Top Themen
Startseite / Expertentipps / Resturlaub: Die besten Last-Minute-Ziele bis März
Resturlaub: Die besten Last-Minute-Ziele bis März

Resturlaub: Die besten Last-Minute-Ziele bis März

Ihr habt noch Resturlaub mit ins neue Jahr genommen, den ihr bis März nehmen müsst? Dann ist das eine tolle Gelegenheit, um gleich zu Beginn des Jahres schon mal Sonne zu tanken und den tristen Wintertagen in Deutschland zu entgehen. Während hierzulande niedrige Temperaturen vorherrschen und zum Teil sogar Schnee die Straßen bedeckt, erwarten euch in anderen Ländern viele Sonnentage und sogar Badewetter.

Und nicht nur das – fernab der Heimat gibt es zahlreiche interessante kulturelle Highlights zu entdecken: Ob Kathedralen, Moscheen oder Denkmäler – spannende Sehenswürdigkeiten warten überall. Gleiches gilt für malerische Altstädte und lange, weiße Sandstrände, an denen ihr euch von den ersten Sonnenstrahlen des Jahres kitzeln lassen könnt. Welche Urlaubsregionen von Januar bis März besonders infrage kommen, welche Temperaturen euch dort erwarten und was ihr am Reiseort alles unternehmen könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Außerdem verrät euch Jana von Sonne & Wolken, was ihre liebsten Reiseziele für den Resturlaub.

Resturlaub in der Ferne – Das sind unsere Tipps

Entspannen auf den Malediven

Wer an die Malediven denkt, dem kommen meist lange weiße Strände in den Sinn – zu Recht. Doch das Urlaubsparadies hat noch mehr zu bieten. Dazu zählt die farbenprächtige Unterwasserwelt, die zu Tauchgängen und zum Schnorcheln einlädt. Außerdem warten viele exotische Lebewesen unter der Wasseroberfläche des Riffs, die ihr bei einer angenehmen Wassertemperatur von 27 Grad entdecken könnt.

Überhaupt ist das Wetter zu Jahresbeginn ausgezeichnet. Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur liegt bei 30 Grad, wobei ein Tag ganze 8 bis 9 Sonnenstunden hat. Regen gibt es von Januar bis März eher selten.

Malediven Strand

Gleich im ersten Monat des Jahres, am 25. Januar, findet das Huravee-Fest statt, das dem maledivischen Nationalhelden gewidmet ist, und ein wichtiger Feiertag auf den Malediven ist. Bei einem Last-Minute-Trip auf die Malediven empfiehlt sich ein Besuch der Sultan-Mohammed-Thakurufaanu-Moschee, dem Wahrzeichen der maledivischen Hauptstadt Malé. Besonders eindrucksvoll ist die große goldene Kuppel. Ebenfalls sehenswert in der Stadt ist der Sultanspark.

►►► Urlaub auf den Malediven: Das sind unsere Tipps

Rum, Zigarren und Karibikfeeling auf Kuba

Wenn es weit weg gehen soll, ist Kuba das ideale Ziel von Januar bis März. Je nachdem, ob es euch in den Westen, den Osten oder das Zentrum verschlägt, könnt ihr euch auf Wassertemperaturen von 24 bis 26 Grad freuen und Tagestemperaturen von 26 bis 31 Grad genießen. Auch Sonne gibt es mit bis zu 9 Stunden täglich reichlich, während der Regen sich zurückhält. Mehr als 5 bis 6 Regentage habt ihr nicht zu erwarten.

palmenstrand-kuba

Besonders empfehlen können wir einen Ausflug in die Hauptstadt Havanna. Im kulturellen Zentrum Kubas erlebt ihr eine einzigartige Kulisse, in der karibisches Flair auf den Kolonialstil trifft und bunt bemalte Häuser ebenso wie Kirchen und Festungen das Stadtbild prägen. Unser Tipp: Wenn ihr euch hier Mitte Februar aufhaltet, besucht doch das Tabak-Festival in Havanna.

►►► Mehr zu Kuba: Unsere Kuba-Reisetipps

Alte Kultur trifft auf Strandurlaub in Hurghada

Der ägyptische Strandort Hurghada bietet sich wunderbar für eine Reise zu Beginn des Jahres an. Hier erwarten euch angenehm warme durchschnittliche Tageshöchsttemperaturen von knapp über 20 Grad sowie 8 bis 10 Sonnenstunden am Tag. Die Wassertemperatur liegt ähnlich wie die Tagestemperatur von Januar bis März bei 21 bis 22 Grad. Regen gibt es das ganze Jahr über fast gar nicht.

Hurghada Strand mit Palmen

Wenn ihr in Hurghada urlaubt, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und einen Tagestrip zu den Pyramiden unternehmen oder in der Wüste auf Kamelen reiten. Da Hurghada außerdem als Tauch- und Schnorchelparadies bekannt ist, liegt es nahe, die Unterwasserwelt zu erkunden oder eine Bootstour zu machen.

Einer der schönsten Strände in Hurghada ist der Strand Magawish mit seinem feinen weißen Sand und seinen Kokospalmen. Zwischendurch könnt ihr einen Abstecher nach El Dahar machen, dem ältesten Stadtteil von Hurghada, und dort über einen orientalischen Basar schlendern.

►►► Schnorcheln, Sonnenbaden und abends Feiern: Reisetipps für euren Hurghada-Urlaub

Orientalisches Lebensgefühl in Agadir

Agadir zieht jährlich zahlreiche Touristen an und ist vor allem zu Jahresbeginn eine Reise wert, um schon einmal etwas Sonne zu tanken. Die marokkanische Stadt ist berühmt für ihren breiten, halbmondförmigen Strand und ihre Uferpromenade mit vielen Bars und Restaurants.

In Agadir herrschen durchschnittliche Tagestemperaturen von 20 bis 23 Grad, es gibt wenig Regen und etwa 6 bis 7 Sonnenstunden. Die Wassertemperatur liegt bei 17 bis 18 Grad.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen der Jardin de Olhao, ein traumhafter öffentlicher Garten mit wunderschönen historischen Gebäuden, und die Kasbah von Agadir. Sie thront auf einem Hügel der Stadt und ist nach einem Erdbeben nur noch eine Ruine, die jedoch nicht weniger sehenswert ist und einen Abstecher in die Vergangenheit erlaubt. Außerdem habt ihr von hier aus eine grandiose Sicht über den Hafen und den Strand. Sportfans sollten sich im März nicht das Golfturnier Hassan II Golf Trophy und die Enduro d’Agadir Rallye entgehen lassen.

►►► Mehr über Strandurlaub in Marokko & die besten Ausflugsziele

Superlative, Glitzer und Glamour in Dubai

Eines der beliebtesten Reiseziele im Winter ist Dubai. Vor allem zu Beginn des Jahres ist die Destination bei Touristen gefragt, da es hier nicht so heiß ist wie von Frühling bis Herbst. Es erwarten euch warme Tagestemperaturen von 23 bis 24 Grad, im März liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur bei 28 Grad. Während die Sonne 7 bis 8 Stunden täglich scheint, gibt es kaum Regentage. Wer baden möchte, freut sich auf Wassertemperaturen von 20 bis 23 Grad.

Dubai Stadt

Neben dem hervorragenden Klima hat Dubai zu Jahresbeginn noch mehr zu bieten: Im Januar findet das Dubai Shopping Festival statt – ein Ziel, das auf jede Bucketlist für Fashionistas gehört! Ein weiteres Highlight: Das Dubai Food-Festival von Ende Februar bis Anfang März ist die richtige Adresse für alle Feinschmecker!

►►► Urlaubsguide Dubai: Infos und Tipps, die nicht jeder kennt

Resturlaub in Europa – Das sind unsere Tipps


 

Entdeckt Historische Stätten an der Türkische Riviera

Wer ein Fan des Mittelmeers ist, fühlt sich an der Türkischen Riviera bestimmt wohl. Hier herrschen von Januar bis März Tagehöchsttemperaturen von 15 bis 17 Grad, die Wassertemperatur beträgt in diesem Zeitraum etwa 16 Grad. Euch erwarten ca. 5 bis 7 Sonnenstunden, hin und wieder müsst ihr mit etwas Regen rechnen.

türkische Riviera

Die Türkische Riviera bietet eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten. In der beliebten Ferienregion Alanya beispielsweise gibt es ein sehr interessantes Archäologisches Museum und die Burg von Alanya mit 84 Türmen und 140 Bastionen. In Antalya, dem touristischen Mittelpunkt der Türkischen Riviera, ist die historische Altstadt genauso beeindruckend wie die langen Badestrände und der Hafen mit luxuriösen Yachten. Ein weiteres Highlight stellt die antike Hafenstadt Side dar, die sich zwischen Antalya und Alanya auf einer Halbinsel befindet, und mit ihrem Amphitheater und dem Apollo-Temple zwei imposante Bauwerke beherbergt. Unser Favorit ist allerdings ganz klar Belek: Der Urlaubsort ist nicht nur bekannt für seine traumhaften Strände und Thermalbäder, sondern auch der perfekte Ausgangsort für Ausflüge nach Pamukkale und Kappadokien

►►► Die besten Ausflüge an der türkischen Riviera

Vorgeschmack auf den Frühling in Gran Canaria

Ein Klassiker bei Urlaubsreisen in den Süden ist Gran Canaria. Dort erlebt ihr in den ersten drei Monaten des Jahres angenehme Tagestemperaturen von knapp über 20 Grad sowie 6 bis 7 Sonnenstunden täglich. Regentage gibt es 3 bis 6, die Wassertemperatur erreicht 18 bis 19 Grad.

Wenn ihr eure Reise Anfang Februar antretet, könnt ihr euch auf das Mandelblütenfest freuen, das vor allem in Tejeda und Valsequillo groß gefeiert wird, mit traditioneller Folkloremusik, Volkstänzen und regionalen Köstlichkeiten wie Mandelwein.

Berglandschaft Gran Canaria

Das ganze Jahr über stellt der Strand Las Canteras ein tolles Ausflugsziel dar. Hier könnt ihr am Hafen von Las Palmas schnorcheln, angeln oder einfach nur die Promenade entlang spazieren. Neben dem Strand ist Las Palmas für seine malerische Altstadt mit dem historischen Rathaus und imposanten Kirchen bekannt. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Roque Nublo – ein 1813 Meter hoher Berg, der das Wahrzeichen der Insel ist und sich über Wanderwege gut erreichen lässt.

►►► Unsere Tipps für euren Urlaub auf Gran Canaria

Kurztrip nach Malta

Malta empfängt euch mit Tages- und Wassertemperaturen von 14 bis 16 Grad, die Sonne scheint ca. 6 bis 7 Stunden täglich. Regen gibt es im Januar an durchschnittlich 12 Tagen, im März sind es etwa halb so viele.

Wenn ihr Malta einen Besuch abstattet, solltet ihr euch die berühmte Blaue Grotte ansehen, die sich mit einem Boot erreichen lässt. Weitere schöne Ziele auf Malta sind die Hauptstadt Valetta mit ihren historischen Plätzen und öffentlichen Gärten und der Sandstrand Mellieha Beach. Außerdem spannend: der Film- und Freizeitpark Popeye Village, wo ihr euch unter anderem Showeinlagen anschauen und Bootsfahrten machen könnt.

boot in der blauen Lagune

Übrigens: Jeden letzten Freitag im Monat findet die Wachablösung am Präsidentenpalast statt, der eine lange Parade vorausgeht. Hier lohnt sich das Zusehen auf jeden Fall.

►►► Vielfältiges Malta: Kulturevents, Natur, Sport und tolle Strände

Antiker Städtetrip nach Athen

Mal etwas anderes ist ein Städtetrip nach Athen. Die Kulturstadt ist weltberühmt für ihre Architektur aus der Zeit vor Christus. Wer von Januar bis März seine Reise in die Hauptstadt Griechenlands bucht, findet im Vergleich zu Deutschland angenehme Tagestemperaturen von 14 bis 16 Grad vor und profitiert immerhin von bis zu 6 Sonnenstunden täglich.

Akropolis Athen

In der antiken griechischen Stadt gibt es viel zu entdecken, so etwa das Wahrzeichen von Athen und Nationaldenkmal der Griechen – die Akropolis auf dem Felshügel der Hauptstadt. Weitere Highlights in Athen sind der Parthenon aus dem 447 Jh. v. Chr. mit seinen berühmten dorischen Säulen und der Syntagma-Platz im Zentrum Athens. Gut zu wissen: Am 25. März ist der Unabhängigkeitstag, den die Griechen mit einer riesigen Parade feiern. Wer zu diesem Zeitpunkt vor Ort ist, sollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen.

►►► Urlaub in Griechenland: Auf den Spuren der Götter

Janas Tipps für euren Resturlaub

Kennen wir das nicht alle? Wir hatten so viele Reisepläne und Urlaubswünsche und dann kam da doch das wichtige Meeting, der neue Kunde oder das dringende Projekt dazwischen und wir mussten unseren Urlaub wohl oder übel doch verschieben? Ich habe das Gefühl, dass die meisten meiner berufstätigen Freunde und auch ich in der Vergangenheit alle mit einem Berg Resturlaubstagen ins neue Jahr gegangen sind.

Jana-Zieseniss-SonneundwolkenAber statt sich die Urlaubstage einfach ausbezahlen zu lassen, warum nicht die Traumreise oder eine andere Destination einfach jetzt noch bereisen. Wer Anfang des Jahres Resturlaub zu verbrauchen hat, hat die Qual der Wahl: Entweder man reist genau dahin, wo der schöne Winter auf einen wartet oder fliegt der Sonne entgegen. Schließlich gibt es in 4+ Stunden Flugzeit viele Reiseziele, die jetzt mit angenehmen Temperaturen locken und uns den grauen Winter in Deutschland schnell vergessen lassen. Meine Reisetipps aufgeteilt nach der Menge an Resturlaub möchte ich heute mit euch teilen:

Janas Tipps für 1-4 Tage Resturlaub

Gerade bei einer geringen Anzahl Resturlaubstage lohnt sich vor allem ein Städtetrip über ein verlängertes Wochenende. Selbst wenn die Flugzeit nicht allzu weit ist – was sich bei 1-3 Tagen Resturlaub auch anbietet – gibt es in Großstädten wie Rom, Lissabon, Athen, Barcelona und Co. auch an Schlechtwettertagen genug zu unternehmen. Und wer Glück hat, kann sogar bei 15 bis 20 Grad mit einem Eis über die Piazza schlendern und viel Sonne für die Rückkehr ins kalte Deutschland tanken.

Wer es besonders exotisch und noch wärmer mag, kann ganz einfach innerhalb von vier Flugstunden nach Marrakesch, Amman oder Tel Aviv fliegen und nicht nur die wärmeren Temperaturen, sondern auch das Eintauchen in fremde Kulturen genießen. Ich war schon zwei Mal im frühen Frühjahr in Marokko, weil ich finde, dass kaum ein anderes Reiseziel mit so kurzer Flugzeit so viel „Kulturschock“ (im positiven Sinne) bietet.

Wer es dagegen kälter mag und schon immer mal Nordlichter sehen wollte, kann für ein verlängertes Wochenende auch nach Tromsø und anderen Städten in Nordnorwegen, Schweden, Finnland oder Island fliegen und sich darüber freuen, dass die Tage dort schon wieder etwas länger werden.

Meine Tipps für 1-4 Tage Resturlaub: Lissabon, Rom, Marrakesch, Athen, London, Amman, Edinburgh, Dublin, Tel Aviv, Neapel, Porto, Barcelona, Bodø, Tromsø, Lofoten

Lofoten

Ein außergewöhnlicher Resturlaub auf den Lofoten

Janas Tipps für 5-7 Tage Resturlaub

Wer fünf und mehr Tage Resturlaub aufgespart hat, kann gleich eine ganze Woche Urlaub herausschlagen. Mit den Wochenenden zusammengerechnet ergeben sich bis zu 9 Tage Urlaub, in denen man viele Länder bereits ausgiebig erkunden kann. Empfehlen kann ich bei dieser Reisezeit (neben dem klassischen Skiurlaub in den Alpen) vor allem Ziele in Südeuropa wie Italien, Portugal, die Balearen oder – noch besser, da wärmer: die kanarischen Inseln.

Wer noch ein wenig weiter über den Tellerrand schauen möchte, der kann sich auch Richtung Jordanien, Marokko, vereinigte Arabische Emirate oder den Oman orientieren. Mein persönlicher Tipp sind aber besonders Jordanien oder auch Israel, die man beide wegen ihrer überschaubaren Größe bequem innerhalb von einer guten Woche erkunden kann. Zumindest große Teile davon. Jordanien habe ich selbst schon erkundet und war absolut begeistert von diesem vielfältigen Land und Israel steht schon lange auf meiner Bucket List.

Winterfans wie ich, können dagegen auf Island oder den Lofoten sehr viel in kurzer Zeit erkunden. Ich selbst war letztes Jahr im Februar auf den Lofoten und habe fast jede Nacht Nordlichter gesehen. Und wem ein Langstreckenflug nichts ausmacht, kann auch die Karibik oder andere (tropische) Reiseziele wie die Malediven, Seychellen, Südafrika in die engere Auswahl fassen, die alle selbst noch auf meiner persönlichen Wunschliste stehen.

Meine Tipps für 5-7 Tage Resturlaub: Portugal, Jordanien, Marokko, Madeira, Teneriffa, Gran Canaria, Island, Lofoten, Dubai, Oman, Mexiko, Azoren, Kapverden

Jana in Marokko

Jana in Marokko

Janas Tipps für mehr als 7 Tage Resturlaub

Wer mehr als sieben Tage Resturlaub übrig hat (idealerweise 10 oder mehr), der sollte sich überlegen, noch Anfang dieses Jahres eine Fernreise zu unternehmen. Thailand und weite Teile Südostasiens haben gerade Trockenzeit und nach den beliebten Tagen zwischen Weihnachten und Silvester, sind die Preise jetzt auch wieder günstiger. Ich habe im Januar/Februar schon das ein oder andere Flugschnäppchen gemacht. Gerade was das kurzfristige Buchen angeht, gilt jedoch: wer flexibel ist, bekommt die besten Preise. Wenn also vielleicht der Reisezeitraum schon festgelegt ist, weil auch noch viele Kollegen ihren Resturlaub bis März aufbrauchen müssen, ist es hilfreich zumindest was das Reiseziel angeht flexibel zu sein.

Und wer gar kein Fan von Langstreckenflügen ist, kann sich natürlich gerne auch meine Tipps für 5-7 Tage Resturlaub näher ansehen und z.B. die Mandelblüte auf Mallorca erleben. Ich selbst war schon einmal im Februar dort und hab das milde Klima sehr genossen, was perfekt für Aktivitäten wie Wandern und Radfahren ist.

Meine Tipps für 8-10 Tage Resturlaub: Saint Lucia (wo es bei mir im Februar hingeht) oder andere Inseln in der Karibik, Panama, Brasilien, Sansibar, Dubai, Thailand, Kambodscha, Malaysia, Mallorca

Jana am Strand von Sansibar

Jana am Strand von Sansibar

Und wie immer gilt natürlich: Selbst wer nicht so viel Geld für eine (weitere) Reise zur Verfügung hat, kann seine Resturlaubstage wunderschön verbringen – zum Beispiel im Wellnesshotel „um die Ecke“, beim Besuch in der Sauna oder dem Freizeitbad oder in schönen Regionen in Deutschland, wie dem Harz, Schwarzwald und Co, wo ihr nicht selten ein echtes Winterwunderland vorfindet. Diese Destinationen sind auch perfekt für Kurzentschlossene, denn eine Schneegarantie gibt es hier natürlich nicht.

►►► Noch mehr Tipps von Jana findet ihr auf ihrem Blog Sonne & Wolken

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen