Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Die 9 schönsten Strände auf Ibiza
Die 9 schönsten Strände auf Ibiza

Die 9 schönsten Strände auf Ibiza

Mit dem Reiseziel Ibiza verbinden viele vor allem eins: Party, Party, Party! Eigentlich ist Ibiza aber wesentlich facettenreicher. Die Insel ist sehr grün, es gibt dichte Pinienwälder, sanfte Hügel und an vielen Stellen faszinierende Aussichten auf das türkisfarbene Meer. Abgesehen von der Inselhauptstadt, die mit ihren verwinkelten Gassen, den geschmackvollen Boutiquen und den exklusiven Kunsthandwerksgeschäften immer einen Besuch wert ist, erwarten euch ein interessantes Kulturprogramm und fantastische Strände. Egal, ob ihr euch für eine kleine, naturbelassene Bucht oder einen kilometerlangen Strand mit Wassersport, Action und vielseitigen gastronomischen Angeboten entscheidet, auf dieser Baleareninsel findet jeder das, was er sucht. Damit ihr die schönsten aller Strände aber auch treffsicher findet, stellen wir euch jetzt unsere Ibiza-Favoriten vor:


 

#1 der schönsten Ibiza-Strände: Cala Benirrás

Die Cala Benirrás liegt an der Nordküste Ibizas, rund 10 Autominuten vom Touristenort San Miguel entfernt und schon die Fahrt durch die mit Pinien bewachsenen Hügel vermittelt Urlaubsstimmung pur. In dieser geschützten Bucht, die von privaten Segelschiffen und Motorbooten gern als Ankerplatz genutzt wird, könnt ihr außer Liegestühlen auch Tretboote mieten. Die Cala Benirrás ist ein vergleichsweise langer (ca. 160 m) und breiter (40 m) Strand, der an beiden Seiten von hohen Felsen begrenzt wird. Der Sand ist mit Kieseln durchsetzt und in Richtung Wasser relativ steinig, wodurch das Meer aber kristallklar erscheint und es zu einem idealen Schnorchelrevier macht. Es gibt hier eine Boutique, eine Beachbar und drei schöne Restaurants, auf deren schattigen Terrassen man gut essen kann. Für Sicherheit sorgen Rettungsschwimmer und es sind alle nötigen sanitären Einrichtungen vorhanden. Während der Sommermonate findet an jedem Sonntag ein einmaliges Spektakel statt, wenn Hippies den Sonnenuntergang mit Trommeln und Bongos rhythmisch begleiten. Tagsüber fühlen sich an der Cala Benirrás Paare und Familien gleichermaßen wohl, während nachts häufig Partys gefeiert werden.

Cala-Benirras-auf-Ibiza

#2 der schönsten Ibiza-Strände: Cala Xarraca

Den kleinen Strand Cala Xarraca erreicht man von Portinax aus nach einer kurzen Fahrt durch dichte Pinienwälder. An dieser etwas rauen, naturbelassenen Bucht, die ungefähr 90 m lang und 15 m breit ist, trifft man hauptsächlich auf Paare und Familien, die abseits des Massentourismus in Ruhe baden und entspannen möchten. Das Wasser ist glasklar und durch die Felsen für Schnorchler interessant. Es gibt einen Liegestuhl- und Sonnenschirm-Verleih und ihr könnt euch auch Tretboote ausleihen und mit ihnen gemütlich herumschippern.

An den beiden Enden der Bucht ist es ruhiger als im Mittelbereich und diese Regionen werden auch gerne von FKK Anhängern genutzt. Das beliebte Familien-Restaurant, das hier seit mehr als dreißig Jahren existiert, serviert frischen Fisch und andere Spezialitäten. Die einzigen zwei Mankos: Von Zeit zu Zeit tritt im Uferbereich leider ein Algenteppich auf, der erst durchwatet werden muss, bevor man schwimmen kann. Rettungsschwimmer gibt es an der Cala Xarraca nicht.

Punta-de-Xarraca-auf-Ibiza

#3 der schönsten Ibiza-Strände: Cala de Sant Vincent

Die Cala de Sant Vincent liegt in Portinatx im Norden der Insel, etwa 10 Autominuten von San Juan entfernt. Die Ausläufer einer bewaldeten Bergkette bilden die Kulisse dieser schönen und breiten Bucht. Mit einer Länge von 380 m und einer Breite von 30 m ist sie für Ibiza relativ groß. Der Sand ist hell und das Meer strahlt in einem herrlichen, tiefblauen Ton. Blickfang sind einige große Hotels und die palmengesäumte Promenade mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants. Am Strand gibt es Duschen und Toiletten sowie Umkleidekabinen. Es werden Liegestühle und Sonnenschirme vermietet und Rettungsschwimmer sorgen für Sicherheit im Wasser. Für aktive Touristen stehen Tretboote und SUP-Boards zu Verfügung, außerdem werden im Sand Beachvolleyball und Boccia gespielt. Auch eine Tauchschule ist an Cala de Sant Vincent ansässig. Während der Hochsaison kommt es hier wegen der großen Beliebtheit besonders bei Paaren und Familien leider oft zu Parkplatz-Engpässen. Unser Tipp: Früh aufstehen lohnt sich!

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Spiritual Life Coach (@karenhutchinson44) am

#4 der schönsten Ibiza-Strände: Cala d´Hort

Diese idyllische, schmale Bucht befindet sich rund 10 Fahrminuten außerhalb von San José und besticht durch den fantastischen Blick auf die vorgelagerte Felseninsel Es Vedra. Es handelt sich hier ebenfalls um einen sehr schönen Strand auf Ibiza. Die Zufahrtsstraße ist eng und in den Sommermonaten auf der einen Seite meistens mit Autos zugeparkt. Um einen Parkplatz in der Nähe zu ergattern, solltet ihr daher relativ früh da sein. Der Sand ist mit Kieseln durchsetzt und bei Einheimischen und Urlaubern jeden Alters beliebt. Wer Entspannung und Ruhe schätzt, ist hier genau richtig. Am Strand beziehungsweise in den Klippen befinden sich insgesamt drei Restaurants und ein Geschäft mit Strandkleidung und Accessoires. Sanitäre Einrichtungen, Rettungsschwimmer und ein Liegestuhl-Verleih sind ebenfalls vorhanden. An Tagen mit Wellengang eignet sich das Meer in der Cala d`Hort Bucht sehr gut zum Bodysurfen und abends kann man vom Strand aus einen herrlichen Sonnenuntergang genießen.

Cala-d'Hort-auf-Ibiza

Weitere schöne Strände auf den Balearen: Unsere Favoriten der schönsten Strände auf Mallorca

#5 der schönsten Ibiza-Strände: Cala Conta

Dieser Strand wird auch Platges de Compte genannt und zählt zweifelsohne zu den schönsten Stränden auf Ibiza. Er liegt etwa eine Viertelstunde von San Antonio entfernt und ist in zwei Abschnitte aufgeteilt, in deren Mitte ein beliebtes Restaurant liegt. Besonders bei Sonnenuntergang, wenn DJs für eine schöne Stimmung sorgen, finden sich hier viele Gäste ein, um die tolle Atmosphäre zu genießen. Während der Hauptsaison gibt es eine Bootsverbindung vom und zum Hafen in San Antonio. Das Wasser ist kristallklar und das Ufer fällt flach ab, so dass Kinder und Nichtschwimmer gefahrlos baden können. Weiter draußen gibt es allerdings gefährliche Strömungen und es ist nicht ratsam, zu den vorgelagerten kleinen Inseln zu schwimmen, obwohl Rettungsschwimmer für Sicherheit sorgen. Liegen und Sonnenschirme werden vermietet, so dass ihr hier einen gemütlichen Strandtag verleben könnt.

Zwischen den Klippen versteckt liegt noch eine andere Bucht, an der unter anderem FKK Freunde anzutreffen sind. Auch hier gibt es ein kleines Restaurant und sogar eine Bio-Toilette. Für viele Touristen zählt die Cala Conta mit ihren Klippen und Dünen zu den schönsten Stränden auf Ibiza. Aus diesem Grund ist es hier bei schönem Wetter manchmal leider etwas überfüllt. Unser Tipp: Besucht den Strand, wenn es etwas wolkig ist, so habt ihr ihn fast für euch allein!

Platges-de-Compte

#6 der schönsten Ibiza-Strände: Playa d`en Bossa

Playa d`en Bossa hat sich seit den 1990er Jahren zu einem der absoluten Party-Hotspots des Mittelmeerraumes entwickelt. In den berühmten Clubs Ushuaia und Hï Ibiza legen während des Sommers die bekanntesten DJs der Welt auf. Partywütige, die gern die Nacht zum Tag machen, sind in diesem Touristenort genau richtig. Der längste Strand (2,7 km) Ibizas bietet unzählige Bars und Restaurants. Auch das Wassersportangebot ist riesig und beinhaltet unter anderem Jetski, Paragliding und Bananen-Boote. Diverse Strandhändler marschieren den Strand auf und ab und versuchen, ihre Waren an den Mann zu bringen. Familien und ruhesuchendes Publikum findet man hier kaum, obwohl Ibiza-Stadt mit seinem kulturellen Angebot und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten nur rund 3 km entfernt ist. Für alle Feierwütigen ist der Playa d’en Bossa aber definitiv der Place to be!

Playa-d'en-Bossa-auf-Ibiza

#7 der schönsten Ibiza-Strände: Playa de ses Salines

Nach einer 6 km langen Fahrt von Playa d`en Bossa aus, fährt man zunächst durch eine der ungewöhnlichsten Landschaften Ibizas, die Salzfelder, die dem Strand seinen Namen verleihen. Der herrlich weiche Sand und das türkisfarbene Wasser machen die Platja de ses Salines zu einem der beliebtesten Strände der Insel sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen. Während der Sommermonate ist er darum häufig sehr voll, was sich auch in der Parkplatzsituation bemerkbar macht. Gegen Gebühr kann man aber Abstellflächen für die Autos finden, die teilweise sogar überdacht sind. An diesem Strand gibt es von Liegestühlen über Massagen und Minimarkt sämtliche Einrichtungen für einen angenehmen Strandtag. Wer möchte, kann hier Tretboot oder Kajak fahren, Segeln oder einen Katamaran ausleihen. Das Ufer fällt sanft ab und für gehbehinderte Besucher gibt es sogar einen Wasser-Rollstuhl beziehungsweise einen speziellen Rollator mit dem diese unter der Aufsicht der Rettungsschwimmer gefahrlos ins Meer kommen. Mit den Dünen im Hintergrund und mehreren Restaurants und Beachbars, die auch tagsüber angenehme Lounge-Musik spielen, herrscht an der Platja de ses Salines eine schöne Urlaubsatmosphäre. Am linken Ende des Strandes treffen sich tagsüber Hippies, FKK-Fans und Nachtschwärmer, um Kraft für die nächsten Partys zu tanken.

Playa-de-ses-Salines-auf-Ibiza

#8 der schönsten Ibiza-Strände: Sa Caleta

Ein schöner Strand auf Ibiza ist der Sa Caleta Beach. Dieser hufeisenförmige Abschnitt wird durch ein rötliches Felsenkliff geschützt und bietet eine traumhafte Naturkulisse. Die Fahrt von Playa d`en Bossa dauert mit dem Auto ungefähr 10 Minuten, wobei der letzte Teil der Straße nicht asphaltiert ist. Es gibt Liegestühle, Sonnenschirme und das wichtigste: ganz viel Ruhe. Der relativ schmale Strand ist teilweise sandig und teilweise steinig und hat eine Länge von etwa 100 m. Wer Hunger hat, findet sicher etwas in dem zum Strand gehörenden Restaurant und Kiosk. Auch kulturell gibt es hier einiges zu entdecken. Die beeindruckenden Ruinen der ersten Phönizier-Siedlung können ohne Eintrittskarte besichtigt werden. Sie wurden von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt und gehören zu den spannendsten Sehenswürdigkeiten auf Ibiza.

Sa-Caleta-auf-Ibiza

#9 der schönsten Ibiza-Strände: Playa Cala Boix

Die 100 m lange, sichelförmige Bucht, deren Namen „Cala Bosch“ ausgesprochen wird, erreicht man nach einer etwa zehnminütigen Autofahrt ab San Carlos. Der Zugang zum Strand erfolgt nur über eine lange, steile Steintreppe, die von den hohen Klippen, die ihn umschließen, hinunterführt. Der dunkle Sand und das klare Wasser bieten einen schönen Anblick und die weite Öffnung zum Meer gewährleistet meistens ein angenehm kühles Lüftchen. Es können Liegestühle gemietet werden, Rettungsschwimmer sorgen für Sicherheit und direkt am Strand befindet sich ein Café. Zudem könnt ihr in einem der drei Restaurants, die etwas oberhalb liegen, gut essen. Die Playa Cala Boix ist fast nie überfüllt und darum für Ruhesuchende, die solche schönen Naturkulissen lieben, perfekt.

Playa-Cala-Boix-auf-Ibiza

Ihr wollt euch die Strände Ibizas genauer ansehen? Auf 5vorFlug.de findet ihr die passenden Pauschalreise-Angebote für Ibiza!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen