Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Reisetipps Hawaii: Mehr als nur Hula und Surfen
Reisetipps Hawaii: Mehr als nur Hula und Surfen

Reisetipps Hawaii: Mehr als nur Hula und Surfen

Kokosnusspalmen, strahlend weiße Strände und ein tropisches Klima verspricht der „Aloha-Staat“. Taucht ein in die farbenfrohe Unterwasserwelt, reitet mit einem Surfbrett über das türkisblaue Wasser oder lasst euch an den feinsandigen Stränden der Inseln die Sonne auf den Bauch scheinen. Bei Wanderungen entdeckt ihr die facettenreiche Inselnatur, einen Mix aus kargen Vulkanlandschaften und üppig grünen Regenwäldern. Mitten im Pazifischen Ozean erwartet euch ein traumhafter Urlaub – wir haben wertvolle Reisetipps, wie euer Hawaii-Urlaub noch einzigartiger wird!

Inhaltsverzeichnis

Reisetipps für euren Urlaub auf Hawaii

Die beste Reisezeit für Hawaii bestimmt ihr selbst, denn diese hängt von euren persönlichen Interessen ab. Allgemein ist die Inselgruppe das ganze Jahr über Ziel für Urlauber aus aller Welt, denn das tropische Klima verwöhnt durchweg mit hohen Temperaturen zwischen 24°C und 31°C. Im Winter kühlt es sich mit Werten zwischen 20°C und 27°C etwas ab. Tierfreunde wählen für ihren Trip in den Pazifik die Monate Dezember bis Mai, weil dann die Saison für Walbeobachtungen beginnt. Aktivurlauber können sich stattdessen zwischen November bis Februar auf ideale Bedingungen zum Surfen freuen.

kueste-hawaii

In der Regel gelangt ihr per Luftweg zu den Inseln. Multistoppflüge bringen euch beispielsweise ab Frankfurt am Main innerhalb von ca. 20h zum Honolulu International Airport auf der Insel Oahu. Wenn ihr euren Urlaub für eine der anderen Inseln plant, etwa Kauai oder Maui, stehen euch alternative Verbindungen zur Verfügung. Je nach Route müsst ihr mit ein bis zwei Zwischenlandungen rechnen. Denkt nach eurer Ankunft daran, die Uhr umzustellen: Hawaii befindet sich 11h vor Deutschland.

Viele der Inselbewohner unterhalten sich in der hawaiianischen Sprache (Olelo Hawaii). In den beliebten Regionen verständigt ihr euch hervorragend auf Englisch, der zweiten Amtssprache. Falls ihr aus Interesse ein Wörterbuch für Olelo Hawaii kaufen möchtet, bezahlt ihr dieses mit US-Dollar oder einer Kreditkarte. Euer Geld könnt ihr direkt am Flughafen oder in den Banken und Wechselstuben der Städte umtauschen. Überall auf Hawaii findet ihr zudem Geldautomaten. Noch ein Reisetipp: In Hawaii liegt, wie in den restlichen USA auch, die elektrische Spannung bei 120V bei einer Frequenz von 60Hz. Beim Packen solltet ihr also daran denken, einen Adapter mit Spannungswandler mit einzustecken. Oder ihr kauft diesen vor Ort.

hawaii-panorama

Beliebte Urlaubsregionen auf Hawaii

Insgesamt erstreckt sich die hawaiianische Inselgruppe auf einer Fläche von über 16.000km². Dazu zählen insgesamt 137 Inseln, die jedoch größtenteils unbewohnt sind. Für Urlauber und Einwohner gilt Oahu als Zentrum des „Aloha-Staates“, auf dem 80% der Hawaiianer leben. Für einen Städtetrip eignet sich vor allem die über die Grenzen hinweg bekannte Hauptstadt Honolulu. Sie liegt an der Südküste und verfügt über einen internationalen Flughafen. Besonders begehrt ist der Stadtteil Waikiki und der gleichnamige Strand. Hier soll die Geburtsstätte des Surfens sein: Im 19. Jahrhundert versuchten sich die Mitglieder der königlichen Familie darin, auf Brettern über die Wellen zu gleiten. Am „Spritzenden Wasser“ treffen sich heutzutage Reisende aus aller Welt und wandeln auf den Spuren der Surf-Legende Duke Kahanamoku. Unternehmt ausgedehnte Spaziergänge am Strand oder entlang der Kalakaua Avenue und lasst euch von wildromantischen Sonnenuntergängen verzaubern. Wenn ihr euch für die Geschichte des Ortes und seine Sportler interessiert, erfahrt ihr Spannendes am Waikiki Historical Trail. Von dort ist es nicht weit zu sehenswerten Attraktionen wie dem königlichen Iolani-Palast, der Hanauma Bay oder Pearl Harbor. Auf der anderen Seite von Oahu erwartet euch ein weiteres Paradies für Surfer: die North Shore. Profis freuen sich in den Wintermonaten auf riesige Wellen, während Anfänger den Sommer bevorzugen, um auf dem ruhigeren Meer zu üben. An den insgesamt 11km weißen Sandstränden spenden euch hohe Palmen Schatten, wenn ihr den Surfern zuschauen wollt. Eine gute Zeit dafür ist im November und Dezember, um die Sportler beim Vans Triple Crown of Surfing anzufeuern. Weitere Hotspots für Surfer und Badeurlauber sind der Ehukai Beach, die Waimea-Bucht und der Sunset Beach.

Als Reisetipp für Hawaii gilt zudem Kauai, die Garteninsel. Sie ist angeblich die älteste des Atolls und verfügt über einen artenreichen Regenwald und malerische Küstenabschnitte. Die Vorzüge dieser 6 Mio. Jahre alten Insel erkundet ihr am besten auf einer geführten Bootsfahrt, die euch zu den schönsten Plätzen bringt. So kommt ihr auch zum Poipu Beach, dem Strand, der zum Besten der USA gekürt wurde. Nicht nur die Menschen haben das Idyll für sich entdeckt; auch Buckelwale, Schildkröten und Mönchsrobben tummeln sich vor der Küste. Wenn auch ihr euch ins Getümmel stürzen möchtet, eignet sich Schnorcheln bestens. Unter Wasser begegnet ihr farbenprächtigen Meeresbewohnern wie dem Staatsfisch von Hawaii, dem Humuhumunukunukuapuaa. Beeindruckend ist auch der Ausblick auf den Waimea Canyon. Der „Grand Canyon des Pazifiks“ befindet sich im Südwesten der Insel und ist von Berggipfeln, tiefen Schluchten und dunklen Felsspalten gespickt. Aussichtspunkte eröffnen euch kilometerlange Blicke auf die Schätze der Insel. Bei einer Kajakfahrt auf dem Wailua River erlebt ihr die Schönheit und Vielfalt Kauais hautnah. Der Fluss schlängelt sich durch den artenreichen Dschungel und führt euch zu den Wasserfällen Opaekaa und Wailua sowie zur Höhle Fern Grotto.

kueste-kauai-hawaii

Kauai auf Hawaii

Wer sich nach einsamen Stränden sehnt, ist auf Molokai bestens aufgehoben. An der Südküste der Insel findet ihr seichte und ruhige Badestellen, im Osten könnt ihr gut schnorcheln. Besonders malerisch sind der Papohaku Beach und der Kawakiu Beach am westlichen Küstenabschnitt. Auch wenn diese an Schönheit kaum zu übertreffen sind, solltet ihr sie mit Vorsicht genießen. Der Wellengang ist hier besonders stark. Der sogenannte Molokai Express, der zwischen Oahu und der Molokai verläuft, ist bei Surfern aufgrund der kräftigen Strömungen berühmt-berüchtigt. Ein besonderer Reisetipp für Hawaii ist der Molokai Ranch Wildlife Park im Inland. Eine Safari ist dort unbedingt zu empfehlen, um den Tieren aus Afrika und Fernost nahezukommen. Möchtet ihr die Urtümlichkeit der Insel erforschen, nehmt eure Wanderschuhe mit. Auf euren Wanderungen könnt ihr eine riesige Vielfalt an Pflanzen und Tieren bestaunen, mit der das Molokai Forest Reserve lockt. Während ihr auf befestigten Pfaden durch den unberührten Regenwald streift, begleiten euch die lauten Geräusche der unzähligen Lebewesen, die sich im Dickicht verstecken. Eine Herausforderung für Wanderer stellt die Erklimmung des 1.512m hohen Mauna Kamakou dar.

Neben großzügig angelegten Golfplätzen, Möglichkeiten zur Walbeobachtung und dem Haleakala-Nationalpark machen die idyllischen Strände Maui zu einem der wichtigsten Reisetipps für Hawaii. Die „Insel der Täler“ verzückt sonnenhungrige Badeurlauber u.a. mit dem etwa 5km langen Kaanapali Beach. Abwechslung vom Sonnenbad bringen ein Walfangmuseum, ein Einkaufszentrum sowie die gepflegten Golfanlagen Kaanapali Kai und Royal Kaanapali. Für euren Adrenalinkick sorgt das berühmte Ritual der Klippenspringer schon beim Zuschauen: Während die untergehende Sonne das schimmernde Meer blutrot färbt, entzünden die Hawaiianer Fackeln entlang der felsigen Schluchten. Die Mutigsten von Maui stürzen sich dann vom Puu Kekaa, dem Black Rock, ins Meer. Weniger dramatisch, aber umso idyllischer ist der Süden der Insel. Besonders die nur 15m tiefe Maalaea Bay erfreut sich bei Buckelwalen großer Beliebtheit. Die riesigen Meeresbewohner beobachtet ihr am besten vom McGregor Point aus. Um der Geschichte Mauis auf den Grund zu gehen, bietet sich die Plantagen- und Walfängerstadt Lahaina im Nordwesten an. Die ehemalige Residenz des Häuptlings Mauiloa erzählt euch anhand von Denkmälern und Museen von der Historie Hawaiis. Unternehmt beispielsweise einen Rundgang im Baldwin House oder berührt die jahrhundertealte Rinde der 1873 gepflanzten Banyan-Feige.

insel-maui-hawaii

Maui auf Hawaii

Ein Kleinod und echter Geheimtipp in dem Atoll ist die ca. 360km² große Insel Lanai. Wanderer erkunden die Natur über den etwa 13km langen Munro Trail, während Golfer ihre Bälle in luxuriösen Anlagen mit Blick auf das Meer schlagen. Reizvoll sind auch die einsamen Strände, an denen ihr die untergehende Sonne genießen könnt. Gerade der 3km lange Polihua Beach empfängt euch mit Ruhe und Idylle. Zwar ist das Wasser aufgrund der starken Strömung nicht zum Schwimmen geeignet, dafür aber zum entspannten Sonnenbaden und Flanieren. Ganz allein seid ihr hier trotzdem nicht, denn auch die Honu, die grüne Meeresschildkröte, hat den traumhaft schönen Strand für sich entdeckt.

 

 

Majestätische Vulkanlandschaften und luxuriöse Hotelanlagen mit Blick aufs Meer zeichnen Big Island aus. Mit fast 10.500km² ist sie die größte Insel Hawaiis. Erloschene Krater und farbenprächtige Orchideengärten schmücken den regenreichen Osten der Insel, während an der Westküste makellos weiße Strände den Kontrast zum türkisblauen Wasser bilden. Badeurlauber und Städtereisende treffen sich in der quirligen Stadt Kailua-Kona oder im Hauptort Hilo. Eine Besonderheit unter den Küstenabschnitten des „Aloha-Staates“ stellen die schwarzen Strände im Süden von Big Island dar. Vor allem den Punaluu Black Sand Beach solltet ihr nicht verpassen. Nehmt eure Kamera mit, um das einzigartige Farbspiel bestehend aus dem Schwarz des Sandes, dem Grün der Kokosnusspalmen und dem Blau des Meeres festzuhalten.

wasserfall-big-island-hawaii

Wasserfall auf Big Island auf Hawaii

Reisetipp Hawaii: die Highlights der Insel

Aufgrund der vielen Regionen und der facettenreichen Natur auf Hawaii stehen euch zahlreiche Highlights bevor. Auf Oahu entdeckt ihr das Wahrzeichen von Honolulu, den Daimond Head. Die ca. 230m hohe Formation aus Tuffstein ist aus der Eruption von zwei Vulkanen entstanden und bildet die einzigartige Kulisse östlich von Waikiki. Der Wanderweg führt euch innerhalb von 1,5h auf den Kraterrand. Der Aufstieg lohnt sich, denn oben eröffnet sich euch ein atemberaubender Rundumblick auf die Schönheiten der Insel und das Meer. Ein weiteres Fotomotiv auf Oahu bietet euch der Vulkankrater im Südosten, der in Form einer gekrümmten Bucht erloschen ist: die Hanauma Bay. Der Ort erfreut sich großer Beliebtheit bei Badefreunden und Schnorchlern. Mit Superlativen lockt das Ala Moana Center in Honolulu Shoppingbegeisterte aus aller Welt an. Es handelt sich dabei um das größte Freilufteinkaufszentrum weltweit, das über einen riesigen Food-Court verfügt – ebenfalls den größten weltweit.

Ein Highlight auf Kauai, im Übrigen Drehort für Jurassic Park und Tropic Thunder, ist der Botanische Garten Na Aina Kai, der zugleich ein Skulpturenpark ist. Hier vereinen sich die Wildheit der Dschungellandschaft mit der Kunst von Ed und Joyce Doty, den Begründern der Anlage. Mit dem Ziel, die schützenswerte hawaiianische Natur zu erhalten, haben sie ein Areal geschaffen, das euch durch traumhafte Gärten führt. Besonders die Skulpturen ergeben zusammen mit dem kräftigen Grün der Pflanzen ein einzigartiges Bild. Auch die Strände an der Kokosnussküste von Kauai sind ein Bild für die Götter. Macht es euch am goldenen Sand von Anahola Beach oder dem Donkey Beach gemütlich. Abkühlung auf eine andere Art und Weise erhaltet ihr im Lydgate Beach Park, der über zwei Becken aus Lavagestein verfügt.

Hula-Tanz-Maedchen-Hawaii

Für Sportler stellt der jährlich stattfindende Ironman den ultimativen Reisetipp für Hawaii dar. Seit 1982 treten die Triathleten auf Big Island gegeneinander an und messen sich dabei im Fahrradfahren, Laufen und Schwimmen. Auch für Amateure und Zuschauer sind die Spiele im Oktober geöffnet. Das sorgt für eine außergewöhnliche Atmosphäre für die der Iron Man bekannt ist. Entspannter, aber nicht weniger stimmungsvoll geht es beim Hula zu, der erzählenden Tanzform, die charakteristisch für die Insel ist. Bei einer der bunten Veranstaltungen, beispielsweise dem Merrie Monarch Festival, beobachtet ihr die künstlerisch kostümierten Tänzer, die sich fließend zu der Ukulelen-Musik bewegen. Das Gebiet des Nationalparks Hawaii Volcanoes zählt ebenso zu den Höhepunkten für euren Urlaub. Das etwa 1.300km² umfassende Biosphärenreservat lädt euch zu Streifzügen durch weite Lavafelder bis hin zum aktiven Schildvulkan Kilauea ein. Hier habt ihr die einmalige Möglichkeit, die brodelnden und zischenden Massen des heißen Gesteins zu sehen. Eine weitere Schönheit der kargen Landschaft entdeckt ihr beim Gang durch die Thurston Lava Tube. Der durch Lava geformte Tunnel ist etwa 300m lang.

panorama-bucht-hawaii

Freizeitangebote und Ausflugsziele auf Hawaii

Hawaii gilt weltweit als Mekka für Surfer. Der Legende nach soll der Sport sogar hier entstanden sein. Unumstritten ist Hawaii Entstehungsort des Big Wave Surfing. Die mächtigen Wellen, die bis zu 9m hoch werden, kommen in den Wintermonaten an der North Shore und der Waimea-Bucht von Oahu vor. Doch auch für Laien und Anfänger bietet Hawaii die besten Möglichkeiten. Zahlreiche Surfschulen laden in Waikiki auf Oahu zu professionellen Kursen ein, bei denen ihr schnell lernt, die Balance zu behalten. Angebote gibt es auch in Lahaina auf der Westseite von Maui. Abseits von Riffen wagt ihr euch an die sanften Wellen. Habt ihr erst einmal den Dreh raus, ist es schwer, mit dem Surfen aufzuhören.

Aktiv gestaltet ihr die Freizeit ebenso auf Molokai. Auf den Rücken von Maultieren erkundet ihr die ruhig gelegene Kalaupapa-Halbinsel. Bei dem fast 5km langen Ritt bringen euch die trittsicheren Tiere auf 518m hohe Klippen, während unter euch die wilden Wellen des Pazifischen Ozeans an die Felsen schlagen. Euer Ziel ist nach 90min und 26 Serpentinen die historische Gemeinde Kalaupapa, die einst das Zuhause des Heiligen Dalmien war. Ein weiteres Erlebnis, das zu den Reisetipps für Hawaii zählt, ist ein Tauchgang an der Kona Coast auf Big Island. Dort könnt ihr die bis zu 6m großen und friedvollen Mantarochen hautnah beobachten, die so unwirklich durch das Wasser gleiten. Bei geführten Bootstouren, die nachts stattfinden, locken Scheinwerfer Plankton an, das die majestätischen Meeresbewohner mit Vorliebe verzehren und so so zum Boot lockt.

Ein Traum ist der Inselstaat auch für Golfer. Besonders reizvoll sind die Anlagen auf Big Island, wo schwarze Strände, türkisblaue Wellen und üppig grüner Rasen als Kulisse den Sport einzigartig machen. An der Koala-Küste erwartet euch zum Beispiel der Hualalai Golf Course, der von der Legende Jack William Nicklaus entworfen wurde. Weitere sehenswerte Golfplätze sind der Alii Mountain Course sowie der Ocean Course. Der stets vorherrschende Wind auf den Inseln lässt das Spiel allerdings zu einer Herausforderung werden. Für Kultur- und Geschichtsinteressierte gibt es ein vielseitiges Programm. Vor allem der Iolani-Palast auf Oahu im Stil der Neurenaissance beeindruckt seit 1882 die Besucher Hawaiis. Lahaina auf Maui ist die ehemalige Hauptstadt des hawaiianischen Königreichs. Ihr erfahrt dort nicht nur etwas über die spannende Geschichte der Befreiung Hawaiis durch König Kamehameha, sondern auch viel über die Epoche des Walfangs und die Bedeutung von Rohrzucker.

hawaii-surfer-big-wave

Ihr werdet sehen, ein Urlaub auf Hawaii wird zum Erlebnis, auch wenn man Klischees heute nicht mehr zutreffen. Die unglaublich schöne Natur, das hervorragende Wetter zu jeder Jahreszeit und die traditionsreichen Geschichten und Sagen werden auch euch mitreißen und faszinieren. Damit ihr möglichst viel entdecken könnt, ist ein längerer Aufenthalt zu empfehlen – gerade, wenn ihr die Hauptinseln sehen wollt oder auf der Suche nach der besten Welle beim Surfen seid. Jeden Tag eurer Reise dürft ihr euch auf hawaiianischen Kaffee, viele Sonne und die atemberaubende Landschaft freuen.

Ein Urlaub auf Hawaii verspricht tropische Regenwälder, weiße Strände und türkisblaues Wasser. Überzeugt euch selbst und verbringt mit 5vorFlug einen Urlaub auf Hawaii

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen