Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Florenz: Meisterwerke der Architektur und vieles mehr
Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Florenz: Meisterwerke der Architektur und vieles mehr

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Florenz: Meisterwerke der Architektur und vieles mehr

In der italienischen Toskana gehört Florenz zu den beliebtesten Ausflugszielen für Urlauber. Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Jahrhunderten laden zu einem Besuch ein und in den Museen der Stadt werden Kunstwerke von Weltruhm ausgestellt. In den engen Gassen und auf den historischen Plätzen könnt ihr die bedeutsame Geschichte Florenz bis heute spüren.Welche Sehenswürdigkeiten ihr in Florenz auf keinen Fall verpassen dürft, haben wir hier für euch zusammengefasst.


 

1. Die Kathedrale von Florenz: Santa Maria del Fiore

Von den Uffizien aus ist es nur ein kurzer Fußweg zum bedeutendsten sakralen Bauwerk von Florenz: der Kathedrale Santa Maria del Fiore. Übrigens könnt ihr die Kathedrale kostenlos besichtigen, was jedoch vor allem in der Hauptreisezeit und an Wochenenden zu einem großen Besucherandrang führt. Um mehr Informationen über hier ausgestellten Kunstwerke und die Geschichte der Santa Maria del Fiore zu erhalten, schließt ihr euch am besten einer Führung an.

Der Bau des Florentiner Doms hat 72 Jahre in Anspruch genommen, was unter anderem an der aufwändigen Kuppel von Brunelleschi und dem imposanten Glockenturm von Giotto lag. Außerdem könnt ihr im Inneren des Doms das Fresko Dante und die Göttliche Komödie, das Monument für Giovanni Acuto und das Monument für Niccolò da Tolentina bestaunen.

2. Ponte Vecchio: die älteste Brücke in Florenz

Sie spannt sich über den Arno und bietet Einwohnern und Besuchern der Stadt die Möglichkeit, trockenen Fußes an die andere Seite des Flussufers zu kommen: die Ponte Vecchio. Diese unverwechselbare Brücke ist jedoch nicht nur wegen ihres Alters eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Florenz. Vielmehr fällt die besondere Bauweise ins Auge. Die Brücke verfügt nämlich beidseitig über zahlreiche kleine Geschäfte.

Nach dem Brückenbau im Jahr 1345 haben hier vor allem Gerber ihre Läden betrieben. Inzwischen findet ihr bei einem Gang über die Ponte Vecchio zahlreiche exklusive Schmuckgeschäfte in den Gebäuden. Etwa auf Mitte der Brücke eröffnen drei Arkadenbögen den Blick auf den Arno und das Flussufer. Aufgrund der schönen Aussicht lohnt es sich, hier einen Moment stehen zu bleiben und das Panorama auf sich wirken zu lassen.

Ponte Vecchio in Florenz in Italien

3. Palazzo Vecchio mit dem Saal der Fünfhundert

Eines der ältesten noch erhaltenen Bauwerke in Florenz und ein Meisterwerk der Renaissance ist unser nächster Tipp für eure Sightseeingtour: der Palazzo Vecchio. Nach Fertigstellung der Bauphase trug der Palast zunächst den Namen Palazzo della Signoria und war Sitz des Stadtparlaments. Heute könnt ihr an Führungen durch den Palast teilnehmen und die verschiedenen Säle und Räume besichtigen.

Besonders imposant ist der Saal der Fünfhundert, welcher mit 54 Metern Länge, 22 Metern Breite und 17 Metern Höhe der größte Raum der Stadt ist. Sehenswert sind außerdem die zahlreichen Fresken im Innenhof. Übrigens liegt der Palazzo Vecchio in unmittelbarer Nähe zu den Uffizien und der Besuch beider Sehenswürdigkeiten lässt sich gut miteinander verbinden.

Palazzo Vecchio in Florenz in Italien

4. Piazza della Signoria in der Fußgängerzone von Florenz

Viele Besucher und Einheimische sind sich einig, dass die Piazza della Signoria der schönste Platz im gesamten Stadtgebiet ist. Sie gehört zur Fußgängerzone von Florenz und ist daher meistens gut besucht. In den frühen Morgenstunden könnt ihr den Platz jedoch noch in Ruhe genießen und ungestört Fotos von den Sehenswürdigkeiten machen.

Direkt an der Piazza della Signoria befindet sich nämlich der Palazzo Vecchio. Einen schönen Überblick über die Piazza della Signoria erhaltet ihr vom Turm des Palazzo Vecchio. Er ist 94 Meter hoch und eröffnet von seiner Aussichtsplattform aus unter anderem den Blick auf den zentralen Platz.

Sehenswert ist auch die Loggia dei Lanzi am Platz. Hier befinden sich Nachbildungen mehrerer berühmter Statuen. Außerdem könnt ihr hier zu einer Kutschfahrt durch das Zentrum von Florenz aufbrechen, denn die Kutschen starten ab der Piazza della Signoria. Eine solche Kutschfahrt gehört jedoch zu den teuren Attraktionen für Urlauber in Florenz.

Piazza della Signoria in Florenz in Italien

5. Die Uffizien als Kunst-Mekka von Florenz

Die Uffizien sind eines der Wahrzeichen der Stadt und gehören daher unbedingt auf die Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Florenz. Erbaut wurde der Gebäudekomplex im 16. Jahrhundert, um darin Ministerien und Ämter unterzubringen. Inzwischen sind Teile der Uffizien für Besucher zugänglich.

Außerdem könnt ihr hier eine Galerie besichtigen, die zu den weltweit bedeutendsten Kunstmuseen zählt. Im dritten Stock der Uffizien zeigt die Galleria degli Uffizi unter anderem Werke von Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael und Lucas Cranach. Plant für den Besuch der Galerie unbedingt ausreichend Zeit ein. Um lange Wartezeiten beim Eintritt zu vermeiden, kauft ihr euer Ticket idealerweise bereits vorab online und könnt dadurch die Warteschlange an der Kasse umgehen.

Uffizien in Florenz in Italien

6. Galleria dell‘Accademia: die älteste Akademie für Malerei in Europa

Wenn ihr euch für Kunst interessiert, empfehlen wir einen Besuch der Galleria dell‘Accademia während eures Trips nach Florenz. Die hier ausgestellte Kunstsammlung gehört neben der Galerie in den Uffizien zu den bedeutendsten Sammlungen der Stadt. Hier könnt ihr beispielsweise die Originalstatue des David von Michelangelo sehen, deren Kopie ihr zuvor bereits auf dem Piazzale Michelangelo besichtigt habt.

Weitere Kunstwerke sind Die „Gefangenen“ von Michelangelo und Malerei aus dem 13. bis 16. Jahrhundert. Übrigens war die Accademia di Belle Arti die erste Akademie für Malerei in ganz Europa und später die erste Akademie, die eine Frau als Schülerin aufnahm.

David von Michelangelo in Florenz in Italien

7. Basilica di Santa Croce mit Cimabues Kruzifix

Neben der bereits vorgestellten Santa Maria del Fiore zählt auch die Basilica di Santa Croce zu den sakralen Meisterwerken von Florenz. Die Franziskanerkirche ist die letzte Ruhestätte von zahlreichen Persönlichkeiten der Stadt und beeindruckt durch den Reichtum von Kunstschätzen. Vor Ort findet ihr unter anderem die Grabmäler von Michelangelo, Machiavelli und Galileo Galilei.

Zu den ältesten Kunstschätzen gehört ein Kruzifix von Cimabue aus dem 14. Jahrhundert. Meisterwerke der mittelalterlichen Kunst sind auch die Fresken in der Baroncelli-Kapelle und der Castellani-Kapelle. Aufgrund der massiven Bauweise ist die Basilica di Santa Croce ein angenehm kühler Ort und bietet euch in der sommerlichen Mittagshitze von Florenz ein gut temperiertes Ausflugsziel.

Basilica di Santa Croce in Italien

8. Palazzo Pitti mit Boboli Garten besichtigen

Für alle Kunstinteressierten ist der Palazzo Pitti eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Florenz. Im Palast befinden sich nämlich verschiedene Museen und Galerien. Sie zeigen unter anderem Gemälde unterschiedlicher Epochen, Statuen, Porzellan und weitere Kunstobjekte.

Wer alle Museen des Palastes besuchen möchte, der sollte dazu mindestens einen gesamten Urlaubstag einplanen. Aufgrund des hohen Besucherandrangs empfiehlt sich der Kauf einer Eintrittskarte vorab.

Eine separate Eintrittskarte könnt ihr für den angrenzenden Boboli Garten erwerben. Er ist die größte Grünfläche in Florenz und beherbergt hunderte Statuen aus Marmor. Weitere Highlights im Park sind ein großer Teich, zahlreiche Brunnen, die gemütlichen Grotten und Lauben. Aufgrund seiner Größe von rund 45.000 Quadratmetern bietet der Boboli Garten viel Platz für einen gemütlichen Spaziergang.

Palazzo Pitti und Boboli Garten in Florenz in Italien

9. Piazzale Michelangelo mit Blick auf Florenz

Höher als der übrige Teil der Altstadt von Florenz liegt der bekannte Piazzale Michelangelo. Von hier aus habt ihr einen ungestörten Ausblick auf weite Teile des Stadtgebiets und den Flusslauf des Arno. Entworfen wurde der Platz im Jahre 1865 vom Architekten Giuseppe Poggi. Er gehört bis heute zu den meistbesuchten Plätzen der Stadt.

Neben dem herrlichen Ausblick ist dafür auch die imposante Statue verantwortlich. Eine Kopie des David von Michelangelo befindet sich mittig auf dem Platz. Am Rand könnt ihr weitere Bronzekopien berühmter Skulpturen betrachten. Aufgrund der hohen Besucherzahlen empfehlen wir die Anreise zum Piazzale Michelangelo mit dem öffentlichen Nahverkehr. Die Buslinien 12 und 13 halten direkt am legendären Platz. Wenn ihr etwas mehr Zeit habt, könnt ihr den Piazzale Michelangelo vom Stadtzentrum aus auch gut zu Fuß erreichen.

Piazzale Michelangelo in Florenz in Italien

10. San Miniato al Monte hoch über Florenz

Noch mehr sakrale Baukunst besichtigt ihr in der Basilika San Miniato al Monte. Sie liegt hoch über dem Flusslauf des Arno und befindet sich in noch größerer Höhe als der Piazzale Michelangelo. Beide Sehenswürdigkeiten lassen sich aufgrund ihrer Nähe zueinander jedoch wunderbar miteinander kombinieren und nacheinander besuchen.

Bei Sonnenschein schimmert die Fassade aus weißem Carrara-Marmor und dunkelgrünem Serpentin besonders beeindruckend. Unser Tipp: Zur Basilika gehört auch ein kleiner Laden, in dem die Mönche des Klosters eigene Erzeugnisse verkaufen. Hier lassen sich außergewöhnliche Souvenirs von eurem Florenztrip erwerben. Direkt an die Basilika und das Klostergebäude schließt sich der Cimitero delle Porte Sante an. Er ist die letzte Ruhestätte bekannter Persönlichkeiten von Florenz und bietet einen weiten Blick über die Stadt.

San Miniato al Monte in Florenz in Italien

11. Fiesole bei Florenz

Unser letzter Tipp zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Florenz befindet sich genau genommen nicht im Stadtgebiet, sondern in etwa acht Kilometern Entfernung dazu. Fiesole gilt als noble Vorstadt und ist gleichzeitig ein deutlich ruhigerer Ort als die Metropole Florenz. Die Kleinstadt befindet sich auf einem Sattelberg, der nordöstlich von Florenz in den Himmel ragt.

Sehenswert sind hier vor allem der Dom, die Piazza Mino, das historische römische Theater und der Palazzo Vescovile. Schmale Gassen im alten Stadtzentrum bieten Zutritt zu vielen gastronomischen Einrichtungen mit traditioneller italienischer Küche und verschiedenen Geschäften. Grundsätzlich geht es in Fiesole etwas ruhiger zu. Da Fiesole sowohl mit dem PKW als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist, lohnt sich die italienische Kleinstadt als Ziel für einen Tagesausflug.

Fiesole in Italien

Ein Bild pro Sehenswürdigkeit reicht euch nicht? Dann macht euch vor Ort doch am besten selbst ein Bild davon, was Florenz alles zu bieten hat! Günstige Angebote für eure Städtereise nach Florenz erwarten euch auf 5vorFlug.de!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen