Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen
Die Hotels mit den besten Kundenbewertungen:
Die beliebtesten Hotels in Athen
Bewertung: 5.9 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.8 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.7 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.3 von 6; Weiterempfehlung: 100%

Athen Städtereisen

Städtereisen Athen

Athen, die Hauptstadt Griechenlands, gehört zu den lohnenswertesten Zielen in Europa. Die Stadt zeichnet sich durch einen einzigartigen Mix zwischen Antike und Moderne ab, sowie durch eine Vielfalt, die jeden Besucher in ihren Bann zieht und fasziniert.

Athen ist nur drei Flugstunden von Deutschland entfernt und wird über mehrere große deutsche Flughäfen angeflogen, z.B. Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf oder Stuttgart. Für die Einreise benötigt man als deutscher oder europäischer Staatsbürger gültige Reisedokumente, d.h. einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Generell gilt, dass die Dokumente noch drei Monate nach der Ausreise gültig sein müssen. Nicht-Europäer benötigen entweder eine ständige Aufenthaltserlaubnis für ein anderes europäisches Land, oder aber ein gültiges Reisevisum.
Athen ist eine Zeitzone vor Deutschland.

Griechenland gehört zu Europa und zur Eurozone, sodass der Euro die gültige Währung ist.

Da Griechenland in der südlichen Ägäis liegt, kommt man als Tourist in den Genuss des mediterranen Klimas. Besonders in Athen ist das Klima ausgesprochen mild, verglichen mit dem Norden Griechenlands oder den griechischen Inseln. Die beste Reisezeit ist im Frühling und im September bis Oktober, da im Sommer von Juni bis August große Hitzewellen von über 40 Grad keine Seltenheit sind und die Reise erschweren können.

Das Aushängeschild Griechenlands und Athens ist natürlich Akropolis mit dem Parthenon-Tempel. Der Pfad dahin führt über Ausgrabungen und gemütliche Gassen. Bereits der Aufstieg lohnt sich also, und auf der Akropolis, dem höchsten Punkt der Stadt mit einer grandiosen Aussicht über ganz Athen, empfiehlt sich eine Führung. Neben der Akropolis findet sich das überaus moderne und sehr gut organisierte Akropolismuseum, in dem die meisten Ausgrabungen ausgestellt sind.
In Athen lohnt sich vor allem der Besuch antiker und byzantinischer Stätten und Museen. Unter den bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind der Tempel des Zeus, das Dionisostheater und die Agora sowie die antike Stadtmauer mit dem erhaltenen Stadttor (Kerameikos). Ein Muß für Jeden, auch für Einheimische, ist der Stadtteil Monastiraki, in dem sich der Flohmarkt der Stadt und viele Gässchen mit Einkaufs- und Essensmöglichkeiten befinden. Das Altstadtviertel nennen die Athener „Plaka“, und es bietet ebenfalls eine Vielfalt von kleinen Geschäften und Tavernen. Das angesagte Viertel wenn es um Kulturelles wie Ausstellungen und Konzerte oder um Nightlife geht, ist seit einigen Jahren Psyrri und Gazi.
Im Zentrum Athens lohnt sich ein Gang über das Parlamentsgebäude am Syntagmaplatz, um den Wachwechseln der sogenannten Evzonen zu beobachten, eines der Wahrzeichen Griechenlands.

Athen lohnt sich nicht nur wegen der einzigartigen Sehenswürdigkeiten, sondern wegen der Lebensart der Griechen, die man sonst nirgendwo in Europa auftrifft. Die sprichwörtliche Lebensfreude und Unbekümmertheit gibt es dort tatsächlich!
Von Athen aus lassen sich ausserdem Tagesausflüge zu den Inseln Hydra und Ägina sowie zu der Halbinsel Evoia organisieren, die die schönsten und grünsten Naturgebiete in Griechenland bieten.