Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Urlaub mit dem Auto: Die schönsten Reiseziele für euren Urlaub
Urlaub mit dem Auto: Die schönsten Reiseziele für euren Urlaub

Urlaub mit dem Auto: Die schönsten Reiseziele für euren Urlaub

Ihr plant euren Urlaub, wollt aber nicht unbedingt fliegen? Es gibt viele Gründe, die für einen Urlaub mit dem eigenen Auto sprechen. Aber wo findet ihr lohnende Ziele für so eine Reise? Wir stellen euch unsere liebsten Urlaubsziele vor, in die ihr mit eurem eigenen Auto reisen könnt.

Inhaltsverzeichnis

Urlaub mit dem eigenen Auto am Meer

Urlaub mit dem eigenen Auto in den Bergen oder am See

Urlaub mit dem eigenen Auto am Meer

Für viele von euch soll es im Sommerurlaub an den Strand gehen. Es ist ja auch sehr erholsam, wenn man faul in der Sonne liegen kann und nicht ständig das Gefühl hat was zu verpassen. Hier ein paar Vorschläge für einen Urlaub am Meer:


 

1. Die polnische Ostseeküste – Kultur und viel Natur

Unser östliches Nachbarland bietet immerhin ca. 500 Kilometer an Sandstränden. Von Berlin aus erreicht ihr Stettin in zwei und die Danziger Bucht in circa sechs Stunden. Die meisten Strände sind durch wild-romantische Dünenlandschaften vom Landesinneren getrennt.

Stawa Mlyny Polen

Im polnischen Teil der Insel Usedom liegt Swinemünde, ehemals eines der Kaiserbäder, das über eine Strandpromenade mit den deutschen Orten Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck verbunden ist. Ein vor allem bei Familien sehr beliebter Badeort ist Międzyzdroje auf der Insel Wollin. Etwas weiter östlich an der Pommerschen Bucht liegt der beliebte Badeort Kolobrzeg, eine Kurstadt mit historischer Altstadt, die originalgetreu wieder aufgebaut wurde. Hier findet ihr auch ein breites Sportangebot.

Im Słowiński-Nationalpark bei Leba könnt ihr eine einzigartige Dünenlandschaft zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Auf der Halbinsel Hel in der Danziger Bucht finden Kiter und Taucher ideale Voraussetzungen für ihren Sport ganz in der Nähe der ehemaligen Hansestadt Danzig.

Danzig

In dieser Region liegt auch Polens wohl bekanntestes Seebad, Zoppot. Diesen Ort nennt man auch die „Sommer-Hauptstadt Polens“. Das abwechslungsreiche Nachtleben macht diesen Ort auch bei jungen Urlaubern sehr beliebt.

Wer Ruhe und Natur liebt, sollte den etwas weiteren Weg nach Masuren fahren. Hier gibt es viele kleine Dörfer zu entdecken. Als Badeort empfiehlt sich Krynica Morska (ehemals Kahlberg), das schon fast an der russischen Grenze liegt.

Die polnische Ostseeküste hat für jeden etwas zu bieten und ein Urlaub hier ist dank günstiger Preise noch sehr erschwinglich. Überzeugt euch von den günstigen Hotelpreisen in Polen am besten selbst auf 5vorFlug.de 😉

Unser Lesetipp: Urlaubsguide für Polen

2. Dänemark – das Land der Inseln

Auch unser nächster Tipp liegt an und in der Ostsee. Dänemark ist bekannt für seine hyggeligen Wohlfühlorte und lange Sandstrände, die sich hinter Dünen verbergen. Doch Dänemark hat noch so viel mehr zu bieten und es lohnt sich, es mit einem Auto zu erkunden. Von Hamburg aus seid in ihr in etwa drei Stunden in Odense auf der Insel Fünen. In dieser Inselwelt findet ihr viel Natur und Kultur. Ein Netz aus fast 1.200 Kilometern an Radwegen macht es euch leicht die Region zu erkunden.

Nur 4 Autostunden von Hamburg liegt Dänemarks zweitgrößte Stadt Aarhus. Die ideale Kombination eines Städtetripps mit Badeverlängerung. Im Hinterland erwartet euch eine hügelige Landschaft mit vielen Seen. Beliebte Urlaubsorte zum Baden sind Odder, Horsens, Juelsminde oder die vorgelagerte Insel Samsǿ, die unverfälschte Natur und malerische Dörfer bietet.

Haus-in-Dänemark

In Nordseeland, nur eine Autostunde von Kopenhagen und fünf von Hamburg, liegt die dänische Riviera, deren Strände als besonders kinderfreundlich bekannt sind. Hier am Kattegat findet ihr Traumstrände mit glasklarem Wasser und einladende Promenaden. Sehenswert ist hier der UNESCO Global Geopark Odsherred, auch Dänemarks Gemüsegarten genannt. Ein besonderes Spektakel ist das Sandskulpturen Festival in Hundested. Faszinierend, was man so Alles aus Sand machen kann!

Die letzte dänische Insel, die wir euch ans Herz legen wollen, ist acht Stunden Fahrt von Hamburg entfernt. Die Sonneninsel Bornholm bietet an ihrer ca. 141 Kilometer langen Küste Traumstrände und lebendige, malerische Küstenorte. Ein Paradies für Familien, Gourmets und Sportler.

3. Texel – Holländische Insel im Wattenmeer

Unsere nächstes Urlaubsziel mit eigener Anreise liegt in der Nordsee. Die Insel Texel bietet insgesamt 30 Kilometer Sandstrand und ist von Köln aus in ca. 5 Stunden zu erreichen. Die Ostküste der Insel liegt im Wattenmeer und damit habt ihr auch gleich schon den ersten Ausflugstipp: Bei Ebbe könnt ihr durch das Watt wandern und die einzigartige Tierwelt bestaunen.

Strand-auf-Texel

Mit etwas Glück trefft ihr dabei auch auf Seehunde. Geführte Touren werden vom Zentrum Ecomare angeboten. In diesem Zentrum gibt es auch eine Seehundauffangstation, in der kleine Waisen oder kranke Tiere wieder aufgepäppelt werden, bevor sie zurück in die Freiheit dürfen.

Im Westen der Insel, auf der dem offenen Meer zugewandten Seite, liegt der De Duinen Nationalpark. Den erkundet ihr am besten mit dem Fahrrad. Faszinierende Dünenlandschaften wechseln mit Wäldern und Strand. Wenn ihr Lust auf einen gesunden Snack bekommt, radelt ihr im Anschluss zum Selbstbedienungsgarten, wo ihr Beeren und Obst selbst pflücken dürft.

Eine weitere Attraktion für Kinder ist der Schafbauernhof Rozenhout. Dort kuschelt ihr im Streichelzoo mit süßen Lämmern. Bei der Wahl des Urlaubsortes auf der Insel empfehlen wir euch De Koog. Das ist der einzige Ort, der direkt am Strand liegt.

4. Istrien – Kroatiens grüne Halbinsel

Ihr wollt lieber mediterranes Flair am Mittelmeer genießen? Dann könnt ihr von München aus in circa 6 Stunden auf die kroatische Halbinsel Istrien fahren. Wunderschöne Strände mit Wäldern, die oft an diese heranreichen und eine Vielfalt an Kultur und Natur werden euch hier geboten.

►►► Istrien hat für jeden etwas zu bieten. Kinder werden die vielen Wasserparks lieben und die ganze Familie kann hier wunderbare, aktive Ferien verbringen.

So erkundet ihr in Pula eine römische Arena und andere Sehenswürdigkeiten und habt eine große Auswahl an Badebuchten mit Kiesstrand. An der Ostküste der Halbinsel liegt der romantische Ferienort Rabac, wo Familien flach abfallende Strände finden.

Eine der schönsten Städte Kroatiens befindet sich in Rovinj. In der historischen Altstadt findet ihr abends Unterhaltung in Bars und Kneipen. Entspannte Strandtage verbringt ihr am Goldenen Kap, einem der schönsten Strände Kroatiens. Auf sportliche Aktivitäten müsst ihr hier auch nicht verzichten.

Naturliebhaber kommen in der Umgebung des Städtchens Vrsar voll auf ihre Kosten. Das Naturschutzgebiet Limskifjord bietet eine Vielzahl an Rad- und Wanderwegen. Viele der Strände rund um die historische Stadt sind mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Allerdings bestehen sie, wie die meisten andern Strände Istriens auch, aus Kieselsteinen oder Felsplateaus.

Etwas weiter nördlich liegt Poreč, eine Stadt, die schon mehrfach für ihr touristisches Angebot ausgezeichnet wurde. So findet ihr an den Stränden auch ein abwechslungsreiches Sportangebot. Noch ein Stück weiter Richtung slowenische Grenze liegt das Fischerdorf Novigrad, das noch ein Geheimtipp ist.

Ihr wollt lieber einen anderen Teil Kroatiens erkunden? Unsere Kroatien-Tipps liefern euch die nötige Inspiration für eure Urlaubsplanung!

5. Budva in Montenegro – Geheimtipp an der südlich Adria

Unser letzter Tipp für einen Urlaub am Mittelmeer ist zwar etwas weiter entfernt, aber wenn ihr die Reise mit einer Zwischenübernachtung (unser Tipp Slowenien, dazu später mehr) plant, kann schon die Anreise zum Urlaub werden. Von München aus fahrt ihr etwas über 13 Stunden, um nach Montenegro zu kommen. Allen Meeresliebhabern möchten wir ganz besonders einen Urlaub im Budva Hotel in Budva ans Herz legen.

Budva-in-Montenegro

Vor Ort erwarten euch traumhafte Buchten mit einsamen Stränden und eine wunderschöne historische Altstadt, die zu den schönsten in Montenegro zählt. Mit eurem eigenen Wagen könnt ihr auch die vielen Sehenswürdigkeiten des Landes erkunden. Die Tara-Schlucht ist der größte Canyon Europas, ideal zum Rafting. Die gesamte Schlucht ist ca. 78 Kilometer lang und bis zu 1.600 Meter tief. Sie ist Teil des Durmitor Nationalparks, in dem auch der höchste Berg Montenegros, der Bobotov Kuk, liegt. Im Park gibt es unzählige Wanderwege für jeden Anspruch.

Etwas näher an Budva liegt der Lovćen Nationalpark mit einer spektakulären Berglandschaft. Ein anderes UNESCO-Weltnaturerbe ist die Bucht von Kotor, gleichzeitig der längste Fjord des Mittelmeers und ein hervorragendes Segelrevier.

Nach langen und entdeckungsreichen Tagen, könnt ihr diese mit einem Bummel in der Altstadt von Budva beenden. Ein Highlight im Sommer bildet das Sea DANCE Festival am Strand von Buljarica. Ende August treffen sich hier tausende junge Leute am Strand, um zu den Klängen der bekanntesten DJs der Welt zu tanzen.

Ihr seht also, dass sich die weite Anreise durchaus lohnt. Euch erwartet euch eine extrem abwechslungsreiche Destination, die noch zu den Geheimtipps zählt.

Urlaub mit dem eigenen Auto in den Bergen oder am See

Ihr seid nicht so die Fans vom faulen Strandleben und bevorzugt Berge, Natur und einen aktiven Urlaub? Dann haben wir hier ein paar Tipps für euch:


 

1. Das Riesengebirge in Tschechien – Ruhe und Natur

Das erste Gebirge, das wir euch vorstellen möchten, ist nur gute drei Stunden Fahrt von Dresden entfernt. Das Riesengebirge ist ein Mittelgebirge an der tschechisch-polnischen Grenze. Der höchste Berg ist mit 1.600 Metern die Schneekoppe.

Schneekoppe im Riesengebirge in Polen

Auch wenn die Berge nicht so hoch sind wie in den Alpen, so erwartet euch eine einzigartige Landschaft mit steilen felsigen Gipfeln und klaren Bergseen. Der komplette Gebirgszug ist heute ein Nationalpark. In der Nähe des Ortes Spindlermühle befindet sich die Quelle der Elbe. In vielen Orten trefft ihr noch auf Zeugnisse aus der Zeit, als die Region Teil des Deutschen Reichs bzw. von Österreich-Ungarn war. Im polnischen Szklarska Poręba (früher: Schreiberhau) könnt ihr zum Beispiel viele Ferienvillen reicher Familien aus der Gründerzeit bewundern.

Der Ort Spindleruv Mlyn (Spindlermühle) ist ein beliebter Wintersportort. Auch im Sommer ist der Ort das ideale Ziel für Outdoorfans. Es gibt Rad- und Wanderwege für jeden Anspruch am Fuß der Schneekoppe. Aber passt auf, dass euch Rübezahl der Hüter des Gebirges nicht vom Weg abbringt. Unterwegs gibt es viele Bergbauden (Almhütten), die zu einer Rast einladen. Nach einem actionreichen Tag könnt ihr im Aquapark Spindl entspannen.

Nicht weit davon entfernt liegt Harrachov (Harrachsdorf). Hier bieten eine Sommerrodelbahn, ein Kletterpark und ein Kinderpark Spaß für Groß und Klein. Für weitere Abwechslung sorgen ein Golfplatz und eine Pferderanch.

Die Urlaubsregion, in der schon Goethe seine Ferien verbrachte, hat also sehr viel zu bieten und eignet sich hervorragend für Familien mit einem begrenzten Reisebudget. Da Tschechien so nah an Deutschland ist, eignet es sich auch hervorragend für einen Kurzurlaub. Unsere Angebote dafür findet ihr auf 5vorFlug.de.

2. Bovec in Slowenien – Perle der Julischen Alpen

Von München aus seid ihr in etwa vier Stunden in dieser atemberaubenden Bergkulisse, die direkt an der Grenze zu Italien und nur ca. 30 Kilometer von Kärnten entfernt liegt. Manche Ortsteile von Bovec liegen im Triglav Nationalpark, übrigens der einzige in Slowenien. In dieser beeindruckenden Umgebung verbringt ihr einen actionreichen Urlaub. Das Sportangebot reicht von Wandern und Mountainbiken über Canyoning und Rafting bis hin zu Gleitschirmfliegen.

Slowenien-Alpen

Vor allem das Soca-Tal bietet euch hierfür ideale Bedingungen. Auf den Erlebnisberg Kanin führt eine Seilbahn, sodass ihr auch mit Kindern auf den Berg kommt und das Panorama bewundern könnt. Wenn es mal etwas ruhiger sein soll, bietet die Region eine Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie das Kloster Kostanjevica.

Von Bovec aus sind auch die restlichen Sehenswürdigkeiten des Landes schnell erreicht. So solltet ihr unbedingt die Höhle in Postojna, ein ca. 20 Kilometer langes System aus Tropfsteinhöhlen, gesehen haben. Postkartenidylle findet ihr am Bleder See mit der berühmten Kirche auf einer Insel. Pferdeliebhaber machen einen Abstecher nach Lipica zum Gestüt, auf dem die berühmten weißen Pferde gezüchtet werden.

Berühmt ist Slowenien aber auch für seine vielen Thermalquellen. Ein ganz heißer Tipp ist zum Beispiel die Therme Oilimia in Podčetrtek. Und wenn euch der Sinn nach einem Tag am Meer steht, seid ihr schnell in Portorož, wo ihr einen Strand samt wunderschöner Promenade vorfindet.

Slowenien, das grüne Herz Europas, hat also wirklich für jeden etwas zu bieten. Romantisch, sportlich aber niemals überlaufen, eben ein tolles Urlaubsland.

3. Tirol in Österreich – das Herz der Alpen

Von München aus seid ihr in etwa zwei Stunden mittendrin in der wirklich atemberaubenden Bergwelt dieses österreichischen Bundeslandes. Ortsnamen wie Kitzbühel, Sölden, Ischgl und Mayrhofen bringen die Augen eines jeden Wintersportlers zum Leuchten.

Pragser Wildsee

Aber habt ihr schon mal darüber nachgedacht, hier euren Sommerurlaub zu verbringen? Wenn ihr gerne Baden im klaren Bergsee und Wandern in beeindruckender Bergkulisse verbinden wollt, empfiehlt sich der Achensee für euch. Von hier aus seid ihr schnell im Naturpark Karwendel mit seinen über 2.000 Meter hohen Gipfeln. Eines der schönsten Täler, dieses Parks, das Rißtal erreicht ihr nur über Deutschland. Am Ende dieses Tals liegt das Almendorf Eng.

Auf der Ehrwalder Alm wandert ihr mit Blick auf die Südseite der Zugspitze. Eine wunderschöne Wanderroute für Familien findet ihr im Kaisertal bei Kufstein. Saftige, grüne Almwiesen mit grasenden Kühen und dem Geläut der Kuhglocken als einzige Geräuschkulisse, ja das klingt nach Klischee, aber so ist Tirol.

Auf euren Wanderungen kommt ihr zu urigen Berghütten, wo ihr rasten könnt. Panoramablick inklusive. Tirol hat aber mehr zu bieten als einzigartige Natur. Die Landeshauptstadt Innsbruck bietet eine barocke Altstadt mit sehr viel Flair. Im kleinen Kitzbühel trifft sich der Jet-Set.

Den ganzen Sommer über finden in den Orten traditionelle Feste statt. Fans der herzhaften Tiroler Küche sollten im September nach St. Johann in Tirol zum Knödelfest. Dort könnt ihr unzählige Variationen von herzhaft bis süß verkosten.

Vor allem die kurze Anreise aus Deutschland macht das österreichische Bundesland für euren Urlaub attraktiv. Es gibt so viel zu entdecken in diesem Paradies.

4. Allgäu – Bilderbuchlandschaft im Süden Deutschlands

Aber auch in Deutschland gibt es eine Region mit großartiger Bergkulisse und vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten. Das Gebiet erstreckt sich vom Ostufer des Bodensees bis nach Füssen. Somit habt ihr auch hier die Möglichkeit einen aktiven Urlaub mit erholsamen Badetagen am See zu kombinieren.

In Städten wie Kempten, Kaufbeuren oder Füssen könnt ihr durch belebte, historische Ortskerne bummeln. Jeder kennt zumindest Fotos des Schlosses von Neuschwanstein bei Füssen und somit die bekannteste Attraktion des Allgäus. Es gibt aber noch sehr viel mehr Schlösser und prachtvolle Klöster zu besichtigen.

In dieser ländlichen Region wird Familienurlaub groß geschrieben. Für eure Kinder wird ein Urlaub auf einem Bauernhof zum echten Abenteuer. Natürlich findet ihr hier eine große Auswahl an Wanderwegen. Wenn ihr viel Zeit habt, könnt ihr zum Beispiel die gesamte Region auf dem Fernweg Wandertrilogie Allgäu in 54 Etappen kennenlernen. Das sind genug Wanderwege für mehrere Urlaube.

Allgäu im Sommer

Natürlich eignet sich so eine beschauliche Landschaft auch hervorragend um in einem Wellnesshotel mal wieder richtig zu entschleunigen und sich selbst etwas Gutes zu tun. Das Angebot an Hotels mit Wellnessoasen ist riesig. Gerade Oberstdorf hat sich als heilklimatischer Urlaubsort das Thema Gesundheit auf die Fahnen geschrieben. Hier und an 20 weiteren Orten findet ihr auch hervorragende Golfplätze.

Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. So in etwa hat es ein gewisser Herr Goethe auf den Punkt gebracht.

5. Gardasee – La Dolce Vita in den italienischen Bergen

Böse Zungen behaupten ja, dass der Gardasee in den Südalpen das Wohnzimmer der Münchner sei. Kein Wunder, denn man erreicht ihn in 5 Stunden. Der See ist umgeben von hohen Bergen, die sich nach Süden öffnen und so die Wärme aus der Po-Ebene einfangen.

Im Norden finden Wassersportler und vor allem Kiter ideale Bedingungen, während der mediterrane Süden von Weinbergen und Zitronenhainen geprägt ist. Am Gardasee verbringt ihr einen aktiven Urlaub mit Wandern, Mountainbiken und Klettern.

Neben viel Natur könnt ihr hier auch ein reiches kulturelles Erbe erkunden. In Sirmione am Südende des Sees gibt es zum Beispiel römische Ruinen zu besichtigen. Dank der Seilbahn auf den Monte Baldo, könnt ihr mit der ganzen Familie das Bergpanorama bei einer Wanderung bestaunen. Im botanischen Garten an diesem Berg, erfahrt ihr, warum er auch der Garten Europas genannt wird. Dieser Berg ist auch ein beliebter Startplatz für Gleitschirmflieger.

gardasee

Ein Highlight für alle Kinder ist der Vergnügunsgspark Gardaland, immerhin einer der ältesten Themenparks in Italien. Was ihr aber keinesfalls auslassen solltet, wenn ihr hier Urlaub macht, ist ein Ausflug nach Verona. Die mittelalterliche Stadt ist Schauplatz einer der bekanntesten Liebesgeschichten der Literatur. An der Casa di Giuletta könnt ihr den Balkon sehen, von dem aus Julia ihren geliebten Romeo angeschmachtet hat.

Auch wenn es am Gardasee zuweilen recht voll ist, lohnt sich ein Urlaub in dieser wunderschönen Region. Sie ist das perfekte Ziel für euren Urlaub mit dem eigenen Auto und eine Kombination aus Bade- und Aktivurlaub. Die passenden Hotels für den Gardasee findet ihr auf 5vorFlug.de.

6. Elsass – deutsche Geschichte und französisches Lebensgefühl

Die letzte Destination, die wir euch heute vorstellen wollen, liegt gleich westlich des Rheins. Von Stuttgart aus erreicht ihr die größte Stadt der Region, Straßburg, in ca. 2 Stunden. Die wunderschöne Altstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern könnt ihr zu Fuß oder aber bei einer gemütlichen Schifffahrt erkunden. Sehenswert ist auch das Europaviertel mit dem Europäischen Parlament als Zentrum. Nördlich von Straßburg entdeckt ihr eine ursprüngliche Landschaft mit vielen kleinen Dörfern. Diese Region ist bekannt für ihr buntes Steingutgeschirr, dass hier in vielen Töpfereien hergestellt wird.

Fachwerkhäuser im Elsass

Zwischen der Rheinebene und den Gipfeln der Vogesen gibt es so viele Burgen wie sonst nirgendwo in Europa. Beim Besuch dieser Kulturgüter erfahrt ihr sehr viel über die wechselhafte Geschichte des Elsass. Diese Burgen, die bekannteste ist die Haut Koenigsbourg in Orschwiller, passiert ihr, wenn ihr über die Elsässische Weinstraße von Thann nach Marlenheim fahrt. Eine romantische Fahrt durch Weinberge und viele charmante Weindörfer. Der Wein ist der Stolz der Region und wird mit vielen Festen, vor allem im Herbst gefeiert.

Das Maskottchen des Elsass ist der Storch. Viele Häuser in den Dörfern sind mit Storchennestern gekrönt. Eine weitere Stadt, die ihr hier besuchen solltet ist Colmar mit seinen historischen Fachwerkhäusern in der Altstadt. Nach einem langen Tag voller Erkundungen lohnt der Besuch einer typischen Winstub, um die köstlichen Spezialitäten der Gegend zu verkosten.

Das Elsass ist eine wunderbare Urlaubsdestination für alle, die einen ruhigen und genussvollen Urlaub verbringen wollen. Die perfekte Mischung aus deutschen und französischen Einflüssen. Besonders empfehlen können wir euch übrigens eine Reise entlang der Elsassischen Weinstraße – die perfekte Weinreise wie wir finden! Top Hotels für das Elsass findet ihr auf 5vorFlug.de.

Damit euer Urlaub schon im Auto anfängt: Tipps für eine enspannte Autofahrt in den Urlaub

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen