Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Die schönsten Strände in Khao Lak – unsere Favoriten in Thailand
Die schönsten Strände in Khao Lak – unsere Favoriten in Thailand

Die schönsten Strände in Khao Lak – unsere Favoriten in Thailand

Khao Lak zählt zu den schönsten Urlaubsregionen des thailändischen Festlandes. An der Westküste entlang verzaubert sie Urlauber mit Traumstränden aller Art. Mal stimmungsvoll mit lebhaften Bars und großem Wassersportangebot, mal ganz still und idyllisch. Doch eines haben alle Strände in Khao Lak gemein: Glasklares Wasser und helle Sandstrände. Wir haben euch unsere Favoriten herausgesucht und eine Liste der schönsten Strände von Khao Lak für euch erstellt. In diesem Beitrag verraten wir euch, was sie im Einzelnen so besonders macht und wie sie ausgestattet sind.

Ihr wollt Nägel mit Köpfen machen und euren Urlaub in Khao Lak buchen? Auf 5vorFlug.de haben wir unsere Khao Lak Angebote für euch gesammelt!
 

1. Bang Niang Beach – Facettenreicher Traumstrand

Der Anfang und das Ende des zwei Kilometer langen Strandes könnte unterschiedlicher nicht sein, zugleich an beiden Stellen aber ein traumhaftes Ziel für einen Badetag.

Auf den ersten hundert Metern stoßt ihr auf Clubs und Resorts, die sich durch Sauberkeit und einen Hauch Luxus auszeichnen. Eine idyllische Palmenkulisse gibt es noch als Sahnehäubchen obendrauf. Teilweise habt ihr die Möglichkeit hier Liegen zu mieten, ohne in einem der Hotels ansässig zu sein.

Der Abschnitt danach punktet weniger mit Schönheit. Hier trennen Betonmauern kleinerer Unterkünfte die einzelnen Strandteile ab. Dafür aber liegen dahinter einige tolle Badebuchten.

Der letzte Teil versprüht einen ganz urigen Charme, ist weniger gut erschlossen und authentisch, mit wild wuchernden Kokospalmen und Longtail-Booten im Wasser. Leider liegt dort manchmal etwas Bauschutt.

Kind auf einer Schaukel am Strand

Die ersten beiden Strandabschnitte sind vor allem unter Paaren beliebt, die auf Erholung aus sind. Sie sind aber auch geeignet, wenn ihr mit euren Kindern einen gemütlichen Badetag erleben wollt. Der Sand ist sauber, die Umgebung attraktiv hergerichtet und der feste Boden geht angenehm flach ins türkisfarbene Wasser über.

In der Nähe werden Kurse wie Yoga und Pilates angeboten. Und obwohl sich der Bang Niang selbst nicht zum Tauchen eignet, stoßt ihr auf diverse Schulen, die dann mit euch zu tollen Spots rausfahren.

Kosten: Die Preise für Liegen, Street-Food und andere Annehmlichkeiten fallen etwas höher als im Durchschnitt Thailands aus, im Gegenzug genießt ihr hier einen gewissen Service.

Ausstattung: Liegestühle, Toiletten, Duschen, Parkplätze, Volleyballfeld, Tauchschulen, Street-Food

2. Khao Lak South Beach – Liebling des Familienurlaubs

Schon aus der Ferne sieht der Strand so aus, wie man sich Thailand aus dem Bilderbuch vorstellt. Heller Sand, auf der einen Seite sattes Grün tropischer Pflanzen, auf der anderen das kristallklare Meer. Die großen, schwarzen Felsen runden das Bild ab. Das Wasser ist hier besonders ruhig und freundlich, da der Strand windgeschützt liegt. Neben Familien tummeln sich hier alle, die einen langen, breiten Strand mit guter Ausstattung lieben.

Südlich und zur Mitte hin werdet ihr feststellen, dass der South Beach besonders touristisch geprägt ist. Das spiegelt sich auch in den vorhandenen Restaurants wider, die auf internationale Küche setzen.

Khao Lak South Beach

Wollt ihr mehr vom ursprünglichen Thailand erleben, dann empfehlen wir euch im Norden ein Plätzchen zu suchen. Die Palmen und Bäume dort sind natürliche Schattenspender. Nur bei Flut wird es manchmal etwas eng, da der Strand in der Breite schrumpft. Ihr befindet euch nördlich außerdem in der Nähe eines Nationalparks, sodass ihr die Auszeit am Meer mit ausgiebigen Wanderungen und Naturschönheit verbinden könnt.

Ausstattung: Liegestühle, Toiletten, Parkplätze, internationale Restaurants, Street-Food, Nationalpark

3. Turtle Beach Thai Muang – Schildkrötenbabys hautnah

Als Teil des Nationalparks Thai Muang fällt dieser Strand sehr naturbelassen aus. Hotels findet ihr nur in geringer Anzahl vor, dafür besonders viel Ruhe und Traumkulisse.

Das Highlight für große wie kleine Gäste ist das Turtle Conservation Center. Gegen eine Eintrittsgebühr gelangt ihr in die Anlage und lasst euch dort von süßen Schildkrötenbabys verzaubern, die auf ihren Weg in die Freiheit vorbereitet werden. Das ist auch ein Grund, weshalb die Ausstattung des Strandes eher einfach ausfällt. Wenn die Tierchen durch den schneeweißen, feinen Sand ins glasklare Meer krabbeln, soll sie keine künstliche Lichtquelle verwirren.

Schildkröten an einem Strand

Am Strand selbst ist in der Regel wenig los. Die naheliegenden Resorts haben sich dafür umso komfortabler eingerichtet. Wenn ihr zum glücklich sein aber nichts weiter als idyllische Natur sowie ruhiges Gewässer und das Schildkröten-Spektakel als Extra braucht, dann erlebt ihr dort herrliche Stunden.

Ausstattung: Naturbelassen; Schildkrötenauffangstation

4. Nang Thong Beach – Bunt und vielseitig

Der Nang Thong ist so abwechslungsreich wie seine Landschaft. Auf rund drei Kilometern Länge lauft ihr mal über schneeweißen Sand, dann plötzlich schwarzen und landet schließlich auf golden schimmernden Körnchen. Der südliche Teil des Strandes – gut erkennbar an seinem Leuchtturm – weiß Touristen mit seiner hervorragenden Infrastruktur zu entzücken. Neben Restaurants sorgen einige Bars für Erfrischung und Snacks zwischendurch, während diverse Massagestände euch mit Momenten höchster Entspannung locken. Touristen wie Einheimische tummeln sich am Nang Thong.

Nang Thong Beach in Khao Lak in Thailand

Fühlt ihr euch mehr naturverbunden, so raten wir euch in den nördlichen Abschnitt zu begeben. Dieser geht in einen Nationalpark über und ist daher weniger touristisch erschlossen, dementsprechend herrscht hier auch mehr Ruhe. Die Kulisse ist hier natürlich besonders prachtvoll. Ein fantastsicherer Sonnenuntergang ist euch derweil an jeder Stelle des Strandes garantiert und in den Abendstunden blickt jeder gebannt aufs Meer hinaus, während die Sonne als feuerrote Kugel am Horizont versinkt.

Ausstattung: Liegestühle, Toiletten, Parkplätze, Restaurants, Bars, Nationalpark

5. Bang Sak Beach – Natur pur und tolle Austattung

Auch an diesem bezaubernden Küstenabschnitt treffen Naturparadies im Norden und Komfort im Süden aufeinander. Zugleich hat sich der südliche Teil seinen authentischen Charme bewahrt und die Thais selbst lassen sich hier ebenfalls gerne nieder. Seid ihr auf einheimische Spezialitäten aus, werdet ihr euch sehr über das Angebot an frisch gepressten exotischen Fruchtsäften sowie echten Street-Food-Köstlichkeiten zum kleinen Preis freuen. Es gibt da eine Bar im Freien, zu der ein paar Schweinchen gehören, die ganz zutraulich sind und sich über Futter freuen.

Bang Sak beach in Khao Lak

Spaziert ihr über die malerische Promenade Richtung Norden, nimmt die Menge an Shops und Gästen ab und ihr kommt an traditionellen Fischbooten vorbei. Im weichen Sand findet ihr an dieser Stelle sogar ein paar Korallenstückchen. Grandiose Sonnenuntergänge sind euch am Bang Sak Beach überall garantiert.

Ausstattung: Duschen, Toiletten, Bars, Street-Food, Parkplätze

6. Pak Weep Beach – Entspannung im Paradies

Mehr Bilderbuch-Idylle geht nicht: Der Pak Weep ist einer der Vorzeigestrände Thailands. Lang und weitläufig leuchtet sein heller Sand unter der Sonne, während das flach abfallende Meer in den hellsten Türkistönen erstrahlt. Sowohl der Anfang als auch das Ende werden von tiefschwarzen Felsen markiert. Die Liegen befinden sich stilecht unter den riesigen Kokospalmen, denen ein tropischer Wald folgt. Wollt ihr auf Muschelsuche gehen, dann seid ihr hier richtig. Das Meer spült viele schöne Exemplare an den Strand. Im Wasser selbst befinden sich noch einige Korallenüberreste, packt also besser eure Badeschuhe ein, damit eure Füße geschützt sind.

Pak Weep Beach in Khao Lak

Die Bars schenken Cocktails aus und spielen entspannte Musik, dazu hängen hier ein paar Holzschaukeln. Lasst euch dort mit eurem Lieblingsgetränk nieder und genießt die lauschige Atmosphäre.

Ausstattung: Liegestühle, Restaurants, Bars, Schaukeln, Street-Food

7. Sunset Beach – Sonnenuntergang Deluxe

Den Namen dürft ihr wörtlich nehmen, denn für einen unvergesslichen Sonnenuntergang ist dieser Strand mit Abstand das beste Ziel. Mit 500 Metern ist der Küstenabschnitt überschaubar, dafür gibt es zum Schauen umso mehr, auch tagsüber. Dschungel wie Meer zeigen sich von ihrer schönsten Seite in strahlenden Farben und beschwören eine urige Romantik herauf. Eine Thai-Massage wird zum Entspannungsmoment sondergleichen, wenn ihr dabei das Meer rauschen hört und auf das tropische Landschaftsbild blickt.

Sonnenuntergang an einem Strand in Thailand

Trotz überwältigender Aussicht und sehr sauberem Wasser ist der Strand selten überfüllt. Das liegt daran, dass den direkten Zugang nur Gäste des gleichnamigen Resorts nutzen können. Ihr kommt aber trotzdem ins Paradies, wenn ihr wisst wie: im Süden geht ihr einfach an ein paar Felsen vorbei, die den Strand verstecken.

Ausstattung: Duschen, Toiletten, Restaurants, Bars, Parkplätze

Allgemeine Infos und Tipps zu Thailand: Unsere Thailand Reisetipps und unser Beitrag über Impfbestimmungen für Thailand

8. White Sand Beach – Sand oder Schnee?

Der Name ist Programm: weicher, weißer Sand erwartet euch an diesem Küstenabschnitt in Hülle und Fülle. Das Wasser ist herrlich ruhig, sauber und klar, weitgehend frei von Steinen oder Korallenstücken. Kein Wunder also, dass sich gerade Familien in diesen Strand verlieben, denn hier planschen große wie kleine Gäste sorglos im flachen Meer. Zugleich fühlen sich aber auch die Ruhesuchenden unter euch dort pudelwohl, denn von ein paar gastronomischen Einrichtungen abgesehen herrscht hier einfach Entspannung ohne großen Trubel an Land oder zu Wasser.

White Sand Beach in Khao Lak

Noch uriger wird der White Sand Beach, wenn ihr Richtung Norden lauft, wo die Infrastruktur nach und nach abnimmt. Wollt ihr Abgeschiedenheit im Naturparadies genießen, werdet ihr euch nördlich am wohlsten fühlen, wo ihr nur hin und wieder auf einen Badegast trefft. Hungern müsst ihr trotzdem nicht, denn zumindest eine lauschige Bar erwartet euch ganz am Ende des Strandes.

Ausstattung: Duschen, Toiletten, Restaurants, Bars, Parkplätze

9. Coconut Beach – Traumkulisse

Postkartenmotiv! Von all den schönen Stränden Khao Laks ist der Coconut Beach einfach der Inbegriff von Idylle. Breiter, weißer Sandabschnitt, auf der einen Seite Dschungel und hohe Kokosnusspalmen, auf der anderen Meerwasser, das in den hellsten Türkistönen erstrahlt. Dazwischen ein paar Holzhütten und Longtailboats, die weiter draußen durch das glitzernde Wasser gleiten. An diesem Strand jagt ein unvergessliches Fotomotiv das nächste. So viel Schönheit ist natürlich beliebt, aber dennoch wird es an diesem Abschnitt nie so voll, als dass der Strand seinen Zauber verlieren würde.

Coconut Beach in Khao Lak

Massagen und frische Fruchtshakes gönnt ihr euch ganz stilecht im Schatten der Palmen, während ihr dem sanften Rauschen des Meers lauscht. An den Bars läuft ein bisschen Musik, aber ansonsten stört nichts die Ruhe vor Ort. Wassersport wird euch zwar nicht angeboten, dafür aber eine Fahrt im echten Longtailboat. Für Kinder gibt es außerdem einen kleinen Spielplatz.

Ausstattung: Duschen, Toiletten, Street-Food, Bars, Parkplätze, Boote, Spielplatz

10. Pakarang Beach – Zwischen Surfbrett und Tintenfischen

Jetzt sehen wir uns mal einen Strand für die Aktivurlauber und Entdecker unter euch an. Der Pakarang Beach steht den anderen in Sachen Schönheit um nichts nach, aber hier gibt es noch mehr zu sehen und zu tun. Vor allem Surfer werden begeistert sein, denn hier befindet sich einer der besten Spots der ganzen Westküste. Ein ganz besonderes Bild bietet sich euch zu Zeiten der Ebbe, denn am Strand von Pakarang zieht sich das Meer dann mehrere hundert Meter zurück und gibt den schwarzen, schlammigen Meeresboden frei. Bei eurer Erkundung trefft ihr auf einheimische Fischer, die nun Tintenfische aus den Schlammlöchern hervorlocken und Hummerfallen auslegen.

Pakarang beach in Khao Lak in Thailand

Selbstverständlich dürft ihr aber auch hier einfach fünf gerade sein lassen und einfach die herrliche Landschaft genießen oder euch im warmen Nass eure Bahnen ziehen. Bezaubernde Sonnenuntergänge sind euch am Pakarang ebenfalls garantiert. Darüber hinaus gibt es hier eine Lagune, die ihr bei Ebbe überqueren und so das Cape Pakarang erreichen könnt. Von dort aus genießt ihr eine fantastische Aussicht auf den Strand und die Umgebung.

Ausstattung: Duschen, Toiletten, Street-Food, Bars, Parkplätze, Boote, Spielplatz

11. Khuk Khak Beach – Traumhafte Ruhe

Für die Naturliebhaber und Ruhesuchenden unter euch haben wir zum Abschluss noch ein ganz besonderes Highlight. Der Khuk Khak zählt zu den naturbelassensten Traumstränden des Landes. Sanitäre Anlagen sowie gastronomische Gelegenheiten gibt es zwar in der Umgebung, doch der Küstenabschnitt selbst zeigt sich wunderbar unberührt. Auf dem hellen Pudersand findet ihr nur vereinzelt Badegäste vor, auch im kristallklaren Meer genießt ihr Ruhe und Platz. Der tropische Urwald, der den Khuk Khak umschließt, weist mehrere Trampelpfade auf, die euch zu ausgiebigen Spaziergängen inmitten satter grüner Natur einladen.

Khuk Khak Beach in Khao Lak

Unser Hoteltipp für den Khuk Khak Beach: Das Apsara Beachfront Resort & Villa direkt am Strand

Im mittleren Strandabschnitt wird ein bisschen was geboten. Hier habt ihr die Möglichkeit in Hängematten direkt unter Palmen zu ruhen oder euch an authentischem Thai-Essen gütlich zu tun. Frische Getränke und Fisch aus dem Meer kommen hier auf den Tisch.

Der Khuk Khak Beach geht übrigens nach ca. fünf Kilometern in den Pakarang Beach über. Wenn ihr das idyllische Strandleben später mit etwas Wassersport und anderen Akvitäten vereinen wollt, dann befindet ihr euch genau am richtigen Fleck.

Übrigens: Der Khuk Khak Beach gehört sogar zu den 11 schönsten Stränden in ganz Thailand. Welche weiteren Strände noch zu den Highlights in Thailand gehören, erfahrt ihr in unserem Beitrag darüber!

Ausstattung: Duschen, Toiletten, Restaurant, Bars, Parkplätze, Trampelpfade

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über Katrin Bichler

Katrin Bichler
Nachdem ich mehrere Jahre in Spanien und Griechenland gelebt habe, zählen Urlaubsländer am Meer auch heute noch zu meinen Traumzielen, an die ich euch regelmäßig in meinen Reisetipps mitnehme. Zugleich erkunde ich neue Destinationen gerne von ihrer kulturellen und kulinarischen Seite.
Nach oben scrollen