Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Zwischen Mittelalter und Moderne – Die 15 schönsten Ziele für einen Städtetrip in Spanien
Zwischen Mittelalter und Moderne – Die 15 schönsten Ziele für einen Städtetrip in Spanien

Zwischen Mittelalter und Moderne – Die 15 schönsten Ziele für einen Städtetrip in Spanien

Spaniens Städte eignen sich hervorragend für einen Städtetrip übers Wochenende oder für eine ganze Woche voller Kultur und Genuss. Die kurze Flugzeit ermöglicht es, auch schon für wenige Tage in den Trubel der spanischen Städte einzutauchen. Doch auch ein längerer Aufenthalt lohnt sich, denn die spanischen Städte haben so einiges zu  bieten! Wir verraten euch, welche Städte sich besonders gut für einen Städtetrip eignen, sei es, weil sie so viel zu bieten haben, oder weil sie einen ganz besonderen Charme versprühen, dem man sich kaum entziehen kann.

Inhaltsverzeichnis:


 

1. Madrid – Hauptstadt, kulturelles Zentrum und Stadt der „Königlichen“

In Madrid schlägt das kulturelle und sportliche Herz Spaniens. Die Hauptstadt liegt im Zentrum der iberischen Halbinsel. Eine wunderbare Mischung prachtvoller Bauwerke, fantastischer Museen, malerischer Ecken und Winkel sowie eine ansteckend begeisternden Lebensfreude auf Straßen und Plätzen machen Madrid zu einem der angesagtesten Ziele für einen Städtetrip in Spanien.

Ein Highlight für alle Shopping-Fans: Die als spanischer Broadway bezeichnete Flaniermeile Calle Gran Vía und eine wunderbare Straßengastronomie bescheren euch abwechslungsreiche Shoppingmöglichkeiten.

Madrid in Spanien

Die spanische Hauptstadt ist nicht nur bei Sonnenuntergang eine Augenweide!

Madrid ist nicht nur Sitz des spanischen Königshauses, dessen Residenz Palacio Real eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten ist, sondern auch Heimat der so genannten „Königlichen“, dem Fußballclub Real Madrid. Als Fußballfans solltet ihr euch eine Besichtigung des imposanten Stadions Estadio Santiago Bernabéu nicht entgehen lassen.

Für Kulturfreunde ist das pompöse Museo Nacional del Prado mit Werken großer Meister wie Rembrandt van Rijn oder Sandro Botticelli ein Muss.

Auch interessant: Unsere Reisetipps für Madrid. Für alle, die am liebsten sofort buchen wollen: Hier geht es zu unseren Angeboten für euren Städtetrip nach Madrid

2. Toledo – Stadt der maurischen, christlichen und jüdischen Kultur

Eine Reise nach Toledo führt euch in das Flachland der Castilla-La Mancha im zentralen Spanien. Von der Umgehungsstraße Carretera Circunvalación am linken Ufer des Flusses Tajo eröffnet sich euch ein eindrucksvoller Blick auf die auf einem Hügel liegende Stadt.

Über ihr thront majestätisch die wehrhafte Festung Alcázar. Die von einer mittelalterlichen Mauer umgebene Altstadt präsentiert sich mit einem wunderbaren Mix arabischer, jüdischer und christlicher Bauwerke.

Toledo in Spanien

Die Festung Alcázar in Toledo sieht man schon von Weitem

Beliebter Ausgangspunkt für einen Bummel durch das Geflecht maurischer Gassen ist die Plaza de Zocodover. Von hier führt euch der Weg zur Kathedrale Santa María. Im Inneren des gotischen Bauwerks stoßt ihr mit einer gigantischen Monstranz aus purem Gold und Silber sowie mit Gemälden von El Greco, Goya, oder Raffael und van Dyk auf einzigartige Kunstschätze.

Das El Greco Museum in der Casa El Greco im jüdischen Viertel erinnert an den großen griechisch stämmigen Maler, der in der malerischen Stadt seine Wahlheimat fand.

3. Barcelona – Stadt Gaudis und das Zentrum Kataloniens

Die sich auf viele Hügel erstreckende katalanische Metropole Barcelona ist das beliebteste Ziel für einen Städtetrip in Spanien. Durch ihre Lage am Mittelmeer bieten bestens ausgestattete Sandstrände eine tolle Ergänzung zu spannenden Kultur- und Shoppingerlebnissen und einem aufregenden Nachtleben.

Die zweitgrößte Stadt Spaniens ist durch ihren Sohn und Künstler Antoni Gaudí geprägt, dessen architektonische Meisterwerke ihr an vielen Orten bewundern könnt.

Sagrada Familia in Barcelona

Unvollendet und doch perfekt: Die Sagrada Familia in Barcelona

Aushängeschilder unter seinen Bauwerken sind die imposante Kirche Sagrada Família und die Casa Mila. Aber auch die den Künstlern Pablo Picasso und Joan Miró gewidmeten Museen begeistern Kunstfreunde.

Die Las Ramblas genannte Flaniermeile und die Gassen der Altstadt laden zum Shoppen und zu Genussmomenten in wunderbaren Cafés, Restaurants und Tapa-Bars ein. Beeindruckend ist der Besuch des unglaublichen Stadions Camp Nou. Nach vielen aufregenden Stadterlebnissen sind der Park Güell oder die Strände wunderbare Orte für erholsame Auszeiten.

4. Valencia – Kontrastreiche Hafenstadt zwischen Altertum und Moderne

Die an der Mündung des Flusses Turia gelegene Hafenstadt Valencia im Südosten Spaniens punktet durch ihre Verbindung wunderschöner Strände, bis in das Jahr 138 v. Chr. zurückreichender historischer Zeitzeugen und einer atemberaubenden Architektur. Einzigartig ist der Gebäudekomplex der Stadt der Wissenschaften und der Künste. Die futuristisch anmutenden Bauwerke der „Ciudad de las Artes y de las Ciencias“ beherbergen Attraktionen wie das Ozeanarium oder das Planetarium.

Saint Marys Platz und die Kathedrale in Valencia

Das dürft ihr euch in Valencia nicht entgehen lassen: Den Saint Marys Platz und die Kathedrale

In der lebendigen Stadt, die als spanisches Zentrum des Designs und der Avantgarde gilt, begeistert das Leben zwischen Kultur und Shopping, Genuss und Unterhaltung. Herrliche Orte der Entspannung sind die Dünen und Strände von Canet d’En Berenguer oder die Strandrestaurants von La Malvarrosa und Levante, in denen ihr abends zu malerischen Sonnenuntergängen die Köstlichkeiten der Region genießt.

5. Alicante – Bezaubernde Hafenstadt an der Südostküste Spaniens

Feine Strände, eine faszinierende Naturkulisse und eine bezaubernde Altstadt sind die Trümpfe von Alicante. Über der Hafenstadt an der Costa Blanca thront das Castillo de Santa Bárbara. Von der Burg habt ihr einen wunderbaren Blick über die malerischen Gassen der Altstadt auf die Mittelmeerküste. Ein Muss für Touristen ist ein Bummel über den Markt Mercado Central von Alicante.

Hafen von Alicante in Spanien

Vor allem der Hafen von Alicante macht die Stadt zu einem echten Schmuckstück

Zu den sehenswerten Zeitzeugen der bewegenden Stadtgeschichte in der Altstadt gehören neben dem Rathaus sakrale Bauwerke wie die Basílica de Santa María und die Concatedral de San Nicolás. Erholung und viel Spaß bei allen erdenklichen Wassersportmöglichkeiten findet ihr an Stränden wie San Juan oder La Almadraba.

Ein echtes Abenteuer ist der Besuch des Ocean Race Museums, in dem ihr euch auf eine interaktive Hochseeregatta begebt.

6. Granada – Multikulturelles Leben zwischen Altstadt und Alhambra

Granada ist einer der kulturhistorischen Hotspots der andalusischen Mittelmeerküste Spaniens. Auf den hügeligen Ausläufern des Gebirgszuges der Sierra Nevada befindet sich die weltberühmte Alhambra. Der gewaltige Komplex mit prachtvollen Königspalästen ist ein Meisterwerk maurischer Baukunst. Innerhalb Granadas zeugen die verwinkelten Gassen des Altstadtvierteles Albaicin von der einstigen Herrschaft der Mauren.

Granada in Andalusien in Spanien

Ein Muss für jeden Andalusien-Besucher: Die Alhambra bei Granada

Das friedliche Zusammenleben von Arabern, Christen und Juden legte den Grundstein für das auch heute noch im Altstadtviertel vorherrschende pulsierende multikulturelle Leben der Stadt. So erlebt ihr bei einem Bummel durch die Altstadt einen einzigartigen Mix unterschiedlichster architektonischer Stilelemente, aus dem die im frühen 16. Jahrhundert errichtete christliche Kathedrale von Granada herausragt. So vielfältig die Bauwerke, so bunt ist auch das kulinarische Angebot, mit dem ihr in Granada verwöhnt werdet.

7. Málaga – Attraktive Kulturstadt in eindrucksvoller Küstenlandschaft

Eingefasst in die Berge der Sierra de Mijas und der Montes de Málaga präsentiert sich Malaga an der Costa del Sol inmitten einer einzigartigen Kulisse. Die Stadt an der Mündung des Flusses Guadalmedina ist Geburtsstadt von Pablo Picasso und verfügt nach Madrid und Barcelona über die drittgrößte Museumsfläche Spaniens. Dazu trägt wesentlich das Centre Pompidou Málaga bei, das eine sehenswerte Zweigstelle des Pariser Kunst-und Kulturzentrums ist.

Malaga in Spanien

Die perfekte Kombination aus einem Städtetrip und einem Strandurlaub erwartet euch in Malaga

Eines der markanten Wahrzeichen ist die Stadtburg, die im Zentrum von Malaga in einer Höhe von 130 Metern auf dem Monte Gibralfaro thront. Für den Aufstieg werdet ihr mit einer herrlichen Aussicht belohnt, die bei klarer Sicht bis nach Gibraltar reicht.

Übrigens lässt sich die Großstadt auch gut per Fahrrad entdecken. Ein touristischer Höhepunkt ist die Kathedrale Catedral de la Encarnación.

8. Cadiz – Europas älteste Stadt

Kilometerlange Sandstrände und ein einzigartiges Farbspiel zeichnen die andalusische Hafenstadt Cadiz aus, die als die älteste Stadt Europas gilt. Durch ihre Lage auf einer Landzunge ist Cadiz nahezu vollständig vom Wasser umgeben. Über 100 Wachtürme zeugen von der einst großen strategischen Bedeutung. Auf dem höchsten Punkt der Stadt befindet sich der im Barockstil errichtete weiße und 45 Meter hohe Torre Tavira, von dem ihr eine einzigartige Aussicht genießt.

Cadiz in Spanien

Ein toller Ausgangspunkt für Erkundungen: Cadiz – Das sah schon Christoph Kolumbus so

Die am Ufer gelegene und auf das 18. Jahrhundert zurückgehende Kathedrale von Cadiz ist perfekter Ausgangspunkt für Spaziergänge durch die Gassen und über die Plätze der Altstadt. Sie sind Schauplätze vieler attraktiver Veranstaltungen wie dem Karneval. Viele der innerhalb der Stadtbefestigung weiß getünchten Häuser oder in Sandstein daher kommenden Bauwerke gehen auf das dem 17. und 18. Jahrhundert zurück.

9. Sevilla – Eine der schönsten Städte der Welt voller Traditionen

Prachtvolle Bauwerke wie der maurische Stadtpalast von Sevilla, die Kathedrale oder das Haus des Pilatus nebst malerischer Gassen und Hinterhöfen machen die Hauptstadt Andalusiens zu einer der schönsten Städte Europas. Die eindrucksvolle Architektur der Gebäude spiegelt die wechselvolle Geschichte der Stadt wider. Noch heute wird der Alcazar von Sevilla von der königlichen Familie Spaniens als Residenz genutzt.

Sevilla in Spanien

Der Plaza de Espana ist definitiv ein Highlight in Sevilla

Bei eurem Bummel durch die Altstadt entdeckt ihr rund um den Glockenturm Giralda wunderschöne Verweilorte und Einkehrmöglichkeiten. In den mit blütenreich geschmückten Hinterhöfen taucht ihr in Cafés und Tapas-Bars bei authentischen Speisen tief in die Flamenco-Kultur der stolzen Spanier ein.

Ein Höhepunkt Sevillas ist die Kathedrale Santa María de la Sede, die als drittgrößte Kirche der Welt zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Interessant ist auch die Stierkampfarena, in der ein Museum die Historie des Stierkampfs dokumentiert.

Noch mehr Tipps für Andalusien bekommt ihr in unserem kleinen Andalusien-Reiseführer auf dem Blog!

10. Salamanca – Kastilliens lebendige Universitätsstadt

Salamanca liegt auf 800 Metern Höhe in der nordwestspanischen Region Kastilien und León. Die Stadt am Rio Tormes wird durch ihre bereits im 12. Jahrhundert gegründete Universität geprägt. Sie macht Salamanca mit 40.000 Studenten heute noch zum geistigen Zentrum der Region und zu einer überaus jungen und pulsierenden Stadt. Deutlich wird das an der bunten Szene in Altstadt.

Salamanca in Spanien

Die Altstadt von Salamanca kann sich sehen lassen!

Ein Altstadtspaziergang führt euch von der römischen Brücke Puente Romano zur Kathedrale Vieja aus dem 12. Jahrhundert und der Kathedrale Nueva aus dem 16. Jahrhundert. Von den Türmen der Kathedrale Nueva eröffnet sich ein toller Blick über die Stadt. Lohnenswert ist der Besuch des historischen Universitätsviertels. Treffpunkt von Jung und Alt ist die von Cafés, Bars und Restaurants gesäumte Plaza Mayor, die als der schönste Hauptplatz Spaniens gilt.

11. A Coruña – Traditionelle Fischerstadt mit Flair

Die Hafenstadt A Coruña ist eines der beliebtesten Ziele in der nordwestspanischen Region Galizien. Der Mix traumhafter Sandstrände der Atlantikküste sowie die malerische Kulisse der traditionellen Fischereistadt machen den besonderen Reiz von A Coruña aus.

Herz der auf einer Landzunge gelegenen mittelalterlichen Altstadt ist die Plaza de María Pita. Unter Schatten spendenden Arkaden, befinden sich Bars und Restaurants, von deren Terrassen ihr das Leben rund um die Statue der María Pita beobachtet.

Hafen in A Coruna in Spanien

Der Hafen der Fischerstadt A Coruña ist definitiv einen Besuch wert

Wahrzeichen des Fischereihafens ist Leuchtturm Torre de Hércules. Der 59 Meter hohe Herkulesturm gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Von ihm führt die etwa 16 Kilometer lange Uferpromenade Paseo Marítimo an der Küste entlang und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen oder einer Fahrradtour ein. Südlich des Leuchtturms finden Wasserfreunde und Sonnenanbeter an den Stränden Praia de Orzán und Praia Riazor Entspannung.

12. Santiago de Compostela – Pilgerziel und junge Studentenstadt

Nicht nur bei Pilgerreisenden gilt die galizische Hauptstadt Santiago de Compostela als eines der beliebtesten Ziele einer Städtereise nach Spanien. Die Kathedrale des Ortes ist die vermeintliche Ruhestätte des Apostels Jakobus und damit Ziel Tausender Pilger, die sich aus ganz Europa über den Jakobsweg auf den Weg machen. Die Kathedrale liegt im Zentrum der historischen Altstadt, die von einer mittelalterlichen Mauer umgeben ist.

Kathedrale in Santiago de Compostela

Die Kathedrale in Santiago de Compostela ist für viele das Ziel einer langen Reise

Einen lebendigen Gegenpol zu weiteren sakralen Bauwerken und dem mittelalterlichen Ambiente verdankt die Stadt seiner Universität, an der etwa 45.000 Studierende eingeschrieben sind. So treffen sich in den vielen Lokalen der Außengastronomie in Gassen und auf Plätzen Alt und Jung, Pilger und normale Touristen, Einheimische und Studenten. Ein beliebter Treffpunkt ist die Praza de Cervantes, deren Mittelpunkt eine Statue des spanischen Nationaldichters Miguel de Cervantes bildet

13. Bilbao – Moderne Kulturmetropole im Baskenland

Allein jährlich rund eine Million Besucher des Guggenheim-Museums machen Bilbao zu einem der angesagtesten Ziele für einen Städtetrip in Spanien. Aber die baskische Stadt im Norden der iberischen Halbinsel hat mehr zu bieten. Einst durch Werftbau und Erdölindustrie geprägt hat sich Bilbao an der Flussmündung des Ria del Nervión in vielerlei Hinsicht zu einer modernen und dynamischen Kulturmetropole mit sehenswerter historischer Altstadt entwickelt.

Guggenheim Museum in Bilbao

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Bilbao: Das Guggenheim-Museum

Für die Neugestaltung wurden Designer und Stararchitekten wie Norman Forster oder Frank Gehry gewonnen. Sie verhalfen der einstigen Stadt der Schwerindustrie mit gigantischen Bauwerken und Wolkenkratzern zu einem in Spanien außergewöhnlichem Flair. Wenngleich das Guggenheim-Museum der Publikumsmagnet Bilbaos ist, ergänzt das mit etwa 7.000 Werken ausgestattete Museum der Schönen Künste die Bedeutung der Stadt als Kulturzentrum.

14. San Sebastian – Kinostadt am Golf von Biskaya

Playa de la Concha und Playa de Ondarreta heißen die Traumstrände, die San Sebastian zu einem weltberühmten Touristenort am Golf von Biskaya machen. Die gebirgige Landschaft des Baskenlandes bildet eine spektakuläre Kulisse, die San Sebastian zu einem angesagten Treff der Film- und Kinoszene werden lässt. Das alljährlich im September stattfindende internationale Film-Festival macht die Stadt zieht Stars und Sternchen aus der ganzen Welt an.

San Sebastian in Spanien

Für viele ein Traumziel im Norden Spaniens: San Sebastian

Die ganze Schönheit der Küste erlebt ihr bei einer Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Monte Igeldo oder aber bei einem Bootsausflug in die Bucht von San Sebastián und zur Insel Santa Clara. Wunderschön sind Spaziergänge über die Strandpromenade. Nicht versäumen solltet ihr den Genuss von „Pintxos“ oder den pikanten Gildas- Spießchen. Durch das großartige gastronomische Angebot gilt San Sebastian auch als Weltstadt der Gastronomie.

Ihr wollt San Sebastian auf einem Städtetrip erkunden? In diesem Reisebericht verraten wir euch, was ihr dort alles erleben könnt.

15. Palma de Mallorca – Hauptstadt der Baleareninsel

Palma ist die Hauptstadt der Baleareninsel Mallorca. Ihr Wahrzeichen ist die über der Bucht von Palma thronende Kathedrale La Seu. Sie ist das absolute Highlight unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der maurische Almudaina-Palast, der heute vom spanischen Königspaar genutzt wird. Ihr erreicht Kathedrale und Palast durch die hübschen Gassen der Altstadt, in denen euch unzählige Lädchen und Boutiquen zum Shoppen einladen.

In unserem Urlaubsguide für Palma de Mallorca bekommt ihr noch mehr Tipps rund um die Hauptstadt von Mallorca!
Palma de Mallorca in Spanien

Die Kathedrale solltet ihr euch in Palma de Mallorca auf keinen Fall entgehen lassen!

Palma ist als Flughafenstandort Mallorcas Ausgangspunkt für die Entdeckung der Insel und für Ausflüge an die zauberhaften Strände und Badebuchten der Insel. Eine erlebenswerte Zeitreise in die Eisenbahngeschichte erlebt ihr bei der spektakulären Fahrt mit dem „Roten Blitz“. Die Schmalspurbahn verbindet über eine wunderbare Strecke mit zahllosen Tunneln Palma mit der malerischen Stadt Soller.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen