Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Da müsst ihr hin! – Janas ultimative Reise-Bucketlist
Da müsst ihr hin! – Janas ultimative Reise-Bucketlist

Da müsst ihr hin! – Janas ultimative Reise-Bucketlist

Ihr sucht noch nach Reiseinspirationen für euren nächsten Urlaub? Oder geht eure persönliche Reise-Bucket-List schon bis zum Äquator? So oder so – in diesem Artikel stellt euch Bloggerin Jana von Sonne & Wolken ihre persönlichen Lieblingsreiseziele vor. Das sind vor allem Orte, die sie in den letzten Jahren bereist hat und von denen sie findet, dass sie jeder einmal im Leben gesehen haben sollte. Orte, die unbedingt auf eure Bucket List gehören – egal wie lang diese auch bereits sein mag.


 

#1 auf der Bucketlist: Santorini

Ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass die griechische Kykladen-Insel im Ägäischen Meer wohl zu den schönsten und vor allem einzigartigsten Inseln
Europas zählt. Auf der Vulkaninsel, auf der einst Lava floss, schmiegen sich heute weiße, würfelförmige Häuser an die Überreste der Kraterhänge. Wie in den Orten Oia und Fira, den zwei beliebtesten auf der Insel.

Zugegeben, Santorini ist bei weitem kein Geheimtipp und besonders in den Sommermonaten schieben sich Scharen an Touristen durch die engen Gassen. Zur Nebensaison und vor allem in den frühen Morgenstunden kann man aber immer noch den besonderen Reiz der Insel spüren und sie fast für sich alleine genießen. Und an den beeindruckenden Vukanstränden im Süden tummeln sich sogar zur Mittagszeit teilweise kaum andere Reisende.

►►► Hier geht es zu unserem Santorini-Reisebericht

santorin urlaub

#2 auf der Bucketlist: die Bahamas

Auch die Bahamas sind wohl kein außergewöhnliches Reiseziel für eine persönliche Bucket List. Statt der typischen Exumas, die wohl bei den meisten auf der Reisewunschliste stehen, möchte
ich euch statt dessen eine Insel ans Herz legen, von denen wohl die Meisten noch nichts gehört haben.

Eine Insel, die perfekt ist für alle, die tropische Postkarten-Strände mit feinem, weißen Sand und klarem, türkis-farbigem Wasser lieben, aber trotzdem nicht den ganzen Tag faul am Strand herumliegen. Die lieber abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sind. Nämlich Long Island. Wer dort genug vom Strand hat, kann sich im Freediven im zweit-tiefsten Blue Hole der Welt versuchen, unbekannte Höhlen erkunden und durch das dichte Buschland streifen. Und die berühmten Bahamas-Schweine gibt es auch!

#3 auf der Bucketlist: Rom

Ein weiterer Klassiker, den meiner Meinung nach jeder einmal im Leben gesehen haben sollte, ist Rom. Für mich war die Stadt früher immer so ein Reiseziel der Kategorie „kann man auch mal
machen“. Ich kann gar nicht so genau sagen wieso. Vielleicht, weil ich schon zig Millionen Artikel gelesen und Fotos gesehen hatte. Oder weil ich so viele Horrorgeschichten über das touristisch überlaufene Rom gehört hatte, vielleicht weil ich Rom irgendwie für abgedroschen hielt.

Wie gut, dass ich mich trotzdem nicht habe abhalten lassen, Rom zu bereisen. Denn wer kann schon Pizza, Pasta und Gelato in Kombination mit beeindruckenden architektonischen Meisterwerken widerstehen. Ihr? Und in den Wintermonaten ist die Stadt auch viel weniger überlaufen, als ich befürchtet hatte.

Colosseum in Rom in Italien

#4 auf der Bucketlist: Patagonien

Ihr seid Outdoorfans und Abenteuerliebhaber? Dann kann ich euch Patagonien nur ans Herz legen. Bei mir war es mit Patagonien Liebe auf den ersten Blick. Die dramatischen Wolken,
verschneite Berge, unendliche Weiten, Pinguine, Gletscher und Bergseen – Patagonien ist einfach so abwechslungsreich und vielseitig!

Meine Highlights für die Region, die sich die Länder Argentinien und Chile teilen sind der Torres del Paine Nationalpark, Feuerland, das Fitzroy-Massiv sowie die Gletscherregion Los Glaciares.

#5 auf der Bucketlist: Saint Lucia

Auch mein nächster Tipp ist eher ein Geheimtipp – nämlich die Insel Saint Lucia, die man auch als Hawaii unter den Karibikinseln bezeichnen könnte. Hier warten dichter Dschungel, steile Berge und schwarze Vulkanstrände sowie palmengesäumte Buchten mit glasklarem Wasser auf euch. Somit ist die Insel perfekt für alle, die es abwechslungsreich mögen.

Für alle also, die in ihrem Urlaub nicht nur am Strand liegen möchten, sondern auch durch den Dschungel wandern, in erfrischenden Wasserfällen baden und Aussichten genießen möchten. Und sogar ein Welterbe der UNESCO befindet sich auf der Insel, nämlich die sogenannten Pitons, zwei markante, steile Berge im Westen der Insel.

►►► Unser Hoteltipp für Saint Lucia: Das Anse Chastanet. Es befindet sich mitten in der Natur und hat zwei tolle Strände. Unser Highlight ist allerdings das Essen: Im Treetop-Restaurant erlebt ihr garantiert einen tollen Abend über den Baumwipfeln – mit Blick auf die Vulkankegel. 

#6 auf der Bucketlist: Hawaii

Und natürlich darf bei meinen persönlichen Bucket-List-Reisezielen auch das „echte“ Hawaii nicht fehlen. Durch ein gutes Flugangebot ging es für mich im letzten Winter auf das Inselparadies im
Pazifik. Und was soll ich sagen: es ist wirklich so schön wie alle sagen. Ich habe während meiner Reise die Inseln Oahu und Kauai erkundet – eine perfekte Kombination für alle, die auf ihrer
Hawaii-Reise Strand- und Wanderurlaub kombinieren wollen. Kauai liegt nordwestlich von Oahu und ist die nördlichste und zugleich westlichste der Hawaiianischen Inseln. Schon alleine der Spitzname „Garteninsel“ verrät, was die Insel ausmacht. Nämlich unberührte Natur, die man unter anderem bereits im Film Jurassic Park bewundern konnte.

Zwei Frauen in Oahu in Hawaii

#7 auf der Bucketlist: die Lofoten im Winter

Meine Nummer Sieben führt mich wieder zurück nach Europa. Und es wird kalt. Denn es handelt sich um die Lofoten Inseln in Nordnorwegen. Ich würde euch unbedingt eine Reise im Winter
empfehlen, denn nur dann habt ihr die Gelegenheit Nordlichter zu sehen – etwas das vor meiner Reise dorthin schon sehr lange auf meiner Bucket List stand.

Daneben gibt es schneebedeckte schroffe Berge, Lagunen und kleine Fischerdörfer mit roten Häuschen, die nicht nur Fotografen-Herzen höher schlagen lassen.

#8 auf der Bucketlist: die Rocky Mountains in Kanada

Ich hoffe ihr habt noch nicht genug von Bergen, denn auch dieses Reiseziel ist ein Paradies für Wanderer und Outdoorfans. Für mich gehörte Kanada schon lange zu meinen Sehnsuchtszielen.
Der sogenannte Icefield Parkway zwischen Banff und Jasper ist perfekt für einen ersten Einblick in dieses wundervolle Land.

Der Banff Nationalpark ist vom internationalen Flughafen in Calgary in nur zwei Stunden erreicht und schon befindet ihr euch mitten in der Natur. Die Seen, die Berge, die unbewohnte und unberührte Natur, die freundlichen Menschen und all die Tierwelt dort sind einfach einmalig und ich kann jedem nur empfehlen einmal über den Atlantik zu fliegen und sich selbst ein Bild davon zu machen.

#9 auf der Bucketlist: die Uyuni Salzwüste in Bolivien

Ein weiterer Ort, von dem ihr vielleicht noch nichts gehört habt, ist der Salar de Uyuni in Bolivien, der größte Salzsee der Erde. Als wäre eine riesige nicht enden wollende Salzfläche, die im
Sommer teilweise durch eine spiegelnde Wasserschicht bedeckt ist, nicht schon atemberaubend und spannend genug, taucht mitten in dieser weißen „Einöde“ plötzlich eine kleine Insel mit lauter Kakteen auf. Daneben könnt ihr hier und da die Salzbauern beim Salzabbau beobachten. Ein wirklich einmaliges Erlebnis, das ihr am besten mit einem Radtrip auf der Lagunen-Route
kombiniert.

Auto in der Uyuni Salzwueste in den Anden in Bolivien

#10 auf der Bucketlist: Wanderung auf die Zugspitze

Und last but not least darf natürlich auch ein Reiseziel in Deutschland nicht fehlen. Denn bei all den beeindruckenden und spannenden Fernreisezielen vergessen die Meisten, was für
wundervolle und beeindruckende Orte vor der eigenen Haustür warten.

Exemplarisch dafür habe ich mir die Zugspitze herausgesucht, die selbst lange auf meiner persönlichen Bucket List stand. Denn ich wollte nicht bloß mit der Seilbahn hochfahren, sondern sie wirklich aus eigener Kraft zu Fuß besteigen. Und das war eine gute Entscheidung. Denn am Ende war der Weg das größere Highlight im Vergleich zum Gipfel selbst. Wenn ihr meine Route nachwandern möchtet, startet ihr in Garmisch-Partenkirchen – am besten früh morgens nach einer ausgeruhten Nacht in einem Hotel. Von da geht über die Reintalangerhütte zur Knorrhütte, auf die Zugspitze und über das sogenannte Gatterl zurück ins Tal nach Ehrwald in Österreich. Dafür müsst ihr drei bis vier Wandertage einplanen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über Jana Zieseniß

Jana Zieseniß
Jana schreibt auf Ihrem Blog Sonne & Wolken über ihre Erlebnisse auf ihren Reisen. Ganz nach ihrem Lebensmotto: „Die Welt gehört dem der sie genießt“ geht es in ihren Beiträgen um all die schönen Momente, die eine Reise ausmachen – ob in der sattgrünen Natur Südamerikas, bei der Besichtigung eines Tempels auf Bali oder beim Baden im warmen Meer Mexikos. Die Bloggerin ist schon weit herum gekommen und hat vor allem Südamerika und Europa ausgiebig erkundet. Aber auch in den anderen Regionen unserer schönen Erde hat sie schon einiges gesehen. Umso mehr freut es uns, dass sie ein Teil unseres 5vorFlug Blogs ist und ihre Erlebnisse regelmäßig mit uns teilt.
Nach oben scrollen