Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Karibik: Reisetipps für einen entspannten Traumurlaub unter Palmen
Karibik: Reisetipps für einen entspannten Traumurlaub unter Palmen

Karibik: Reisetipps für einen entspannten Traumurlaub unter Palmen

Karibik – allein das Wort ist der Inbegriff für Erholung an weißen Stränden unter Palmen. Dazu kommt die bekannt legere Atmosphäre, die von typisch karibischer Musik und vom sanften Rauschen des Meeres erzeugt wird. Und kulinarisch ist der tropische Teil des Atlantischen Ozeans ein Eldorado für Gourmets. Nirgends sonst sind Cocktails so frisch, so fruchtig und mit den leckersten Rumsorten der Welt gemixt. Obendrein ist die Karibik ideal für einen Aktivurlaub. Taucher lieben die artenreichen Riffe und auch Surfer kommen auf ihre Kosten.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Reisetipps für einen traumhaften Karibik-Urlaub

Das in zahllosen Piratenfilmen vermittelte Bild von Freiheit und Abenteuer lockt vor allem Taucher zu Schatzsuchen oder Wrackerkundungen an. Zugleich ist die Karibik für ihre romantischen Plätze sowie sportlichen Attraktionen bekannt, von denen die Golfplätze schlicht atemberaubend sind. Die Kultur der Bewohner ist geprägt von afrikanischen, spanischen und lateinamerikanischen Einflüssen, wodurch ein fröhlich-buntes Ambiente entstanden ist. Je nachdem, welche Art Karibikurlaub ihr bevorzugt, solltet ihr einige Reisevorbereitungen treffen.

Generell ist es für Karibikreisende vorteilhaft, vor Reiseantritt nur eine geringe Menge Bargeld in die jeweilige Landeswährung zu tauschen. Der Euro ist in der Karibik beliebt, weshalb bessere Kurse gezahlt werden. Ein Reisetipp für die Karibik ist zudem das Mitführen von US-Dollar. Die werden überall gerne akzeptiert und eignen sich in kleinen Noten hervorragend als Trinkgeld.

Strandurlauber sollen unbedingt an vor Sonne schützende Kleidung und eine gute, wenn möglich wasserfeste Creme denken. Aber eure Strandmode muss nicht unbedingt den Weg in den Koffer finden, denn die wird euch in der Karibik insbesondere auf den pulsierenden Märkten günstig angeboten. Plant also unbedingt ein, genug Geld für Shoppingtrips mitzunehmen. Wollt ihr auf den Inseln die meist bergige Landschaft erkunden oder an der Festlandküste Touren durch die Regenwälder unternehmen, ist ein Insektenschutzmittel vorteilhaft. Die in Europa erhältlichen Mittel wirken allerdings in der Karibik nicht unbedingt, weshalb ihr besser am Urlaubsort danach Ausschau halten solltet.

karibik-haengematte-strand

Die Wassertemperaturen sind mit mindestens 22°C immer angenehm. Tagsüber liegen die Durchschnittswerte bei 28°C; nachts selten unter 20°C. Von Ende Juli bis weit in den Oktober gibt es in der Karibik teils heftige Niederschläge, die in der Regel als tropische Schauer auftreten. Macht euch eine warme Dusche zwischendurch nichts aus, könnt ihr im Sommer euren Flug in die Karibik sehr preiswert buchen. Die schönste Reisezeit ist aber definitiv von November bis Anfang Juni.

Traumhafte Reiseziele in der Karibik für jeden Geschmack

Die Karibik ist ein Nebenmeer des westlichen Atlantik. Zwischen der Südspitze von Florida und dem Golf von Mexiko breitet sich das Gebiet bis zur Nordküste Venezuelas aus, wobei die gesamte Westküste Mittelamerikas eingeschlossen ist. Zu den größten Inseln gehören die Bahamas, Kuba, Jamaika, Puerto Rico sowie Hispaniola, das zwischen Haiti und der Dominikanischen Republik aufgeteilt ist.

Kuba

Als Romantiker wird euch Varadero an der Nordküste Kubas begeistern. Die schmale, weit ins Meer ragende Halbinsel besticht mit perlweißen Stränden, dem ältesten Golfplatz Kubas und einer Reihe erstklassiger Hotels. Von denen sind einige nur für Erwachsene vorgesehen und ganz darauf ausgerichtet, euch einen unvergesslichen Karibikurlaub zu bescheren. Zudem erwarten euch Attraktionen wie das Rum-Museum oder die Cueva de Ambrosio mit ihren Höhlenmalereien. Ein Nationaldenkmal ist die rund 11km lange Cueva Grande de Santa Catalina, in der ihr einzigartige pilzförmige Stalaktiten sehen könnt. Geheimtipps für die schönsten Strände auf Kuba könnt ihr hier nachlesen.

Dominikanische Republik

Für euren All-inclusive-Urlaub mit Spaß, Sport und reichlich Sonne direkt am Strand sind die Badeorte in der Dominikanischen Republik der ideale Reisetipp für die Karibik. Punta Cana, Puerto Plata und Samana gehören zu den Reisezielen, an denen ihr mit dem pfeilschnellen Jetski auf der Brandung tanzt oder Katamarane zum Wettrennen mit Delfinen nutzen könnt. Für Naturliebhaber bietet der Gebirgszug Cordillera Central artenreiche Regenwälder, die spektakulären Wasserfälle von Bayaguana und mit dem 3.098m hohen Pico Duarte den höchsten Berg der Karibik.

dom-rep-meer

Puerto Rico

Als Wellenreiter, Taucher und Rumliebhaber findet Ihr mit Puerto Rico euer Eldorado. Die gesamte Westküste um Rincón gehört zu den besten Revieren für Wellenreiter weltweit, weshalb alljährlich etliche hochkarätige Wettbewerbe hier ausgetragen werden. Die ungewöhnliche Form des Meeresbodens lässt selbst im Sommer weit vor den blütenweißen Stränden Wellenberge entstehen. Die Brandung bildet weite, lange bestehende Tunnel, bevor sie sanft an der feinsandigen Küste vor Rincón, Aguadilla oder Isabela ausläuft. Von der Südküste Puerto Ricos aus könnt Ihr Tauchexpeditionen unternehmen. Ein wenig bekannter Reisetipp für die Karibik ist die kleine puerto-ricanische Insel Mona. Nahezu 300 Fischarten und bis zu 100m Sichtweite machen die breiten Riffe um das Eiland zu einem Unterwasserparadies. Westlich der Hauptstadt San Juan erwartet euch die weltberühmte Bacardi-Destillerie, in der ihr Rumsorten kosten könnt, die im Handel nicht erhältlich sind.

fort-san-felipe-del-morro-puerto-rico

Jamaika

Eine bunte Kultur, eine einzigartig unbekümmerte Lebensart und famose Golfplätze findet ihr auf Jamaika. Die Karibikinsel wurde durch Bob Marley und seinen mitreißenden Reggae weltbekannt. In seinem Wohnhaus in Kingston werden im Tonstudio bis heute Lieder aufgenommen. Marleys Sohn ging einen anderen Weg. Ihn könnt ihr in den Blauen Bergen im Norden der Insel besuchen, wo er mit dem Jamaica Blue einen der besten Kaffees überhaupt anbaut. Zudem ist die Bergregion mit ihren mächtigen Wasserfällen, und dem Artenreichtum bei Naturfreunden beliebt. Zahllose wilde Orchideen und der farbenfrohe Ritterfalter, ein Schmetterling mit bis zu 15cm Spannweite, werden euch in Staunen versetzen. Die jamaikanische Lebensart des Easy Going geht auf die Rastafari zurück, deren Dreadlocks in Frisiersalons auf allen Kontinenten kopiert werden. „Das Herz eines Jamaikaners tanzt immer“, sagen die Insulaner. Im Land des Reggaes bewegen sich die Menschen ständig zur Musik, die überall zu hören ist. Egal, ob beim Gottesdienst (auf Jamaika gibt es übrigens die höchste Kirchendichte weltweit), offiziellen Anlässen oder bei der Arbeit. Golfer finden östlich der Hauptstadt Kingston erstklassige Golfanlagen direkt am Strand. Wenn Ihr zugleich eine atemberaubende Naturlandschaft genießen wollt, dann ist der Nordosten Jamaikas euer Reisetipp für die Karibik. Dort sind Parcours auf Plateaus entstanden, die oft 200m über dem Meer das Abschlagen und Einlochen zum kleinen Abenteuer machen. Den unbändigen Spaß und die Lebensfreude der Jamaikaner repräsentiert nicht zuletzt die skurril anmutende Bobmannschaft des Landes. Die eroberten das Herz der Welt bei den Olympischen Spielen 1988 im kanadischen Calgary. Zuerst als Wintersportler aus der Karibik belächelt, schafften die flinken Athleten die Qualifikation und bezauberten mit ihrer fröhlich-unbekümmerten Art das Fachpublikum. Wollt ihr noch mehr Infos zu Jamaika? Einen ausführlichen Urlaubsguide zu Jamaika findet ihr hier.

negril-lighthouse-jamaika

Weitere Inseljuwele in der Karibik

Die Karibikstrände Mittel- und Südamerikas beherbergen historische Hafenstädte und bewahren das spannende Ambiente der Seeräuberepoche. In zahllosen Hollywoodproduktionen wie der Spielfilmreihe „Fluch der Karibik“ wird dieses Image gepflegt und lockt Reisende an Orte wie Port of Spain auf Trinidad, nach Caracas und Maracaibo im Norden Venezuelas oder nach Cartagena in Kolumbien. Zugleich kommt ihr hier als Strandurlauber voll auf eure Kosten. Die Küstenstreifen um Puerto Limón in Costa Rica, nahe Tuapi in Nicaragua oder die Playa de Maya an Mexikos Halbinsel Yucatán, südlich von Cancún sind traumhafte Reiseziele für Romantiker, Sonnenhungrige und Wassersportler. Zudem erwarten euch einzigartige Attraktionen, zu denen der gigantische Panamakanal gehört, der den Atlantik mit dem Pazifik verbindet. Oder die mächtige Pyramide der Mayakultur von Chichén Itzá, die ihr westlich von Valladolid auf Yucatán bequem mit dem Flugzeug bei einem Tagesausflug erreichen könnt. An modernen Attraktionen erwartet euch beispielsweise Xcaret, der sensationelle Wasserfreizeitpark nahe Playa del Carmen, in dem schon die MTV Latin Music Awards verliehen wurden.

Reisetipps in der Karibik: Traumstrände auf Inseln und in Mittel- oder Südamerika

Mexikos Halbinsel Yucatán bildet die Grenze zwischen dem Golf von Mexiko und dem Karibischen Meer. An der Ostküste Yucatáns zwischen Cancún und Chetumal erwartet euch ein nahezu durchgängiger Strand, von dem der Nordteil als Playa de Maya bekannt ist. Hier wurden erstklassige Hotels errichtet und in mondänen Siedlungen werden schmucke Villen zur Miete oder zum Kauf angeboten. Wind- und Kitsurfer schmücken mit ihren bunten Segeln den wolkenlosen Horizont. Taucher sind von den Unterwasserrevieren um die Insel Cozumel begeistert, wo euch nahe der Ortschaft El Cedral der schneeweiße Palancar Beach begeistern wird. In der Karibik ist aber natürlich auch für Unterhaltung gesorgt. Der Chankanaab Beach Adventure Park auf Cozumel lockt mit Zipline und Kletterparcours direkt am Karibischen Meer. Im Dolphinaris Cozumel könnt ihr mit Delfinen schwimmen und in Porto Morelos sorgt der Croco Cun Zoo für prickelnde Spannungen bei Dressuren mit mächtigen Krokodilen. Etwas südlicher wird euch in Punta Maroma kulinarischer Genuss während der anspruchsvoll-faszinierenden Shows im Teatro Cirque du Soleil geboten und im Dolphin Discovery Playa del Carmen Maroma ist der Wasserfreizeitpark ebenso abwechslungsreich, wie das Aquarium. In Playa del Carmen ist für Fallschirmspringer der Playa Skydive der Landeplatz, an dem die Sonnenliegen schon auf abenteuerlustige Strandurlauber aus der Luft warten. Auch im Themenpark Xplore geht es in die Höhe, denn hier könnt ihr Rennen an einer mehrspurigen Zipline austragen. Noch mehr zu eurem Traumurlaub in Mexiko findet ihr in unseren Reisetipps für einen Last Minute Urlaub in Mexiko.

mexiko-felsen-im-meer

In Costa Rica erreicht ihr das Dörfchen Tortuguero nur mit dem Boot oder mit einem Kleinflugzeug. Die kaum 700 Seelen zählende Gemeinde liegt mitten im gleichnamigen Nationalpark, der weltweit einzigartig ist. Übersetzt bedeutet Tortuguero etwa Platz der Schildkröten. Und genau die laufen euch hier nahezu ständig über den Weg, denn der Tortuguero Beach ist ihr bevorzugtes Brutrevier. Ihr könnt mit den ausgewachsenen Exemplaren schwimmen oder die gerade geschlüpften Jungtiere auf dem Weg ins Meer beobachten. An der Grenze zu Panama ist Puerto Viejo de Talamanca der ideale Reisetipp für die Karibik, wenn ihr Strandgenuss und Partyspaß verbinden wollt. Der Ort an der südlichen Karibikküste ist für seine zahllosen Bars, Clubs und Strandpartys, die oft bis zum Sonnenaufgang dauern, bekannt.

Palmen-strand-costa-rica strand-costa-rica haengebruecke-costa-rica Wasserfall-Costa-Rica

In den Kleinen Antillen ist Antigua eine Insel mit grünen Hügel, weißem Sand, türkisfarbenem Wasser und einem der schönsten Strände der Welt. Den findet ihr in der Half Moon Bay, in der mehrfach im Jahr Wale mit ihren Jungtieren rasten. Antigua zudem für seinen Artenreichtum an Tropenpflanzen bekannt. Über 150 Orchideenarten sind nur hier in den Baumwipfeln zu finden.

Aruba ist der Inbegriff einer traumhaften Karibikinsel. Das vor der Küste Venezuelas angesiedelte Eiland mit Bonair und Curacao in der Nachbarschaft präsentiert euch traumhafte Strände mit puderweichem Sand. Kite- und Windsurfer tummeln sich in den ausgedehnten Flachwasserzonen. Am Strand wird Beachvolleyball gespielt und mit Strandtennis wurde eine neue Sportart erfunden.

Auf Jamaika hat die Frenchman’s Cove in Port Antonio etliche Preise und Auszeichnungen als Traumstrand gewonnen. In der Tat ist diese Bucht an der östlichen Nordküste eine Besonderheit, denn eine schwache Strömung sorgt für kristallklares Wasser, reichlich Fische und nicht zu hohe Badetemperaturen. Zudem ist der Hafen mit seinen Märkten und Restaurants eine sehenswerte Attraktion in der Karibik. Genau wie die Blaue Lagune, in der ihr bei Sichtweiten von 100m bis zu 54m tief tauchen könnt. Und auf dem Rio Grande führen euch Bootsfahrten mitten durch die dichten Regenwälder, die sich an die Hänge der Hügel schmiegen.

In der Dominikanischen Republik ist die Playa Las Ballenas nahe Las Terranas ein Strand mit Erholungsgarantie und dank der beständigen Winde vor der Küste könnt ihr mit einem Katamaran oder dem Kite den Wind bestens nutzen. Puren Familienspaß beschert euch der Long Beach in Puerto Plata, an dessen seichtem Ufer Kinder optimal planschen können.

Karibische Delikatessen für Leib und Seele

Früchte – insbesondere Kokosnüsse, Bananen und Ananas sind in der Karibik allgegenwärtig. Zudem sind die Vitaminbomben wesentlich aromatischer und süßer als in deutschen Supermärkten, denn sie reifen am Baum oder Strauch und werden erntefrisch serviert. Als Saft, als Obst zum Reinbeißen in einem schmackhaften karibischen Gericht verarbeitet, sind die saftig-süßen Durstlöscher eine wahre Gaumenfreude. Auf Jamaika, Puerto Rico sowie in Honduras werden geschälte Ananas am Spieß gegrillt und mit Honig oder Zimt verfeinert – ein unvergessliches Geschmackserlebnis, das zum Nachkochen animiert.

karibik-papagei

Als Gourmet wird euch die Zusammenstellung der Gerichte faszinieren. Aus der indianischen Kultur stammen die verschiedenen Zubereitungsarten von Maniok, aus dem Brei, Pfannkuchen und sogar Bier hergestellt werden. Spanischer Herkunft sind die Varianten von Tortillas und Enchiladas, die mit Fleisch, Geflügel, Fisch oder vegetarisch gefüllt werden. Auch die Vorliebe zu Grillgerichten stammt von der Iberischen Halbinsel, wobei die Spanferkel auf Puerto Rico sich durchaus mit dem katalanischen Festbraten messen können. Hinzu kommen die afrikanischen Köstlichkeiten, die in die Karibik importiert wurden. In der gesamten Karibikregion sind Kochbananen bekannt. Diese kurze, dickliche Bananenart erreicht erst beim Garen ihr volles Aroma. Werden die energiereichen Früchte anschließend mit Rohrzucker bestreut und in Kokosnussöl gebraten, fällt eure nächste Mahlzeit sicher aus.

Auf Jamaika werden Filetspieße gegrillt, wobei zwischen dem Fleisch Ananasstücke gesteckt werdne, die für eine fruchtige Note sorgen. Das besondere Aroma der Leckerei entsteht durch die Marinade, denn die Spieße werden über Nacht in Rum eingelegt. Jerk-Gerichte bezeichnen alles, was mit Fisch, Fleisch oder Hähnchen zu tun hat und über Holzkohlenglut gegart wurde. Die aus Afrika stammenden Ackee, Yams, Cassava und Brotfrucht sind feste Bestandteile der jamaikanischen Küche und beliebte Gemüsebeilagen, die auch in Honduras, auf Aruba oder Kolumbien bekannt sind. Außerdem werden aus Cassava die sogenannten Bammy hergestellt. Die Fladen werden vor allem zu Fisch serviert. Zudem ist Jamaika bekannt für seine würzigen Marinaden und Soßen, bei denen Chili, Tomaten und Zitrusfrüchte verwendet werden. Berühmtheit hat die Pickapeppa-Soße erlangt, die ihr unbedingt zu gegrilltem Barrakuda versuchen solltet.

zigarrenrauchende-frau-mit-katze-kuba

Selbst passionierte Nichtraucher können meist dem Duft einer kubanischen Zigarre nicht widerstehen. Allein in der Nähe eines Zigarrenrauchers zu sitzen, ist ein aromatisches Vergnügen. Ein weiteres kulinarisch-duftendes Erlebnis ist der Jamaica Blue, der aus gutem Grund zu den teuersten Arabica-Kaffees gehört. Ebenso genießerisch sind die Rumsorten, bei denen die Meinungen weit auseinandergehen. Zwischen den Karibikstaaten besteht ein nie endender Wettbewerb um den besten Rum- gut für euch, denn das beschert euch beim Durchprobieren einzigartige Geschmackserlebnisse. Ob Havana Rum auf Kuba, jamaikanischer Captain Morgan oder Bacardi aus San Juan auf Puerto Rico – jeder Brand hat seinen eigenen, ausgeprägten Charakter. Dazu kommen einige der berühmtesten Cocktails der Welt. Der Hemingway, der in Kubas Hauptstadt Havanna vom Bestsellerautor Ernest Hemingway in großen Mengen konsumiert wurde, wetteifert mit der Caipirinha. Die ist von den Karibikstränden Mexikos nicht wegzudenken, wo zudem das eiskalte Bier aus den nationalen Brauereien eine erfrischende Leckerei ist. Und ein Planters Punch ist erst dann vollkommen, wenn der Barkeeper bei Sonnenuntergang am Strand vor euren Augen den frisch gepressten Saft langsam in das geeiste Glas mit dunklem Rum fließen lässt.

Ihr seid auf den Geschmack gekommen und wollt euren nächsten Urlaub in der Karibik verbringen? Dann haben wir die passenden Pauschalurlaubsangebote für einen entspannten Karibik-Urlaub!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen