Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Das sind die spektakulärsten Strände der Welt – Unsere Top 15
Das sind die spektakulärsten Strände der Welt – Unsere Top 15

Das sind die spektakulärsten Strände der Welt – Unsere Top 15

Kilometerlange weiße Traumstrände, kleine kuschelige Buchten,  Kiesstrände und Steinstrände: Jeder Strand ist individuell, aber viele ähneln sich doch. Es gibt allerdings Strände, die haben etwas ganz Besonderes, Einmaliges. Das gewisse Extra. Ein paar dieser Prachtexemplare möchten wir euch hier vorstellen. Wir haben für euch 15 der weltweit spektakulärsten Strände herausgesucht, die teils landschaftlich, teils auch durch ihre tierischen Bewohner absolut einzigartig sind.

Inhaltsverzeichnis:


 

#1 Pink Sand Beach – der rosafarbene Familienstrand der Bahamas

Ein durch Mikroorganismen rosafarbener Sandstrand und das türkisblaue Wasser der Karibik sind die Zutaten für die einzigartige Kulisse des Pink Beach Beach auf Harbour Island. An dem märchenhaft wirkenden Traumstrand des etwa fünf Kilometer langen und nur bis ca. 600 Meter breiten Eilands könnt ihr abseits des Massentourismus wunderbare Spaziergänge unternehmen. Kinder können sich hier nach Herzenslust austoben und Wassersportler finden vom Kajaking über Surfen und Segeln bis zum Schnorcheln und Wracktauchen alle denkbaren Angebote.

Farbenfroh präsentiert sich mit bunt getünchten Häusern im kolonialzeitlichen Stil auch die Stadt Dunemore Town. Die blumengeschmückten Straßen sind von hübschen Läden und Boutiquen gesäumt und am Abend genießt ihr in gemütlichen Bars und Restaurants oder in angesagten Clubs das pure Urlaubsfeeling. Ihr erreicht Harbour Island vom Flughafenstandort Nassau per Schnellfähre in drei Stunden. Zwischen der westlich gelegenen Insel Eleuthera und Dunmore Town pendeln Wassertaxis, die für die etwa drei Kilometer lange Distanz nur wenige Minuten benötigen.

Pinker Sand auf den Bahamas

#2 Pig Beach (Bahamas) – Fotoshooting am Strand der schwimmenden Schweine

Am Pig Beach auf der Bahamas-Insel Big Major Cay ist der Name Programm. Big Major Cay ist eine von Menschen unbewohnte Insel, bietet aber einer Rotte von etwa 20 wilden Hausschweinen eine paradiesische Heimat. Sie sind eine der spektakulären Attraktionen der Bahamas, denn sie  schwimmen den Touristenbooten um Futter bettelnd entgegen. Mit einer Scheibe Toastbrot in der Hand lassen sich die Schweine im kristallklaren Wasser als Darsteller schöner einzigartiger Fotoshootings gewinnen.

Big Major Cay gehört zum 360 Inseln umfassenden Bezirk Exuma. Die 1.400 Einwohner zählende Hauptstadt George Town auf der Insel Great Exuma ist Ausgangspunkt für Bootsfahrten zu den schwimmenden Schweinen. Der Flughafen von George Town wird von Nassau und Miami angeflogen. Eine zeitaufwändigere Alternative für einen Besuch des Pig Beach ist ein ganztägiger Ausflug mit dem Speedboot ab Nassau.

Pig Beach auf den Bahamas

#3 Pakakolea-Beach – Der grüne Strand der Big Island Hawaii

Der grünsandige Pakakolea-Strand auf der Big Island Hawaii hat ein mystisches Erscheinungsbild, so dass ihm seit jeher magische Kräfte zugesprochen wurden. Für Einheimische ist der spektakuläre Strand ein Ort, um neue Kraft, neuen Mut und neue Lebensfreude zu schöpfen. Tatsächlich ist die Grünfärbung aber durch das vulkanische Mineral Olivin und damit ganz ohne Zauberei bedingt. Der Besuch des Strandes setzt einen etwa zweistündigen Fußmarsch voraus, der ihn zu einem beliebten Ziel für Wanderer macht. Eine Alternative ist die Nutzung eines Jeep-Shuttles, das von den heimischen Hawaiianern angeboten wird.

Um den Weg zum Strand zu finden, vertraut ihr euch idealerweise einem örtlichen Guide an, der euch über Trampelpfade an den Strand führt. Aber auch ohne Guide ist der Weg für versierte Wanderer leicht zu finden. Er führt euch durch eine savannenähnliche karge Graslandschaft zu wunderbaren Aussichtspunkten über den Pazifik und schließlich in die kleine Bucht . Ausgangsort ist ein Parkplatz nahe des Southpoint, zu dem euch die South Point Road in Richtung des südlichsten Punktes von Big Island führt.

Papakolea Beach auf Big Island - Hawaii

#4 Anse Source d’Argent – Traumhafte Filmkulisse und Familienstrand der Seychellen

Die Anse Source d’Argent ist mit ihrer atemberaubenden Postkartenkulisse einer der weltweit spektakulärsten Strände und macht die Seychelleninsel La Digue zu einem absoluten Touristenmagnet. Die Zutaten der für Filme wie „Crusoe” genutzten Kulisse sind das Wechselspiel gewaltiger Granitblöcke und strahlend weißer Sandflächen, an die das türkisfarbene Wasser des Indischen Ozeans spült. Durch den flach abfallenden Strand und ein vorgelagertes Riff ist der etwa 1.100 Meter lange Strand ein Paradies sowohl für Schwimmer als auch für Schnorchler und Taucher.

Neben dem im Park L’Union Estate befindlichen Anse Source d’Argent begeistert La Digue als viertgrößte Insel der Seychellen durch seinen malerischen Hafen. Er ist ein Hotspot für Bootsexpeditionen zu den Tauchgründen der vorgelagerten Riffs und gleichzeitig das Haupteinfallstor für die Gäste von La Digue. Hier legen nach rund einer Stunde Fahrzeit die aus Mahe kommenden Katamarane an. Vom westlich gelegenen Praslin erreicht ihr La Digue nach einer etwa 20minütigen Bootsfahrt.

Anse Source d Argent auf den Malediven

#5 Koekohe Beach – Neuseelands spektakulärer Strand der steinernen Schildkröten

Kugelförmige und Schildkrötenpanzern ähnelnde Gesteinsbrocken verleihen dem neuseeländischen Koekohe Beach sein einzigartiges Erscheinungsbild. Die sagenumwobenen, so genannten Moeraki Boulders sind eines der touristischen Highlights an der Otago-Küste auf Neuseelands Südinsel. Der feine Sandstrand ist ein Paradies für Naturfreunde. In unmittelbarer Nähe bietet ein Schutzgebiet gelbäugigen Pinguinen und Robben eine zauberhafte Heimat.

Der Koekohe Beach befindet sich an der Ostküste der Südinsel von Neuseeland nahe des Urlaubsortes Moeraki. Während einer Rundreise durch Neuseeland erreicht ihr den Traumstrand bequem über den New Zealand State Highway 1. Das südlich gelegene Dunedin ist von den großzügig bemessenen Parkplätzen des Strandes etwa 80 km entfernt. Vom nördlich gelegenen Oamaru sind es bis hierher etwa 40 km.

Koekohe Beach in Neuseeland

#6 Hot Water Beach – Neuseeländischer Surfer-Hotspot mit Thermalquellen

Am neuseeländischen Hot Water Beach befindet ihr euch im wahrsten Sinne des Wortes auf heißem Boden. Nur etwa 2 Kilometer unter dir schichten sich bis zu 170 °C heiße Gesteine, die das darüber befindliche Wasser aufheizen. Dieses tritt dann an zwei Stellen des Strandes durch Risse im Gestein blubbernd als etwa 60 °C warmes Thermalwasser an die Oberfläche. Mit einer Strandschüppe bewaffnet könnt ihr euch am Südende des Strandes bei Ebbe in dann trocken gefallenen Strandbereichen einen eigenen Thermalpool anlegen und beim Bad das mineralienreiche, gesunde Thermalwasser wirken lassen.

Während die Küste durch auftretende Meeresströmungen des Pazifiks für Schwimmer weniger geeignet ist, freuen sich am Hot Water Beach Windsurfer und Kiter über beste Bedingungen. Der rund 12 km lange Hot Water Beach befindet sich nahe der Stadt Whitiange auf der Nordinsel von Neuseeland. Ihr erreicht ihn über den nahen Highway 25.

Hot Water beach in Neuseeland

#7 Glitzerstrand – Die leuchtenden Strände der Malediven

An den Glitzerstränden der Malediven werdet Ihr Zeuge eines faszinierenden Naturphänomens. Kleine fluoreszierende Mikroorganismen im Plankton lassen an den Stränden der Inseln Mudhoo, Vaadhoo und Rangali bewegtes Wasser punktuell glitzern und versetzen Wellen in ein magisches Licht. Ist das nächtliche Baden ohnehin schon ein tolles Erlebnis, so bleibt das Schwimmen in der scheinbar silber-blau leuchtenden Wasserwelt ein unvergessliches Urlaubsereignis. Denn ihr selbst löst durch eure Bewegungen im Wasser das Leuchten aus.

Als beste Jahreszeit für die Beobachtung des Meeresleuchtens gelten die Monate von Juli bis Februar. Die Anreise erfolgt über Male, die Hauptstadt der Malediven. Sie wird von den großen Drehscheiben des Flugverkehrs Europas per Direktflug angesteuert. Von Male erreicht ihr die Inseln Mudhoo, Vaadhoo und Rangali per Wasserflugzeig oder Speedboot.

Viele Atolle auf den Malediven

Für alle die sich das Naturphänomen mit den eigenen Augen ansehen wollen: Günstige Angebote für die Malediven findet ihr auf 5vorFlug.de

#8 Glass Beach – Der kalifornische Glasstrand von Fort Bragg, USA

Der kalifornische Glass Beach ist im Land der unbegrenzten Möglichkeiten der wohl verrückteste Strand der Welt. Der mit unzähligen und in allen Farben leuchtenden Glaskugeln übersäte Strand ist Relikt einer Müllkippe und heute ein bei jährlich zehntausenden Gästen angesagtes Ausflugsziel. Durch die Meeresströmung wurden die Scherben im Laufe der Jahrzehnte klein gemahlen und durch Erosion rund geschliffen.

Der Glass Beach liegt im Norden von Kalifornien nahe der Fort Bragg an der pazifischen Küste. Das heutige Tourismuszentrum ist ein idealer Ausgangspunkt zum Besuch der Nationalparks im Norden Kaliforniens. Die Anreise zu dem spektakulären Strand erfolgt ausgehend vom südlich liegenden San Francisco über die California State Route 1 in gut drei Autostunden.

Glass Beach in Kalifornien in den USA

#9 Playa de Puerto Naos – der schwarze Strand auf der Kanareninsel La Palma

Schwarzer Sand mit leicht grünlich schimmernden Olivinkristallen sind das markante Kennzeichen des Playa de Puerto Naos. Eingefasst in Kokospalmen präsentiert sich die perfekt organisierte Playa als Bilderbuchstrand gleichermaßen für Familien und Wassersportler. An einem der bedeutendsten Strände von La Palma findet ihr alle denkbaren Angebote für Unter- und Überwasseraktivitäten. Als ein besonders spektakuläres Erlebnis gilt das Abtauchen in die nächtliche See vor dem Urlaubsort Puerto Naos.

An der wunderschönen Strandpromenade werdet ihr in netten Bars, Cafés und Restaurants mit lokalen Gerichten und erfrischenden Cocktails verwöhnt. Ein faszinierendes Farbenspiel bieten regelmäßig viele über den Strand schwebenden Gleitschirmflieger, für die Puerto Naos ein angesagter Treffpunkt ist. Die etwa 600 m lange und rund 60 m breite Playa de Puerto Naos befindet sich im Südwesten von La Palma und ist rund 50 Autominuten vom Flughafen La Palma entfernt.

Schwarzer Vulkansand auf La Palma in Spanien

#10 Shell Beach – Ein Wunder der Natur vor der Westküste Australiens

Als wäre die faszinierende Vielfalt der Meeresbewohner für die australische Shark Bay nicht Attraktion genug, präsentiert sich hier der Shell Beach als eines der größten Naturwunder des Kontinents. Auf einer Länge von 40 Kilometern bildet eine Ansammlung von Milliarden angeschwemmter Herzmuscheln eine bis zu 10 m dicke Schicht Muschelschicht. Bei einem Besuch dieses Strandes sind unbedingt Badeschuhe angesagt.

Der einsame und von der UNESCO als Weltnaturerbe geführte Shell-Beach befindet sich nahe des Highways knapp 800 km nördlich von Perth. Er ist beliebtes Ziel von Naturfreunden, die hier bereits von Aussichtpunkten an der Küste Delfinen und Walen beim Spiel in den Wellen zusehen und die Konturen der im flachen Wasser schwimmenden Haie beobachten können.

Shell Beach in Australien

#11 Praia de Benagil – Die Meereshöhlen von Benagil

Der Strand von Benagil fasziniert durch spektakuläre Felshöhlen, die eines der bekanntesten Postkartenmotive der Algarve. Die Buchten der Küste sind eine einzigartige Spielwiese für Kajakfahrer, aber auch schwimmend erreicht ihr bei Ebbe die etwa 150 Meter vom Strand entfernte so genannte „Kathedrale“. Sie ist die größte unter den Meereshöhlen von Benagil. Kleine und große Wasserratten freuen sich an der Praia de Benagil über das ruhige Wasser, das auch für ein perfektes Revier für Einsteiger in den Surf- und Segelsport sowie für Stand-Up-Paddler ist.

Das einstige Fischerdorf Benagil liegt an der portugiesischen Atlantikküste der Algarve. Mit dem Marinha-Beach befindet sich ein weiterer Traumstrand in unmittelbarer Nachbarschaft. Ein Küstenwanderpfad mit atemberaubenden Panoramen über die Küste verbindet Benagil und mit der Praia Marinha.

Strand Praia de Benagil in Portugal

#12 Pink Beach – Der rosfarbene Strand von Komodo (Indonesien)

Der kleine aber feine Pink Beach auf der indonesischen Insel Komodo versetzt seine Besucher ob seiner eigentümlichen Farbgebung ins Staunen und begeistert zudem als traumhaftes Gewässer Schnorchler und Taucher. Der Strand verdankt seine Farbe den im Sand befindlichen Rückständen winziger rosafarbener Korallen. Zugleich ist das kristallklare Wasser an dem meist menschenleeren Strand ein Paradies für Schnorchler, die an vorgelagerten Korallenriffs die faszinierend bunte Unterwasserwelt heimischer Aquarien entdecken können.

Neben dem Besuch des Pantai Merah, wie der Pink Beach offiziell heißt, verspricht der Besuch des Komodo-Nationalparks atemraubende Begegnungen mit den hier lebenden Komodo-Drachen. Der Komodo-Waran ist die größte lebende Eidechse der Welt. Für den Besuch des Nationalparks und des Pink Beach werden von der Insel Flores ausgehende Ausflüge angeboten. Die Insel wird von dem balinesischen Flughafen Denpasar angeflogen.

Pink Beach auf Komodo in Indonesien

#13 Vìk Beach – Schwarzer Strand und Spektakulär Naturgewalten in Island

Wildromantisch und spektakulär präsentiert sich der schwarze Sandstrand Vik Beach an der Südküste der Vulkaninsel Island. Weltberühmt sind die drei Basaltgruppen von Reynisdrangar nahe des Städtchens Vik. Der isländischen Legende folgend gehen sie auf einen Kampf regionaler Trolle zurück und waren einst von großer mystischer Bedeutung. So gleicht die größte und dreizackige Kolumne namens Langsamur der Form eines Schiffs.

So ist der in den kühlen Breiten des Atlantiks liegende Vik Beach weniger Ziel von Badegästen als von naturbegeisterten Urlaubern. Hier erlebt ihr eindrucksvoll, wie die Naturgewalten des tosenden Atlantiks auf das harte Basaltgestein der vulkanischen Spitzen treffen. So sind die wichtigsten Gebote, hier nicht schwimmen zu gehen und immer ausreichenden Abstand zu den Wellen zu halten. Ihr erreicht den etwa 180 km von der isländischen Hauptstadt Reykjavik entfernten Vik Beach über die entlang der Küste verlaufenden Ringstraße.

Vik Beach in Island

#14 Cow Beach – Der Strand von Indiens heiligen Kühen

Der Cow Beach von Goa ist ein Paradies für die in Indien als heilig geltenden Kühe. Hier teilen sich die sanften Rindviecher den palmengesäumten Strand mit Badegästen und Wassersportlern und tragen an dem bemerkenswerten Strand zu einer besonderen Stimmung bei. Gegen Streicheleinheiten und einen vegetarischen Imbiss posieren die Kühe vor der traumhaften Strandkulisse geduldig für einzigartige Fotoaufnahmen.

In Nachbarschaft des Cow Beaches liegen in Goa weitere gut organisierte Strände, die in früheren Zeiten angesagte Ziele für Hippies waren und heute auch wunderbare Bedingungen für einen Familienurlaub bieten. Die Stadt Goa, deren Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, wird von den internationalen europäischen Drehscheiben des Flugverkehrs per Direktflug oder via Mumbai angeflogen.

Cow Beach auf Goa in Indien

#15 Spiaggia dei Conigli – der Kaninchenstrand von Lampedusa

Die Spiaggia dei Conigli auf der süditalienischen Insel Lampedusa gilt für viele seiner Besucher als der schönste Strand Europas. Die paradiesische Szenerie mit ockerfarbenen Sand und kristallklarem und türkisblauen Wasser vermittelt ein traumhaftes Karibik-Feeling. Der Strand ist als Bestandteil eines Naturschutzgebietes weitestgehend von touristischer Infrastruktur unberührt. Sogar die geschützten Karettschildkröten kommen hier zur Eiablage an den Strand. So ist der Strand ein Idyll für Badeurlauber und Sonnenanbeter, die auf eine breit gefächerte touristische Infrastruktur gut verzichten können.

Strand Spiaggia dei Conigli auf Lampedusa in Italien

Die Spiaggia dei Conigli liegt in einer Bucht an der Südküste von Lampedusa zwischen Sizilien und Tunesien. In die Bucht führt euch ein etwas stufiger Weg, der auf dem Rückweg bei großer Hitze etwas anstrengend sein kann. Die sehenswerte Insel gehört zur italienischen Provinz Agrigent und wird von vielen italienischen Flughäfen per Direktflug oder via Palermo, Trapani und Catania angeflogen.

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen