Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Die ultimative Bucketlist für Genießer
Die ultimative Bucketlist für Genießer

Die ultimative Bucketlist für Genießer

Reisen ist eine tolle Sache und für jeden auf seine eigene Art ein Erlebnis. Die Genießer unter uns mögen es besonders entspannt. Doof nur, dass es so viel zu sehen gibt und man gar nicht weiß wo man anfangen soll. Deshalb haben wir hier unsere liebsten Must-See’s und Must-Do’s für den genussvoll Reisenden gesammelt.

#1 Den Sonnenuntergang auf Santorini genießen

Wenn die Sonne hinter dem Horizont verschwindet oder im Meer versinkt durchströmt viele von uns ein Glücksgefühl. Ein entspannter und harmonischer Tagesabschluss ist die Belohnung für alle, die sich Zeit für den Sonnenuntergang nehmen. Nun kann man argumentieren, dass es doch überall schöne Sonnenuntergänge gibt und schlussendlich alle gleich sind – gar keine Frage. Dennoch, den Sonnenuntergang auf Santorini vom Dorf Oia aus zu beobachten hat etwas besonderes. Mit einem griechischen Picknick und Wein oder von der Terrasse einer typischen Taverne aus sieht man wie der Feuerball im Ägäischen Meer versinkt.

#2 Afrikas wilde Tiere vom Frühstückstisch aus beobachten

Es muss nicht immer eine schaukelige und anstrengende Fahrt im Jeep sein. Wesentlich genussvoller und in entspannter Atmosphäre kann man Giraffen und Zebras bei einer Tasse Kaffee grasen sehen. In einer der luxuriösen Safari-Lodges in Kenias Nationalparks gewinnt man an den nahe gelegenen Wasserlöchern einen beeindruckenden Einblick in Afrikas Tierwelt. Bei einem ausgiebigen Frühstück genießt man die Afrikanische Steppenlandschaft und bekommt sogar manchmal von dem netten Koch zusätzlich exklusives Insiderwissen serviert. Aber Achtung – nicht vor Schreck am Brötchen verschlucken wenn ein Löwe brüllt.

Entspannt von der Terrasse einer Lodge kann man Afrikas Tiere beobachten

#3 Italienisches Gelati auf der Piazza della Rotonda in Rom essen

Zugegeben, die Piazza und Rom im Ganzen sind nicht gerade für ihre Ruhe bekannt. Aber wo sonst kann man besser dem Dolce Vita frönen, als in Italiens Hauptstadt höchstpersönlich. Die Stufen des Brunnens sind ein beliebter Treffpunkt und die wilden Handgesten und „Mamma Mia’s“ der Einheimischen sind weder zu übersehen, noch zu überhören. Doch auch Trubel ist Genuss – und wie könnte man besser Menschen beobachten als mit hausgemachtem Gelati in einem der umliegenden Cafés? Gar nicht – Basta.

#4 Frischen Lavendelduft in der Provence schnuppern

Dass Düfte Emotionen und Gefühle wachrufen ist weitgehend bekannt. Ebenfalls weiß man um die entspannende Wirkung von Lavendelduft. Wie wäre es also mit einem Kurzurlaub in die Heimat des blauen Goldes, wie Lavendel auch genannt wird. Anstatt in der Parfumabteilung des Kaufhauses an Fläschchen mit Essenzen zu schnuppern, kann man in der südfranzösischen Region bei einem Spaziergang über das Plateau de Valensole im Sommer überall die blauen Lavendelteppiche sehen und riechen.

Lavendel in der Provence

Die Provence ist die Heimat des Lavendels.

#5 Eine Pferdeschlittenfahrt im österreichischen Salzkammergut erleben

Eine weiße Winterlandschaft hat etwas friedliches und märchenhaftes. Am besten kann man die Kälte warm eingekuschelt in dicken Decken bei einer Schlittenfahrt genießen. Im österreichischen Salzkammergut ziehen kräftige Pferde den Schlitten durch den Schnee, während man die alpine Bergkulisse bewundern kann. Sollte es doch etwas frischer werden, steigt man zwischendurch auch mal aus und wärmt sich mit einem Glühwein oder Schnapserl auf.

#6 Die Stille der marokkanischen Wüste hören

Unterm Sternenhimmel der Musik der Wüste lauschen, ein absolutes Muss für echte Genießer und Naturfans! Man wird überrascht sein, wie „laut“ die Stille der marokkanischen Wüste sein kann. Der Wind bläst verschiedene Melodien und man hört den Sand am Zelt kratzen – es ist eine besondere Stille. Die Kargheit der Sandlandschaft bietet zusätzlich ein bizarres Bild für das Auge und mit etwas Glück erlebt man sogar eine Fata Morgana.

Wüstencamp Marokko

In einem Camp kann man die Wüste Marokkos besonders genießen.

#7 Einheimische Spezialitäten in Thailand kochen

Genuss und Essen hängen meist eng zusammen. Im Urlaub sind unsere Sinne besonders wach und wir nehmen neue, fremde Geschmäcker intensiver war. Was liegt also näher, als bei einem Kochkurs die Spezialitäten der lokalen Küche kennen zu lernen? Die Thailändische Küche bietet mit ihren vielen leckeren Currys, Salaten und frischen Früchten eine Einladung, die Geschmacksnerven zu kitzeln und die Mahlzeiten richtig zu genießen.

Curry in Thailand

Bei einem Kochkurs in Thailand lernt man leckere Currys zu kochen.

#8 Eine Ayurveda Massage in Sri Lanka genießen

Kräftige Massagen mit besonderen Ölen sind immer eine Wohltat. Bei einer ayurvedischen „Abhyanga“ Massage kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, die den Stoffwechsel positiv beeinflussen und sogar die Seele erreichen sollen. Sri Lanka gilt neben Indien als Epizentrum von Ayurveda-kuren. Das ist kein Wunder ist, denn der Einsatz von traditionellem Wissen vor der traumhaften Kulisse unter Palmen trägt dazu bei, dass man sich wie ein neuer Mensch fühlt.

#9 Mit dem Heißluftballon Kappadokien überfliegen

Man kennt sie von Postkarten, die Bilder von bunten Heißluftballonen, die friedlich am Himmel schweben. Im märchenhaften Kappadokien sind beim Blick nach unten zahlreiche Höhlenkirchen, Feenkamine und fantastische Mondlandschaften zu sehen. Beim Flug über spitze Felsen sieht man noch viele andere bunte Ballone, die ein einmaliges Bild formen. Im Ballon selbst kann man sich ganz entspannt zurück lehnen und das tolle Gefühl bei einem Glas Champagner genießen.

Märchenland Kappadokien

Wie in einem Märchenland sieht es in Kappadokien aus.

#10 Dem Wellenrauschen der Algarve lauschen

Jeder kennt das Rauschen der Wellen, die wieder und wieder ans Ufer schlagen. Viel zu selten nimmt man sich im Urlaub Zeit einmal bewusst der Brandung zuzuhören. An der Algarve vor der Kulisse verträumter Dörfer und schroffer Klippen lohnt es sich aber einmal inne zu halten. Egal ob Tagsüber oder Abends – wenn man die anderen Besucher einfach ausblendet stellt sich ein beruhigendes Glücksgefühl ein, das man auf jeden Fall genießen sollte.

 

Was ist eure persönliche Genießer-Bucketlist? Wart ihr schonmal an diesen Orten?
Unsere Bucketlist für Action und Abenteuer findet ihr übrigens auch hier im Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über Simone Alessandri

Simone Alessandri

Ich liebe das Reisen schon seit ich denken kann. Vor allem lasse ich mich von verschiedene Kulturen und ihren Menschen begeistern. Neben exotischeren Reisezielen bin ich auch gerne in der Heimat unterwegs.

Nach oben scrollen