Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Ein traumhaftes Reiseziel: Ras Al Khaimah
Ein traumhaftes Reiseziel: Ras Al Khaimah

Ein traumhaftes Reiseziel: Ras Al Khaimah

Ras Al Khaimah heißt übersetzt die Spitze des Zeltes. Als Urlaubsland ist das kleine Emirat in den vereinigten Arabischen Emiraten ganz oben angekommen und hat sich als Top Destination für entspannten Strandurlaub einen Namen gemacht. Wenn ihr also gerne ein wenig in die arabische Welt eintauchen wollt aber Dubai euch zu hoch, zu weit und vor allem zu quirlig ist, dann haben wir genau das richtige für euch. 

Inhaltsverzeichnis

Wichtige Reiseinfos für Ras al Khaimah auf einen Blick

Lage und Landschaft: Im nördlichen Teil der Vereinigten Arabischen Emirate gelegen grenzt Ras Al Khaimah an Fudschaira, Schardscha, Umm al-Qaiwain und Oman. Im Westen lädt die 64km lange Sandküste zu einem entspannten Badeurlaub am Arabischen Golf ein. Taucher finden hier ebenso ihr Glück wie Angler, Wasserskifahrer, Parasailer und Segler. Im Osten erstreckt sich das Hadschar-Gebirge mit dem Jebel Jais, dem höchsten Gipfel der Emirate. Die Landschaft ist geprägt von grünen Palmengärten und rotem Sand.


 

Anreise und Zeitverschiebung: Für die Einreise in die Vereinigten Arabischen Emirate benötigt ihr einen biometrischen Reisepass, der noch mindestens ein halbes Jahr nach dem Ausreisedatum gültig sein muss. Für den Nachwuchs reicht ein Kinderreisepass mit Lichtbild. Deutsche dürfen sich als EU-Bürger bis maximal 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen ohne Visum in dem Land aufhalten. Genauere Informationen bekommt ihr auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Die Zeitverschiebung beträgt etwa 2 Stunden, eure Ankunft in den VAE ist also 2 Stunden später, als eure noch auf deutsche Zeit eingestellte Uhr vorgibt. 

Die Flugzeiten und Verbindungen: Ihr erreicht die Vereinigten Arabischen Emirate mit dem Flugzeug. Der Flughafen von Dubai ist von Ras Al Khaimah nur etwa 45 Minuten entfernt. Ihr kommt mit dem Bus oder dem Taxi bequem in eure Unterkunft. Ras al Khaimah klingt weit weg, ist es aber nicht (mehr). Denn mittlerweile gibt es jetzt superschnelle Flugverbindungen. Von vielen Flughäfen in Deutschland aus, fliegt ihr mit Direktflügen in den Urlaub. Sechs Stunden und ihr seid da. 

Trinkgeld und Währung: In Ras al Khaimah werdet ihr in eurem Hotel vom Personal sehr herzlich empfangen. Noch freundlicher ist das Personal, wenn ihr ein paar Dirham Trinkgeld spendiert. Trinkgelder sind in Ras Al Khaimah zwar keine Pflicht, aber dennoch üblich. Mit einer kleinen Aufmerksamkeit könnt ihr euch auf einen noch besseren Service freuen. Auch ist es üblich, die Taxigebühr auf einen vollen Betrag aufzurunden. Die Währung der VAE ist der United Arab Emirates Dirham, der wiederum 100 Fils entspricht. Wenn ihr das in Euro umrechnen wollt, könnt ihr den Betrag in etwa durch Vier teilen und ihr wisst, was ihr in Europa dafür bezahlen müsstet.

Klima und beste Reisezeit: In Ras Al Khaimah erwartet euch ein heißes und trockenes Wüstenklima. Dennoch ist es dank der Berge und der kühlen Meeresbrise nicht ganz so warm wie in vielen anderen Teilen des Landes. Im Juli steigt das Quecksilber auf bis zu 45 Grad Celsius. Im Januar ist es mit 18 bis 25 Grad sehr viel angenehmer, weshalb sich viele Urlauber für eine Reise in den Herbst-, Winter- und Frühjahrsmonaten entscheiden. Das Wasser besitzt von Juni bis Oktober mit über 30 Grad immer Badewannentemperatur. Im November sinken die Werte auf etwa 28,5 Grad und im Januar haben sie dann mit rund 23 Grad ihren Tiefpunkt erreicht. Bei eurem Urlaub in Ras al Khaimah könnt ihr also das ganze Jahr über im Meer baden.

►►► Noch mehr Infos zu einem Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten findet ihr hier.

►►► Mehr Tipps für die Emirate Dubai und Abu Dhabi haben wir natürlich auch.

Schöne Strände und vielfältige Hotels: Das macht Ras Al Khaimah so besonders

Ras Al Khaimah liegt direkt am Meer. Die meisten Hotels befinden sich daher an der Küste oder auf einer der vier künstlich errichteten Inseln „Al Marjan Islands“ und ermöglichen somit einen erholsamen Urlaub am Strand. Die meisten Badestrände fallen seicht ins Wasser und sind auch für Kinder ideal. Das Meer selbst ist klar und erlaubt Schnorchlern eine fantastische Sicht. Viele Hotelanlagen verfügen über eigene Strandabschnitte, die nur den Gästen zugänglich sind. Legendär ist zum Beispiel der Strand des luxuriösen Waldorf Astoria Ras Al Khaimah. Der sehr gepflegte Strandabschnitt liegt an einem ruhigen Küstenstreifen. Umgeben von öffentlichen Stränden ist das Badeufer des Hilton Beach Resorts. Ihr ruht euch hier in weißem Sand aus. Mit etwa 600 Metern recht lang präsentiert sich der Strandabschnitt des The Cove Rotana Resorts.

Tipp für einen luxuriösen Badeurlaub: Wer großen Wert auf Luxus und Privatssphäre legt, ist im Ritz-Carlton Al Hamra Beach genau richtig! Hier könnt ihr in luxuriösen Strandvillen entspannen und in eurem privaten Pool plantschen. Genau das Richtige für romantische Flitterwochen!

Viele Hotels bieten den Urlaubern eigene Liegen und Sonnenschirme. Wer All Inclusive bucht, gelangt vom Strand schnell ins Hotelrestaurant und genießt seine Ferien ganz entspannt ohne sich um die Verpflegung selbst kümmern zu müssen. Die meisten Hotelanlagen verfügen über eine kindgerechte Einrichtung mit Spielplätzen, Spielzimmern, Kinderstühlen und Kindermenüs in den Restaurants. Damit die Eltern in ihrem Urlaub auch einmal Zeit für sich alleine haben, bietet in zahlreichen Hotels ein Babysitter seine Dienste an. Ein spezielles Animationsprogramm für Familien sorgt dafür, dass niemals Langeweile aufkommt.

Hotel-Ras-al-Khaimah

Der überwiegende Teil der Hotels in Rash Al Khaimah ist sehr komfortabel eingerichtet. Zu den luxuriösesten Gästehäusern der Vereinigten Arabischen Emirate zählen das inmitten der Wüste befindliche Ritz-Carlton Al Wadi Desert und das Waldorf Astoria. Egal, ob Luxus- oder Familienhotel: Die Zimmer sind in jedem Hotel klimatisiert, so dass ihr euch auf angenehme Nächte freuen könnt. Bevor ihr euch zur Ruhe legt, besteht oftmals die Möglichkeit, in der hoteleigenen Wellnessoase mit Sauna, Whirlpool und Dampfbad zu entspannen. Entspannung wird in Ras al Khaimah nämlich groß geschrieben und ist hier für jeden Geldbeutel zu haben!

Tipp für den ultimativen Luxusurlaub in der Wüste: Das Ritz-Carlton Al Wadi Desert ist mein persönliches Highlight unter den Hotels in Ras al Khaimah. Hier werdet ihr euch wie eine Wüstenprinzessin oder ein Wüstenprinz fühlen. Luxus pur umgeben von atemberaubender Natur erwartet euch hier!

Interessante Sehenswürdigkeiten in Ras al Khaimah

Interessantes über die Geschichte des Emirats erfahrt ihr im Ras al Khaimah National Museum. Das Museum ist im Al Hisn Fort untergebracht, einem aus Korallengestein erbauten historischen Gebäude, das früher der Verteidigung diente. Die Ausstellungsräume gruppieren sich um einen Innehof. Darin sind archäologische Fundstücke wie Münzen, Porzellan und Werkzeuge sowie geschichtliche Dokumente zu sehen.

Traditionelle und moderne Speisen könnt ihr im Fischereihafen der Hauptstadt probieren. Dort liegt auch der von dem Duft exotischer Gewürze umwehte Souk. Auf dem bunten Markt erhaltet ihr Andenken und allerlei Leckereien.

Ras-al-Khaimah-Stadt

Eine weitaus weniger lebhafte Atmosphäre erwartet euch in der verlassenen Stadt Jazir Hamra. Sie wurde erst gegen Mitte des 20. Jahrhunderts von ihren Einwohnern verlassen. Interessant ist ein Rundgang durch die aus Korallengestein gefertigten Häuser dennoch. Man sieht, wie schnell der geschichtliche Wandel voranschreitet.

Aus dem 19. Jahrhundert stammt das Dhayah Fort. Die Befestigungsanlage befindet sich auf einer Bergkuppe und bietet eine fantastische Aussicht auf das Meer und das Hadschar Gebirge. Ehe ihr euch an dem atemberaubenden Anblick erfreut, steigt ihr eine gewundene Treppe nach oben.

Ist euch davon heiß geworden, dann lohnt sich ein Ausflug in den Iceland Water Park. Die Erlebnisbecken, das Wellenbad und die Riesenrutschen begeistern vor allem auch die Kinder.

Reisetipps in Ras al Khaimah gibt es zudem speziell für Tierfreunde. Die Wintersaison ist die Zeit der Kamelrennen, die überwiegend an den Wochenenden beziehungsweise an den Freitagen stattfinden. Von Dünen umgebene Kamelrennstrecken befinden sich zum Beispiel in Hamraniya und Digdaga. Unter der Woche könnt ihr den Kameltrainern bei ihrer Arbeit zusehen.

Ist Ras Al Khaimah mit Dubai zu vergleichen?
Ja und nein: Ras Al Khaimah ist deutich ruhiger, ursprünglicher und weniger pompös. So sucht man beispielsweise vergebens nach einer Reihe von hohen Wolkenkratzern. Aber in Bezug auf traumhafte Strände und dem Meer steht das kleine Emirat Dubai in nichts nach. Auch das Hadschar Gebirge gibt es so nur in in dem kleinen Emirat.  Eine Besonderheit ist auch, dass die meisten Hotels All Inklusive Leistungen anbieten. So sind die Urlaubskosten von Beginn an planbar und ihr müsst euch um nichts sorgen.

Sport in Ras Al Khaimah

Ras Al Khaimah ist ein gebirgiges Land, sodass es ein perfekter Schauplatz für verschiedenste Sportarten ist. Im Ostteil erstreckt sich die Gebirgskette Ru´us Al Jibal mit dem 1.934 m hohen Jebel Jais. Die Landschaft ist von Mountainbike-Pisten, Wanderwegen und nur zeitweise wasserführenden Flusstälern durchzogen. Eine abwechslungsreiche Felskulisse mit tiefen Schluchten und hohen Bergen macht das Gebirge auch für Kletterer interessant.

Ras-al-Khaimah-Gebirge

Eine Attraktion ist die Fahrt mit der Zipline auf dem Jebel Jais. Auf der längsten Zipline erreicht ihr eine Geschwindigkeit von bis zu 150 Stundenkilometern – und das hoch oben auf einer Höhe von 1.680m auf dem höchsten Berg der VAE.

Tipp für einen actionreichen Urlaub: Unternehmt unbedingt eine Fahrt mit der Zipline! Die rasante Fahrt sorgt für einen richtigen Adrenalinkick und macht unglaublich viel Spaß!

Fantastisch und zugleich faszinierend sind die Wassersportmöglichkeiten. Im Meer tummeln sich rund 700 Fischarten sowie Wasserschildkröten, Delfine und Wale. Für einen Taucher gibt es deshalb viel zu entdecken. Am besten nehmt ihr an einer geführten Exkursion bei einer der Tauchbasen teil. Außerdem laden verschiedene Veranstalter zu rasanten Fahrten mit dem Jetski oder dem Wakeboard ein. Auch Flyboarding und Parasailing sind im Angebot.

Ideal ist ein Urlaub in Ras Al Khaimah darüber hinaus für Angler. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr Profis oder Anfänger seid, denn auch Schnuppertauchangebote stehen zur Verfügung. Vielleicht fangt ihr einen stattlichen Zackenbarsch, einen Schnapper oder es hängt sogar ein Barracuda an eurer Angel.

Die hügelige Dünenlandschaft sowie die Wüste bieten zudem ideale Voraussetzungen für das Sandboarding. Dabei surft ihr nicht über die Wellen, sondern durch den Sand.

Golfspieler kommen in Ras Al Khaimah ebenfalls auf ihre Kosten. Der 18-Loch-Platz des Al Hamra Golf Clubs ist rund 7.000 Meter groß und mit Flutlicht ausgestattet. Der ebenfalls 18 Loch umfassende Tower Links ermöglicht das Golfen vor der beeindruckenden Kulisse des Gebirges.

Sandboarding

Ras Al Khaimah: Reisetipps für die ganze Familie

In Ras Al Khaimah erwarten euch gepflegte Strände mit feinem Sand sowie ein kristallklares Meer, in dem ihr mit der ganzen Familie plantschen könnt. Darüber hinaus findet in den Hotels ein breit gefächertes Unterhaltungsprogramm für unterschiedliche Altersgruppen statt, so dass ihr euren Urlaub erlebnisreich verbringt. In vielen Hotels sorgen regelmäßig Folkloreveranstaltungen mit arabischen Tänzen und Musik für ein spannendes Abendprogramm. Die kleinen Gäste amüsieren sich in eigens für sie eingerichteten Kinderclubs und erhalten eine altersgerechte Animation.

Allerlei Abenteuer warten auch außerhalb der Hotelanlagen. Eine Attraktion für Jung und Alt ist die Go-Kart-Anlage mit ihrem umfangreichen Mietfuhrpark. Das Al Wadi Equestrian Adventure Centre bietet hingegen die Möglichkeit, einen Ausritt auf dem Pferderücken zu unternehmen. Dieser führt euch entweder in die Wüste oder an den Strand – beides unvergessliche Erlebnisse! Ein Muss für alle Kinder und auch für die Erwachsenen ist die Teilnahme an einer geführten Kameltour. Je nach Art des Sattels lasst ihr euch alleine oder zu zweit auf einem Kamel durch die Wüste schaukeln. Möglichkeiten hierfür gibt es an verschiedenen Orten im Emirat Ras Al Khaimah. Aber auch am Wasser warten für Groß und Klein spannende Überraschungen. Entlang der Küste werden zum Beispiel Bootstouren angeboten, die häufig zu interessanten Schnorchelspots führen. Weitere Tipps für einen Familienurlaub in den VAE gibts hier.

Tipp für einen tollen Familientag: Auch außerhalb des Hotels lässt sich gut plantschen! Besucht mit euren Kids den Iceland Water Park und probiert die vielen verschiedenen Becken und Rutschen aus. Hier ist Spaß garantiert!

wueste rak

Ausflüge in Ras Al Khaimah

Ein Urlaub in Ras Al Khaimah bietet mehr als ein sauberes Meer, feinen Sand und viel Sonne. Ihr habt die Möglichkeit, in das traditionelle Leben der Araber einzutauchen und euch dabei wie in tausendundeiner Nacht zu fühlen. Ihr speist im Beduinencamp in einer authentischen Atmosphäre nach der Kultur der Beduinen. Einen Einblick in das Leben der Wüstenbewohner erhaltet ihr zudem im Bassate Desert Village. Das Erlebnisdorf bietet gleich mehrere typisch arabische Aktivitäten. Traditionelle Bauchtänze und farbenfrohe Tanoura-Tänze sind ebenso im Angebot wie sehr moderne Vergnügungen. Dazu gehört das Dunebashing, eine wilde Autofahrt mit dem Jeep mitten durch den Wüstensand. Wer es etwas ruhiger mag, lässt sich auf einem Kamel durch die Wüste tragen. Auch andernorts werden Wüstenausflüge angeboten, zum Beispiel eine Jeep Safari oder Quadtouren. Ebenfalls ansehen solltet ihr euch das Dorf Khatt, denn zu den Reisetipps für Ras Al Khaimah gehören die dortigen Thermalanlagen. Im rund 2.000 m² großen Wellnessbereich entspannt ihr euch in heißen Wasserbecken, besucht die Eisgrotte oder ruht euch auf warmen Steinbetten aus.

Warnschild Kamele RAK

Abenteuer warten aber auch im urbanen Ambiente. An der Khuzam Road in Ras Al Khaimahs Hauptstadt befindet sich das Einkaufs- und Freizeitzentrum RAK Mall. Über 100 Geschäfte laden zu einem Einkaufsbummel ein. Eine Schlittschuh- und eine Indoor-Kartbahn sowie ein Spielepark runden das Angebot ab. Weniger als eine Stunde Fahrtzeit entfernt lohnt sich auch ein Bummel durch die Dubai Mall, einem noch weitläufigeren Einkaufskomplex im Emirat Dubai. Ihr spaziert durch eine von Wolkenkratzern geprägte Stadt und blickt von dem 160-stöckigen Hochhaus „Burj Khalifa“ aus einer Höhe von 830 Metern über die Skyline. Oder ihr plant gleich einen Ausflug in das Formel 1-Emirat Abu Dhabi und in seine gleichnamige Hauptstadt. In Abu Dhabi befindet sich im Freizeitpark Ferrari World die weltweit schnellste Achterbahn. Ihr saust hier mit rund 240 Stundenkilometern in die Kurven.

Fazit zu Ras al Khaimah

Dass das Emirat Ras Al Khaimah seinem Nachbarn Dubai allmählich den Rang abläuft, ist angesichts der traumhaften Atmosphäre verständlich. Ein schier endloser, feinsandiger Küstenstreifen mit einer bizarren Gebirgslandschaft im Hintergrund lässt die Herzen jedes Arabienfans höher schlagen. Euch erwartet eine authentische Umgebung von traditionellem Charme und zugleich eine hochmoderne touristische Infrastruktur mit einer exzellenten Gastronomie und einem breit gefächerten Unterhaltungsangebot. In Ras Al Khaiman kommen Urlauber jeden Alters auf ihre Kosten, Kinder ebenso wie Erwachsene, Singles, Paare, Sportler, Erholungssuchende, Tierliebhaber und alle Freunde rasanter Wüsten- und Wasserabenteuer.

Ihr wollt das neue Trend-Reiseziel Ras al Khaimah jetzt selbst entdecken? Auf 5vorFlug findet ihr die passenden Angebote für euren Urlaub voller Sand, Strand und Wüstenromantik!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über Lisa

Lisa
Reisen ist eine meiner größten Leidenschaften, daher freue ich mich sehr, euch mit in fremde Länder zu nehmen und von meinen Erlebnissen zu erzählen. Am liebsten bin ich in Italien unterwegs, weil mich das Lebensgefühl dort begeistert. Ab und zu zieht es mich jedoch auch in die Ferne. Dort genieße ich es sehr, fremde Kulturen kennenzuerlernen, neue Gerichte auszuprobieren und die Natur zu genießen.
Nach oben scrollen