Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Die schönsten Strände auf Mallorca für jeden Urlaubstyp
Die schönsten Strände auf Mallorca für jeden Urlaubstyp

Die schönsten Strände auf Mallorca für jeden Urlaubstyp

Auf Mallorca gibt es unzählige weitläufige Sandstrände und kleine Buchten. Da ist garantiert für jeden der richtige Strand dabei. Ob ihr mit der Familie unterwegs seid, Party machen wollt, einfach nur Ruhe und Erholung sucht oder gerne Wassersport betreibt: Hier findet ihr die schönsten Strände Mallorcas und alle Informationen, für wen sie sich am besten eignen.



Cala de Sa Calobra: Der perfekte Strand für Wanderer

Die Cala de Sa Calobra ist für jeden, der gerne wandern geht und dabei die Natur genießt, der perfekte Strand. Er liegt am Ende des kleinen Dörfchens Sa Calobra zwischen steil aufragenden Felsklippen. Der feine Kiesstrand ist circa 15 Meter breit und 30 Meter lang, dahinter türmen sich die bizarren Felsformationen des Tramuntana-Gebirges auf. Diese Kulisse ermöglicht Wanderern viele verschiedene Touren, bei denen sie die Schönheit der mallorquinischen Natur bewundern können. Kein Wunder, dass hier auch eine der schönsten Wanderungen auf Mallorca beginnt. Die Durchquerung der knapp über sieben Kilometer langen Schlucht des Torrent de Parreis ist allerdings nichts für Anfänger. Wenn ihr danach noch fit seid, geht ein weiterer Wanderweg mitten durch das Tramuntana-Gebirge bis zum berühmten Wallfahrtsort Kloster Lluc (c.a. sieben Kilometer). Eine weitere lohnenswerte Wanderroute führt von Sa Colabra entlang der Küste zum nahegelegenen Strand Cala Tuent und weiter nach Port de Soller. Egal ob Sa Calobra Ausgangs- oder Zielort eurer Wanderung ist: Wenn ihr am Ufer sitzt und die Natur genießt, könnt ihr genug Kraft tanken für eure Wanderungen entlang der Küste Mallorcas.

Bei einem Besuch der Cala de Sa Calobra an der Nordwestküste Mallorcas solltet ihr allerdings nicht nur für eure Wanderungen genug Zeit mitbringen. Schon die Anfahrt zum Strand ist nämlich ein echtes Erlebnis. Zum Strand gelangt ihr über die Serpentinenstraße zwischen Soller und Pollença. Die kurvenreiche Fahrt ist dank der spetakulären Aussicht schon ein absolutes Highlight.

An der Cala de Sa Cobra angekommen gibt es übrigens öffentliche Toiletten. Auf Liegen und Sonnenschirme müsst ihr hier allerdings verzichten. Restaurants findet ihr hinter den Felsklippen im Ort, der durch einen Felsentunnel mit dem Strand verbunden ist. Nach einer Wanderung noch schöner ist allerdings, sich mit einem Picknick an den Strand zu setzen und sich bei einer fantastischen Aussicht zu stärken. Noch mehr Tipps zum Wanderurlaub auf Mallorca erhaltet ihr hier.

Torrent-de-Pareis

Cala Pi: Ein entspannter Badestrand für die ganze Familie

Obwohl die Cala Pi nur circa 40 Minuten Fahrtzeit von der Inselhauptstadt Palma de Mallorca entfernt liegt, geht es hier meistens eher ruhig und gemütlich zu. Der Strand befindet sich in einer Felsenbucht, die sich weit in das Landesinnere hinein gegraben hat. Das Grün der bewaldeten Felswände bietet einen wunderschönen Kontrast zum tiefblauen Meer.

Der Strand ist besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Durch die geschützte Lage in der Bucht gibt es hier besonders wenig Wellengang und der Strand fällt flach ins Wasser ab. So können auch kleine Kinder problemlos im Meer planschen. Ein besonderes Erlebnis für Kinder ist an der Cala Pi ein kleiner Schnorchelausflug in die Bucht. In dem glasklaren Wasser gibt es schließlich jede Menge Fische zu beobachten. Die Infrastruktur am Strand ist ebenfalls ideal für Familien mit Kindern. Es gibt ausreichend öffentliche Toiletten und Duschen sowie einen Liegen- und Sonnenschirmverleih. Eine Strandhütte versorgt euch mit Getränken und kleinen Mahlzeiten. Für Abwechslung sorgt die kurze Wanderung zum Torre de Cala Pi, der direkt oberhalb des Strands liegt. Von der Plattform des alten Wachturms habt ihr einen tollen Blick über die Bucht bis weit hinaus aufs Meer. Kinder können sich hier wie Piraten fühlen und auf dem Turm nach Schiffen Ausschau halten.

Playa d’Alcúdia: Ein Strand für alle, die gerne flanieren, shoppen und genießen

Ebenfalls im Norden der Insel, allerdings an der Ostküste Mallorcas, liegt die Bucht von Alcúdia. Hier befinden sich einige der schönsten Strände auf Mallorca. Die Bucht zieht sich über 30 Kilometer von Alcúdia bis nach Betlem bei Artà und bietet für jeden Geschmack den richtigen Strand. An der Playa de Pollença könnt ihr super Kitesurfen, während ihr an der Playa de Sant Joan einen der ruhigsten Strände in der Bucht von Alcúdia findet. Wenn ihr in eurem Strandurlaub auch gerne einmal einen Shoppingbummel einlegen und gut essen wollt, dann seid ihr an der Playa d’Alcúdia genau richtig.

An der Strandpromenade Playa d’Alcúdia gibt es viele gute Restaurants und tolle Bars. Neben Pizza, Pasta und Burgern könnt ihr hier auch traditionelle mallorquinische Gerichte schlemmen. Direkt hinter der Strandpromenade befinden sich zahlreiche Läden, in denen ihr nach Lust und Laune internationale Modemarken shoppen könnt. Zwei Mal in der Woche findet in der Altstadt von Alcúdia sogar ein traditioneller Wochenmarkt statt. Wenn ihr einen Strandtag an der Playa d’Alcúdia plant, solltet ihr ihn deshalb unbedingt an einem Dienstag oder Sonntag planen, dann findet nämlich der Markt statt. Wer an einem anderen Tag an der Playa d’Alcúdia baden und gleichzeitig shoppen möchte, wird aber ebenfalls genug Einkaufsmöglichkeiten finden. Auch die Strandpromenade von Port d’Alcúdia bietet gute Shoppingmöglichkeiten und zahlreiche Restaurants mit Blick auf den Yachthafen. Abends sind die Bars und Kneipen ein guter Ort, um den Strandtag ausklingen zu lassen und mit einem Cocktail in der Hand dem Meeresrauschen zuzuhören.

Am Strand findet ihr übrigens alles, was ihr für einen entspannten Strandtag benötigt: Toiletten, Duschen, Liegen und Sonnenschirme sind genauso vorhanden wie ein großes Wassersportangebot.

Alcudia-Playa

Es Trenc: Ein Strand für Naturliebhaber und FKK-Fans

Wenn ihr die die schönsten Strände Mallorcas besuchen wollt, darf die Playa Es Trenc natürlich nicht fehlen. Der kilometerlange Naturstand liegt circa 45 Kilometer südlich von Palma de Mallorca zwischen Sa Ràpita und Colónia Sant Jordi. Auf der Fahrt von Colonia Sant Jordi zum Strand durchquert ihr die beeindruckende Landschaft der Salinen, die mit ihren weiten Salzfeldern und Salzseen fast schon ein bisschen bizarr wirkt.

Am Strand Es Trenc angekommen, können FKK-Urlauber in einem abgetrennten Bereich die Hüllen fallen lassen. Der Strand gehört zu den offiziellen FKK-Stränden Mallorcas, sodass ihr hier das glasklare Wasser ohne Badehose oder Bikini genießen könnt. Dabei müsst ihr euch am Es Trenc nicht zwischen den Dünen verstecken, sondern könnt innerhalb des FKK-Abschnitts am Strand entlangspazieren und die Sonne genießen.

Doch auch die anderen Badegäste kommen am Es Trenc voll auf ihre Kosten. Der wunderschöne Naturstrand bietet auch genug Platz für Badeurlauber, die lieber mit Bikini, Badehose oder Badeanzug ins Wasser gehen. Das tolle am Es Trenc ist: Nur die unbedingt nötige Bebauung ist vorhanden. Daher könnt ihr an einigen Strandhütten Liegen und Sonnenschirme ausleihen, kleine Snacks und Getränke kaufen und es gibt öffentliche Toiletten. Abgesehen davon ist Es Trenc allerdings ein sehr naturbelassener Strand, an dem ihr die wunderschöne Landschaft und das klare Meer genießen könnt.

Es-Trenc

Cala Mondragó: Der ideale Strand für Naturfreunde

Circa 25 Kilometer östlich von Es Trenc liegt eine weitere Bucht – auf spanisch übrigens Cala genannt – , die neben türkisblauem Wasser und feinem Sand jede Menge Natur bietet. Die Cala Mondragó befindet sich am Rand des 766 Hektar großen Parc natural de Mondragó. Der Strand ist eingebettet in eine wunderschöne Landschaft aus Dünen, alten Kiefern und Steineichen. Ein kurzer Felspfad verbindet die Cala Mondragó mit der Badebucht S’Amardor, die nicht weniger idyllisch ist.

Die beiden Strände sind nicht besonders groß und auf Unterhaltungsangebot müsst ihr hier weitgehend verzichten. Das, was diese beiden Strände besonders macht, sind die tolle Lage, das klare Wasser und die unberührte Natur um sie herum. Vom Strand aus könnt ihr schöne Wanderungen in den Naturpark machen, der zugleich ein Vogelschutzgebiet ist. Wer lieber Fische als Vögel beobachtet ist an der Cala Mondragó ebenfalls richtig: Die Bucht eignet sich nämlich auch hervorragend zum Schnorcheln. Für Natur- und Tierliebhaber gehört die Cala Mondragó mit zu den schönsten Stränden auf Mallorca. Sowohl an der Cala Mondragó als auch in S’Armador stehen Liegen und Sonnenschirme zum Ausleihen bereit. Öffentliche Toiletten sind ebenfalls vorhanden. An der Cala Mondragó gibt es ein Restaurant und einige Strandbars, an denen ihr euch mit Getränken und mallorquinischen Snacks versorgen könnt. 

cala-mondrago

Playa de Formentor: Das Eldorado für Wassersportler

Am westlichen Ufer der Bucht von Pollença liegt ein wahres Eldorado für Wassersportler. An der Playa de Formentor könnt ihr euch im und auf dem Wasser so richtig austoben. Surfen und segeln ist hier genauso angesagt wie Tretboot- und Kanufahren. Circa ein Kilometer vor dem Strand liegt die kleine Insel Illa de Formentor, die ein gutes Ziel für eine Tretboot- oder Kanutour ist. Oder ihr probiert euch im Stand-Up-Paddeln aus – eine echte Herausforderung auf den Wellen. Zum Schnorcheln ist das glasklare Wasser rund um die Playa de Formentor ebenfalls hervorragend geeignet.

Die Playa de Formentor ist ein Strand, an dem man ohne Probleme den ganzen Tag verbringen kann, ohne dass es langweilig wird. Nicht nur das große Angebot an Wassersport bringt Abwechslung in den Strandtag. An diesem Strand könnt ihr euch nämlich auch Liegen ausleihen und euch mit Drinks und Snacks verwöhnen lassen. Oder ihr setzt euch unter die schattigen Bäume des Hotelrestaurants. Außer dem Hotelrestaurant gibt es noch einen Kiosk und ein Café, in denen ihr leckeres Essen und kühle Getränke bekommt. Duschen und Toiletten sind ebenfalls vorhanden. Parken könnt ihr fast direkt am Strand auf einem kostenpflichtigen Parkplatz.

Cap-Formentor

Playa Son Serra de Marina: Einer der schönsten Hundestrände auf Mallorca

Was gibt es schöneres, als mit seinem besten Freund zusammen den Urlaub zu verbringen? Wer mit seinem Hund in den Urlaub nach Mallorca fahren möchte, muss sich allerdings im Voraus darüber informieren, wo Hunde am Strand erlaubt sind. Neben den wenigen offiziellen Hundestränden gibt es einige, an denen Hunde zumindest geduldet werden. Dazu gehört auch der Naturstrand Playa Son Serra de Marina, der in einer sehr reizvollen Umgebung liegt.

Die Playa de Son Serra de Marina befindet sich an der Nordwestküste bei Can Picafort und circa 20 Kilometer südlich von Alcúdia. Der weitläufige Sandstrand mit seiner Dünenlandschaft im Hintergrund ist auch bei Einheimischen sehr beliebt, weil er selbst im Hochsommer selten überlaufen ist. Auf die Erhaltung der ursprünglichen Natur wird hier sehr viel Wert gelegt. Weite Teile der umliegenden Landschaft stehen sogar unter Naturschutz. Am Strand gibt es nur eine kleine Anzahl von gastronomischen Betrieben. Öffentliche Toiletten und einen Strandliegenverleih gibt es nicht. Dafür gibt es aber viel Natur und die Möglichkeit am Hundestrandabschnitt in der Nähe des Hafens, euren Hund mitzubringen.

Playa de Palma: DER Partystrand Mallorcas

Die Playa de Palma ist vor allem wegen der Partymeile um S’Arenal bekannt. Die gesamte Playa de Palma ist jedoch viel länger, nämlich knapp sechs Kilometer von S’Arenal bis El Molinar. Die sechs Strandkilometer sind in 15 Strandabschnitte (Balnearios) aufgeteilt. Wild gefeiert wird vor allem rund um den „Ballermann 6“ – also der 6. Strandabschnitt der Playa de Palma – , an dem sich unzählige Bars, Clubs und Diskotheken dicht aneinander reihen. Hier befindet sich unter anderem auch die Schinkenstraße mit dem legendären Biergarten „Bierkönig“. In den Clubs und Diskotheken treten häufig deutsche Schlagerstars auf, die für das gewisse „Malle-Feeling“ sorgen. Wenn ihr also gern Party macht, seid ihr hier genau richtig.

Bei der Strandqualität unterscheiden sich die Balnearios nicht wesentlich, sie sind trotz ihres Rufs als Partystrand in allen Strandabschnitten schön. Die Promenade der Playa de Palma erstreckt sich über die gesamte Länge. Hier gibt es überall – wenn auch nicht so konzentriert wie am Ballermann 6 – Restaurants, Cafés und Bars. Liegen und Sonnenschirme könnt ihr an allen Strandabschnitten der Playa de Palma mieten. Duschen und Toiletten sind ebenfalls überall vorhanden. An den Stränden gibt es zahlreiche Kioske, die von der Sonnencreme bis zum Bier alles anbieten, was an der Playa de Palma so benötigt wird.

Playa_de_Palma

Cala Cap Falcó: idyllische Bucht für Ruhesuchende

Circa 20 Kilometer südwestlich von Palma de Mallorca und nur wenige Kilometer von der Partyhochburg Magaluf entfernt liegt eine wahre Badeoase. Die kleine Bucht Cala Cap Falcó ist ein idealer Ort, um einen entspannten Badetag in einer idyllischen Umgebung zu verbringen.

Die Cala Cap Falcó liegt etwas versteckt und eigentlich erwartet man einen solch ruhigen Ort in der Nähe der Partyhochburg Magaluf gar nicht. An dem abgeschiedenen Strand können Ruhesuchende dennoch im Schatten von Pinienbäumen die Seele baumeln lassen. Doch auch Sportler kommen hier auf ihre Kosten. Das Wasser ist hier so klar, dass es sich lohnt, die Schnorchelausrüstung mitzunehmen. Liegen und Sonnenschirme könnt ihr vor Ort ausleihen und an der Strandbar könnt ihr bei einem Cocktail und Bocadillos euren entspannten Strandtag ausklingen lassen.

Bei der Anfahrt zur Cala Cap Falcó müsst ihr allerdings ein bisschen aufpassen, da sie ein wenig versteckt liegt. Aber wenn ihr von Magaluf Richtung Sol de Mallorca fahrt, ist der Strand recht gut ausgeschildert. Er liegt unterhalb einer kleinen Neubausiedlung, in der ihr auch euer Auto parken und die Treppe zum Strand hinunter nehmen oder auf einer Schotterpiste direkt bis zum Strand fahren könnt.

Ihr möchtet auf eurem Mallorca Urlaub mehr sehen als nur Strände? Dann haben wir viele weitere Sehenswürdigkeiten und Reisetipps für euch, die ihr auf Mallorca auf keinen Fall verpassen solltet. Die passenden Angebote für euren Mallorca-Urlaub haben wir auf 5vorFlug natürlich auch!

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen