Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Die schönsten Urlaubsorte in Kroatien
Die schönsten Urlaubsorte in Kroatien

Die schönsten Urlaubsorte in Kroatien

Atemberaubende Landschaften, malerische Dörfer und viel mediterranes Flair, Kroatien ist ein wunderbares Urlaubsland. Das Meer der Adria schimmert in allen erdenklichen Blautönen und an Land gibt es viel zu entdecken. Wo es besonders viel zu sehen gibt, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Wir stellen euch die schönsten Urlaubsorte in Kroatien vor.

Die 1.777 Kilometer lange Küste (über 6.000 Kilometer, wenn man die Inseln mit einrechnet) teilt sich in drei Urlaubsregionen auf. Im Norden liegt die Halbinsel Istrien, an die sich die Region der Kvarner Bucht anschließt. Der Rest der Küste bis hinunter nach Dubrovnik und weiter zur montenegrinischen Grenze gehört zu Dalmatien.

Auch wenn das Landesinnere spektakuläre Landschaften bietet, kommen die meisten Urlauber wegen der Strände nach Kroatien. Diese sind oftmals mit der Blauen Flagge für besondere Sauberkeit ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Unser Lesetipp: In unserem Kroatien-Urlaubsguide haben wir viele nützliche Tipps für euren Urlaub in Kroatien gesammelt. Ihr wollt euch gleich über unsere Urlaubsangebote informieren? Alle unsere Kroatien-Angebote findet ihr auf 5vorFlug.de


 

Istrien – eine Halbinsel voller Überraschungen

Die nördlichste Region Kroatiens ist unter anderem deswegen so beliebt, weil sie, zumindest für Urlauber aus Süddeutschland und Österreich, schnell zu erreichen ist. Euch erwarten hier aber nicht nur schöne Strände, sondern auch eine Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten und wunderbare grüne Landschaften.

1.Poreč – malerische Stadt am Meer

Auf einer Landzunge in blauem Wasser liegt die historische Altstadt von Poreč. Diese war früher von einer Stadtmauer umgeben, die heute noch in Teilen erhalten ist. Einer der ehemaligen Türme, der Runde Turm am Trg. Narodni, ist in den Sommermonaten für Besucher geöffnet. Von seiner Dachterrasse aus genießt ihr einen schönen Blick über die Stadt und das Meer.

Porec in Kroatien

Wenn ihr über die Hauptstraße Decumanus schlendert, kommt ihr an vielen kleinen Shops und Boutiquen vorbei. Gesehen haben müsst ihr einerseits die Basilika Euphrasius, ein UNESCO-Weltkulturerbe, und die ehemalige Franziskanerkirche, die früher den Landtag von Istrien beheimatete.

Gasse in Porec in Kroatien

Am Freiheitsplatz (Trg. Slobode) finden den Sommer über immer wieder kulturelle Events statt. Rund um die Stadt liegen viele Strände, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet sind. An diesen findet ihr ein großes Sportangebot. Ein Riesenspaß für eure Kids ist ein Besuch in einem der beiden Wasserparks Aquacolors Porec oder Aquapark Istralandia.

Auch interessant: Wir haben für euch einen Überblick über die schönsten Strände rund um Poreč erstellt. Den passenden Hoteltipp haben wir ebenfalls für euch: Das Valamar Diamant Hotel & Residence ist mit seinem großen Pool und seinen modernen Zimmern ideal für einen Urlaub mit der ganzen Familie.

2.Rovinj – venezianisches Erbe am Goldenen Kap

Auch die Altstadt von Rovinj liegt malerisch auf einer Landzunge. Sie ist geprägt vom venezianischen Erbe und vermittelt euch den Eindruck, in Italien gelandet zu sein. Schon von Weitem wird euch der Turm der Kirche der Heiligen Euphemia auffallen. Der wurde nämliche dem Campanile von Venedigs Markusplatz nachempfunden.

Rovinj in Kroatien

Anders als in Poreč sind hier nur noch Reste der Stadtmauer zu sehen, wie zum Beispiel drei der ehemals sieben Stadttore. Vor der Stadt liegen mehrere kleine Inseln, die ihr teilweise mit dem Taxiboot vom Hafen aus erreicht.

Küste von Rovinj in Kroatien

Etwas südlich der Altstadt befindet sich das Goldene Kap. Ende des 19. Jahrhunderts hat ein österreichischer Graf dieses Gelände gekauft und in einen wunderschönen Naturpark verwandelt. Dort könnt ihr Radeln, Joggen und Baden.

Ein weiteres Naturjuwel liegt nördlich der Stadt. Der Limski Kanal ist ein elf Kilometer langer Fjord, der unter Naturschutz steht. Ihr erkundet ihn am besten an Bord eines Ausflugsbootes. Oder bei einer Wanderung zur verlassenen Stadt Dvigrad.

Unser Lesetipp: Die Strände von Rovinj stellen wir euch einem separaten Beitrag vor. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem Hotel für euren Familienurlaub in Rovinji seid, haben wir einen tollen Tipp: Das Family Hotel Amarin

3.Pula – das römische Erbe Istriens

Fast an der Südspitze Istriens liegt die älteste sowie größte Stadt der Region. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist das römische Amphitheater, das in der Antike das sechstgrößte seiner Art war. Den Sommer über finden hier noch heute viele Veranstaltungen wie Konzerte statt.

Hafen von Pula in Kroatien

In der Altstadt trefft ihr auf weitere Zeugnisse der antiken Vergangenheit wie den Triumphbogen oder den Augustustempel. Letzterer steht am zentralen Forum Pula, dem Hauptplatz der Stadt. Von hier seid ihr schnell auf der Flanaticka, der Haupteinkaufsstraße.

Amphitheater in Pula in Kroatien

Ein Must Do am Abend ist die spektakuläre Lichtershow, die die Kräne der Werft Uljanka in den schillerndsten Farben erstrahlen lässt. Und wenn wir schon bei den Shows sind: Von Ende Juni bis Mitte August findet in Pula das Histria Festival statt. Im Rahmen dieses Festivals sind hier schon Eros Ramazotti, Anastasia und viele andere aufgetreten. Anfang September findet dann das Outlook Festival statt, bei dem die angesagtesten DJs die Stadt in eine Partylocation verwandeln.

4.Medulin – Istriens Blaue Riviera

Dieses ehemalige Fischerdorf liegt an einer weitläufigen Bucht an der Südspitze der Halbinsel. Heute steht der Ferienort vor allem bei Familien hoch im Kurs. Für die kleinen Gäste wird hier wirklich viel geboten. Heiß begehrt sind die Plätze am Sandstrand Bijeca.

Medulin in Kroatien

Direkt am flach abfallenden Strand findet ihr eine Auswahl an Bars und Restaurants. Wenn es euch hier zu voll wird, breitet euch einfach an den unzähligen weiteren Stränden rund um die malerische Bucht aus. Wer es romantisch mag, sucht sich eine der vielen kleinen Buchten zum Entspannen.

Auf dem Hügel Vrcevan etwas außerhalb des Dorfes befinden sich einige Festungen, die ihr besuchen könnt. Zur Blauen Riviera zählt auch der romantische Ort Premantura. Der ist das Tor zum Kap Kamenjak, einer Halbinsel, die komplett unter Naturschutz steht. Der Lonely Planet hat diese auf Platz sieben der schönsten versteckten Küsten des Mittelmeers gesetzt. In den über 30 Buchten erwartet euch Kiesel- oder Felsstrand und zuweilen ist das nächste Restaurant etwas weiter entfernt.

Park Kamenjak bei Premantura in Kroatien

Weitere Top-Strände in Kroatien verraten wir euch in diesem Beitrag. Unser Hoteltipp für alle, die vom Hotel mehr oder weniger direkt ins Wasser hüpfen wollen: Das Hotel Park Plaza Belverdere Medulin liegt direkt am Bijeca Strand.

5.Rabac – malerischer Ort mit Blick auf die Insel Cres

An der Ostküste der Halbinsel Istrien liegt dieser beliebte Badeort mit Blick auf die Inseln der Kvarner Bucht. Das Leben in Rabac spielt sich entlang der Hafenpromenade ab. Vor allem abends, wenn ihr hier Livemusik und Unterhaltung geboten bekommt.

Strand von Rabac in Kroatien

Dahinter schmiegt sich das Dorf an einen steilen Berghang. Vier Strände, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet sind, hat Rabac zu bieten. Alle fallen sie flach ins Meer ab, und sind daher gerade für Familien mit Kindern zu empfehlen. Ein weiterer Pluspunkt von Rabac ist, dass es außerdem eine Anzahl an barrierefreien Stränden gibt.

Als Ausflugsziel empfiehlt sich die auf einem Hügel mit wunderbarer Aussicht gelegene Stadt Labin. Nach einem Bummel in der Altstadt müsst ihr noch zum Aussichtspunkt Fortica und Bilder für euren Instagram-Account schießen. Einen weiteren Ort wollen wir euch für einen Ausflug empfehlen. Opatija wird auch das kleine Nizza Kroatiens genannt. Hier flaniert ihr an prachtvollen Boulevards entlang und genießt ein edles Ambiente.

Opatija in Kroatien

Kvarner Bucht – mediterrane Bucht mit vielen Inseln

Die große Bucht bietet aufgrund der geografischen Lage am Fuß des Gorski kotar-Gebirges ein besonders mildes mediterranes Klima. In der Bucht ragen mehrere Inseln aus dem Meer, die ebenso viel Charme versprühen.

1.Krk – reich an Kultur und Natur

Eine dieser Inseln in der Kvarner Bucht ist Krk. Der gleichnamige Hauptort ist das Zentrum der Insel. Der Hafen und die Uferpromenade Riva trennen den modernen Teil der Stadt mit den Hotels und Ferienanlagen von der Altstadt, die auf eine 2.000-jährige Geschichte zurückblickt.

Stadt Krk in Kroatien

Wenn ihr diese durch das Stadttor betretet, erreicht ihr den Vela Placa. Auf diesem Platz pulsiert das Leben. Er ist gesäumt von kleinen Boutiquen, Restaurants und Cafés. Der ideale Ort, um bei einem Kaffee das bunte Treiben zu beobachten. Mittendrin in der Altstadt liegt das Kastell der Familie Frankopan. Von den Festungsmauern bietet sich ein wunderbarer Ausblick.

Strand auf Krk in Kroatien

Wenn ihr schon mal den Weg auf die Insel gefunden habt, solltet ihr diese auch ein bisschen erkunden. Das geht entweder mit dem Auto, oder mit dem Fahrrad. 60 malerische Dörfer warten darauf, von euch entdeckt zu werden. Vergesst aber bei eurer Inselrundfahrt eure Badesachen nicht, denn die nächste Badebucht ist nie weit entfernt.

2.Rab – Kleinod im Meer

Die Insel Rab zählt aufgrund ihrer 2.500 Sonnenstunden zu einer der sonnenreichsten Region Europas. Das macht Sie vor allem bei Deutschen zu einem der beliebtesten Urlaubsorte in Kroatien. Auch hier trägt die Hauptstadt den Namen der Insel, oder umgekehrt.

Rab in Kroatien

Die Stadt, deren Geschichte in vorrömische Zeiten zurückreicht, liegt auf einer Halbinsel. Dominiert wird das Zentrum von vier Glockentürmen, die gleichzeitig als Wahrzeichen der Stadt gelten. Rund um die zwei Hauptstraßen Srednja und Donja gibt es ein Wirrwarr aus engen Gässchen mit vielen Restaurants und Cafés.

Am zentralen Platz Trg Municipium Arba bestaunt ihr den Fürstenpalast, dessen Architektur mehrere Baustile vereint. Und natürlich solltet ihr euch die vier Kirchen, die zu den Glockentürmen gehören, anschauen. Wir empfehlen euch den Rest der Insel selbst zu erkunden.

Sonnenuntergang in Rab in Kroatien

Familien mit Kindern begeistern sich für den langen Sandstrand San Marion oder Paradiesstrand in Lopar. Und wenn ihr Fans des textilfreien Badens seid, werdet ihr hier viele Buchten finden, an denen dies gestattet ist.

Dalmatien – das Herz der Adria

An der 400 Kilometer lange Küste zwischen Zadar und Dubrovnik findet ihr eine sehr abwechslungsreiche Landschaft vor. Das Hinterland ist geprägt von majestätischen Gebirgslandschaften und am Wasser liegen malerische Orte. Direkt vor der Küste erwartet euch eine faszinierende Welt mit unzähligen Inseln.

Unser Hoteltipp für Dalmatien: Das LABRANDA Senses Resort

1.Trogir – ein Schmuckstück Dalmatiens

Die Römer trennten die Stadt vom Festland, indem sie einen Kanal gruben. Seither liegt die Altstadt quasi auf einer Insel. Statt einer Mauer ist sie umgeben von einer palmengesäumten Promenade. Seit 1997 gehört der komplette historische Teil zum UNESCO-Weltkulturerbe. Eine ganze Ansammlung historisch bedeutsamer Gebäude säumt den Platz, der nun den Namen des Papstes Johannes Paul II. trägt.

Trogir in Kroatien

Darunter die Kathedrale St. Laurentius, an der man über 400 Jahre gebaut hat. Der Palast Cipiko ist ein Relikt aus venezianischen Zeiten. Am Südende der Promenade steht die Festung Kamerlengo, die ihr besichtigen könnt. In dem Räumen des Benediktinerklosters befindet sich die Kairos Sammlung mit Fundstücken aus der griechischen Antike, die man in Trogir bei Ausgrabungen 1928 gefunden hat.

Festung in Trogir in Kroatien

Natürlich bietet Trogir euch zusätzlich schöne Kieselstrände mit vielen Sportmöglichkeiten. Diese sind bekannt dafür, dass sie sich sehr gut für Familien mit Kindern eignen. Einen Ausflugstag solltet ihr für das nahe gelegene Split einplanen.

2.Vis – die ehemals verbotene Insel

Vis ist die am weitesten vom Festland entfernte Insel Dalmatiens und bekannt für wunderschöne Strände, aber auch Wein- und Olivenanbau. In jugoslawischen Zeiten war Ausländern der Zutritt verboten und so gilt sie heute noch immer als Geheimtipp. Den Hauptort Vis erreicht ihr mit der Fähre ab Split nach etwas über zwei Stunden.

Das Städtchen umrahmt eine ruhige Bucht und auf der angrenzenden Halbinsel Prirovo befindet sich einer der schönsten Strände. Die Insel ist seit dem vierten Jahrhundert vor Christus bewohnt und so verwundert es nicht, dass es viel Historisches zu sehen gibt.

Vis in Kroatien

Ein kurzes Stück nördlich des Fährhafens befindet sich eine Ausgrabungsstätte, an der ihr unter anderem ein antikes Thermalbad, Reste von Stadtmauern und Häusern aus der Römerzeit besichtigen könnt. Da die Insel aufgrund ihrer Lage schon immer ein strategisch wichtiger Punkt war, findet ihr auch diverse Festungsanlagen der jeweils herrschenden Nation. Bei einem Ausflug habt ihr die Möglichkeit auf den benachbarten Inseln eine Blaue und eine Grüne Grotte zu besuchen.

3.Mljet – die entspannte Naturinsel

Mljet gilt als die schönste und waldreichste Insel der Adria. Immerhin sind 90 % der Landfläche bewaldet. In der frühen Antike unter den Illyrern galt sie als Seeräubernest. Der römische Kaiser Augustus eroberte die Insel und zwang die Seeräuber in die Sklaverei.

Strand von Mljet in Kroatien

Zahlreiche Mythen und Sagen ranken sich um die Insel. Einmal soll Caylpso hier gelebt haben, dann wieder der Apostel Paulus hier gestrandet sein.

Die etwa 1.000 dauerhaften Bewohner verteilen sich auf mehrere Siedlungen. Mit der Fähre von Dubrovnik aus seid ihr in zwei Stunden in dieser einzigartigen Naturwelt.

Die Hauptattraktion ist der Nationalpark, der den größten Teil der Insel umfasst. In diesem Park gibt es zwei Salzseen, die von bewaldeten Hügeln umrahmt werden. Richtig coole Fotos macht ihr beim Kloster auf der Insel Heilige Maria.

Nach Mljet kommen hauptsächlich Menschen, die sehr viel Ruhe genießen wollen. Die Strände sind zwar schön, aber felsig und daher für Familien mit Kindern weniger geeignet.

4.Dubrovnik – die Perle der Adria

Eine der schönsten Städte Kroatiens liegt im Süden des Landes kurz vor der montenegrinischen Grenze. Die Altstadt von Dubrovnik wurde schon oft als Filmkulisse genutzt, zum Beispiel in Game of Thrones.

Auf der Stadtmauer umrundet ihr diese komplett. Innerhalb dieser Mauer findet ihr ein Juwel mittelalterlicher Baukunst. Kein Wunder also, dass die gesamte Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Dubrovnik in Kroatien

Einen Haken hat diese Schönheit allerdings. Im Sommer kann es hier ziemlich voll werden. Vor allem, wenn gerade mal wieder ein Kreuzfahrtschiff seine Passagiere an Land lässt. Dann empfehlen wir euch die eindrucksvollen Festungen rund um die Stadt zu besuchen, oder mit der Seilbahn auf den Hausberg Srd fahren und euch das Spektakel von oben anzuschauen.

Dubrovnik ist darüber hinaus umgeben von vielen Stränden, manche davon befinden sich auf den vielen kleinen Inseln vor der Küste. Der bekannteste ist der Strand Banje, an dem ihr außerdem ein breites Wassersportangebot vorfindet. Und wenn dann am Abend die Kreuzfahrer wieder auf ihrem Schiff sind, könnt ihr in der Altstadt bummeln und in einem der vielen ausgezeichneten Restaurants essen gehen.

Auch zu den Stränden rund um Dubrovnik haben wir einen detaillierten Beitrag für euch. Wer lieber Kulturluft schnuppern möchte, sollte sich unseren Beitrag über die Top-Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik durchlesen.

Das Land an der Adriaküste ist wirklich sehr abwechslungsreich. Wenn ihr euch nicht einig seid, ob ihr in die Berge oder ans Meer fahren wollt, sucht euch einen Ort in Kroatien. Viele der malerischen Städte liegen zwischen den Bergen und dem Meer, sodass jeder auf seine Kosten kommt. Worauf wartet ihr noch?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über Wolfgang Löffler

Wolfgang Löffler
Andere Länder und Kulturen haben mich schon immer fasziniert. So habe ich nicht lange überlegt, als ich das Angebot bekam, auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten und mir nebenbei die Welt anzuschauen. Nachdem ich auf dem Schiff die Welt umrundet hatte, beschloss ich, mein Hobby Reisen zu meinem Beruf zu machen. Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Beiträgen zu vielen neuen Erlebnissen inspiriere.
Nach oben scrollen