Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Reisetipps für das zauberhafte Andalusien in Spanien
Reisetipps für das zauberhafte Andalusien in Spanien

Reisetipps für das zauberhafte Andalusien in Spanien

Andalusien ist typisch spanisch und doch vollkommen einzigartig. Kontrastreich und wunderschön präsentiert sich Spaniens zweitgrößte Region. Wir nehmen euch mit auf eine Reise durch den außergewöhnlichen Süden Spaniens, seine atemberaubenden Landschaften und sein facettenreiches Kulturerbe.

Neben Aushängeschildern wie Flamenco und Badestränden ist es die unglaublich reiche Geschichte von Andalusien, die Reisende in ihren Bann zieht. Im Laufe der Zeit haben zahlreiche Völker Andalusien ihren Stempel aufgedrückt. So ist es nur natürlich, dass gerade in dieser Region einige der bedeutsamsten kulturellen Sehenswürdigkeiten Europas zu bewundern sind. Ein Besuch in Südspanien hinterlässt also nachhaltig Eindruck, aber auch Spaß und Erholung kommen nicht zu kurz. Wellness-Genüsse in orientalischen Bädern? Skifahren trotz sommerlichen Temperaturen? Alles kein Problem! Ein Urlaub in Andalusien hat richtig viel zu bieten. Wir zeigen euch, wir ihr einen rundum gelungen Aufenthalt dort gestalten könnt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die wichtigsten Reiseinformationen für Andalusien
  2. Die schönsten Städte in Andalusien
  3. Die besten Ausflüge in Andalusien
  4. Andalusien kulinarisch

1. Die wichtigsten Reiseinformationen für Andalusien

Beste Reisezeit: Die Sonne ist in Spanien fast allgegenwärtig. Bereits ab März erreichen die Temperaturen 20 °Grad aufwärts und bis Ende Juni ist es angenehm warm. Im Juli und im August folgt dann eine große Hitzewelle mit Höchstwerten von weit über 30 °Grad. Im September und Oktober sinken die Temperaturen zurück auf Mitte 20. Der Winter ist mit einem Durchschnitt von 12 °Grad zwar nicht als kalt zu beschreiben, aber vermehrt von Niederschlag geprägt. Frühling und Herbst eignen sich optimal sowohl für einen Bade- als auch Aktivurlaub. Im Hochsommer ist guter Sonnenschutz gefragt und die heißen Nachmittage gehören eindeutig der Siesta.

Anreise: Ihr erreicht Andalusien über einen der sechs Flughäfen der Region. In Málaga und Sevilla befinden sich die größten davon und diese werden auch am häufigsten direkt angeflogen. Die kleineren Destinationen wie Almería und Córdoba sind unter Umständen einfacher und günstiger vom Flughafen Málaga aus per Auto oder Zug zu erreichen als wenn ihr direkt dorthin fliegt.

Einreisebestimmungen: Da Spanien ein Teil der EU ist, benötigt ihr für Anreise und Aufenthalt lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Der deutsche Standardimpfschutz genügt.

Öffentliche Verkehrsmittel: Mit einem Mietwagen lässt sich Andalusien gut erkunden. Noch angenehmer und ohne Suche nach Parkplätzen geht es mit Bahn und Bus voran. RENFE nennt sich der spanische Schnellzug, der im Süden auf 8 Linien verkehrt. Er verbindet viele der großen Städte miteinander. In diesen gibt es wiederum gut angelegte S- und U-Bahnen. Mit den regelmäßigen verkehrenden Bussen reist ihr auch zwischen kleineren Städtchen umher und erreicht verstecktere Ortschaften problemlos.

Ihr seid noch auf der Suche nach dem passenden Hotel für euren Andalusien-Urlaub? Auf 5vorFlug.de haben wir die 15 besten Hotels in Andalusien für euch gesammelt.

2. Die schönsten Städte in Andalusien

Andalusien ist ein absolutes Juwel für Kulturfreunde. Jahrtausende alte Geschichte prägt diese Region: Mauren, Römer, Phönizier und weitere Völker haben hier ihre Spuren hinterlassen. Welche Städte und Provinzen sind die interessantesten Anlaufpunkte?


 

Sevilla

Andalusiens Hauptstadt beherbergt mit dem Königspalast Alcázar eines der prachtvollsten Bauwerke des ganzen Landes. Obgleich für einen christlichen Herrscher gebaut, lässt sich der Einfluss der maurischen Baumeister deutlich in der Architektur erkennen. Die malerischen Gärten vereinen derweil französische, arabische und englische Attribute. Alles in allem eine faszinierende Mischung.
Direkt gegenüber steht die Kathedrale von Sevilla – die drittgrößte der Welt. Sie wurde im 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut.

Rund 2 Kilometer entfernt liegt der Plaza de España, 1929 im Zuge der Iberoamerikanischen Ausstellung entworfen. Halbkreisförmig angelegt soll er eine Umarmung Spaniens mit den früheren Kolonien darstellen. Außerdem ziert ein 500 Meter langer Fluss mit Brücken den riesigen Platz. Renaissance- und Barock-Elemente lassen sich in den umschließenden Gebäuden wiederfinden.

Plaza de Espana in Sevilla in Andalusien in Spanien

Granada

Auf dem Hügel Sabikah thront die Alhambra, eine Burg, die die Jahrhunderte überdauert hat. Das majestätische Monument zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Europas. Das Bauwerk umfasst drei Teile: die Zitadelle, die Gartenanlage Generalife und die Paläste der Nasriden. Faszinierende Stuckverzierungen, prunkvolle Räume und wunderschöne Grünanlagen mit Wasserspielen prägen das Gelände. Als würdet ihr durch einem Traumpalast aus 1001 Nacht wandeln. In der geschichtsträchtigen Festung gibt es unendlich viel zu entdecken und zu bewundern, von der fantastischen Aussicht auf die Stadt ganz zu schweigen. Die Schönheit der Alhambra muss man erlebt haben.

Alhambra in Andalusien in Spanien

Unser Tipp: Tickets für die Besichtigung der Alhambra solltet ihr euch schon vor eurer Abreise aus Deutschland online kaufen. Ihr bekommt dann eine feste Zeit, zu der ihr euren Besuch starten könnt. Wenn ihr eure Tickets erst vor Ort kauft, kann es ein, dass das Kontingent voll ist und ihr nicht in die Burg kommt.

Darüber hinaus ist die Kathedrale Granadas ein sehr schöner Anziehungspunkt und ein bedeutsames Wahrzeichen. Zusätzlich lohnt sich noch ein Spaziergang durch Albaicín, dem ältesten Viertel der Stadt. Es wurde zur Zeit der Mauren errichtet und stellt heutzutage einen der lebendigsten und buntesten Stadtteile dar.

Córdoba

Halb Moschee, halb Kathedrale gehört die Mezquita von Córdoba zu den imponierendsten Sakralbauten dieser Welt. Christliche wie islamische Einflüsse haben ihr kunstvolles Bild geformt. Eine besondere Augenweide ist ein Wald aus 856 rot-weißen Säulen, den ihr durchwandert und in denen Jahrhunderte von Geschichte stecken.

Roemische Bruecke in Cordoba in Spanien

Über den Fluss Guadalquivir erstreckt sich ein weiteres imposantes Bauwerk: die Römische Brücke, bestehend aus mächtigen Steinbögen. In der Vergangenheit spielte sie sowohl im Bereich Handel als auch in Kriegen eine bedeutende Rolle. Heute gilt die Brücke als Denkmal für San Rafael, Córdobas Schutzheiligen. So könnt ihr beim Überqueren beobachten, dass Einwohner hier beten oder eine Kerze anzünden.

Cádiz

Die Kathedrale von Cádiz wurde direkt am Meer gebaut. Auch dieses Wahrzeichen vereint die Stile verschiedener Epochen. Neoklassik, Barock und Rokokko spiegeln sich in den Mauern und Verzierungen wieder. Der Glockenturm bietet euch eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt und die See. Einen weiteren  spektakulären Ausblick bietet die ehemalige Festungsanlage Castillo de San Sebastián. Sie wurde mitten im Meer errichtet.

Cadiz in Spanien

Der Mercado Central der Stadt markiert einen der ältesten Märkte des Landes. Groß und sauber angelegt könnt ihr hier zwischen exotischen Meeresfrüchten, Obst und Gemüse umherwandeln. Hier herrscht stets ein fröhliches Treiben, das euch in die offenherzige Atmosphäre eintauchen lässt, für die Cádiz bestens bekannt ist.

Málaga

Die Alcazaba von Málaga, ein weiteres prächtiges Werk der maurischen Baukünste, verbindet Schönheit mit Historie. Früher diente sie arabischen Herrschern als Sitz und Festung. Sie erinnert an eine kleinere Version der Alhambra. Auch hier wandelt ihr zwischen idyllischen Gärten und schmucken Palästen umher.

Malaga Ausblick

Für Freunde moderner Kunst dürfte das Museo Picasso ein magischer Anziehungspunkt sein. Mehr als 200 Werke des berühmten Malers findet ihr hier vor.

Den schönsten Ausblick bietet das Castillo de Gibralfaro. Die Burg wurde im 14. Jahrhundert errichtet. Schon der Weg nach oben ist malerisch gestaltet und die Aussicht wird mit jedem Schritt spektakulärer. Oben angekommen spaziert ihr dann über die Innenhöfe, die von Zypressen und Kiefern gesäumt werden und betrachtet das atemberaubende Bild vor euch: Stadt, Hafen, Meer – die ganze Pracht Málagas überblickt ihr hier.

Jerez de la Frontera

Wenn euch Pferde und Reitsport begeistern, seid ihr in Jerez genau richtig, denn hier steht die königliche andalusische Reitschule. Diese erinnert mit ihren noblen Reittieren deutlich daran, dass der Süden Spaniens einst unter arabischer Herrschaft stand. Passend dazu könnt ihr in der Stadt auch auf das Gestüt Yeguada de la Cartuja besuchen.

Jerez de la Frontera in Spanien

Unweit entfernt davon liegt das monumentale Karthäuserkloster La Cartuja, in dem von den Anfängen der Pferdezucht in Andalusien erzählt wird. Ihr wollt mehr Pferdestärken erleben? Dann lautet das Ziel Circuito de Jerez. Die Strecke wurde für den Grand Prix von Spanien der Formel 1 gebaut, der hier von 1986 – 1990 ausgetragen wurde. Heute finden hier Motorrad-Rennen statt.

3. Die besten Ausflüge in Andalusien

In der Region gibt es tolle Ausflugsziele, die euch noch mal ein ganz anderes Bild von Südspanien zeigen. Wir haben die spannendsten Orte für euch herausgesucht.

Gibraltar

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kurztrip nach Großbritannien? Mitten auf einer Landzunge an Spaniens Südküste gelegen, ist Gibraltar offiziell ein britisches Gebiet in Übersee. In Gibraltar locken zum einen die Geschäfte, die Luxusartikel wie Schmuck, elektronische Geräte, Seide, Leder und dergleichen preiswert anbieten, da meistens die Mehrwertsteuer weg fällt. Dazwischen gibt es exotische Gewürze und typisch britische Produkte wie Tee und Marmelade zu entdecken.

Gibraltar in Spanien

Die Hauptattraktion der Enklave ist der riesige Felsen, der etwa 426 Meter in die Höhe ragt. Affenfelsen nennt man ihn, denn zahlreiche Berberaffen sind hier zuhause. Beim Aufstieg kann es schon mal passieren, dass ein naseweises Äffchen auf euer Auto klettert oder eure Tasche durchsuchen will, denn die Tiere sind Touristen gewohnt und scheuen keinen Kontakt. Oben angekommen bietet sich dann eine grandiose Aussicht auf die Küste.

Sierra Nevada

Ganz gleich, wie heiß die Temperaturen Andalusiens werden können, die Sierra Nevada, zu Deutsch „schneebedecktes Gebirge“, bleibt ihrem Namen fast immer treu. Das Bergmassiv ist mit über 3.000 Metern das höchste in ganz Spanien. Aufgrund seltener Flora und Fauna wurde das Kerngebiet zum Nationalpark erklärt. Für Naturfreunde eine tolle Erfahrung, die im krassen Kontrast zum mediterranen Rest von Andalusien steht.

Granada

Außerhalb des Schutzgebietes könnt ihr Aktivitäten wie Angeln, Klettern, Mountainbike und Wandern nachgehen und euch natürlich an typischen Wintersportarten wie Ski oder Snowboard erfreuen. Das Sierra Nevada ist am besten von Granada aus per Auto zu erreichen.

Caminito del Rey

Steht euch der Sinn nach einer Wanderung die es in sich hat, so solltet ihr euch den Caminito del Rey bei Málaga vornehmen. Der sogenannte Königspfad ist fast acht Kilometer lang und bietet unvergessliche Anblicke. Spektakuläre Natur umgibt euch auf dieser Strecke. Gigantische Felsformationen, Stege, die über mehrere hundert Meter tiefe Schluchten führen, während ganz unten der Fluss Guadalhorce vorbeirauscht. Mit etwas Glück könnt ihr auf eurem Weg sogar Steinböcken und Füchsen begegnen. Der Königspfad bietet wahrhaft atemberaubende Kulissen. Trotz Sicherheitsvorkehrungen solltet ihr schwindelfrei und trittsicher sein, um diese spektakuläre Wanderung genießen zu können.

Caminito del Rey Path Malaga in Spanien

Ansonsten empfehlen wir euch unbedingt eines der vielen arabischen Bäder in Andalusien aufzusuchen. Die Spas sind wunderschön gestaltete Ruheoasen mit traumhaftem orientalischen Flair. Nach langen Ausflügen erlebt ihr hier bei sanfter Musik und exotischen Aromen herrliche Momente der Entspannung.

Ein weiterer Ausflugstipp: Die schönsten Strände in ganz Spanien

4. Andalusien kulinarisch

Südspanien ist reich an lokalen Köstlichkeiten. Folgende Gerichte solltet ihr während eures Aufenthaltes unbedingt probieren:

Die berühmte kalte Suppe Gazpacho stammt aus Andalusien und darf als erfrischendes Gericht im heißen Sommer nicht fehlen. Sie besteht aus pürierten Tomaten, Zwiebeln, Paprika und Gurken und wird ordentlich mit Knoblauch, Salz und Essig abgeschmeckt.

Salmorejo ähnelt dem Gazpacho, allerdings wird hier Weißbrot untergemischt, sodass eine Art Crème entsteht. Diese wird dann noch mit gekochtem Ei und Serrano-Schinken garniert, was dem Gericht einen ganz neuen Geschmack verleiht. Córdoba hat diese Abwandlung berühmt gemacht.

Brot vom Vortrag wurde von den Hirten Andalusiens damals zu kleinen Krümeln verarbeitet. Diese wurden im Anschluss in Knoblauch und Öl angebraten. Migas nennt sich diese Speise, deren Name wortwörtlich „Krümel“ bedeutet. Noch heute ist das Rezept als hervorragende Beilage für Fisch, Fleisch oder Gemüse beliebt. Manche Einheimische lassen den Knoblauch und übergießen die Migas später mit flüssiger Schokolade, um aus den Resten ein Dessert zu zaubern.

Daneben findet ihr auf den andalusischen Speisekarten natürlich auch landestypische Köstlichkeiten wie den berühmten Iberico-Schinken, Oliven und Paella, wobei die andalusische Variante der Reispfanne viele verschiedene Meeresfrüchte enthält.

paella

Und dann gibt es da natürlich noch den Sherry, den Weißwein, für den Andalusien weltweit bekannt ist. In authentischer Umgebung könnt ihr euch den charakteristischen Geschmack so richtig auf der Zunge zergehen lassen. Übrigens: während sich in anderen Teilen Spaniens Rotwein gemischt mit Coca-Cola zum Partygetränk entwickelt haben, wird der Sherry in Andalusien gerne mal mit Zitronenlimonade zum süßen Feier-Cocktail gemischt.

Wo werden euch diese Klassiker und weitere kulinarische Genüsse aufgetischt? Wir haben uns für euch einige der besten Restaurants in Andalusien angesehen.

  • Das Bodegas Mezquita in Córdoba ist für seine köstlichen Tapas bekannt. Daneben serviert man hier landestypische Gerichte wie geschmorten Ochsenschwanz und gefüllte Croquetas in hoher Qualität.
    Besonders heimelig geht es in der Taberna Luque zu. Der Koch ist mit Leidenschaft dabei, was ihr sowohl an der Gastfreundschaft als auch an dem leckeren Essen mit jedem Bissen erkennt. Um einen Platz zu ergattern, müsst ihr unbedingt im Voraus reservieren.
  • In einer kleinen Seitengasse in Granada stoßt ihr auf das El Mercader. Das kleine Restaurant bietet großartiges Essen. Die Küche dort bereitet typisch spanische Gerichte sehr raffiniert zu und demonstriert arabische Einflüsse. Köstlich und gemütlich geht es auch im El Quinteto zu. Qualität und Größe der Portionen laden dazu ein, sich ganz im Stile der Einheimischen die Gerichte zu teilen und so möglichst viel zu probieren.
  • In der Hauptstadt Sevilla solltet ihr unbedingt das Eslava besuchen. Hier gibt es nicht nur die klassischen Tapas, sondern auch preisgekrönte Eigenkreationen. Gehobene Küche findet ihr im Mama Bistro. Die Speisen werden mit Kreativität und viel Fingerspitzengefühl zubereitet. Von deftigen Mischungen wie Oktopus mit Chorizo und Kartoffeln bis zum feinen Erdbeer-Gazpacho erwartet euch hier ein Genuss nach dem anderen.
  • Fleischfreie Zutaten kommen in Südspanien nicht zu kurz und ihr findet in all diesen Restaurants auch vegetarische wie vegane Gerichte vor.

Andalusien – Immer wieder außergewöhnlich schön

Lassen Geschichte und atemberaubende Ausblicke euer Herz höher schlagen, so erwarten euch in Andalusien unvergessliche Momente. Die Region so unglaublich viel Kultur zu bieten. Ein einziger Besuch reicht kaum aus, um all die eindrucksvollen Spuren zu erkunden, welche die Geschichte über die Jahrhunderte hinweg hinterlassen hat. Neben den Sehenswürdigkeiten der Vergangenheit weiß Südspanien mit viel Gastfreundschaft und kulinarischen Genüssen jeden Aufenthalt zu verzaubern.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Planen eures Urlaubs! Damit die Urlaubsplanung ganz besonders einfach ist, haben wir auf 5vorFlug die passenden Rundreiseangebote für Andalusien für euch!

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen