Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Urlaub in Frankreich: Reisetipps und Regionen
Urlaub in Frankreich: Reisetipps und Regionen

Urlaub in Frankreich: Reisetipps und Regionen

Frankreich ist ein beliebtes Urlaubsland. Unser Nachbar jenseits des Rheins überzeugt durch eine atemberaubende Vielfältigkeit, die sich aus weitläufigen Küsten, schroffen Gebirgen und malerischen Blumenfeldern zusammensetzt. All das führt dazu, dass sich in Frankreich ein erholsamer und zugleich abwechslungsreicher Urlaub ganz nach dem eigenen Geschmack verbringen lässt. Was ihr bei der Reiseplanung für euren Frankreichurlaub alles beachten solltet, verraten wir euch in unseren Reisetipps für Frankreich.
 
Inhaltsverzeichnis

1. Frankreich Reisetipps: Hilfreiche Informationen rund um euren Frankreichurlaub

Anfahrt und Fortbewegung: Deutschland grenzt im Südwesten unmittelbar an Frankreich, weswegen sich das Urlaubsland problemlos mit dem eigenen Auto erreichen lässt. Alternativ dazu bietet sich eine Fahrt mit dem Bus oder Zug an. Es bestehen regelmäßige Verbindungen, weshalb sich die Urlaubsreise nach Frankreich flexibel planen lässt. Besonders schnell seid ihr mit dem Flugzeug am Ferienziel. Internationale Flughäfen verteilen sich über das gesamte Land. Vor Ort ist in Großstädten das öffentliche Verkehrsnetz ebenfalls hervorragend, sodass ihr ohne Schwierigkeiten zu den Sehenswürdigkeiten gelangt. Für eher ländliche Regionen empfehlen wir euch, ein Fahrrad oder Auto zu mieten und damit die Umgebung zu erkunden.

Eiffelturm Paris

Das Symbol schlechthin für unser Nachbarland: Der Eiffelturm in Paris

Klima: Hinsichtlich des Klimas in Frankreich lassen sich nur schwer allgemeingültige Aussagen treffen, da im Südosten ein Mittelmeerklima und in den Bergen ein kühles alpines Wetter vorherrscht. Im Inneren des Landes sind die Temperaturen zumeist mild und gemäßigt, während an der Atlantikküste oft ein Wind weht und es im Sommer sehr sonnig ist. Im Winter kann es in den Küstengebieten verstärkt zu Regenfällen kommen, wohingegen es in den Hochlagen schneit. Welche Bekleidung in euren Koffer gehört, hängt somit entscheidend von der Jahreszeit und der Urlaubsregion ab.

Praktische Hinweise: Um beispielsweise die E-Mails zu checken oder Freunden einen Urlaubsgruß zu schicken, könnt ihr euch in größeren Städten an vielen Plätzen ins WLAN einwählen. In der Regel verfügen auch Hotels über Wlan. Weit draußen auf dem Land müsst ihr mit Funklöchern rechnen, wobei die Netzabdeckung vergleichsweise sehr gut ist. Sollten Smartphone, Tablet oder Laptop Energie benötigen, könnt ihr den Netzwerkstecker in die Steckdose stecken. Flachstecker lassen sich in Frankreich ohne Schwierigkeiten nutzen. Die Netzspannung beträgt wie in Deutschland 220 Volt.

Angebote für euren Frankreich Urlaub bekommt ihr auf 5vorFlug.de

2. Frankreich Reisetipps: Für jeden die passende Urlaubsregion in Frankreich

Leben wie Gott in Frankreich. Dieses Sprichwort kennt wohl jeder. Es steht dafür, dass einem an nichts mangelt und man das Leben in vollen Zügen genießen kann. Das trifft auf Frankreich perfekt zu, denn Frankreich hat einfach alles, um einen entspannten und abwechslungsreichen Urlaub zu verbringen. Neben majestätischen Gebirgswelten verfügt Frankreich über malerische Küstenlandschaften. Die schönsten Urlaubsregionen, möchten wir euch im Folgenden vorstellen. Eines können wir euch aber schon jetzt versprechen: Egal welche Art von Urlaub ihr verbringen möchtet, in Frankreich gibt es die passende Region dazu! Wollt ihr euch perfekt für euren Frankreich-Urlaub vorbereiten und wissen, was außer dem „Savoir Vivre“ noch typisch französisch ist? In unserem Beitrag zu „Das ist typisch Frankreich“ erfahrt ihr es.


 

Die Französischen Alpen

Märchenhafte, tief verschneite Alpenlandschaften im Winter und reizende Naturkulissen im Frühjahr und Sommer erwarten euch in den Französischen Alpen. Dieser höhenmäßig bedeutendste Teilabschnitt der imposanten Alpengebirgskette liegt in den Regionen zwischen Auvergne-Rhône-Alpes und Provence-Alpes-Côte d’Azur. Die nördlichen Gebiete der Französischen Alpen umfassen Haute-Savoie, Savoie und Isére. Hier in den Savoyer Alpen, unterhalb des 4810 m hohen Mont Blanc, dem höchsten Gipfels der Alpen und Westeuropas, befindet sich das weltweit hoch geschätzte französische Skigebiet Chamonix. Der Ort hält exzellente Bedingungen für Schneeschuhwandern, Snowboarding und Skifahren bereit. Im Sommer lädt die atemberaubend schöne alpine Wiesen- und Waldlandschaft zu Wanderungen entlang der besten Trails zu den reizenden Seen Lake Annecy und Lake Le Bourget bereit. Von hier aus kommt ihr mit der Seilbahn auf die 3842 m hohe Aiguille du Midi. Auf dem Aussichtsplateau bietet sich euch der herrlichste Panoramblick auf die alpinen Höhen und Täler. Außerdem könnt ihr hier, beinah auf Augenhöhe mit den majestätischen Giganten der Alpen, das weltweit höchst gelegene Museum „L’Espace Vertical“ besichtigen. Einfach sensationell! In Chamonix, Haute-Savoi, dem Austragungsort der ersten Olympischen Winterspiele im Jahre 1924, schlägt das Herz des französischen Skisports. Versäumt auf keinen Fall einen Besuch im „Chamonix Alpine Museum“, das im Chamonix Palast untergebracht ist und mit zahlreichen interessanten Fakten und Informationen Besuchern einen Einblick in die geologische und gesellschaftliche Entwicklungsgeschichte von Chamonix bietet. Euren Urlaub in den Französischen Alpen solltet ihr mit einem Aufenthalt am bildschönen Genfer See krönen und die Städte Thonon-Les-Bains und Evian-Les-Bains besuchen.

Skifahrer auf dem Montblanc

Nicht nur für Skifahrer ein super Reiseziel: Der Montblanc in den französischen Alpen

Provence

Überwältigende mediterrane Landschaftsstriche, historische Städte, faszinierende UNESCO Weltkulturorte und traditionelle kulinarische Highlights erwarten euch in der Provence. Allein schon der Name der Region wird augenblicklich mit Bildern von herrlich blühenden Lavendelfeldern, Sonnenschein, idyllischen Dörfern und einer zauberhaften Naturkulisse in Verbindung gebracht. Berühmte Städte wie Avignon, die Universitätsstadt Aix-en-Provence, Ales und Nîmes gehören zu dieser faszinierenden Region. Das eigentliche Gebiet der Provence befindet sich in den Departements Gard, Vaucluse, Var und Bouches-du-Rhône. Ihr habt Lust auf ausgiebiges Naturwandern? Das Hochplateau von Vaucluse ist mit seiner aufregenden Höhenlandschaft, den kühnen Wanderwegen und pittoresken Bergdörfern ein absolutes Highlight auf eurer Reise durch die Provence. Die Vielfalt der Provence präsentiert sich euch auch auf vorzüglichen Wanderpfaden in der Rhône-Delta Ebene von Camargue, bei Natur- und Kutschführungen durch das naturgeschützten Sumpfgebiet von Marais du Vigueirat oder im 1000 m hohen Luberon Gebirge.

Côte d’Azur

Endlich Zeit für die langersehnten Ferien an der Côte d’Azur? Diese beliebte französische Urlaubsregion wird von der atemberaubend schönen Küstenlandschaft entlang der Französischen Riviera dominiert, die sich von Menton nahe der italienischen Grenze bis nach Saint-Tropez ausbreitet. Es lohnt sich, wenn ihr euren Riviera Aufenthalt in der stillen, romantischen Küstenstadt Menton beginnt, die mit ihrem ausgeprägten italienischen Flair und dem hübschen, die Stadt überragenden Glockenturm der Kathedrale Saint-Michel fasziniert. Lasst euch von der entspannten Atmosphäre am Plage du Soleil verwöhnen und bewundert die subtropische Pflanzenvielfalt, die im Mikroklima Mentons besonders gut gedeiht. Der märchenhaft auf einem üppig grünen Hügel gelegenen Ort Éze ist ein Ausflugsziel der besonderen Art. Hier könnt ihr die wunderbar erhaltenen mittelalterlichen Steinbauten und eine traumhafte Aussicht bestaunen. Weiter geht es über die Fürstenstadt Monaco und das sonnenverwöhnte Nizza nach Cagnes-sur-Mer, Antibes, der Prominentenstadt Cannes bis Saint-Tropez mit seinem charmanten Yachthafen und der über der Küstenstadt thronenden, imposanten Zitadelle.

Cassis an der Cote d'Azur

Entspannung pur erwartet euch in Cassis an der Côte d’Azur

Normandie

Die Normandie befindet sich in der norwestlich von Paris gelegenen Region unterhalb der Seine (Haute-Normadie) und erstreckt sich bis zum Ärmelkanal (Basse-Normandie). Gewaltige Kreidefelsen säumen die endlos lange Küstenlinie der Normandie. Die schneeweißen Strände machen die Region zu einem hervorragenden touristischen Hotspot für den ultimativen Aktivurlaub, für romantischen Ferien oder einen Familienurlaub mit Kindern. Auch Kulturinteressierte kommen in den historischen Städten Cherbourg, Caen sowie Le Havre voll auf ihre Kosten. Hier könnt ihr zahlreiche überwältigende Sakralbauten bewundern. In Caen warten sensationelle Sehenswürdigkeiten wie die eindrucksvolle „Männerabtei von Saint-Étienne“ und die wunderschöne „Frauenabtei von Sainte-Trinité“ darauf, von euch entdeckt zu werden. Das „Caen Memorial Center“ beherbergt interessante Ausstellungen, die die Krieggeschehnisse in der Normandie und den Kalten Krieg dokumentieren. Der in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg errichtete Stadtkern von Le Havre gehört aufgrund seiner architektonischen Gestaltung zum UNESCO Weltkulturerbe. Ein besonderes Highlight ist hier die in den 50er Jahren gebaute „St. Joseph Kirche“. In der weitläufigen und imposanten Landschaft der Normandie trefft ihr auf charmante Schlösser, Burgen und Klosteranlagen. Vor allem werdet ihr aber bei der atemberaubend schönen Klosterinsel „Mont Saint Michel“ mit seiner spektakulären mittelalterlichen Benediktinerabtei Saint-Michel ins Staunen kommen- sie ist schließlich zurecht die Top Sehenswürdgkeit der Normandie und Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

Elsass

Das Elsass ist ein nordöstliches Gebiet Frankreichs und grenzt im Norden und Osten an Deutschland, im Süden trifft es auf die Schweiz. Eingebettet zwischen dem Rhein und den Vogesen bietet die Region faszinierende Landschaftsstriche, die von romantischen Weinbergen, wunderschönen Tälern, idyllischen Dörfern und faszinierenden Städten wie die elsässische Hauptstadt Straßbourg, Mülhausen und das märchenhafte Colmar geprägt sind. Heimelige Fachwerkhäuser mit geschwungenen Giebeln, Burgen, Schlösser und die überwältigend romantische Naturkulisse der herrlichen Weinberge werden euch definitiv faszinieren. Versäumt es nicht, das zu den schönsten französischen Dörfern gehörende Riquewihr zu besichtigen. Der wie aus einem Märchenbuch entsprungene Ort wird euch mit seinen wunderbar erhaltenen Häusern und den Gebäuden aus dem Mittelalter und der Renaissance mit ihren blumenverzierten Vorgärten begeistern. Ein Wanderausflug auf der legendären Elsässischen Weinstraße ist ein Muss in dieser einzigartigen Landschaft, die euch vorbei an charmanten Ortschaften und reizvollen Naturhighlights zu den traditionellen Weingütern der Region führt. Plant einen Besuch in Obernai ein und genießt einen Spaziergang durch die entzückenden Gassen und vorbei an wunderbar erhaltenen Fachwerkhäusern. Entdeckt die unglaublich große Burgenwelt im Elsass und erkundet die Burg Hohkönigsburg in Orschwiller und weitere stattliche Bauwerke wie die Burg Hohenpfirt, die Engelsburg, Burg Girsberg und die Drei Burgen von Eguiseheim.

Fachwerkhäuser im Elsass

Das perfekte Urlaubsmotiv: Die bunten Fachwerkhäuser im Elsass

Champagne

Das landschaftliche und historisch bedeutende Gebiet der Champagne befindet sich im Nordosten Frankreichs und breitet sich auf den Departements Ardennnes, Marne, Haute-Marne und Arbe aus. Die wohl sehenswerteste Stadt in der Champagne ist Reims. Hier solltet ihr unbedingt die drei UNESCO Weltkulturerbstätten, die im Jahre 1211 errichtete gotische „Cathédrale Notre Dame“, die „Basilique Saint-Rémy“ und das „Plais du Tau“, besichtigen. Ein weiteres Sightseeing-Highlight ist Épernay mit seiner imposanten und hoch eleganten „Avenue de Champagne“ sowie das im Jahre 1115 gegründete „Abbaye de Clairvaux Monastery“ in Bayel. Bekannt ist die Region vor allem aufgrund des hervorragenden Champagners, der hier produziert wird. Die Weinberge der Champagne bieten optimale Bedingungen für die drei Rebsorten Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Moinier. Probiert einen „Blanc des Blancs“ oder den exzellenten „Blanc des Noirs“ und überzeugt euch vor Ort selbst von der einzigartigen aromatischen Vollmundigkeit des Champagners.

Loire-Tal

Das märchenhaft schöne Loire-Tal befindet sich im Herzen Frankreichs und breitet sich auf etwa 280 km Länge entlang der Loire aus. Die gesamte zauberhafte Landschaft zwischen Chalonnes-sur-Loire und Sully-sur-Loire, auch als Garten Frankreichs bekannt, ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Kulturlandschaft Bestandteil des UNESCO Weltkulturerbes. Bedeutende Städte wie Orléans, Chinon, Blas, Amboise, Saumur, Montsoreau und Angers zieren das Tal entlang der Loire mit ihren historischen Burgen, prunkvollen Schlössern und formvollendeten prächtigen Sakralbauten. Versäumt bei eurem Frankreich Urlaub nicht, einen Ausflug zur ehemaligen Herzogstadt Burges zu machen. Hier könnt ihr eine der wundervollsten Kathedralen Frankreichs aus dem 12. und 13. Jahrhundert besichtigen: die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende „Cathédrale Saint-Etiénne“. Lasst euch von der landschaftlichen Vielfältigkeit im Loire-Tal beeindrucken und entdeckt die herrlichen Wald- und Seengebiete der „Sologne“, die Kornkammer Frankreichs „Beauce“ und das Herzstück des Loire-Tals, die „Touraine“ auf einer spannenden Radtour durch diese einmalige faszinierende Region. Lasst euch nicht das „Château de Chambord“, das „Château de Chenonceau“ und das „Château de Cheverny“ sowie das „Château de Valencay“ entgehen. Die Schlösser befinden sich in einer spektakulären Naturkulisse aus Waldgebieten und Seen. Doch nicht nur architektonisch sind sie ein absolutes Highlight. Auch ihre entzückenden Park- und Gartenanlagen sind ein wahres Schmuckstück.

Chaumont sur Loire

Ein Ausflug ins Märchenland nach Chaumont sur Loire

Burgund

Die geographische und kulturelle Vielfalt der im Zentrum Frankreichs gelegenen Region Burgund macht diese weltbekannte Landschaft zu einer der interessantesten Gebiete Frankreichs. Burgund kann mit herrlich grünen Hügeln, tiefen Wäldern, sonnengelben Rapsfeldern und absolut sensationellen kulturell-historischen Hotspots aufwarten. Idyllisch gelegene Dörfer, mittelalterliche Ortschaften und Kleinstädte mit ihren romanischen und gotischen Sakralgebäuden sowie bewundernswerten Klöster werden euch beeindrucken. Zahlreiche faszinierende Kirchengebäuden und Klosteranlagen befinden sich in den weltbekannten burgundischen Städten Dijon, Tournus, Cluny und Paray-le-Monial. Besucht die Ortschaft Vézelay, in der ihr zwei bedeutende UNESCO Weltkulturerbestätten bewundern könnt: Die „Romanische Kirche Vézelay“ und die spektakuläre „Zisterzienser Abtei von Fontenay“. Das Burgunderland wird natürlich für seine legendären Weine und die reichen, wohlmundigen kulinarischen Highlights äußerst geschätzt. Genießt das großartige Sortiment an lokalen Spezialitäten und die großartige Auswahl an fantastischen Käsesorten. Eine Tour entlang der Burgunder Weinstraßen bietet sich an, um einige der über 1200 Weingüter in Burgund zu erkunden, die seit dem Jahre 2015 Teil des UNESCO Weltkulturerbes sind. Besonders schön ist die 80 km lange Weinstraße „Route des Grands Crus“, die von Dijon nach Santenay und zu den malerischen Weinanbaugebieten wie Chassagne-Montrachet und Aloxe-Corton führt.

Bretagne

Entdeckt die Bretagne, Frankreichs im Westen gelegene größte Halbinsel an der Atlantikküste! Es erwarten euch idyllische Hafenstädtchen und malerische Fischerdörfer und unzählig viele wunderschöne Buchten. Im Landesinneren findet ihr fabelhafte Burgen, Schlösser und mittelalterliche Ortschaften inmitten einer beinah mystischen Naturkulisse voller funkelnder Flussläufe, legendärer Wälder, schroffer Felsen und smaragdgrüner Hügel. Bedeutende Städte wie Brest, Lorient, Fougéres oder Vannes und Saint-Brieuc sind während eures Urlaubs unbedingt einen Besuch wert. Lasst es euch nicht nehmen, die attraktive Küstenstadt Saint-Malo an der Côte d’Émerode mit ihrem beeindruckenden historischen Altstadtkern zu besuchen. An diesem Ort könnt ihr einen der europaweit größten Gezeitenunterschiede nutzen, um das Fort Nationale aus dem 17. Jahrhundert sowie die beiden vorgelagerten Inseln Grande Bé und Petit Bé zu Fuß zu erreiche – definitiv ein fantastisches Highlight auf eurem Bretagne-Urlaub und bei bis zu 12 m Unterschied zwischen Niedrigwasser und Hochwasser eine einzigartige Erfahrung. Versäumt nicht, auf der Insel Grand Bé die historische Grabstätte des französischen Schriftstellers Francois-René de Chateaubriand zu besichtigen. In der Hauptstadt der Bretagne Rennes könnt ihr einen ausgiebigen Stadtspaziergang durch die Alt- und Neustadt unternehmen. An der „Place de la Mairie“ befinden sich das wunderschöne Rathaus, die eindrucksvolle „Eglise Saint-Sauveur“ und die prächtige Klosterkirche „Notre Dame en Saint-Melaine“. Naturfreunde unter euch werden die herrlichen Naturreservate der Bretagne, wie den „Salzgarten von Sené“, die spektakuläre Landzunge „Sillon de Talbert“ oder das „Pointe du Raz“ mit seinen sensationellen Landspitzen ganz einfach überwältigend finden! Und wer gern auf den Spuren großer Legenden unterwegs ist, sollte es sich nicht nehmen lassen, den „Wald von Paimpont“ und die Seenlandschaft nahe der gleichnamigen Gemeinde im Departement Ille-de-Villaine zu erkunden: Die Sagengestalten König Arthur und Excalibur, Merlin der Zauberer, die Dame des Sees und Ritter Lancelot erwachen in diesem Wald zum Leben. Selbst Merlins Grabstätte, ein abgedeckter Monolithbereich, befindet sich in diesem sybillinischen und geheimnisumwobenen Wald.

Küste der Bretagne

Urlaub abseits des Trubels? In der Bretagne ist das kein Problem!

Périgord

Die im Südwesten Frankreichs gelegene Region Périgord ist von ihrer geschichtsträchtigen Zeit als mittelalterliche Grafschaft stark geprägt. Das relativ kleine Gebiet von Périgord hat sich seit Tausenden von Jahren kaum verändert, befindet sich größtenteils im Departement Dordogne und zählt zu Aquitanien. Fantastische Sehenswürdigkeiten und wundervolle Erlebnisse erwarten euch in diesen einzigartigen Landschaftsstrichen. Im Norden Perigords befindet sich das legendäre „Château de Hautefort“, das idyllisch von unvergleichlich schönen 300 000 m² englischen Garten- und Parkanlagen umgeben ist. Auf euren Entdeckungstouren durch Périgord werdet ihr zahlreiche weitere, stilvoll elegante Schlösser wie das „Château de Losse“ bei Montignac oder das „Château Mon Bazillac“ bestaunen. Die „Chancelade Abbey“ in Chancelade stammt aus dem 12. Jahrhundert und blickt auf die faszinierende Beauronne. Das Stadtbild der Hauptstadt Périgueux ist von seinem fantastischen historischen Altstadtkern und den mittelalterlichen Bauwerken, Straßen und verwinkelten Gassen bestimmt. Ein Glanzlicht ist die „Kathedrale Saint-Front“ mit ihrer ungewöhnlichen Architektur, die von ihrem erstaunlichen Ensemble aus gotischer Bauweise und romanischer Kuppelgestaltung geprägt ist. Wunderbar erhaltene und besonders malerische Dörfer und Ortschaften wie Monpazier, Domme, Saint-Jean-de-Côle, Limeuil, Belvez, Saint-Léon-sur Vézére, Beynac-et-Casenac sowie La Roque-Cageac zählen offiziell zu den schönsten Dörfern Frankreichs und befinden sich in der Landschaft Perigord Noir. Vergesst nicht, euren Besuch im Vézére Tal (Valléy de la Vézére) fest einzuplanen, denn hier habt ihr die einmalige Gelegenheit, prähistorische Meisterwerke in der weltberühmten „Lascaux Höhle“ zu bewundern, die ebenfalls eine UNESCO Weltkulturerbestätte ist. Im selben Tal findet ihr auch die „Grotte de Rouffignac“ mit ihren fantasievollen urgeschichtlichen Darstellungen von Mammuts, Bisons, Pferden, Ziegen und Hirschen.

Korsika

Mit ihren herrlichen Küstenlandschaften und schneebedeckten Gipfeln wird die sonnenreiche Insel Korsika zurecht eine strahlende Perle im Mittelmeer genannt. Charmante Hafenstädtchen entlang der sensationellen Küste, malerische Bergdörfer inmitten einer von spektakulären Höhen und tiefgrünen Wäldern umgebenen Naturkulisse, entzückende Buchten und eine brilliante mediterrane Fauna und Flora bezaubern jeden Korsika-Besucher. Paradiesische Strände wie der „Palombaggia Strand“ bei Porto Vecchio, faszinierende Wasserparks und spannende Erlebnisse erwarten Kinder jeden Alters auf der Insel. Vor allem die geführten Schnorchel- und Kajaktouren werden euren Kindern viel Freude bereiten. Auch eine Fahrt mit der Schmalspurbahn Micheline durch das gebirgige Areal von Corte nach Vizzavona ist ein echtes Highlight und führt nach einer kurzen Wanderung zu imposanten Wasserfällen, Bächen und natürlichen Wasserbecken, die für ein erfrischendes Bad perfekt sind. Lust auf abenteuerliche Aktivitäten? Hier auf Korsika wird Extremsport ganz groß geschrieben. Von Wildwater Kanutouren über Abseiling & Canyoningerlebnissen, Klettertouren bis hin zu herausfordernde Adrenalin- und Extremtouren: Korsika hält für jeden Abenteurer in euch das Richtige bereit. Entdeckt Corte mit seiner bezaubernden Altstadt und der in 400 m Höhe gelegenen Festung, unternehmt Wanderungen im gewaltigen „Bavella Massiv“ und den imposanten „Felsformationen von Calanche“ und bewundert die fabelhaften „Genuesentürme“ aus dem 16. Jahrhundert, die als Schutz- und Warntürme vor Piraten dienten und entlang der Küste Korsikas zu sehen sind.

Strand von Korsika

Glasklares Wasser erwartet euch an den Stränden Korsikas

3. Reisetipps für Frankreich: Die schönsten französischen Städte

Dank der Vielfältigkeit von Frankreich könnt ihr dort ganz nach euren individuellen Vorstellungen den Traumurlaub verbringen. Doch nicht nur die unterschiedlichen Regionen Frankreichs lassen bei Urlaubern keinen Wunsch offen. Auch die französischen Städte bieten viel Abwechslung während eures Frankreich-Urlaubs. Habt ihr nur wenig Zeit, lohnt sich eine Reise nach Frankreich trotzdem. Schließlich ist das Land aufgrund seiner Nähe zu Deutschland prädestiniert für einen Städtetrip. Welche Städte sich hierfür besonders eignen, verraten wir euch hier.


 

Paris

Wer kennt sie nicht, die Stadt der Liebe und der Millionen und Abermillionen Lichter: Stilvoll und majestätisch präsentiert sich Paris dem Besucher, der während seiner Entdeckungstouren auf unzählig viele Attraktionen trifft. Kein Wunder, dass Paris zu den Metropolen mit dem höchsten Touristenaufkommen auf der Welt gehört. Neben dem Eiffelturm, der Basilika Sacré Coeur und dem Arc de Triomphe begeistert die mannigfaltige Kulturlandschaft der französischen Hauptstadt. Sie zählt mehr als 200 Kunstgalerien, 160 Museen und 100 Theater ihr eigen. Außerdem fasziniert die Stadt an der Seine durch ihr einnehmendes Flair. Dieses lässt sich am besten im Rahmen eines Spaziergangs durch die exklusiven Einkaufsstraßen der Modemetropole oder in einem der über 10.000 Restaurants genießen. Oder unternehmt eine Schiffsrundfahrt auf der Seine und erlebt die Stadt der Träume ganz beschaulich aus der Schiffsperspektive. Es versteht sich von selbst, dass ihr als Kunstinteressierte das „Musée de Louvre“, in dem die weltweit prächtigsten Kunstausstellungen untergebracht sind, ganz oben auf eure Checkliste gesetzt habt. Nach dem inspirierenden Louvre-Besuch solltet ihr euren Ausflug nach Versailles unternehmen, um dort das barocke Schloss des UNESCO Weltkulturerbes „Château de Versailles“ mit seinem spektakulärem Interior und den fabelhaften Parkanlagen mit Springbrunnen zu bewundern. Zurück in der Metropole steht noch euer Trip in Richtung Montmatre aus, dem weltweit bekannten Pariser Künstlerviertel mit seinem Künstlerplatz „Place du Tertre“ und dem „Dali Museum“. Um dort die Basilika „Sacré Coeur“ zu besichtigen, geht es allerhand Stufen hinauf, doch die Mühe lohnt sich auf jeden Fall: Von hier aus bietet sich euch ein atemberaubend schöner Blick über Paris und seine versteckten Winkel. Die Stadt aller Städte lässt auch Kinderherzen höher schlagen, denn Paris bietet mit dem Disneyland ein absolutes Highlight für eure Kinder.

►►► Mehr Reisetipps für Paris 

►►► Unsere Top 5 der romantischsten Orte in Paris

Notre Dame de Paris

Einfach romantisch: Eine Bootstour auf der Seine mit Blick auf die Notre Dame de Paris

Nizza

Nizza ist zweifellos die Metropole der Französischen Riviera, das absolute Glanzlicht an der Côte d’Azur. Hier erwarten euch Sonne satt, Sand, Meer und azurblauer Himmel. Lasst es euch nicht nehmen, einen beschaulichen Spaziergang an der wunderschön angelegten, palmenumsäumten „Promenade des Anglais“, der berühmten symbolträchtigen Prachtallee Nizzas zu unternehmen. Bewundert die wunderschönen Belle Epoque Bauten „Villa Masséna“ oder das „Palais de la Méditerranée“ und lasst euch von der brillianten Atmosphäre verführen. Erkundet die fabelhafe Altstadt Nizzas mit ihren herrlichen Gassen und kräftig leuchtenden Häuserfassaden. Shopping wird in Nizza ganz groß geschrieben und ein Einkaufsbummel durch das Stadtzentrum, entlang der „Rue de France“, der „Rue Masséna“ und der Einkaufsmeile „Cours Saleya“ sowie auf einem der reizenden Märkte in Nizza gehört zu jedem Stadtbesuch. Kunstliebhaber unter euch werden die Ausstellungen in den „Musée de Beaux-Arts“, das „Musée Matisse“ und das „Musée Message Biblique Marc Chagall“ zu schätzen wissen. Lasst es euch nicht nehmen, den „Parc de la Colline du Château“ (Castle Hill Park) zu erkunden, eine wahre Oase des Grünen und der Wasserspiele, die über der Stadt thront und einen fantastischen Panorama Blick bietet.

Cannes

Glanz und Exklusivität sind absolute Schlüsselwörter für die Weltstadt Cannes. Die legendäre Metropole an der Französischen Riviera liegt direkt im „Golfe de la Napoule Bay“ und ist nicht nur ein touristischer Hotspot, sondern auch beliebter Treffpunkt für internationale Stars und Prominenz aus aller Herren Länder. Die von Palmen gesäumte 2 km lange Flaniermeile „Boulevard de la Croisette“ steht im Mittelpunkt des öffentlichen Geschehens im ruhmreichen Cannes und wird von berühmten Gebäuden wie dem „Palais des Festivals et des Congrés“ geschmückt. Überfüllte Yachthäfen am „View Port“, private Strände, luxuriöse Limousinen und mondän anmutende Belle Epoque Bauten tragen zur glanzvollen Ausstrahlungskraft Cannes bei. Die prestigeträchtigen internationalen Filmfestspiele sind ein echter Magnet, durch die sich die Stadt eine global anerkannte Reputation zur Förderung der Filmkunst erworben hat. Entdeckt Le Suquet, die Altstadt von Cannes und ein ehemaliges Fischerdorf, das sich auf dem Hügel Mont Chevalier befindet. Besichtigt hier die alte „Eglise du Suquet“ und den Wachturm „Tour du Mont Chevalier“ aus dem 11. Jahrhundert. Die bedeutendste Kirche in Cannes ist die spätgotische „Notre Dame de l’Éspérance“, deren überwältigend hohe Gewölbegestaltung euch sicher faszinieren wird.

Blick auf Cannes

Genießt das Jet-Set-Leben und die Sonne in Cannes

Lille

Die Stadt Lille ist eine der nördlichsten Städte Frankreichs und malerisch am Fluss Deûle gelegen. Ihre unmittelbare Nähe zur belgischen Grenze macht Lille zu einem perfekten Ausgangspunkt für Ausflüge in die nahegelegenen Metropolen Brüssel, Paris und London. Die Spuren der historischen Grafschaft Flandern sind in Lille deutlich präsent. Die prachtvolle flämische, österreichische und spanische Vielfältigkeit der Architektur der Altstadt demonstriert sich in solch imposanten Bauten wie der „Grand Place“ mit der „Alten Börse“ und dem „Théâtre du Nord“, das „Palais des Beaux Arts“ oder das zum UNESCO Weltkulturerbe ernannte „Rathaus von Lille“ (Hôtel de Ville). Von der Turmspitze des Rathauses habt ihr einen atemberaubender Blick über die märchenhafte Stadt und ihre herrliche Umgebung. Unternehmt einen Spaziergang entlang dem „Boulevard de la Liberté“ und entdeckt das von fünf Bastionen umrahmte Bollwerk „Zitadelle von Lille“ aus dem Jahre 1670. In der Nähe befindet sich die „Kathedrale Nôtre Dame de la Treille“, ein Meisterwerk neugotischer und moderner Baukunst, deren wertvollster Schatz, das Gnadenbild der Heiligen Jungfrau Maria mit Jesuskind aus dem 12. Jahrhundert, im Kircheninneren bewundert werden kann. Die abwechslungsreiche Landschaft um Lille lädt zu ausgiebigen Wanderungen auf ausgebauten Pfaden und Radwegen ein.

Straßburg

In unmittelbarer Nähe zur deutsche Grenze erwartet euch mit Straßburg ein weiteres Städte-Highlight in Frankreich. Gleich zwei Flüsse, die Ill und der Rhein, durchfließen die zauberhafte Metropole und tragen zum anmutigen Antlitz der Stadt bei. Straßburg ist übrigens nicht nur Hauptstadt des Elsass sondern auch gleichzeitig Sitz des Europarats, des Europaparlaments und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Der gesamte fabelhafte Altstadtkern, die Grande-Île und die Neustadt, gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Wahrzeichen der Stadt, das im Jahre 1050 errichtete „Straßburger Münster“, thront direkt auf dem Münster Platz, einem der herrlichsten europäischen Plätze und ist ein imposantes Ensemble aus romanischer und gotischer Baukunst. Im Münsterviertel erwarten euch fantastische Cafés und Restaurants zum Verweilen und erlauben euch, die traumhafte Atmosphäre der Stadt in Ruhe zu genießen. Unternehmt eine beschauliche Bootstour enlang der Île Kanäle und lasst euch von den bildschönen Häuserfassaden und ortstypischen Fachwerkhäusern direkt an den Flussufern in „La Petite France“, dem Gerberviertel, faszinieren.

Straßburg bei Nacht

Straßburg bei Nacht solltet ihr euch nicht entgehen lassen

Lyon

Die drittgrößte Stadt Frankreichs, Lyon ist Hauptstadt der Rhône-Alps Region und des Departements Rhône im Osten Frankreichs. Äußerst malerisch an der Rhône und Saône gelegen bietet die Stadt zahlreiche faszinierende Sehenswürdigkeiten von großartiger historisch-kultureller Bedeutung. Die auf dem Hügel Fourviére errichtete romanisch-neobyzantische Basilika „Notre-Dame de Vourvriér“ ist Weltkulturerbe der UNESCO und eines der imposanten Wahrzeichen der Stadt Lyon. Ein weiteres Highlight ist die „Kathedrale Saint-Jean“, die Bischofssitz von Lyon ist und alljährlich zum Lichterfest am 8. Dezember in den herrlichsten Farben erstrahlt – ein überaus ergreifendes Erlebnis! Ein Ausflug zum „Zoologischen Garten von Lyon“ führt euch in einen der größten Stadtparks des Landes, den „Parc de la Tête d’Or“, der 1857 eröffnet wurde. Er ist über acht verschiedene Tore zugänglich und wird euch mit seinen wunderschönen schattigen Alleen, Blumenanlagen und Wiesenflächen beeindrucken.

Avignon

Die ehemalige Papststadt Avignon ist nicht nur für Kirchenfans ein Highlight. Die herrliche Stadt bietet ein spektakulären Kaleidoskop an überwältigenden Sakralbauten, Museen, kulturelle Veranstaltungen und eine bezaubernde Landschaft. Die wichtigste Attraktion  ist zweifellos der ehemalige Papstpalast. Er ist eine UNESCO Weltkulturerbstätte und war zwischen 1335 und 1430 Sitz verschiedener Päpste. Der festungsartige Bau ist eines der größten gotischen Bauwerke der Welt und beeindruckt durch die imposante Frontfassade mit dem brillianten Eingangstor. Lasst es euch nicht nehmen, die eindrucksvolle Brückenbogenruine „Pont Saint-Benézét“ und den öffentlichen Garten am Felsvorsprung „Rocher des Doms“  zu besichtigen. Stattet auch der „Abtei Saint-Ruf“ im Stadtviertel Saint-Ruf und der spätgotischen „Kirche Saint-Pierre d’Avignon“ einen Besuch ab. Etwa 20 km von Avignon entfernt befindet sich in Châteauneuf-du-Pape. Die im 14. Jahrhundert von den Päpsten besuchte Sommerburg ist ein auf einem Hügel sich erhebender mächtiger Festungsbau, der über das Landschaftsbild und die Weinanbaugebiete der Region thront.

Pont Saint Benezet in Avignon

Für diesen Blick lohnt sich das frühe Aufstehen: Die Pont Saint Benezet in Avignon

Bordeaux

Als wirtschaftliches, kulturelles und politisches Zentrum im Südwesten Frankreichs kommt der Universitätsstadt Bordeaux eine besondere Bedeutung zu. Das Zentrum der „heimlichen Hauptstadt Frankreichs“ ist mit seinen architektonischen Meisterwerken ein fantastisches Kunstensemble. Besichtigt die atemberaubend schöne „Kathedrale von Bordeaux Saine-André“, die „Kirche Saint-Louis-de-Chartrons“ und die „Kirche Saint-Pierre“. Auch die „Basilika Saint-Michel“ mit ihrem hoch in den Himmel ragenden Glockenturm sollte auf eurer Liste stehen. Den „Place de la Bourse“ mit seinem sensationellen Wasserspiegelplatz solltet ihr nach Einbruch der Dunkelheit erleben. Interessante Ausstellungen erwarten ihre Besucher im „Musée des Beaux-Arts“ und in der „Galerie ds Beaux-Arts“. Bordeaux hat natürlich auch viele kulinarische Highlights zu bieten, deren Krönung defintiv der fantastische Wein der Region ist. Nutzt die Gelegenheit, um einen unvergesslich schönen Ausflug entlang der Weinstraße Bordeaux zu unternehmen, einige der zahlreichen Weingüter Bordeaux zu besichtigen und während exklusiver Weinverkostungen diesen erlesensten aller Weine in einer romantischen Naturkulisse zu genießen.

Toulouse

Die farbenprächtige Stadt Toulouse ist geprägt von ihren rosa Ziegelfassaden und indigoblauen Stilelementen und trägt zurecht den Beinamen „La Ville en Rose“. Im formvollendeten sakralen Bauwerk „Jakobinerkonvent des Dominikanerordens“ aus dem 13. und 14. Jahrhundert befindet sich die letzte Ruhestätte des Thomas von Aquin unterhalb des Altars. Auch die „Basilika Saint-Sernin“ zeigt die historischen Bedeutung, die die Stadt in ihrem über 2000 Jahre alten Werdegang hatte. Das „Rathaus von Toulouse“ befindet sich gemeinsam mit dem „Théâtre du Capitole“ im prunkvollen und reich verzierten „Capitole“, dem Wahrzeichen von Toulouse. Das Capitole ist ein absolutes Muss auf eurer Reiseliste, in dessem Spiegelsaal „Salle des Illustres“ ihr bedeutende Wandmalereien und ausgestellte Kunstschätze bestaunen könnt. Ein wundervolles Highlight ist eine Radtour entlang dem von schattenspendenden Platanen gesäumten „Canal du Midi“, einem Weltkulturerbe der UNESCO, der von Toulouse bis zum Mittelmeer führt.

Toulouse

Die rosa Stadt Toulouse

Marseille

Die bedeutendste französische Hafenstadt Marseille, auch „das Tor zum Mittelmeer“ genannt, befindet sich direkt an der Mittelmeerbucht Golfe du Lion und ist Hauptstadt der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Die sonnenverwöhnte Stadt erwartet euch mit ihren prachtvollen historischen Bauwerken, verwinkelten Gassen, einem zauberhaften alten Hafen, faszinierenden Plätzen und traumhaften Stränden. Besucht die kulturellen Glanzlichter, wie die bereits im 5. Jahrhundert gegründete wundervolle Abtei „Saint-Victor de Marseille“, deren romanisch-gotischer Kirchenbau zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert errichtet wurde. Ein weiteres Highlight ist die überwältigende Basilika „Notre-Dame de la Garde“ im neobyzantinischen Baustil – das Wahrzeichen von Marseille. Unternehmt einen Bootsausflug zur gegenüberliegenden Felseninsel Île d’If mit dem imposanten Château d’If, einem Festungsbau aus dem 16. Jahrhundert. Nahe des Alten Hafens befindet sich die herrliche „Église Saint-Vincent-de-Paul“ mit ihren eindrucksvollen Kirchtürmen. Lasst es euch nicht nehmen, einen Ausflug in Richtung L’Estaque zu unternehmen, einem ehemaligen Künstlerdorf, von dessem kleinen Strand aus ihr einen exklusiven Blick auf Marseille genießen könnt. Nehmt die Gelegenheit wahr und entdeckt das grandiose Naturschutzgebiet „Parc National des Calanques“ mit seinen enormen bizarren Kalksteinformationen und märchenhaften Buchten.

4. Sportlich unterwegs in Frankreich

Wenn ihr eure Ferien in Frankreich sehr aktiv gestalten möchtet, findet ihr ebenfalls die richtige Urlaubsregion für dieses Vorhaben. So ist das Land ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Besonders hervorzuheben sind diesbezüglich die Pyrenäen, die den Atlantik mit dem Mittelmeer verbinden. Das Faltengebirge ragt über 3.000 Meter in die Höhe, was es perfekt für Trekkingtouren macht. Wanderwege unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade schlängeln sich durch die mediterrane Bergwelt. Eine teilweise endemische Flora rundet den Reiz dieses Gebirges im Süden Frankreichs ab. Alternativ dazu ist die französische Insel Korsika für Wandertouren prädestiniert. Bei milden Temperaturen von Herbst bis Frühling könnt ihr von Calenzana bis nach Conza wandern und auf der Strecke in urigen Dörfern pausieren. Sie entzücken durch eine unnachahmliche Authentizität, die einen spannenden Einblick in das Leben auf dem geschichtsträchtigen Eiland ermöglicht.

Provence mit dem Fahrrad und Camper

Frankreich ist auch ein perfektes Ziel für einen Fahrradurlaub

In den höheren Lagen der Berge Korsikas liegt im Winter gelegentlich sogar Schnee. Skilifte laden in Haut-Asco und Ghisoni zum Abfahrtski ein, während die Skigebiete Evisa, Zicavo und Quenza sich auch zum Schneeschuhwandern und Langlauf eignen. Auf Frankreichs Festland begeistern Wintersportler 10.229 Pistenkilometer. Das höchstgelegenste Skigebiet mit 3.842 m heißt Aiguille du Midi und befindet sich beim Mont-Blanc-Massiv.

5. Familienurlaub in Frankreich

Aufgrund der räumlichen Nähe zu Deutschland und den kinderfreundlichen Einrichtungen ist Frankreich eine gelungene Wahl für einen Familienurlaub. Zugleich könnt ihr den Aufenthalt sehr abwechslungsreich gestalten, sodass er selbst für jüngere Kinder kurzweilig ist. Neben den Küstenlandschaften überzeugt die Normandie als Urlaubsregion für Ferien mit der gesamten Familie. Ebenso wie Picardie, Artois und Flandres ist das Land dort flach, weshalb sich Radtouren und Wanderausflüge mit Kindern unternehmen lassen. Die Sprösslinge entdecken die vielseitige Flora und Fauna, während sie sich an der frischen Luft sportlich betätigen. Alternativ dazu eignet sich die Provence im Südosten pefekt für einen erholsamen Familienurlaub. Sie ist berühmt für ihre blühenden Landschaften, die in zahlreichen Farben erstrahlen. Bereits Chagall, Picasso und viele weitere Künstler ließen sich von der anmutigen Natur inspirieren. Klein und Groß finden dort abseits vom Großstadttrubel Ruhe und Entspannung, die den Alltagsstress vergessen lässt.

6. Frankreich kulinarisch

Die malerische Natur Frankreichs und der Sinn für Genuss seiner Einwohner brachten kulinarische Köstlichkeiten hervor, die von Weltrang sind. Kaum eine andere Küche genießt so einen makellosen Ruf wie die Französische. Aus diesem Grund erhielt sie von der UNESCO auch die Auszeichnung Weltkulturerbe. Genussreisen sind somit eine weitere Möglichkeit, das Nachbarland Deutschlands zu entdecken. Vorzüglich eignet sich dafür das Elsass im Nordosten des Landes. Dort könnt ihr in charmanten Orten wie Nancy, Bitche oder Baccarat lokale Köstlichkeiten wie Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au vin genießen. Dazu gibt es einen Elsässer Riesling oder einen Crémant d’Alsace, der die Bedeutung der Region als Agrargebiet hervorhebt.

Rotwein und Käse

Käse, Wein und Baguette – das gehört zu Frankreich einfach dazu

Wenn ihr euren Fokus auf Weine legen möchtet, habt ihr in Frankreich die Qual der Wahl. Immerhin ist der Rebensaft das Nationalgetränk. Für Spitzenweine ist insbesondere Bordeaux berühmt. In der Region liegen einige der bekanntesten Weingüter der Welt, die teilweise Weinproben anbieten. Weniger bekannt, aber auch lohnenswert ist das Anbaugebiet Côtes de Provence, was sich über die Départements Var, Bouches-du-Rhône und Alpes-Maritimes erstreckt. Das warme Mittelmeerklima dieser Region bringt geschmeidige, kraftvolle Rotweine und fruchtige Rosé- sowie Weißweine hervor, die sich exzellent zu den leckeren Speisen der Provence kombinieren lassen. Zu den Traditionsgerichten zählen die Fischgerichte Bourride und Bouillabaisse und das Gemüsegericht Ratatouille. Sehr beliebt ist ferner ein Schmorgericht mit Rindergulasch, was den Namen Daube provençale trägt. Süße Verführungen sind der weiße Nougat von Montélimar und die kandierten Fruchtstücke von Apt. Doch, wo auch immer die Frankreichreise hingeht, sie verspricht genussreiche Momente!

►►► Noch mehr Tipps für Weinreisen – auch außerhalb Frankreichs – findet ihr in diesem Beitrag

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen