Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen
Die beliebtesten Hotels in Edinburgh
Bewertung: 6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.7 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.3 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.3 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.3 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.3 von 6; Weiterempfehlung: 100%

Städtereisen Edinburgh

Allgemeines

Edinburgh ist die Hauptstadt und zweitgrößte Stadt Schottlands. Einige deutsche Flughäfen wie Köln/Bonn oder Frankfurt verfügen über Direktverbindungen zum Edinburgh Airport. Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise über den Flughafen Glasgow International Airport, der beispielsweise von Berlin aus angeflogen wird. Die kürzeste Distanz zwischen den schottischen Städten beträgt rund 90 Kilometer, sodass sich Edinburgh per Zug in eineinhalb bis zwei Stunden erreichen lässt. Personen deutscher Staatsangehörigkeit müssen bei der Einreise einen gültigen Personalausweis mitführen. Ein Reisepass ist nicht erforderlich. Edinburgh befindet sich in der Greenwich Mean Time, die zeitliche Differenz zur Mitteleuropäischen Zeitzone beträgt minus eine Stunde. Landeswährung ist Pfund Sterling; schottisches Englisch, Schottisch-Gälisch und Scots gelten als Landessprachen. Edinburgh liegt im Osten Schottlands. Insgesamt ist das Wetter eher unbeständig, pro Monat regnet es an 14 bis 18 Tagen. Reisen nach Edinburgh sind vor allem von Mai bis September zu empfehlen, da in dieser Zeit sowohl die höchsten Temperaturen als auch die meisten Sonnenstunden zu verzeichnen sind. Landschaftlich weist die Stadt einige Besonderheiten auf. Im Westen und Osten wird sie durch zwei Erhebungen geprägt, die von vulkanischem Ursprung sind - Castle Rock und Arthur's Seat. Der Bereich zwischen ihnen ist vergleichsweise flach. Östlich der zentral gelegenen Princes Street erhebt sich zudem der 103 Meter hohe Hügel Calton Hill, der eine hervorragende Aussicht auf Edinburgh bietet.

Sehenswertes

Wahrzeichen und zugleich bekanntestes Bauwerk der Stadt ist Edinburgh Castle. Die Burg befindet sich auf dem etwa 130 Meter hohen Castle Rock, das genaue Jahr ihrer Erbauung ist nicht bekannt. Edinburgh Castle diente bis ins 17. Jahrhunderts als Königsresidenz, unter anderem für Maria Stuart. Heute beherbergt das Burgareal unter anderem mehrere Museen. Auch das älteste Gebäude der Stadt, St. Margaret's Chapel, ist auf dem Gelände zu finden. Die Kapelle wurde Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut. Die Royal Mile verbindet die Burg mit dem Holyrood Palace. Der Palast wird noch heute als offizielle schottische Residenz des britischen Oberhauptes genutzt, unter anderem auch für Staatsempfänge. In direkter Nähe befindet sich der königliche Park Holyrood Park. Den Mittelpunkt des 260 Hektar großen Geländes bildet Arthur's Seat, die höchste Erhebung der Stadt. Der Berg, dessen Höhe rund 250 Meter beträgt, bietet sich für anspruchsvollere Wanderungen an. Darüber hinaus verfügt Edinburgh über zahlreiche Museen, Kunstgalerien und Einkaufsmöglichkeiten. Weitere Highlights sind der Royal Botanic Garden und der Zoo.

Warum Städtetrip nach Edinburgh?

Edinburgh ist nicht nur aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Reiseziel. Ein Städtetrip lohnt sich auch, um das Edinburgh Festival zu erleben. Es findet jährlich von August bis September statt und beinhaltet mehrere kulturelle Veranstaltungen wie das International Festival, das Jazz & Blues Festival oder das International Film Festival. Einen Höhepunkt in diesem Rahmen bildet auch das Musikfestival Military Tattoo, das traditionell seit 1950 vor dem Edinburgh Castle veranstaltet wird.