Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Tipps für euren Ägypten Urlaub: Regionen, Ausflüge und Wassersport

Tipps für euren Ägypten Urlaub: Regionen, Ausflüge und Wassersport

Sonnengarantie rund ums Jahr: Ägypten bietet euch eine Auszeit vom Winterblues und weiße Strände zum Relaxen. Für Kiter und Taucher ist das Rote Meer ein Eldorado – und der Nil birgt an seinen Ufern Kulturschätze aus 5.000 Jahren. Nur etwa vier Flugstunden entfernt erwartet euch eine völlig andere Welt.

Inhaltsverzeichnis:

Reisevorbereitung: Die wichtigen Infos

Anreise & Einreisebestimmungen: Gut zu wissen: Bis nach Ägypten braucht euer Flieger – je nach Reiseziel – zwischen vier und fünf Flugstunden. In den beliebten Urlaubsregionen Hurghada, Marsa Alam und Sharm El Sheikh gibt es jeweils eigene Flughäfen. So erspart ihr euch unnötig langen Transfer. El Gouna liegt nur 20 Kilometer von Hurghada entfernt. Makadi Bay liegt in etwa 30 Kilometer Entfernung vom Airport. Und nach Safaga braucht ihr von Hurghada aus weniger als eine Stunde. Ihr kommt also in knapp einem halben Tag von eurem Abflughafen bis zu eurem Hotel in Ägypten.

Zur Einreise benötigt ihr einen Pass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Das erforderliche Touristenvisum könnt ihr euch am Flughafen ausstellen lassen. Die Währung in Ägypten ist das Ägyptische Pfund (EGP). Ein Euro entspricht etwa 21 EGP. Auf eurer Ägyptenreise könnt ihr an Bankautomaten Geld abheben oder in Banken und größeren Hotels Geld wechseln. Häufig werden auch Kreditkarten wie Master Card, Diners Club, Eurocard, Visa oder American Express als Zahlungsmittel akzeptiert.

Beste Reisezeit: Die „beste Reisezeit“ gibt es für Ägypten nicht. Jede Jahreszeit hat ihre Vorteile. Am angenehmsten sind die Temperaturen im Frühling und Herbst. Bei angenehmen 20-30 Grad lässt es sich auch gut Ausflüge unternehmen, beispielsweise ins Tal der Könige. Die Höchsttemperaturen im Sommer liegen bei 36-45 Grad. Das hängt unter anderem von der Region ab, in Luxor ist es beispielsweise deutlich heißer als in Kairo. Bei einem Badeurlaub zauber das Meer außerdem gefühlt ein paar Grad weg. 

Sonstiges: Die Stromspannung in Ägypten beträgt 220 V. Ihr benötigt also keinen Adapter. Es gibt auch keine Impfvorschriften zur Einreise aus europäischen Ländern. Allerdings solltet ihr euren Hausarzt fragen, ob er die ein oder andere Schutzimpfung empfiehlt. Eine Reisekrankenversicherung ist in jedem Fall empfehlenswert. Die Region um Hurghada und die Sinai-Halbinsel gelten als Malaria-frei. In Großstädten und Touristenzentren ist die Gesundheitsversorgung gut abgedeckt. Es gibt sogar fast überall Dekompressionskammern, die bei Tauchunfällen lebensrettend sein können.

Welche Urlaubsregion passt zu euch?

Was darf´s denn sein: Familienurlaub, Tauchurlaub, ein Hotspot für Kiter und Surfer, Strandurlaub oder eine Kreuzfahrt auf dem Nil? Hier bekommt ihr einen Überblick über die interessantesten Urlaubsregionen Ägyptens.

Hurghada | El Gouna | Makadi Bay| Marsa Alam | Sharm el Sheikh

Wie wäre es mit Hurghada?

Der bekannteste und größte Urlaubsort in Ägypten ist Hurghada. Die Stadt hat etwa 40.000 Einwohner und liegt direkt am Roten Meer. Vom Stadtteil es- Saqâla im Süden Hurghadas erstreckt sich ein 18 Kilometer langer Küstenstreifen bis nach Sahl Haschisch. In dieser Region liegen die meisten Urlaubsunterkünfte Hurghadas. Die vorgelagerten Korallenriffs schützen die Küste vor Wellengang und bieten unzähligen bunten Meeresbewohnern einen Lebensraum. Wenn ihr gern taucht oder schnorchelt, werdet ihr kaum euren Augen trauen: türkisfarbene Papageienfische, Diskusfische, farbige Korallen und Seesterne, Seeanemonen und viele andere Lebewesen veranstalten hier eine Unterwassershow vom Feinsten. Die Strände von Hurghada haben sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Taucher die passenden Tauchreviere.

Hurghada Urlaub

 

Im Red Sea Museum und dem Meerebiologischen Museum im Norden der Stadt könnt ihr die Unterwasserwelt des Roten Meeres aus einer anderen Perspektive kennen lernen. Für Nicht-Taucher werden zudem Fahrten mit Glasbodenbooten und Tauchbooten angeboten. Die meisten Tauchbasen befinden sich in Neu-Hurghada im Süden der Stadt. Von dort aus werden Tauchsafaris zu beliebten Tauchspots wie El-Fanadir, El-Fanous, dem Careless Reef, der Abu-Haschisch-Höhle und zu verschiedenen Inseln organisiert. Falls ihr Spaß am Windsurfen habt, erwarten euch große Surfcenter beim Hilton Plaza, beim Sofitel Hotel und beim Giftun-Resort. Für Kiter gibt es ein Zentrum im Jasmin Village.

Wer sich lieber trockenen Fußes amüsiert, findet im Steigenberger Al Dau Beach-Hotel in Neu-Hurghada einen Neun-Loch-Golfplatz. Ihr könnt auch an Ausflügen in die Wüste per Quad, Jeep, Motorrad oder Kamel teilnehmen. Wenn ihr nach euren Urlaubserlebnissen eine Stärkung nötig habt, solltet ihr eines der lokalen Gerichte aus fangfrischem Fisch probieren. Es lohnt sich. Die meisten Restaurants, Bars oder Cafés liegen in der Altstadt ed-Dahhâr und dem Hotelviertel es-Saqâla. Sie öffnen von Mittag bis Mitternacht. 

Tolle Ausflugsmöglichkeiten rund um Hurghada

Traumstrände in Mahmya
Ein wirklich schöner Ausflug geht auf die Insel Mahmya. Mit dem Schiff braucht man ca. 45 Minuten. Die Insel steht unter Naturschutz und bietet traumhafte Strände und super Schnorchelbedingungen. Meistens gibt es auch die Möglichkeit von einem Boot zu besonderen Riffs gefahren zu werden. 

Kultur in Luxor
Eigentlich sollte man Ägypten nicht verlassen haben, ohne sich auch Teile der Geschichte angesehen zu haben – außer natürlich man kommt wieder 🙂 Ihr könnt beispielsweise nach Luxor fahren und euch unter anderem die Tempelkomplexe von Karnak und das Tal der Könige ansehen. Am besten wählt ihr einen kühleren Tag, da ihr viel in der Sonne sein werdet. 

Wüsten-Safari
Neben Hurghada befindet sich direkt Wüste. Ideal für einen Quad-Ausflug. Ihr fahrt kreuz und quer über Dünen und erkundet die Düne. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch auf ein Kamel umsteigen und so durch die Wüste reiten. 

Life as it should be: Die Lagunenstadt El Gouna

„Klein-Venedig“ am Roten Meer liegt nur 22 Kilometer von Hurghada entfernt. Um das alte Dorf Kafr el-Gouna herum wurde eine komplette kleine Stadt angelegt, die Urlaubern alles bietet, was sie sich nur wünschen können. Mit Gebäuden aus Lehm in warmen Erdfarben, gepflasterten Straßen, nubischen Kuppelbauten und einem orientalischen Bazar ist El Gouna ein Update von 1001 Nacht. 

Ganz wie Safaga ist El Gouna ein international bekannter Hotspot zum Kiten und Surfen. Die Stadt liegt in einem Windkanal zwischen dem Golf von Suez und den Bergen der Sinai Halbinsel. Auch hier fällt der Sandstrand gemächlich ab ins Meer und wird durch Korallenriffe von Wind und Wellen geschützt. Wenn ihr gern auf den Wellen reitet und eurer Familie etwas Luxus gönnen möchtet, seid ihr in der Lagunenstadt am Roten Meer genau richtig. Auf verschiedenen Inseln liegen preisgekrönte Resorts, die euch wesentlich mehr Luxus bieten, als ihr es von Europa her gewöhnt seid. Die mehr als 100 Restaurants der Stadt könnt ihr wohl kaum in einem einzigen Urlaub kennen lernen. Aber eins ist sicher: Hier wird nur das Allerbeste serviert.

El Gouna lagunen El Gouna lagunen
Urlaub in El Gouna Urlaub in El Gouna
El Gouna Urlaub El Gouna Urlaub
Kiten El Gouna Kiten El Gouna

 

Was eure Freizeitgestaltung angeht gibt es in El Gouna nichts, was es nicht gibt. Wer gern ins Wasser fällt, übt sich im Wakeboarding, Kiten, Wasserski fahren oder Surfen. Tauchen oder Schnorcheln gehört natürlich auch zum Programm. Das absolute Highlight ist Schnorcheln mit frei lebenden Delfinen. Golfer, Reiter oder Tennisspieler kommen an Land auf ihre Kosten. Und was Funsport angeht, so ist wohl ziemlich jede Sparte hier vertreten. Noch mehr Spaß erwartet euch abends an der Abu Tig Marina neben dem Yachthafen, dem Hotspot für Nachtschwärmer. Hier reihen sich angesagte Clubs und Bars aneinander und versprechen heiße Nächte rund ums Jahr.

Mehr Infos und Erfahrungen zu El Gouna

Makadi Bay: Die Bucht zum Entspannen

Nur eine halbe Stunde per Bus von Hurghada entfernt bekommt Strandurlaub ein ganz anderes Gesicht. Makadi Bay ist eine überschaubare Bucht, die auf der Länge von vier Kilometern von rund 20 gepflegten Urlaubsresorts gesäumt wird. In der Mitte liegt der flach abfallende Sandstrand, an dem Kinder gefahrlos planschen und Sandburgen bauen können. Die großzügigen Hotelanlagen fügen sich harmonisch in die Umgebung ein und bieten euch jeden Komfort.

Makadi Bay Urlaub

Makadi Bay ist komplett auf internationalen Tourismus zugeschnitten. Hier ist es ruhiger und gepflegter als in den großen Touristenzentren Ägyptens. Nachtschwärmer sind in Makadi Bay fehl am Platz: Das Nachtleben beschränkt sich auf gemütliche Bars und kleinere Restaurants. Wenn ihr Spaß am Schnorcheln und Tauchen habt, seid ihr hier genau richtig. Einige kleinere Hausriffs liegen ganz nahe am Strand, sodass hier auch ungeübte Schnorchler gefahrlos die bunte Unterwasserwelt des Roten Meers erkunden können. An der nördlichen Flanke von Makadi Bay zieht sich ein längeres Saumriff entlang, wo auch erfahrene Taucher noch viel zu entdecken finden. In Makadi Bay City gibt es mehrere Tauchbasen, die Tauchsafaris zu spannenden Tauchspots wie Somaya oder Giftun Island anbieten. Der stetige Wind macht die Region auch interessant für Surfer.

Unmittelbar an die Hotelanlagen grenzt die Wüste. Wenn ihr Lust auf Abenteuer habt, besucht ihr bei einer Jeep-Safari ein Beduinendorf oder seht euch inmitten der Sanddünen den beeindruckenden Sonnenuntergang an. Längere Ausflüge wie beispielsweise nach Luxor werden ebenfalls angeboten. Und Kamelreiten gehört natürlich auch ins Programm. Auf dem Souk Makadi stöbert ihr durch zahllose orientalische Läden oder setzt euch in eines kleinen Shisha-Cafés. Makadi Bay ist optimal zum Entschleunigen. Wenn ihr im Urlaub so richtig entspannen wollt, seid ihr in Makadi Bay bestens aufgehoben.

Lokalkolorit in Marsa Alam

Falls ihr das authentische Ägypten erleben möchtet, bietet sich die Kleinstadt Marsā ʿAlam im Süden der Red Sea Riviera an. Das 2.000-Einwohner-Städtchen liegt ungefähr 275 Kilometer südlich von Hurghada am Roten Meer. Marsā ʿAlam hat seinen eigenen Airport, was euch umständliche Transfers aus Hurghada erspart. Allerdings liegt er knapp 60 Kilometer abseits der Kleinstadt bei bei Port Ghâlib. 

Ursprünglich war Marsā ʿAlam eine Ansiedlung von Fischern und Beduinen. Als im neuen Jahrtausend der Flughafen in Betrieb genommen wurde, fanden einige der alteingesessenen Einwohner einen Job als Trekking-Guide für die Wüste oder als Skipper bei Ausflugstouren auf dem Meer. Wenn ihr euch für Marsā ʿAlam als Urlaubsziel entscheidet, habt ihr große Chancen, echte Beduinen kennen zu lernen. Sie führen häufig Wanderungen, Quad- oder Jeep-Touren und Ritte auf Kamelen durch die Wüste an. In Marsā ʿAlam könnt ihr auch einen richtigen arabischen Souk besuchen: Dort kaufen die Bewohner der Kleinstadt Gemüse, Obst, Gewürze und Kleidung ein.

Unterwasserwelt Marsa Alam Unterwasserwelt Marsa Alam
Schnorcheln Marsa Alam Schnorcheln Marsa Alam
Strand Marsa Alam Strand Marsa Alam

 

Die Tauchreviere und Korallenriffe bei Marsā ʿAlam sind weitgehend intakt, da hier der Tourismus noch weniger stark ausgeprägt ist. Außerdem grenzt das Städtchen im Süden an das ʿElba-Schutzgebiet und den Wâdî-el-Gimâl-Hamâta-Nationalpark. Als Naturfreunde habt ihr bestimmt euren Spaß beim Beobachten von Seekühen und Delfinen an den Riffen. Tauchern steht die ganze Palette von Einsteigerkursen bis hin zum Tiefseetauchen zur Verfügung. Weitere Wassersportmöglichkeiten in Marsā ʿAlam sind Kiten und Schnorcheln. Außerdem werden am Strand Kajaks und Bananaboats vermietet. Wenn ihr einen Urlaubsort in Ägypten abseits vom Mainstream sucht, wird euch Marsā ʿAlam bestimmt gefallen.

Ausflugstipps rund um Marsa Alam:

Nationalpark Wadi El Gami
Nur 50 km südlich von Marsa Alam befindet sich ein idyllischer Nationalpark mit einer großen Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Ihr trefft auf Kamele, wilde Affen, verschiedene Vogelarten und Mangrovenwälder. Im Meer entdeckt ihr unter anderem Seekühe, Meeresschildkröten und viele Fischarten. 

Kleopatra Smaragdmine
In und um El Quseir gibt es mehrer Smaragdgruben, die noch aus der Antike stammen. Eine davon ist die „Kleopatra Mine“. Angeblich waren Smaragde die Lieblingsedelsteine von Kleopatra. Für Kulturinteressierte ist der Ausflug auf jeden Fall ein Muss. 

Willkommen in Sharm el Sheikh

Als zweitgrößter Urlaubsort Ägyptens punktet Sharm el-Sheik mit einem eigenen Flughafen und etwa 20 Kilometern touristisch erschlossener Küste. Das ehemalige Fischerdorf liegt im Süden der Sinai-Halbinsel und zählt heute etwa 35.000 Einwohner. Die Küste vor Sharm el-Sheikh wird von vielen Korallenriffen wie dem bekannten „Ras Mohammed“ geschützt und bietet euch mit ihren Buchten und Sandstränden Top Wassersportmöglichkeiten. Das Besondere an der Region ist die Freizügigkeit gegenüber dem westlichen Lebensstil. Wer im Urlaub auch nachts etwas erleben möchte, stürzt sich in das pulsierende Nachtleben in der Naʿama Bay. Hier haben die Clubs, Discos und Casinos bis zum frühen Morgen geöffnet.

Sharm El Sheikh

In Sharm el-Sheikh gibt es Hotels und Clubanlagen für jeden Geldbeutel: vom gepflegten Urlaubsresort mit eigenem Wellness- und Fitnesscenter direkt am Strand bis zum preisgünstigen Hotel in Strandnähe. Tauchschulen, Surfcenter, Golf- und Tennisplätze bieten euch die Möglichkeit, eurem Lieblingssport nachzugehen. Wenn ihr Wert auf zahlreiche Freizeitangebote und Unterhaltung legt, solltet ihr in der Nähe der Stadt absteigen. Ruhe und Erholung findet ihr in den weiter außerhalb gelegenen Resorts.

In der näheren Umgebung erwarten euch spannende Ausflugsziele. Auf geführten Touren könnt ihr in der Steinwüste Naturwunder wie den White Canyon oder den Coloured Canyon besichtigen. Ein Essen im Beduinendorf, Sternkunde in der Wüste oder Ausflüge per Mountainbike: In Sharm el-Sheikh wird es euch bestimmt nicht langweilig. 

Über den Nil zu den Kulturschätzen Ägyptens

Möchtet ihr Ägypten bei einem entspannenden Kultur-Urlaub entdecken? Während einer Kreuzfahrt auf dem Nil besucht ihr weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie die kolossalen Tempelruinen von Phliae in Assuan oder das Tal der Könige. Auf dem längsten Strom der Welt kommt ihr bequem von einem Ort zum anderen und profitiert dabei vom Luxus eines modernen Kreuzfahrtschiffes. An Deck genießt ihr den leichten Fahrtwind und die abwechslungsreiche Uferlandschaft des Nils. Ihr sonnt euch neben dem Pool oder döst im Schatten vor euch hin. Bei jedem Landgang habt ihr die Möglichkeit, einen der vielen Kulturschätze Ägyptens zu besuchen. Nirgendwo anders ist Sightseeing so stressfrei wie auf einer Nilkreuzfahrt.

Abu Simbel

Die meisten einwöchigen Kreuzfahrten auf dem Nil starten im Hafen von Luxor und enden in Assuan. Ihr erreicht Luxor bequem per Direktflug. Eure Tour beginnt beispielsweise mit der Besichtigung des Luxor Tempels im Zentrum der Stadt am Nilufer. Die Bauten auf dem Tempelgelände sind dem Sonnengott Amun geweiht und wurden etwa 1.500 v. Chr. von Amenophis III und Ramses II in Auftrag gegeben. Besonders beeindruckend sind die beiden vierzehn Meter hohen Ramses-Statuen am Eingang.

Karnak Tempel

Dann geht es drei Kilometer in Richtung Norden, wo euch die größte Tempelanlage Ägyptens erwartet: der Amun Tempel Karnak. Archäologen nehmen an, dass die riesige Anlage im Laufe von 2.000 Jahren entstanden ist. Die jeweiligen Herrscher verschönerten oder erweiterten das Gelände entsprechend der damals aktuellen Architektur. Dadurch entstand ein interessanter Einblick in die architektonische Entwicklung des Alten Ägyptens. Die Säulenhalle mit ihren Inschriften und Wandgemälden ist ein absolutes Muss beim Besuch des Tempels Karnak.

Weiter geht es nach Theben West. Hier bewachen die gigantischen Memmnon Kolosse den Eingang zum Tal der Könige. Die sitzenden Figuren aus Quarzit gehören zum Totentempel von Amenophis III. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch die berühmte Grabkammer des Tutanchamun besichtigen. Oder den im Tal der Königinnen gelegene Totentempel der Königin Hatschepsut. Übrigens gehören der Luxor Tempel, der Tempel von Karnak und die Kultstätten von Theben West schon seit 1979 zum Weltkulturerbe.

Tal der Könige

Anschließend bringt euch euer Kreuzfahrtschiff nach Kom Ombo. Etwa vier Kilometer von der 70.000-Einwohner-Stadt entfernt erwartet euch am östlichen Nilufer der altägyptische Doppeltempel der Götter Sobek und Horus. Der krokodilköpfige Sobek war ehemals der Fruchtbarkeitsgott Ägyptens. Offensichtlich waren damals Krokodile heilig, denn im Krokodilmuseum könnt ihr 2.000 Jahre alte Krokodil-Mumien besichtigen. Die zweite Tempelhälfte war dem falkenköpfigen Gott Haroeris geweiht, einer Erscheinungsform des Gottes Horus. Er war im Altertum der Gott des Himmels und des Krieges.

Der nächste Anlegeplatz liegt bei der 60.000 Einwohner zählenden Stadt Edfu. Hier erwartet euch einer der besterhaltenen Tempel Ägyptens: der Horustempel von Edfu. Er ist etwa 2.000 Jahre alt und seine Überdachung ist noch komplett intakt. Der Tempel in Edfu war im Alten Ägypten ein landesweit bedeutender Kultort und wurde „Horusthron“ genannt.

Mit Assuan erreicht ihr das Ziel eurer Kreuzfahrt auf dem Nil. Die lebhafte Stadt ist ganz auf internationalen Tourismus eingerichtet. Acht Kilometer südlich von Assuan liegt der Philae Tempel, eine imposante Kultstätte der Göttin Isis. Nach dem Bau des Assuan-Staudamms wurde der Tempel von seinem ursprünglichen Standort auf der Insel Philae wegen regelmäßiger Überflutungen auf die Insel Agilkia verlegt. Besonders beeindruckend ist der mit Reliefs verzierte 45 Meter breite Pylon am Eingang des Tempels.

Die meisten Schiffe fahren von Assuan aus wieder nach Luxor. Ohne Anlegepause in nur einem Tag. Eine optimale Gelegenheit, um noch ein Mal den Luxus eures Kreuzfahrtschiffs zu genießen. Wer Lust auf einen anschließenden Strandurlaub am Roten Meer hat, bucht einfach zu seiner Nilkreuzfahrt eine Badeverlängerung.

Tauchen, Surfen und Kiten am Roten Meer

Ägypten mit seinem beeindruckenden Fischreichtum und der bunten Unterwasserwelt ist das beliebteste Reiseziel der Europäer für eine Tauchreise. Außer den bunten Klippen- und Riffbewohnern wie Diskusfischen, Papageienfischen, Stachelmakrelen, Fahnenbarschen und Rotfeuerfischen könnt ihr mit etwas Glück auch Großfisch beobachten. Besonders in den Monaten September und Oktober sind die Chancen gut, um gelegentlich auf Riffhaie, Schwertfische, Hammerhaie, Mantas oder Barrakudas zu stoßen. Sogar der seltene Mondfisch wurde schon öfters in den ägyptischen Tauchgründen gesichtet.

Wenn ihr in Begleitung erfahrener Tauchführer auf Unterwasserabenteuer geht, braucht ihr vor den großen Fischen keine Angst zu haben. In den Tauchschulen Ägyptens könnt ihr international anerkannte Tauchbreviers (Tauchscheine) erwerben. Erfahrene Taucher mit entsprechenden Ausbildungsnachweisen haben in Ägypten die Möglichkeit zum Wracktauchen, Drifttauchen oder können an Tauchsafaris zu den besten Tauchgründen Ägyptens teilnehmen. Unter den beliebtesten Urlaubsorten in Ägypten hat Marsa Alam und El Gouna die intakteste Unterwasserwelt. In den großen Touristenzentren haben die Korallenriffs durch rücksichtslose Besucher häufig Schaden genommen. Mittlerweile wurden aber Gesetze erlassen, die das Mitnehmen sämtlicher Fundstücke aus dem Meer und vom Strand streng bestrafen.

Wer zu den Kitern oder Surfern zählt, kann sich auf den stetig wehenden Wind an der Rotmeerküste freuen. Die beste Zeiten zum Surfen und Kiten sind das Frühjahr und der Herbst. Im Sommer ist der Wind zwar stärker aber die hohen Lufttemperaturen sind für Mitteleuropäer eher unangenehm. Ein international bekannter Surfspot ist Safaga. Die Windrichtung ist dort zumeist Sideshore von links und morgens schräg ablandig von links. Die Wasserbedingungen sind hier optimal für alle Lernlevel. Auch Sharm el-Sheik bietet gute Bedingungen zum Kiten und Surfen. Und El Gouna liegt direkt in einem Windkanal, was euch spannende Abenteuer auf den Wellen garantiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen