Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Das sind die beliebtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien
Das sind die beliebtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien

Das sind die beliebtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien

Die sonnigen Alpen, das blaue Mittelmeer, über 5000 Jahre Kultur und wunderschöne Lipizzaner – das kleine Land Slowenien hat so einiges zu bieten. Mit seinen abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten und mediterranem Klima ist Slowenien ein ideales Urlaubsland. Wenn ihr alles, was Slowenien zu bieten hat, erkunden wollt, seid ihr auf dem richtigen Beitrag gelandet. Wir stellen euch die schönsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien vor und geben Tipps, was ihr dort auf keinen Fall verpassen solltet.


1. Burg von Ljubljana

Die Burg in der slowenischen Hauptstadt thront schon seit 900 Jahren auf einem Hügel über der Stadt. Bereits damals war sie Sitz der Spanheimer Landesfürsten. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Burg nach einem Erdbeben im Jahr 1511 und zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Unser Tipp: Einen atemberaubenden Blick über die Stadt bekommt ihr, wenn ihr den Aussichtsturm oder die Burgmauer besteigt.

Burg von Ljubljana in Slowenien

In den Burgräumen könnt ihr auch viel Interessantes besichtigen – unter anderem das Puppenmuseum oder die Museumsausstellung Slowenische Geschichte. Für alle, denen das noch nicht genug ist: In der Burganlage werden außerdem diverse Kulturveranstaltungen, Events für die ganze Familie oder Tanzabende angeboten.

Die Burg könnt ihr entweder zu Fuß erreichen oder mit der Burg-Seilbahn, die mitten in der Innenstadt hinter dem Markt abfährt. Die Fahrt dauert nur eine Minute.

2. Prešeren-Platz in Ljubljana

Der Prešeren-Platz befindet sich in der Neustadt am Fuße der Dreifachbrücke und ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Slowenien. Entstanden ist der Platz im 17. Jahrhundert, seinen Namen verdankt er dem Monument des slowenischen Nationaldichters France Prešeren.

Der Prešeren-Platz wurde vom Städteplaner Max Fabiani als Kreuzungspunkt von vier Straßen entworfen. Die Čopova ulica, die Miklošičeva cesta, die Trubarjeva cesta und die Wolfova ulica.

Franziskanerkirche auf dem Preseren Platz in Ljubljana in Slowenien

Der Prešeren-Platz ist auch ein sehr beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, für Einheimische und Touristen. Rund um den Platz findet ihr schöne Cafés, Restaurants und kleine Boutiquen. Weitere Sehenswürdigkeiten am Prešeren-Platz sind die Franziskanerkirche, das Secessionist-Hauptmann-Haus, sowie das Urbanc House.

3. Höhlenburg Predjama

Die Höhlenburg Predjama liegt nur circa 15 Autominuten von Postojna entfernt, ist ein sehr bekanntes Fotomotiv und gehört zu den beliebten Sehenswürdigkeiten in Slowenien. Diese wirklich skurrile Burg aus dem 12. Jahrhundert wurde in eine Felswand gebaut und ist die größte Höhlenburg der Welt. Wenn ihr die Burg besichtigen wollt, könnt ihr in den Sommermonaten mit einem kostenlosen Shuttlebus von Postojna aus bis zur Burg fahren.

Predjama Höhlenburg in Slowenien

Für Autos gibt es einen kleinen Parkplatz gleich an der Burg. Mit einem Audioguide bewaffnet geht es los in die märchenhafte Welt der Burgfrauen und Ritter.

Gut zu wissen: Während die Burg jeden Tag besichtigt werden kann, ist die Höhle unter der Burg wegen des Winterschlafs der Fledermäuse nur von Juni bis August geöffnet.

4. Der Prätorenpalast in Koper

Der Prätorenpalast ist ein beeindruckendes Gebäude am zentralen Platz der Stadt Koper, welches im 13. Jahrhundert entstanden ist, durch einen Brand jedoch zerstört wurde. Sein heutiges Aussehen erhielt der Palast in der Mitte des 15. Jahrhunderts, die letzte Renovierung fand im Jahr 2001 statt. Heute ist der Palast vor allem wegen seiner Zinnenkrone bekannt.

Der Prätorenpalast, einst Sitz der Stadtherrscher und eine besondere Sehenswürdigkeit in Slowenien, überzeugt mit seiner Geschichte und einer eleganten Optik. Der große Saal des Prätorenpalasts wird überwiegend für Feste und offizielle Anlässe benutzt.

Im Erdgeschoss könnt ihr das Touristen-Informationszentrum besuchen. Hier befindet sich auch die zweitälteste Apotheke aus dem späteren 18. Jahrhundert, im ersten Stock befindet sich ein Trauungssaal.

5. Die Küstenstadt Piran

Piran zählt zu den schönsten Küstenstädten an der slowenischen Adria. Euch erwartet venezianisches Flair und ein traumhaftes klares Meer. Ljubljana, die Landeshauptstadt Sloweniens, ist ungefähr 120 km entfernt, bis zur kroatischen Grenze sind es nur 15 km.

Die Geschichte der Stadt reicht bis in die römische Zeit zurück. Ihr werdet euch in den engen Gässchen mit ihren pastellfarbenen, venezianischen Häuserfassaden sicher sofort wohl fühlen.

Piran in Slowenien

Dazu gibt es viele schöne Plätze, reich verzierte Kirchen und interessante Museen zu entdecken. Als Badeurlauber erwarten euch zahlreiche schöne Strände und ein wirklich großes Freizeitangebot. Genießt euren Abend in einer der vielen schönen Restaurants und Tavernen oder bummelt am kleinen Hafen von Piran entlang.

Noch mehr schöne Strände erwarten euch übrigens in diesem Beitrag. Dort stellen wir euch die Top Strände in Slowenien vor!

6. Sankt Georgs Kirche in Piran

Die Stankt Georgs Kirche kann man nicht übersehen, denn sie thront auf der nördlichen Seite von Piran über der Stadt. Wahrscheinlich wurde die Stankt Georgs Kirche im 12. Jahrhundert errichtet, verlässliche Daten gibt es dazu jedoch nicht. Zu ihrer heutigen Größe wurde die Kirche im 14. Jahrhundert ausgebaut. Der Kirchturm mit einer Höhe von 47,2 Metern wurde im Jahr 1608 fertiggestellt und ist eine kleinere Kopie des Markusturms in Venedig.

St Georgskirche in Piran in Slowenien

Wenn ihr die 146 Stufen des Glockenturms besteigt, könnt ihr von oben die wunderschöne Aussicht auf die Stadt und die Umgebung genießen. In der Sakristei im Erdgeschoss gibt es verschiedene Objekte, die besichtigt werden können. Interessant sind auch die Domorgel, die beiden Statuen des hl. Georg und die geschmückte hängende Holzdecke.

7. Burg von Bled

Wenn ihr den Ort Bled besucht, solltet ihr die Besichtigung der Burg „Blejski Grad“ nicht verpassen. Sie liegt auf einer Anhöhe in der Nähe des Ortszentrums. Ihr könnt die Burg mit einem ca. 15 minütigen Fußmarsch oder mit dem Auto erreichen. Auf der Burg gibt es so einiges zu entdecken. Eine Ausstellung über die historische Entwicklung von Bled oder einen Burgweinkeller, in dem ihr sogar eine Flasche Rotwein selber abfüllen und mit einem Siegel versehen könnt.

Burg Bled in Slowenien

Auch in der Burgdruckerei könnt ihr euch selbst betätigen und der Schmied bietet viele schöne Souvenirs aus Metall. Zum Abschluss einer erlebnisreichen Besichtigung könnt ihr vom Burgcafé aus noch einen wunderbaren Blick auf den Bleder See genießen. Es lohnt sich, die Burg schon am frühen Morgen zu besuchen, bevor die ersten Reisebusse eintreffen.

8. Bleder See

Der Bleder See ist mit seinen vielen Aussichtspunkten und der tollen Bergkulisse am Horizont ein wahres Juwel. Es lohnt sich auf jeden Fall, den Bleder See bei einem Spaziergang zu erkunden. Der Rundwanderweg ist ungefähr 6 Kilometer lang und sollte für jeden leicht zu bewältigen sein. Für die gemütliche Umrundung könnt ihr 1,5 bis 2 Stunden einplanen.

Bleder See in Slowenien

In der Mitte des Sees befindet sich die winzig kleine und auch einzige Insel von Slowenien („Blejski Otok“) mit ihrer markanten Kirche Mariä Himmelfahrt, die eines der berühmtesten Fotomotive Sloweniens ist. Die kleine Insel könnt ihr entweder mit einem traditionellen Holzboot (Pletnas) erreichen, welches meistens von jungen Männern bis zur Insel gelenkt wird oder ihr mietet euch ein Ruderboot und rudert mit eigener Kraft bis zur Insel.

9. Vintgar-Klamm

Nicht weit von Bled entfernt gibt es ein weiteres Highlight zu entdecken, die Vintgar-Klamm. Hier hat der Fluss Radovna eine spektakuläre Schlucht in den Fels gegraben. Über Holzstege könnt ihr durch die Klamm wandern und dabei die Farben des klaren Wassers bestaunen, welches abwechselnd in türkisblau und smaragdgrün leuchtet, ein wirklich toller Anblick! Wenn ihr den gesamten Weg gehen wollt, müsst ihr mit ungefähr 50 Minuten rechnen.

Vintgar Klamm in Slowenien

© Slovenian Tourist Board

Nach gut 1,6 km habt ihr das Ende der Klamm erreicht, wo euch der Wasserfall Sum erwartet, der hier 13 Meter in die Tiefe stürzt. Er ist der höchste Wasserfall in Slowenien. Der Weg durch die Klamm ist natürlich sehr beliebt. Daher ist es ratsam, sich schon früh auf den Weg zu machen. Am besten schon kurz nach Öffnung der Klamm gegen 8 Uhr.

10. Die Tropfsteinhöhe Postojna

Postojna ist die zweitgrößte Tropfsteinhöhle der Welt und eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Slowenien. Ihr findet die Höhle zwischen der Hauptstadt Ljubljana und der Küste Sloweniens. In dem eher unscheinbaren Ort Postojna liegt diese gigantische Höhle mit ihren prächtigen Tropfsteinskulpturen und einer abwechslungsreichen Tierwelt. Der Besuch der Höhe ist wirklich ein besonderes Erlebnis. Mit der sogenannten Grottenbahn fahrt ihr ca. 10 Minuten in die Höhle hinein.

Postojna Höhle in Slowenien

Schon auf der Fahrt ist erkennbar, wie unfassbar groß das Höhlensystems der Grotte ist. Ihr werdet bizarre Stalagmiten und Stalagtiten in den unzähligen Sälen entdecken. Einen Teil der Besichtigung legt ihr dann zu Fuß zurück, bei denen ihr die kuriosesten Tropfsteinformationen bestaunen könnt. Da die Temperatur in der Höhle immer um die 10 Grad Celsius beträgt, solltet ihr besser eine Jacke einpacken.

Mit ihrer lebenden Grippe ist die Tropfsteinhöhle Postojna in der Adventszeit ein echtes Highlight. Was Slowenien im Winter sonst noch alles zu bieten hat, erfahrt ihr in diesem Beitrag!

11. Vršic Straßenpass

An der Nordseite des Nationalparks Triglav befindet sich der Vršic Pass, der höchste Straßenpass in Slowenien. Er führt über den Vršic von Kranjska Gora zum Trenta-Tal. Zahlreiche Serpentinen und 51 Spitzkehren führen über 10 Kilometer hinauf auf 1611 m. Die Gebirgsstraße ist bei Motorradfahrern und Radfahrern natürlich sehr beliebt. Auch für Wanderfreunde oder Bergsteiger ist der Vršic Pass ein perfekter Ausgangspunkt.

Vrsic Straßenpass in den Julischen Alpen in Slowenien

Eine der Sehenswürdigkeiten am Pass ist die Russische Kapelle, die sich ca. 3 Kilometer östlich vom Gebirgspass Vršic befindet. Sie wurde im Jahr 1916 zum Gedenken an die verunglückten russischen Soldaten erbaut. Viele schöne Aussichtspunkte laden zu einem Fotostopp oder eine kleine Rast ein. Ihr solltet aber auch immer Acht geben auf die vielen Kühe und Schafe, die auf dem Vršic-Pass weiden und gerne auch mal über die Straße spazieren gehen.

12. Das berühmte Gestüt Lipica

Das Gestüt Lipica liegt in Sežana im Südwesten Sloweniens, ganz in der Nähe zur Grenze nach Italien. Gegründet wurde das Gestüt im Jahr 1580 von Erzherzog Karl II., dazu wurden im Jahr 1581 24 Zuchtstuten und 6 Zuchthengste gekauft. Die Lipizzaner entstanden ursprünglich aus arabischen und andalusischen Hengsten, die mit europäischen Stuten gekreuzt wurden. Lipizzaner werden übrigens nicht weiß geboren, sondern haben bei der Geburt eine dunkelbraune bis schwarzer Farbe.

Gestüt Lipica in Slowenien

Ihr könnt das Gestüt zu festgelegten Zeiten besichtigen. Dabei könnt ihr die prachtvollen Stallungen der Lipizzaner besichtigen, erfahrt etwas über die Geschichte des Gestüts und könnt die herrlichen Pferde natürlich auch beim Training oder den Dressurvorführungen beobachten. Wer sich traut, kann auch selber einmal eine Runde auf einem der wunderschönen Pferde drehen.

13. Wasserfall von Veliki Kozjak

Der Kozjak-Bach entspringt aus mehreren Quellen unter dem 2142 Meter hohen Berg Krnčica und stürzt über insgesamt 6 Wasserfälle hinab. In der Nähe der Stadt Kobarid im Tal Soča befinden sich zwei Kozjak-Wasserfälle. Von den insgesamt 6 Wasserfällen sind leider nur 2 für Besucher zugänglich. Der 15 Meter hohe Wasserfall, der in ein klares Wasserbecken fällt, nennt sich Veliki Kozjak. Der kleinere und 8 Meter hohe Wasserfall ist der Mali Kozjak.

Wasserfall Veliki Kozjak in Slowenien

Eine Wanderung von der Stadt Kobarid zum großen Kozjak-Wasserfall dauert ca. 1 Stunde und führt euch durch eine beeindruckende Natur, vorbei an Wiesen und Wäldern. Festes Schuhwerk ist hier Pflicht, da der Weg an einigen Stellen recht rutschig sein kann.

14. Nationalpark Triglav

Kristallklare Seen, grüne Täler, plätschernde Bäche, einzigartige Ausblicke und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt erwarten euch im Nationalpark Triglav, dem größten Schutzgebiet und einzigen Nationalpark Sloweniens. Der Nationalpark, der zu den ältesten Europas zählt, erstreckt sich über den gesamten Bereich des slowenischen Teils der Julischen Alpen und umfasst insgesamt 838 km². Benannt ist der Nationalpark nach dem höchsten Berg Sloweniens, dem 2.864 Meter hohen Triglav. Für die Slowenen ist er eine Art heiliger Berg.

Triglav Nationalpark in Slowenien

Der Naturpark ist mit seiner Vielfalt an Pflanzen und Tieren natürlich ein Paradies für Naturliebhaber. Vielleicht entdeckt ihr bei einer Wanderung Steinböcke, Gämse, Rotwild oder Braunbären in den Tiefen der Wälder. Der Nationalpark Triglav gehört zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in Slowenien und ist ein besonderes Highlight für Abenteurer, Wanderfreunde, Radler und Wildwasserfahrer.

15. Wocheiner See

Im Südosten des Nationalpark Triglav befindet sich der größte See des Landes Slowenien, der Wocheiner See. Er gehört zur Gemeinde von Bohinj und ist im Sommer ein beliebtes Ziel für Badeurlauber. Das kristallklare Wasser erwärmt sich in den Sommermonaten auf bis zu 22° C. Aber auch Aktivurlauber und Wassersportler sind hier zu finden, die den See mit seinen umliegenden Flüssen mit dem Kanu oder dem Kajak erforschen wollen.

Wocheiner See in Slowenien

Der See und seine Landschaft könnt ihr auch sehr gut zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Beliebte Ziele am Wocheiner See sind die Quelle der Sava Bohinjka und der Wasserfall Savica. Der Wasserfall fällt zuerst 38 m über Stufen und stürzt dann nochmals 51 m in die Tiefe. Der Savica teilt sich dann im unteren Teil des Wasserfalls in zwei Wasserfälle.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen