Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Thailands Traumstrände unter die Lupe genommen: Das sind die 11 Schönsten
Thailands Traumstrände unter die Lupe genommen: Das sind die 11 Schönsten

Thailands Traumstrände unter die Lupe genommen: Das sind die 11 Schönsten

Thailand ist eines der beliebtesten Reiseländer Südostasiens. Kein Wunder punktet die Destination doch mit interessanter Kultur, abwechslungsreichen Landschaften und Traumstränden gleichermaßen. Die schönsten Strände in Thailand findet ihr im ganzen Land verstreut. Während die einen absolute Ruhe und Erholung suchen, ist für andere die Infrastruktur oder ein aufregendes Nachtleben wichtig. Nachfolgend verraten wir euch unsere Favoriten der schönsten Strände in Thailand. Am besten ist es allerdings, ihr begebt euch selbst in das Land des Lächelns und macht euch euer ganz eigenes Bild!


 

#1 der schönsten Strände in Thailand: Sunrise Beach (Koh Lipe)

Früher ein Geheimtipp unter Rucksacktouristen, hat sich Koh Lipe zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Die kleine Insel im äußersten Süden wird gerne als die Malediven Thailands bezeichnet und wird ihrem Ruf gerecht. Das Eiland ist ein wahres Juwel mit seinen schneeweißen, von Palmen bewachsenen Stränden, dem klarem Wasser und den intakten Korallenriffen. Aufgrund der geringen Inselgröße könnt ihr die einzelnen Strände sogar zu Fuß erreichen.

Ein besonders schöner Strand in Thailand ist der Sunrise Beach an der Ostküste von Koh Lipe. Dieser erstreckt sich auf einer Länge von knapp zwei Kilometern und beherbergt einige Hotels und Resorts. Ganz im Norden ist der ruhigste Bereich des Sunrise Beach. Hier kommt bei türkisblauem Wasser und puderweißem Strand tatsächlich Malediven-Feeling auf! Lasst euch den Panoramablick vom dort angesiedelten Mountain Resort nicht entgehen, die Aussicht auf die Bucht ist einfach atemberaubend! Der südliche Strandabschnitt ist ein wenig lebhafter, dafür könnt ihr bei den Felsen direkt am Strand schnorcheln. Die besten Plätze, um die traumhaften Unterwasserwelt zu erkunden, liegen aber ein Stück von der Küste entfernt und können mit Longtail-Booten erreicht werden.

Sunrise-Beach-Koh-Lipe

#2 der schönsten Strände in Thailand: Phra Nang Beach (Ao Nang)

Ein weiteres Strandhighlight, das ihr euch nicht entgehen lassen dürft, liegt auf der Halbinsel Railay in der Provinz Krabi. Der malerische, rund 700 Meter lange Phra Nang Beach ist nur auf dem Wasserweg erreichbar, was wesentlich zu seinem Charme beiträgt. Beschwerlich ist die Anreise dennoch nicht, denn vom Ferienort Ao Nang aus legen mehrmals täglich Longtail-Boote in Richtung des Strandes ab.

Die kleine Bucht punktet mit hellem, feinem Sand und glasklarem Wasser. Die mit sattem Grün bewachsenen Felswände im Hintergrund und die malerische Felsinsel direkt vor dem Strand runden das faszinierende Bild ab. Besucht unbedingt die Fruchtbarkeits-Schreine in den Felswänden! Hier legen kinderlose Pärchen aus Holz gefertigte Phallussymbole nieder, um das Schicksal gnädig zu stimmen. Dahinter versteckt sich eine Höhle, die labyrinthartig zu einem versteckten kleinen Strandabschnitt führt.

Mehr über Thailand: Phukets schönste Strände und unsere Thailand-Reisetipps

Phra-Nang-Beach

#3 der schönsten Strände in Thailand: Thong Nai Pan Noi (Koh Phangan)

Im Nordosten von Koh Phangan liegt in einer Bucht der Thong Nai Pan Yai Beach. Der strahlend weiße, weiche Sandstrand, der in Kombination mit dem türkisblauen Wasser und dem tropischen Regenwald im Hintergrund tatsächlich als paradiesisch bezeichnet werden kann, erstreckt sich über einen knappen Kilometer. Hier seid ihr richtig, wenn ihr Lust zum Schwimmen, Sonnenbaden und für ausgedehnte Spaziergänge habt. Wenn ihr lieber aktiv seid, könnt ihr Jetski und Kajak fahren oder mit der örtlichen Tauchschule Ausflüge in die herrliche Unterwasserwelt unternehmen.

Am Strand befinden sich einige Unterkünfte für den gehobenen Anspruch. Die typischen Gäste sind sogenannte Flashpacker, Backpacker von damals, die heute mit ihren Kindern und einer gefüllten Brieftasche anreisen. Party-Trubel ist am Thong Nai Pan Yai Beach nicht zu erwarten, der Strand befindet sich abseits der üblichen Routen, was der entspannten Stimmung nur zuträglich ist. Wenn ihr dennoch einmal auf der Suche nach Abwechslung seid, könnt ihr den nahegelegenen charmanten Ort aufsuchen.

Thong-Nai-Pan-Noi

#4 der schönsten Strände in Thailand: White Sand Beach (Koh Chang)

Ein besonders schöner Strand in Thailand ist der White Sand Beach auf Koh Chang. Macht unbedingt einen Abstecher zu dem rund zweieinhalb Kilometer langen Küstenabschnitt im Norden der Insel. Am feinen, hellen Sandstrand gedeihen Schatten spendende Kokospalmen, im Hinterland erheben sich üppig bewachsene Hügel.

Der nördlichste Teil des White Sand Beach ist der ruhigste und landschaftlich schönste Abschnitt. Hier seid ihr richtig, wenn ihr absolute Ruhe und Erholung sucht, denn die paar kleineren Bungalows beherbergen nur wenige Gäste. Ein wenig bunter und lauter geht es ein Stück weiter Richtung Dorf zu. Die einfachen und preiswerten Holzhütten ziehen Rucksacktouristen an, die die relaxte Stimmung in diesem Abschnitt schätzen. Dichter bebaut ist der südliche White Sand Beach nahe des Orts Baan Haad Sai Khao. Hier befinden sich große Hotels und Resorts, Restaurants, Bars, Geschäfte und auch einige Rotlicht-Lokale. Trotz der hervorragenden Infrastruktur hat der Massentourismus aber auch am südlichen White Sand Beach nicht endgültig Einzug gehalten, noch findet ihr einsame Plätze zum Entspannen.

White-Sand-Beach

#5 der schönsten Strände in Thailand: Klong Chao Beach (Koh Kood)

Die Insel Koh Kood oder auch Koh Kut liegt südlich von Koh Chang und punktet mit ihren feinen Sandstränden. Besonders reizvolle Exemplare findet ihr in der malerischen Klong Chao Bucht. Der mehr als zwei Kilometer lange Meerbusen bietet drei Strandabschnitte, von denen der Khlong Chao Beach der längste und meist besuchte ist. Kein Wunder, denn beim Anblick des von hohen Kasuarienbäumen begrenzten weißen Strandes und dem davor liegenden türkisblauen Meer schlägt euer Urlauberherz garantiert höher. Das Wasser fällt an der Küste flach ab und bietet dennoch gute Bedingungen zum Schwimmen. Direkt am Strand befinden sich mehrere Resorts und kleinere einfache Unterkünfte, die wunderbar hinter den hohen Palmen verschwinden. Nur wenige Meter entfernt haben sich ein paar Restaurants und Shops angesiedelt. Abwechslung zum Sonnenbaden wartet am Fluss Klong Chao im Norden der Bucht. Lasst euch eine Kajakfahrt auf dem dem Gewässer mit seinen schönen Mangroven nicht entgehen!

Klong-Chao-Beach

#6 der schönsten Strände in Thailand: Paradise Beach (Phuket)

Phuket zählt zweifellos zu den beliebtesten Reisezielen in Thailand und dennoch gibt es immer noch Strände, die überraschen. Ein solcher ist der Paradise Beach, der gegenüber der Bucht von Patong liegt. Es handelt sich dabei um einen der attraktivsten Strände der Insel und obwohl nur 150 Meter lang, kommen jeden Tag viele Tagesgäste, die die relaxe Atmosphäre schätzen. Der Strand ist von tropischen Mandelbäumen und Schatten spendenden Palmen sowie großen Granitfelsen eingerahmt. Im Meer befindet sich ein Korallenriff, das beste Bedingungen zum Schnorcheln bietet. Familien freuen sich hier über das seichte Wasser, Pärchen über einsame Plätzchen.

Den Paradise Beach könnt ihr mit einem kostenlosen Shuttlebus erreichen, vor Ort wird allerdings eine Eintrittsgebühr fällig. Die Infrastruktur ist dafür hervorragend. Strandliegen und Sonnenschirme, mehrere Restaurants und Bars sowie eine kleine Shoppingarkade lassen kaum Wünsche offen. Werdet am Beachvolleyballplatz, beim Kanufahren oder auf den Stand Up Paddles aktiv und genießt den Sport in dieser traumhaften Umgebung. Seid ihr zu Vollmond auf Phuket, besucht unbedingt die legendären Full-Moon-Events am Paradise Beach!

Paradise-Beach

#7 der schönsten Strände in Thailand: Freedom Beach (Phuket)

Die wunderschöne kleine Bucht südlich von Patong Beach hat mit dem großen Bruder nichts gemein. Der 300 Meter lange Traumstrand ist schwierig zu erreichen, wenn ihr aber wanderbegeistert seid, werdet ihr nach einer kurzen Tour mit einem menschenleeren Strand belohnt. Wenn ihr nicht so gut zu Fuß seid, könnt ihr mit den am Patong Beach liegenden Longtailbooten in die Bucht kommen.

Der Freedom Beach wird euch mit seinem weißen Sand, der sich idyllisch von den dunklen Granitfelsen und den darauf wachsenden tropischen Pflanzen abhebt, begeistern. Beim Schwimmen müsst ihr allerdings vorsichtig sein, der Wellengang und die Strömung können stark werden. Am Freedom Beach herrscht keinerlei Trubel, Wassersportmöglichkeiten gibt es ebenso wenig wie laute Bars. Lediglich ein Restaurant ist am Strand zu sehen. Langweilig wird euch aber dennoch nicht werden, ein Beachvolleyballnetz und Tore für Beachsoccer sowie die herrliche Unterwasserwelt sorgen für Abwechslung. Beim Schnorcheln dürft ihr euch auf eine wunderschöne Unterwasserflora und eine Vielzahl an bunten Meerestieren freuen.

Freedom-Beach

#8 der schönsten Strände in Thailand: Patong Beach (Phuket)

Bereits seit den 1980er Jahre ist der Patong Beach über die Grenzen Thailands bekannt. Es handelt sich dabei sicher nicht um den schönsten Strand des Landes, dennoch machen die unzähligen Freizeitmöglichkeiten den Patong Beach zu etwas ganz Besonderem. Von Palmen bewachsen, präsentiert sich der helle Sand feinkörnig, der Wassereinstieg ist seicht. Als Wassersportler habt ihr die Qual der Wahl: Parasailing, Wasserski, Kanu- oder Kajakfahren, Surfen oder Tauchen stehen zur Auswahl. Abends wird die Umgebung des Patong Beach zur Top-Partylocation. Taucht ein in das quirlige Nachtleben und genießt die Stimmung in den Bars mit Livemusik, die Unterhaltung in den Go-Go-Bars oder Diskotheken und das Treiben auf dem berühmten Nachtmarkt.

Leider bringen all diese Pluspunkte mit sich, dass der Strand in der Hochsaison ziemlich überfüllt ist, worunter auch die Wasserqualität leidet. Doch in kurzer Distanz liegen mit dem Freedom Beach oder dem Tri Trang Beach abgelegene Küstenabschnitte, wo ihr jene Ruhe findet, die am Patong Beach nicht zu finden ist.

Patong-Beach

#9 der schönsten Strände in Thailand: Railay Beach (Krabi)

Die Railay Halbinsel beherbergt einige atemberaubende Buchten, die ihr unbedingt gesehen haben solltet. Besonders ansprechend ist der rund 600 Meter lange Railay, oder auch Rai Ley Beach genannt. Der helle, breite Sandstrand fällt leicht steil ab und bietet damit gute Voraussetzungen zum Schwimmen. An beiden Seiten des Küstenabschnitts befinden sich steile Felsen, dazwischen begeistert das satte Grün der Palmen. Erreichen könnt ihr den Strand mit dem Wassertaxi von Ao Nang aus. Die Boote liegen im mittleren Teil des Strandes im Wasser, dementsprechend lebhaft geht dort es zu. Erholung und Ruhe findet ihr im äußersten Norden. Hier sind nur wenige Boote zu sehen, das Wasser ist glasklar und der Strand menschenleer.

Am Rai Ley Beach West liegen wenige Resorts mit Restaurants, deren Terrassen direkt über das Meer blicken. Hier könnt ihr euch vor der Traumkulisse der Bucht verköstigen lassen. Wunderbar romantisch wird es bei Sonnenuntergang, wenn das letzte Licht des Tages über dem Meer verschwindet!

Ihr wollt euch noch auf anderen Inseln umsehen? Hier findet ihr die schönsten Inseln Thailands im Überblick

Railay-beach

#10 der schönsten Strände in Thailand: Maya Bay (Ko Phi Phi Leh)

Der Strand auf Koh Phi Phi Leh ist weltberühmt, seit 2000 in der Bucht die wichtigsten Szenen von „The Beach“ gedreht wurden. Seither kommen täglich tausende Menschen mit dem Ausflugsboot in die Maya Bay, die zum Koh Phi Phi Lei Nationalpark gehört. Der riesige Andrang hat dazu geführt, dass der Strand für einige Monate gesperrt wurde.

Die große Faszination des Maya Beach ist in seinem paradiesischen Aussehen begründet. Der feine, weiße Sand hebt sich eindrucksvoll vom kristallklaren, türkisblauen Meer ab. Umgeben ist die Bucht von beeindruckenden Felswänden, dichten Mangroven und tropischen Pflanzen. Die Unterwasserwelt in der Umgebung ist spektakulär, in den umliegenden Höhlen und Riffen begeistert eine einzigartige Flora und Fauna.

Den Strand könnt ihr nur mit dem Ausflugboot erreichen, für den Zutritt zum Nationalpark ist ein extra Entgelt zu bezahlen. Am besten ihr kommt schon in den Morgenstunden, dann liegt der Küstenabschnitt zwar noch im Schatten, dafür ist es wunderbar ruhig und idyllisch!

Beeindruckend: Koh Phi Phi

#11 der schönsten Strände in Thailand: Khuk Khak Beach (Khao Lak)

Khao Lak bietet eine rund 30 Kilometer lange Küste, an der sich herrliche Strände aneinanderreihen. Einer der weitläufigsten ist der Khuk Khak Beach, der sich von Norden bis kurz vor das Zentrum von Khao Lak erstreckt. Zweimal wird der Küstenabschnitt durch schmale Flüsse unterbrochen, bei einem davon, beim Khuk Khak River, liegt eine wunderschöne Lagune. Der Sand ist im nördlichen Teil sehr hell, wird gegen Süden aber dunkler mit einer goldgelben Färbung. Der Strand ist breit und von Palmen gesäumt, das Wasser fällt flach ab und besticht mit seinen schönen Blautönen. Auf den acht Kilometern Länge könnt ihr mehr als ausgedehnte Strandspaziergänge machen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Julia Nitepina (@julnen) am


Entlang des Khuk Khak Beach befinden sich einige Mittelklassehotels und mehrere Luxusresorts, die absolute Ruhe und Entspannung versprechen. Wenn ihr nur für den Tag zum Strand kommt, könnt ihr euch beim lokalen Markt und bei ein paar kleinen Geschäften nach Verpflegung und Souvenirs umsehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen