Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Online-Reiseführer für Varadero: Strandurlaub unter Palmen
Online-Reiseführer für Varadero: Strandurlaub unter Palmen

Online-Reiseführer für Varadero: Strandurlaub unter Palmen

Über 20 Kilometer Sandstrand mit türkisblauem Wasser und ein daran anschließendes Naturreservat mit beinahe unberührten und wilden Stränden machen den besonderen Charme Varaderos als Reiseziel aus. Neben Strand und Natur warten jedoch auch Ausgehmöglichkeiten im lebendigen Zentrum, Einkaufsmöglichkeiten und mehr auf Urlauber. In diesem Beitrag nehmen wir euch mit an den Traumstrand Kubas schlechthin und geben euch hilfreiche Reisetipps für Varadero. Wichtige Infos rund um Sehenswürdigkeiten, Familienurlaub, sportliche Aktivitäten und Ausflugsziele in der Umgebung erwarten euch!

Inhaltsverzeichnis:

Wissenswertes über Varadero

Varadero befindet sich rund 120 Kilometer östlich von Havanna an der Nordküste Kubas. Genau genommen liegt Varadero jedoch auf einer vorgelagerten und langgezogenen Halbinsel in der Nähe des Ortes Matanzas. Da Varadero als Reiseziel für Badeurlauber sehr gefragt ist, verfügt die Stadt über einen eigenen Flughafen mit internationalem Flugverkehr. Von Deutschland aus könnt ihr den Juan Gualberto Gómez Airport zum Beispiel ab Frankfurt am Main direkt anfliegen. Ebenso ist es möglich, von Deutschland aus zunächst in die kubanische Hauptstadt Havanna zu fliegen und von dort mit einem Bus weiterzureisen. Die Flugdauer ab Deutschland beträgt etwa elf Stunden. Ihr benötigt für die Einreise ein Visum. Vor Ort ist die Fortbewegung am besten in Taxen möglich. Sie sind überall im Stadtgebiet und am Strand anzutreffen. Für Ausflüge zu weiter entfernten Reisezielen empfiehlt es sich, bei Taxifahrten vorab einen Festpreis zu vereinbaren. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass ihr vor Ort einen Mietwagen nutzt.

Auch interessant:
►►► Impfbestimmungen und medizinische Hinweise für euren Kuba Urlaub
►►► Reisetipps für Kuba
►►►Reiseversicherung für euren Kuba-Urlaub

Oldtimer in Varadero

Bezahlt wird vor Ort in der Landeswährung Peso Convertible, kurz CUC. Ihr könnt bei Ankunft in Kuba Bargeld in die Landeswährung tauschen oder direkt mit Kreditkarte Bargeld in Kuba abheben. Kuba als Reiseland und Varadero als konkretes Reiseziel ist etwas günstiger als europäische Badeorte. Ihr könnte bei einem normalen Urlaub mit täglich anfallenden Kosten von durchschnittlich 60 bis 70 Euro pro Person rechnen. Darin sind Verpflegung, Ausflüge und Übernachtung in einem durchschnittlichen Niveau enthalten.

Varadero entdecken: Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen

Angelegte Parkanlage, auf natürliche Weise entstandene Höhlen, der scheinbar endlos weite Strand und das lebendige Zentrum von Varadero – obwohl es sich bei dieser kubanischen Stadt um einen klassischen Badeort handelt, gibt es hier einiges zu entdecken. In unserem Reiseführer für Varadero stellen wir euch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor.

Playa de Varadero: ein Traumstrand

Grund für einen Urlaub im kubanischen Varadero ist in der Regel der legendäre Playa de Varadero. Auf einer Länge von etwa 20 Kilometern erstreckt sich der feinsandige Strand mit seinen Palmen und Sonnenliegen. An dem langen Strand findet jeder ein Plätzchen für sich und außerhalb der Hauptsaison habt ihr mit etwas Glück einen Strandabschnitt für euch allein, wenn ihr den Sonnenaufgang am Meer beobachten möchtet. Neben der Möglichkeit zum Baden und Wassersport gehört zum Strand die Promenade mit gastronomischen Angeboten, kleinen Geschäften und selbstverständlich den Hotels.

►►► Auch interessant: Die schönsten Strände auf Kuba

Avenida 1: die Hauptstraße

Die Avenida 1 ist die wichtigste Straße in Varadero und daher ein turbulenter Ort. An ihr befinden sich Geschäfte und Restaurants, kleine Souvenirshops und ein Einkaufszentrum. Über Sie gelangen Urlauber zum Strand und am Abend trifft sich hier das Partyvolk, bevor es zum Tanzen in die Bars und Clubs geht. Tagsüber wird die Straße auch vielfach von den legendären Taxen Kubas und den hier häufig anzutreffenden Oldtimern genutzt. Zwischen motorisierten Fahrzeugen sind immer wieder Pferdewagen mit Waren zu sehen.

Unser Tipp: An der Hauptstraße befindet sich auch ein Markt mit Kunsthandwerk, über den ihr bei eurem Varadero-Urlaub schlendern solltet. Hier findet ihr garantiert das ein oder andere Mitbringsel über das sich eure lieben Daheimgebliebenen freuen!

Parque Retiro Josone: schattiger Park mit Attraktionen

Eine Oase der Ruhe und Entspannung ist der zu Varadero gehörende Parque Retiro Josone. Rund um eine künstlich angelegte Wasserfläche verteilen sich schattige Spazierwege, üppig bepflanzte Blumenbeete, Rasenflächen und Spielmöglichkeiten für Kinder. Der Teich kann für Fahrten mit dem Tretboot genutzt werden und im gesamten Parque Retiro Josone gibt es mehrere gastronomische Angebote von einer Bar bis zu einem Restaurant. Hier finden regelmäßig Salsa Abende statt. Künstler präsentieren an diesen Abenden im Park Live-Musik und die Besucher können dazu tanzen oder die Musik unter dem kubanischen Nachthimmel auf sich wirken lassen.

Unser Tipp: Besucht den Salsa Abend im Parque Retiro Josone, wenn ihr das echte kubanische Lebensgefühl einmal hautnah erleben möchte, denn hier tanzen Urlauber zusammen mit Einheimischen.

Park in Varadero

Cueva de Ambrosio: Höhlenforscher und Naturschauspiel

Der klangvolle Name Cueva de Ambrosio bedeutet auf Deutsch so viel wie Ambrosio-Höhle und ist eine imosante Kalksteinhöhle bei Varadero. Sie wurde erstmal im Jahr 1961 von einem heimischen Forscher entdeckt und untersucht. In ihr gibt es indianische Felsenmalereien zu sehen, die möglicherweise einen prähistorischen Kalender darstellen. Diese historisch bedeutenden Zeichnungen sind in schwarz-roter Farbe gehalten und sind in der gesamten Höhle verbreitet. Sie wurde übrigens zwischenzeitlich als Versteck von entflohenen Sklaven genutzt. Heute gehört sie zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten von Varadero.

Varadero mit Kindern: Reisetipps für einen Familienurlaub

Der weitläufige Strand und der flache Zugang zum Wasser macht Varadero bei Familien mit Kindern zu einem beliebten Reiseziel. Damit der Urlaub für eure Kinder nicht langweilig wird, solltet ihr neben dem Plantschen im Wasser und Sandburgen Bauen mit ihnen einige Ausflüge unternehmen. Perfekt für Tierliebhaber ist ein Ausflug zum Natur-Resort am östlichen Ende des Strandes von Varadero geeignet. Hier leben zahlreiche Vogelarten und ihr könnt mit euren Kindern wildlebende Flamingos und Pelikane beobachten. Mit etwas Glück zeigen sich auch Adler und bunt schillernde Singvögel.

Unser Tipps für den Besuch im Natur-Resort: Steckt ein Fernglas mit ein, um die Tiere aus nächster Nähe sehen zu können!

Verschiedene Aktivitäten für Familien mit Kindern bietet auch der Parque Josone. Neben einem gastronomischen Angebot für den Hunger zwischendurch befindet sich im Park ein Anleger mit einem Tretbootverleih. Bei einem abendlichen Picknick im Park könnt ihr dem Sonnenuntergang zusehen.

Ihr wollt weiter aufs Wasser hinaus? Wie wäre es dann mit einer Fahrt mit einem Glasbodenboot? Ihr könnt in Varadero täglich eine solche Tour unternehmen und dabei die Fischvielfalt an der kubanischen Küste bestaunen.

Kind am Strand von Varadero

Oder wie wäre es mit etwas Kulturprogramm? Wer schon einmal auf Kuba ist, sollte sich auch die faszinierende Hauptstadt des Inselstaats Havanna ansehen. Bucht am besten in eurem Hotel einen Tagesausflug, dann ist für alles gesorgt und ihr könnt mit euren Kids entspannt das Kulturprogramm genießen. Meeting Point, unsere Agentur vor Ort, bietet beispielsweise einen solchen Ausflug von Varadero aus an. Was ihr in Havanna alles erleben könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Tipps für Sport in Varadero

Während manche Urlauber es sich bei einer Reise am liebsten am Hotelpool gutgehen lassen, möchten andere Urlauber sich sportlich aktiv betätigen. Für alle Hobbysportler und Aktivurlauber hält Varadero eine breite Auswahl sportlicher Unternehmungen bereit. Vor allem Wassersportler kommen in Varadero voll auf ihre Kosten. Wie ihr ein paar sportliche Urlaubstage in Varadero verbringen könnt, verraten wir euch hier.

#1 Einblicke in die Unterwasserwelt beim Schnorcheln

Um einen ersten Eindruck von der bunten Unterwasserwelt bei Varadero zu erlangen, ist das Schnorcheln genau die richtige Sportart und Varadero der ideale Ort zum Ausprobieren. Das kristallklare Wasser bietet perfekte Sicht auf den Meeresboden und die tierischen Bewohner. Außerdem ist der Einstieg in das Wasser am Strand von Varadero besonders flach und daher gut für ungeübte Schwimmer geeignet. Das passende Equipment zum Schnorcheln kann zudem direkt vor Ort ausgeliehen werden. Wer sich nicht alleine auf Schnorcheltour begeben möchte, findet Angebote für geführte Schnorcheltouren vor Ort, beispielsweise bei Meeting Point, unserer Agentur vor Ort. Vorkenntnisse benötigt ihr zum Schnorcheln nicht. Beim Verleih des Equipments erhaltet ihr üblicherweise eine kurze Einweisung durch die lokalen Guides.

#2 Tauchen für Anfänger und Profis

Falls euch das Schnorcheln neugierig gemacht hat, ist das Tauchen der nächste Schritt, um noch tiefer in die Unterwasserwelt vorzudringen. Varadero ist ein bekannter Hot-Spot für Taucher und das hat viele Gründe. Vor Ort befinden sich mehrere Tauchbasen, die flachen Gewässer eignen sich optimal für Tauchanfänger und unter Wasser leben zahlreiche Schwarmfische und Korallenformationen. Wenn ihr noch nie getaucht seid, könnt ihr vor Ort Tauchkurse für Anfänger buchen oder bei einem Schnupperkurs die Faszination des Tauchens kennenlernen. Wer bereits über viel Taucherfahrung verfügt, unternimmt Tauchausflüge in die Umgebung wie zum Beispiel zum nahen Coral Beach.

Wrack tauchen in Varadero auf Kuba

#3 Kiten in den Wellen von Varadero

Endlos weite Strände, der flache Einstieg ins Wasser und ein mäßiger Wind sind die Voraussetzungen zum Kiten vor Ort. Da in Varadero meist wenig Wind weht, werden zum Kitesurfen eher große Schirme benötigt. Das ändert sich jedoch alle paar Wochen, wenn der legendäre Brisote sich als Kaltfront mit seiner vollen Stärke zeigt. Wenn dieser Wind vor der Küste Varaderos seine volle Kraft entfaltet, zieht es eher geübte Kitesurfer aufs Wasser. Anfänger sollten an diesen Tagen das Treiben lieber vom Strand aus bestaunen. Grundsätzlich herrscht an Varaderos Kite-Spots jedoch mäßiger Wind, weshalb hier auch Anfänger das Kitesurfen lernen können. Als beste Reisezeit für einen Kite-Urlaub können wir euch die Saison nach den Hurrikanen von Januar bis April empfehlen.

#4 Golfen: exklusiver Sport auf Kuba

Der Golfplatz etwa fünf Kilometer vom Zentrum Varaderos entfernt, befindet sich direkt am Strand und verfügt daher über einen fantastischen Ausblick auf das Meer. Es handelt sich hierbei um einen 18-Loch-Golfplatz, derbereits in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts angelegt wurde und auf einer Gesamtlänge von 6.269 Metern 72 Par bereithält. Aufgrund der abwechslungsreich gestalteten Anlage kommen hier sowohl Anfänger als auch erfahrene Golfer auf ihre Kosten. Das Equipment kann vor Ort ausgeliehen werden.

Wanderer aufgepasst: Ihr könnt mit Meeting Point Ein-oder Mehrtagestouren nach Topes de Collantes machen. Mehr dazu findet ihr in unserem Erfahrungsbericht!

Die besten Ausflugsziele in der Umgebung von Varadero

Solltet ihr einen längeren Aufenthalt in Varadero planen, findet ihr hier in unserem Reiseführer für Varadero auch Ausflugsziele in der nahen und etwas weiteren Umgebung. Auf diese Weise lernt ihr die Nordküste Kubas besser kennen. Lasst euch dabei Highlights wie die Saturn-Höhle und Fahrten mit einem Glasbodenboot nicht entgehen.

  • Archipel von Sabana: Östlich von Varadero erwartet euch ein Schmuckstück Kubas: das Archipel von Sabana. Es wird auch Sabana-Camagüey-Archipel genannt und erstreckt sich vor der nördlichen Küste. Das Archipel von Sabana ist weitestgehend Schutzgebiet für die heimische Tier- und Pflanzenwelt, weshalb hier vor allem die Natur das Highlight für Besucher und Urlauber ist. Auf dem Archipel leben zahlreiche Vögel wie beispielsweise Flamingos und Pelikane. Wer die beeindruckenden Vögel in freier Wildbahn beobachten möchte, hat hier die besten Chancen dazu. Ebenso artenreich ist die Unterwasserwelt rund um das Archipel von Sabana, die ihr bei Tauchgängen erkunden könnt.
  • Bootstouren: Wenn ihr auf der Suche nach einem Ziel für einen halbtägigen Ausflug oder einen Tagesausflug seid, bei dem ihr möglichst wenig Zeit für die Anreise benötigt, dann empfehlen wir Bootstouren in die Umgebung von Varadero. Nur etwa zehn Kilometer nordöstlich vom Urlaubsort entfernt, befindet sich die kleine Insel Cayo Blanco. Sie wird mehrfach täglich von Varadero aus angefahren und dabei könnt ihr zwischen ganz unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln wählen. Traditionelle Boote bringen euch ebenso auf die ruhige Insel, wie der schnelle Katamaran oder die Glasbodenboote mit herrlichem Blick auf die bunte Unterwasserwelt.

Hafen von Varadero

  • Touristikpark Canimar: Hierbei handelt es sich um eine Flussmündung mit vielen Freizeitangeboten. Etwa zehn Kilometer weit fahrt ihr über das Festland in westliche Richtung, um von Varadero zum Touristikpark Canimar bei der Stadt Matanzas zu gelangen. Der Fluss mündet hier in den Ozean und bietet Urlaubern und Einheimischen einen idyllischen Fleck Erde zum Schwimmen, Schnorcheln, für Spaziergänge, Ausritte auf dem Pferd und ein Sonnenbad. Der Flusslauf ist mit Booten befahrbar und zeigt euch auf diese Weise eine neue Perspektive auf die bewachsenen und teilweise bebauten Uferflächen. Aufgrund der Nähe zu Varadero eignet sich der Touristikpark Canimar rund um den gleichnamigen Fluss ideal als ein spontanes Ausflugsziel.
  • Cueva Saturno und Coral Beach: Ebenfalls nur eine kurze Fahrt mit dem Jeep, Roller, Taxi oder Mietwagen ist die so genannte Saturn-Höhle von Varadero entfernt. Sie wird von Einheimischen Cueva Saturno genannt und ist eine Tropfsteinhöhle mit beeindruckenden Formationen. Das kühle Wasser der Höhle lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Je früher ihr hierhin kommt, desto weniger ist in der Cueva Saturno los und ihr könnt die Atmosphäre für euch genießen. Im Laufe des Tages steigen die Besucherzahlen deutlich. Den Besuch der Saturn-Höhle könnt ihr wunderbar mit einem Aufenthalt am Coral Beach verbinden, wo ein Sonnenbad, das Eintauchen ins Meer und verschiedene Strand- oder Wassersportarten zum Urlaubsprogramm gehören.
Falls Varadero nichts für euch ist, die Inselgruppe Cayo Santa Maria bietet ebenfalls traumhafte Strände, ist aber noch unberührter. Unsere Reisetipps findet ihr hier!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen