Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Die ultimative Bucket List für alle Wanderbegeisterten
Die ultimative Bucket List für alle Wanderbegeisterten

Die ultimative Bucket List für alle Wanderbegeisterten

Bei dieser Bucket List ist eindeutig der Weg das Ziel. Wieso immer nur mit dem Auto oder Flugzeug neue Orte erkunden? Wir zeigen euch 10 der schönsten Wanderwege der Welt und überzeugen euch, dass es sich lohnt die Füße in die Hand zu nehmen.

 

#1 GREAT TRAIL, Kanada

Der längste Wanderweg der Welt – ein Paradies für alle Wanderbegeisterten. Wer den ganzen Wanderweg schaffen will, wäre vermutlich Jahre unterwegs. Denn die Gesamtstrecke lässt sich in mehr als 500 Einzelrouten aufteilen. Also nehmt euch eine Karte zur Hand und legt euch Etappen fest, die mit eurer Reisedauer übereinstimmen. Ganze 26 Prozent des Weges können nur mit dem Kanu erkundet werden und bieten eine hervorragende Abwechslung zum Wandern. Der Great Trail lässt keine Herzenswünsche offen. Ob Wälder, atemberaubende Seen oder dramatische Küstenlandschaft, die Szenerie könnte nicht unterschiedlicher sein. In insgesamt 86 Pavillons entlang des Great Trail könnt ihr euch ausruhen und mit anderen Wanderer zusammenkommen. Dabei trifft man nicht selten auf Kanadier, denn rund 80% aller kanadischen Einwohner leben maximal 30 Minuten vom Great Trail entfernt. Na, wer nimmt die Herausforderung der 24.000 km an?

see berge

Länge: 24.000 km davon 6.000 km Wasserwege
Beste Wanderzeit: Der Great Trail kann zu jeder Jahreszeit besucht werden. Abhängig von der Region und der Jahreszeit findet man verschiedene Wetterkonditionen vor und dementsprechend auch unterschiedlich mögliche Aktivitäten. Grundsätzlich wird aber gesagt, dass die Monate von Juni bis September am besten geeignet sind.

#2 KALALAU TRAIL, Hawaii

Hier wandert ihr den wohl schönsten Wanderweg Hawaiis, entlang der Nordwest Küste Kauais. Am Ende des Highway 56 beginnt die spektakuläre Napali Küste mit atemberaubenden, teils über 1000 Meter hohen Klippen. Hier wurden wegen der beeindruckenden Kulisse Filme, wie zum Beispiel „Fluch der Karibik“, gedreht. Die Wanderung beginnt am Kee Beach, bereits nach 15 Minuten habt ihr einen atemberaubenden Ausblick mit grandiosem Blick über die gesamte Küste. Die Wanderung ist in mehrere Etappen unterteilt. So lauft ihr zuerst 3 km bis zum Hanakapiai Valley. Dort könnt ihr einen Abstecher zu den Hanakapiai Falls machen. Der nächste Abschnitt führt euch nach 6,5 km ins Hanakoa Valley, vorbei an kleinen Tälern, immer entlang der beeindruckenden Klippe mit Blick aufs Meer. Die nächste Etappe ist 8 km lang und führt euch bis ans Ziel, dem Kalalau Beach. Im Kalalau Tal, könnt ihr wieder eine 3 km lange Nebenwanderung auf dem Kalalau Valley Trail machen. An verschiedenen, sehr einfachen Campingplätzen entlang des Weges, habt ihr die Möglichkeit euer Zelt aufzuschlagen. Vergesst aber nicht, euch vorab eine Permission zu holen, denn ansonsten dürft ihr nur bis Hanakapiai Valley wandern und auch nirgendwo entlang des Weges campen. Pro Tag gibt es nur 60 Permissions, also früh genug beantragen. Mit einem Boot könnt ihr euch dann beispielsweise von Kalalau Beach wieder bis zum Kee Beach, eurem Startpunkt bringen lassen.

küste hawaii kaui

Länge: 18 km einfach
Dauer: 2-3 Tage
Beste Wanderzeit: Mai bis September

#3 INKA TRAIL MACHU PICCHU, Peru 

Der Startpunkt des Inkapfades wird „Kilometer 82“ genannt und liegt im Heiligen Tal. Bei deiner Wanderung läufst du entlang der Pfade, die schon die Inka benutzt haben. Ihr kommt vorbei an reizvollen Tälern, archäologischen Stätten, tropischen Nebelwäldern und müsst die unzähligen Inka-Stufen bezwingen. Die 3 hohen Andenpässe führen euch auf über 4.600 Meter und sind somit nichts für schwache Herzen. Doch es lohnt sich! Angekommen werdet ihr belohnt mit einem Blick auf majestätische Berge und mittendrin thront der Machu Picchu. Bei einer geführten Tour mit Träger für euer Gepäck, kommt ihr noch bevor es hell wird oben an. So verpasst ihr nicht den atemberaubenden Moment, wenn die Sonne den Machu Picchu in magisches Licht taucht. Falls ihr ohne Tour den Inka Trail bezwingen wollt, dann plant eure Wanderung ebenfalls so, dass ihr vor Sonnenaufgang ankommt. Für die richtigen Abenteurer unter euch, ist der eigenständige Aufstieg nämlich genau das Richtige. Trekking-Tickets gibt es in Cusco zu kaufen, von dort fahren euch auch Busse zum Startpunkt. Definitiv eine Wanderung wert!

berg machu picchu

Länge: 48 km
Dauer: ca. 4 Tage
Beste Wanderzeit: Mai bis August

#4 OVERLAND TRACK, Tasmanien 

Der Overland Track führt euch durch das tasmanische Hochland und ist der bekannteste Fernwanderweg in Tasmanien – für viele eine der schönsten Wanderungen der Welt. Am Fuße des Cradle Mountains, in Cradle Valley startet euer Abenteuer. Ihr wandert vorbei am Mount Ossa, durch Moorlandschaften, lasst unzählige und atemberaubende Seen hinter euch und durchstreift dichte Regenwälder. Die Landschaft könnte nicht abwechslungsreicher sein. Doch auch das Wetter auf Tasmanien wechselt regelmäßig seine Stimmung. So folgt auf strahlenden Sonnenschein im nächsten Moment schon mal Schnee, gefolgt von Nebel und Regen. In der Hauptsaison zwischen Oktober und Mai, müsst ihr aber mindestens 24 Stunden bevor ihr eure Wanderung antreten wollt, ein Ticket buchen. Das Buchungssystem soll verhindern, dass der Weg während der Sommermonate überlaufen ist. Nur 30 Personen pro Tag dürfen dann die Wanderung starten und können die Natur in vollen Zügen genießen. Auf dem Weg findet ihr 8 beheizte Hütten mit Toiletten und zusätzliche Plattformen für eure Zelte, um ausgeruht in den nächsten Tag starten zu können.

Länge: 65 km
Dauer: 6 Tage
Beste Wanderzeit: November bis April

#5 TONGARIRO ALPINE CROSSING, Neuseeland 

Die wohl beliebteste und bekannteste Route des Nationalparks auf der Nordinsel Neuseelands. Die eintägige Wanderung ist aber kein Rundweg und hat somit zwei verschiedene Startpunkte. Einmal die Mangatepopo Road im Osten und einmal die Ketetahi Road im Norden. Meistens wird die Strecke von Osten nach Norden gewandert, da man sich so 400 Höhenmeter spart. Die Wanderung ist in Abschnitte eingeteilt und mit Zeiten versehen. Der erste Abschnitt führt euch auf einem einfachen Holzweg zu den Soda Springs. Danach wird es anstrengender, denn die Devil’s Staircase will bezwungen werden. Hunderte von Treppenstufen erschweren euch den Weg zum South Crater. Da der Krater sehr flach ist, geht es dann aber relativ entspannt weiter, doch der Aufstieg zum Red Crater fordert dann seinen Tribut. Er ist der höchste Punkt der Wanderung und bietet somit einen atemberaubenden Ausblick auf die Emerald Lakes. Ab hier geht es nur noch bergab, zuerst zu den Emerald Lakes, wo sich viele ein Pause gönnen und danach auf gut befestigten Wanderwegen zur Ketetahi Road. Falls ihr mit dem Auto unterwegs seid, dann stellt am besten euer Auto am Ketetahi Car Park ab und lasst euch mit einem Shuttle-Bus nach Mangatepopo, zum Startpunkt eurer Wanderung, fahren. So wartet euer Auto am Ende der Wanderung bereits auf euch und ihr seid nicht auf den Shuttle angewiesen.

seen berge

Länge: 19,4 km
Dauer: ca. 7-8 Stunden
Beste Wanderzeit: Dezember bis April

#6 TOUR DU MONT BLANC, Frankreich, Italien, Schweiz

Bei der Tour du Mont Blanc umrundet ihr das höchste europäische Bergmassiv. Die atemberaubende Umrundung führt euch von Les Houche in Frankreich über Italien und der Schweiz zurück nach Frankreich in die Metropole der Bergsteiger – Chamonix. Dabei werdet ihr tagtäglich mit dem Blick auf den Mont Blanc belohnt, während euch der Weg durch Wälder und Wiesen, an atemberaubenden Bergseen und massiven Gletschern vorbei führt. Ein Vorteil dieser Tour: Ihr könnt die Vorzüge drei verschiedener Länder genießen. In Frankreich den Abend mit einem Merlot ausklingen lassen, in Italien das Mittagessen mit einer Pizza Magherita genießen und in der Schweiz Kräftetanken bei einem Käsefondue. Klingt das nicht nach einem Plan?

berge winter schnee

Länge: 170 km
Dauer: ca. 9 Tage
Beste Wanderzeit: Juni bis September

#7 TROLLTUNGA TRAIL, Norwegen 

Die Trolltunga, eine spektakuläre Felsformation, welche fast horizontal aus einem Felsen in den Himmel ragt. Sie liegt auf 1.100 Meter über dem Ringedalsvatnet Stausee. Da die ersten Kilometer sehr beschwerlich sind und relativ langweilig, weil sie entlang einer Serpentinenstraße führen, solltet ihr euer Auto so weit oben wie möglich parken. Es gibt 3 verschiedene Parkplätze, die je nach Höhe und Nähe zur Trolltunga unterschiedliche Preise haben. Am Ende der Serpentinenstraße angekommen, habt ihr bereits rund 600 der 1.000 Höhenmeter bewältigt und es beginnt der schöne Teil der Wanderung. Vorbei an genial gelegenen Hütten, malerischen Seen, kleinen Stegen, über Felsen, entlang der schönen Wanderwege. Die restlichen 400 Höhenmeter überwindet ihr durch ein ewiges Auf und Ab. Doch spätestens wenn ihr die Trolltunga vor euch seht, werdet ihr merken, dass es sich gelohnt hat. Wollt ihr allerdings ein Foto haben, müsst ihr euch hinter all den Leuten vor euch anstellen. Auch wenn das Foto spektakulär aussehen soll, solltet ihr vorsichtig sein und euch nicht zu übermutig sein. Obwohl die Trolltunga relativ breit ist, passieren hin und wieder tragische Unfälle.

felsen berge fluss

Länge: 11 Kilometer einfach
Dauer: 4-5 Stunden einfach
Beste Wanderzeit: Juni bis September

#8 LAUGAVEGUR, Island 

Gleich zu Beginn in Landmannalaugar findet ihr eine heiße Quelle und könnt euch bevor ihr eure Wanderung startet noch einmal so richtig aufwärmen, denn ihr müsst in den folgenden Tagen des Öfteren eiskalte Flüsse und Bäche überqueren. Eure erste Etappe führt euch 11 km durch das bunte Lavafeld Laugahraun bis auf die Hänge des Brennisteinsalda. Immer wieder findet man kochende Schwefelquellen auf seinem Weg. Angekommen in Hrafntinnusker, solltet ihr unbedingt einen Spaziergang zu den 1,5 Kilometer entfernter Eishöhlen machen. Der nächste Abschnitt ist wieder 11 km lang und führt euch durch ein Tal mit kleinen Schluchten. Bald lässt man die bunte Landschaft hinter sich und befindet sich inmitten einer düsteren Vulkanlandschaft, die vereinzelt durch grüne Berge und Gletscher unterbrochen wird. Angekommen am großen See Alfavatn, habt ihr die düstere Vulkanlandschaft hinter euch gelassen und könnt euch in der Hütte ausruhen. Am nächsten Tag geht es für euch weitere 16 km durch eine endlose Wüste aus Vulkanasche, die nur manchmal durch grüne Berge aufgelockert wird. Gelegen inmitten einer grünen Oase, ist die Hütte Emstrur wie gemacht zum Erholen. Falls es euch aber noch nicht reicht, bietet sich ein Abstecher zum Canyon an, mit Ausblick auf das weite Tal. Die letzte Etappe führt euch dann nach 17 km nach Pörsmörk. Je näher ihr eurem Ziel kommt, desto mehr nimmt die Vegetation wieder zu. Angekommen, wartet ein kleiner Campingplatz auf euch. Für alle, die noch nicht geschafft genug sind, bietet sich der Anschlusstrail Fimmvoduhals, vorbei an beeindruckenden Schneefeldern und reißenden Wasserfällen, bis nach Skogar an.

bunte berge

Länge: 55 km
Dauer: 4-5 Tage
Beste Wanderzeit: Juni bis September

#9 EVEREST BASE CAMP TREK, Nepal

Die Reise beginnt von Anfang an spannend. Mit einem kleinen Flugzeug fliegt ihr von Kathmandu nach Lukla. Dieser Fug zählt zu einem der gefährlichsten Flüge weltweit, aber in Lukla beginnt eure Wanderung. Durch reißende Flüsse, über weite Hochebenen, vorbei an Serpa-Dörfern, werdet ihr dem Mount Everest Stück für Stück näher kommen. Kurz vor Namche Bazar könnt ihr dann zum ersten Mal einen Blick auf den Mount Everest erhaschen. Auch wenn man es kaum erwarten kann, am Mount Everest Base Camp anzukommen, sollte der Aufstieg langsam erfolgen und auch Pausen zur Akklimatisierung eingelegt werden. Es ist nämlich nicht selten, dass Wanderer, die auf über 3.000 Metern wandern an Höhenkrankheit erkranken. Nach einer langen Wanderung erreicht ihr endlich das Mount Everest Base Camp und könnt euer Zelt aufschlagen. Leider sieht man vom Camp den Mount Everest nicht, weshalb ein Aufstieg zum Gipfel des Kala Patthar unerlässlich ist. Empfohlen wird, den Gipfel noch vor Sonnenaufgang zu erreichen. Der Panoramablick auf die gewaltige Bergkulisse, wird euch überwältigen. Einer dieser zahlreichen Berge überragt alle – der beeindruckende Mount Everest. Wenn die Sonne das Bergpanorama in magisches Licht taucht, werdet ihr wissen, dass sich die Strapazen der letzten Tage gelohnt haben.

Länge: 62 km einfach
Dauer: 12 Tage
Beste Wanderzeit: März bis Mai und September bis Dezember

#10 OTTER TRAIL, Südafrika

Der Otter Trail beginnt am Storms River und führt euch immer entlang der Küste in Richtung Plettenberg Bay bis ins Nature’s Valley. Während ihr entlang uriger Pfade und atemberaubenden Küstenabschnitten wander, wird das Meeresrauschen euer tägliche Begleiter sein. Dabei kommt ihr durch tropische Regenwälder, vorbei an bizarren Felsformationen, beeindruckenden Wasserfällen und malerischen Buchten. Mit etwas Glück könnt ihr entlang des Weges immer wieder Delfine, Wale, Robben oder Otter beobachten. Abenteuerlich geht es an einigen Flussüberquerungen zu. Teilweise sollte auf die Gezeiten geachtet werden, damit man den Fluss ohne sich in Gefahr zu bringen, überqueren kann. Doch oftmals heißt es auch bei Ebbe, Rucksack über den Kopf und ab durch den Fluss. Da nur 12 Wanderer pro Tag in zwei Gruppen die Wanderung starten dürfen, finden sich in gewissen Abständen immer 2 Hütten mit jeweils 6 Betten. Auch für Trinkwasser ist gesorgt. Zudem gibt es mehrere Feuerstellen, eine kalte Dusche und eine Toilette. Wollt ihr den atemberaubenden aber doch sehr anstrengenden Weg wandern, so solltet ihr ungefähr ein Jahr im vorraus die Genehmigung online beantragen, damit eurer Wanderung nichts im Wege steht.

otter wasser

Länge: 43 km 
Dauer: 5 Tage
Beste Wanderzeit: ganzjährig geeignet

► Auch für die Genießer unter euch haben wir eine Bucket List!
► Ihr wollt Aktion und Abenteuer, kein Problem, auch für euch haben wir eine Liste zusammengestellt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen