Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Griechenland – Das Land der tausend Möglichkeiten

Griechenland – Das Land der tausend Möglichkeiten

Griechenland ist ein Reiseziel, welches alle Klischees zu sprengen scheint: Bauten der Antike, mittelalterliche Burgen und kunstvolle Klöster befinden sich in dem Land ebenso wie mystische Höhlen, märchenhafte Wälder und wildromantische Schluchten. An den Küsten ziehen sich Traumstrände entlang, die jährlich zahllose Urlauber anlocken. So vielfältig Griechenland auch ist, eines charakterisiert das Land überall: Die Lebenslust der Einheimischen. 

Inhaltsverzeichnis:

Tipps zur Reisevorbereitung

Anreise: Griechenland liegt in Südosteuropa. Es ist eines der Top-Urlaubsziele und verfügt über zahlreiche Flughäfen und Häfen. Aus diesem Grund könnt ihr mit dem Flieger oder dem Schiff Griechenland komfortabel und zu allen Jahreszeiten erreichen.

beste Reisezeit: Zweifelsohne ist der Sommer eine der bevorzugten Reisezeiten, um an Traumstränden in der Sonne zu liegen und im Mittelmeer zu baden. Dank des milden Frühlings und Herbstes bietet sich jedoch auch ein Aufenthalt zu diesen Jahreszeiten in Griechenland an. Wandern und Sightseeing können dann das Urlaubsprogramm dominieren.

sonstiges: Aufwendig vorbereiten müsst ihr die Reise nach Griechenland nicht. Ihr benötigt für die Einreise nur euren Personalausweis. Geld umtauschen entfällt ebenfalls, da ihr in Euro bezahlt. Eure technischen Geräte könnt ihr ohne Adapter an die Steckdosen vor Ort anschließen.

Karte mit Regionen in Griechenland

Wunderschöne griechische Inseln:Welche passt zu euch

Hättet ihr gewusst, dass zu Griechenland 3.054 Inseln gehören, von denen nur 87 bewohnt sind? Bei dieser Vielfalt fällt es nicht leicht, für den Urlaub das richtige Eiland zu finden. Hier findet ihr Informationen zu den acht schönsten Inseln des südosteuropäischen Landes.

Rhodos: Eine Insel für Alt und Jung

Im Südosten der Ägäis liegt mit Rhodos die viertgrößte Insel Griechenlands. Sie verfügt über weitläufige Sandstrände, Wasserparks und zahllose Restaurants sowie Bars. In dem gleichnamigen Hauptort Rhodos findet ihr zahlreiche Sehenswürdigkeiten vor. Besonders sehenswert ist die Altstadt, die mit ihrem Palast den Titel UNESCO-Weltkulturerbe trägt. Das Städtchen Lindos verzaubert durch die Akropolis.
►Aufgrund der Strände, der kulturellen Highlights und der Unterhaltungsmöglichkeiten ist Rhodos eine Insel, auf der sich Alt und Jung wohlfühlen. In das Urlaubsprogramm lassen sich Sightseeing, Strand und Trekking gleichsam integrieren.

Akropolis Rhodos

Die Akropolis in Lindos

Kreta: Für jeden etwas dabei

Im Süden der Ägäis liegt Kreta. Keine andere griechische Insel ist größer als diese, weswegen ihr bereits erahnen könnt, dass sie besonders vielfältig ist. An den Küsten finden sich romantische Buchten und Sandstrände mit einer exzellenten Infrastruktur. Wassersportmöglichkeiten sind ebenso zahlreich vorhanden wie Ausgehmöglichkeiten in den bekannten Urlaubsorten. Der Südwesten begeistert Wanderer aufgrund der malerischen Natur, während sich kulturelle Höhepunkte in Rethymnon, Heraklion und Knossos befinden.
►Damit findet jeder Urlaubstyp auf Kreta das, was er in den Ferien erleben möchte.
Mehr Infos: Kreta: Top Strände, Kultur und wandern 

Balos Beach Kreta Balos Beach Kreta
Matala Kreta Matala Kreta
Urlaub Kreta Urlaub Kreta
samaria schlucht Kreta samaria schlucht Kreta
Via Beach Kreta Via Beach Kreta

Mykonos: Das Ibiza Griechenlands

Die Insel Mykonos ist das Ibiza Griechenlands. Kaum auf einer anderen Insel des Landes gibt es so viele Bars, Clubs und Diskotheken, in denen ihr die Nacht zum Tag machen könnt. Insbesondere Choro, die Hauptstadt der Insel, gilt als Mekka der Nachtschwärmer. Tagsüber ziehen die vielen Strände Besucher aus der ganzen Welt an. Sie bieten Erholung nach einer langen Nacht und ermöglichen, die zahlreichen Sonnenstunden der Insel in vollen Zügen zu genießen.
►Obgleich es auch zahlreiche Familienhotels auf Mykonos gibt, eignet sich das Eiland vor allem für Partylustige.

Santorin: Die Insel mit den blauen Kuppeln

Santorin als schönste Insel der Kykladen. Sie ist berühmt für ihre weißen Häuser mit blauen Kuppeln, die im Sonnenlicht erstrahlen und prachtvolle Fotomotive sind. Das Dorf Oia ist bekannt für spektakuläre Sonnenuntergänge, während die schwarzen und roten Strände mit ihrem Vulkangestein einen ganz eigenen Charme ausstrahlen. Santorin fasziniert außerdem durch eine anspruchsvolle Gastronomielandschaft, die Gourmets ins Schwärmen bringt.
►Zweifelsohne ist Santorin damit die perfekte Insel für erholungssuchende Romantiker. 

santorin urlaub

weiße Häuser mit blauen Kuppeln auf Santorin

Kos: Erholung und Party an einem Ort

Auf Kos lässt sich par excellence der Spagat zwischen Party und Erholung absolvieren. Insbesondere an der Nordküste ziehen sich weitläufige Strände entlang, die nur wenige Besucher aufweisen. Sie sind ideal, um zu relaxen. Ein guter Kontrast zu dieser Ruhe ist die Inselhauptstadt mit ihren Bars und Diskotheken. Bevor ihr euch ins Getümmel stürzt, könnt ihr dort zudem die Embros-Therme besuchen.
►Kos ist ein tolles Reiseziel für Erholungssuchende und Partylustige, die unter der griechischen Sonne gelungene Ferien verbringen möchten.

gebirge in Kos gebirge in Kos
Strand auf Kos Strand auf Kos
hafen in Kos hafen in Kos
Mastichari Strand auf kos Mastichari Strand auf kos

Korfu: Natur und Kultur

Korfu ist ein herrliches Naturparadies. Sie ist äußerst grün und eignet sich somit perfekt für Wandertouren, die euch von einem beschaulichen Dorf zum nächsten führen. Für einen Sprung ins erfrischende Nass lohnt sich ein Abstecher zum Paleokastritsa Strand und zur Kassiopi-Bucht. Kulturelle Höhepunkte der Insel sind das Schloss Achillion, das byzantinische Dorf Paleo Períthia und das Gotteshaus Panagía Theotóku tis Paleokastrítsas.
► Korfu ist ein tolles Reiseziel für einen abwechslungsreichen Urlaub, in dem ihr auf eigene Faust die schönsten Seiten der Insel entdecken wollt. (Mehr Infos über Korfu)

Thassos: Strände, Berge und Erholung

Zurücklehnen und genießen lautet die Divise auf dieser griechischen Insel. Auf ihr findet ihr pittoreske Ortschaften, traumhafte Strände und urige Restaurants. Insbesondere im Frühling erblüht das Hinterland in kunterbunten Farben und verwandelt sich so in ein zauberhaftes Revier für Wanderer. Die Auswahl an Stränden ist umfangreich. Viele von ihnen haben einen besonders feinen Sand und sehr seichte Übergänge ins Meer, weswegen sie perfekt für Nicht-Schwimmer und Kinder sind.
►Stehen Ruhe und Erholung in den Ferien im Vordergrund, ist Thassos als Reiseziel eine hervorragende Wahl.

Zakynthos: Sonne satt 

zakynthos urlaub

Blick auf Zakynthos

Tief im Süden des Ionischen Meers befindet sich das Eiland Zakynthos, dessen Panorama von dramatischen Klippen, grünen Weiten und romantischen Buchten geprägt ist. Kristallklares Wasser trifft auf die Strände und ermöglicht es euch, ausgiebige Schnorcheltouren zu unternehmen. Neben den schönen Stränden fasziniert die nahgelegene Schildkröteninsel Marathonissi, zu der Bootstouren angeboten werden.
►Wenn ihr einen Badeurlaub mit Sonnenscheingarantie in einer zauberhaften Naturlandschaft verbringen möchtet, ist Zakynthos die perfekte Wahl. Auch für Trekkingbegeisterte ist sie ideal.

Ausgewählte Urlaubsregionen auf dem griechischen Festland

Das griechische Festland ist äußert malerisch und begeistert durch eine Vielfalt an Urlaubsregionen. Hier erfahrt ihr Interessantes über vier ausgewählte Ferienregionen Griechenlands:

Peloponnes

Diese Region Griechenlands befindet sich im Süden der Balkanhalbinsel und ragt weit ins Mittelmeer hinein. Im Osten wird Peloponnes von der Ägäis und im Westen von dem Ionischen Meer eingegrenzt. Das Meer ist eines der Hauptgründe, warum es so viele Urlauber nach Peloponnes zieht. Sie liegen an den Sandstränden, machen Spaziergänge durch die Dünen und baden im kristallklaren Wasser. Die majestätischen Gebirgszüge verhelfen zu einem besonders reizvollen Panorama. Kulturbegeisterte besichtigen die Ausgrabungsstätten bei Nemea, Klöster mit aufwendigen Fresken, römische Thermen und die mykenische Festungsanlage von Tiry.

Chalkidiki

Chalkidiki liegt südöstlich von Thessaloniki in Makedonien und trägt auch den beschreibenden Beinamen »Drei-Finger-Halbinsel«. Die drei »Finger« repräsentieren die geographischen Regionen Kassandra, Sithonia und Athos. Sehr bekannte Sandstrände weiten sich vor allem in Kassandra aus, zu denen Ortschaften wie Polichrono, Kallithea und Pefkochori gehören. Wenn ihr das Trekking dem Strandurlaub vorzieht, kommt ihr in Sithonia auf eure Kosten. In dieser Region Griechenlands türmen sich majestätische Berge auf, die zum Wandern einladen. Dramatische Steilküsten prägen die Küstenlandschaft und erlauben es, spektakuläre Fotos zu schießen. Athos ist ebenfalls ein Revier für Wanderer aufgrund der naturbelassenen Wälder und Mittelgebirge. 

kassandra urlaub

Thessaloniki

Mit über 325.000 Einwohnern ist Thessaloniki im Norden Griechenlands die zweitgrößte Stadt des Landes. Es ist eine Kultur- und Studentenstadt, die mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und viel Flair aufwarten kann. Besonders hervorzuheben sind die uralten Kirchen wie die Agios Nikolaos Orphanos, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Bedeutende Funde längst vergangener Zeiten bestaunt ihr im Archäologischen Museum. Im Byzantinischen Museum liegen in den Schaukästen Exponate aus frühchristlicher Zeit. Mit den Themen Architektur, Münzwesen, Handwerkskunst und Technik der byzantinischen Zeit könnt ihr euch im Museum im Weißen Turm auseinandersetzen. Die leichte, zauberhafte Lebensart der Griechen erspürt ihr im Vergnügungsviertel Ladadika, welches direkt am Hafen liegt. 

Delphi

Im Norden des Golfs von Korinth in Mittelgriechenland gibt es mit Delphi eine der bedeutendsten Attraktionen des Landes. Delphi war eine Stadt im antiken Griechenland, die über die Stadtgrenzen hinaus berühmt für ihr Orakel war. Archäologen haben zahlreiche Ruinen ausgebuddelt, die dafür sorgten, dass diese Stätte den Titel UNESCO-Weltkulturerbe trägt. Wenn ihr diesen Ort besucht, werdet ihr seine eigenwillige Fusion aus Historie, Mythologie und Natur erfahren. Imposante Berglandschaften rahmen das magische Delphi ein, zu dem zwischen dem 6. Jahrhundert vor Christus und dem 4. Jahrhundert nach Christus zahllose Menschen pilgerten. Sie erhofften sich, von dem Orakel Antworten auf bedeutende Lebensfragen zu erhalten.

Wenn ihr euch mehr für die griechische Geschichte und Sagen interessiert, empfehlen wir euch den Beitrag „Urlaub in Griechenland: Auf den Spuren der Götter“. Ihr erfahrt unter anderem mehr über die Entstehung der Insel Mykonos, die Ruinen der Akropolis und dem Ort Olympia. 

Top 5 der schönsten Strände Griechenlands

1. Myrtos Beach

Regelmäßig wird in Magazinen der Myrtos Beach auf der griechischen Insel Kefalonia nicht nur zum schönsten Strand Griechenlands, sondern sogar ganz Europas gewählt. Dieses mag erstaunlich erscheinen, denn er hat anstelle von weißem Sand weiße Kieselsteine. Sie strahlen im Sonnenlicht und sorgen für ein umso klareres Meerwasser. Für Begeisterung sorgt auch das Panorama hinter dem Strand: Steile Klippen strecken sich in die Höhe, die zu einer spektakulären Szenerie verhelfen.

2. Elafonissi Beach

Elafonissi Beach

Ein Stückchen Karibik findet ihr auf der Urlaubsinsel Kreta mit dem Strand Elafonissi Beach, der über einen weißen Sand und viele Meter hohe Palmen verfügt. Das Meerwasser schimmert in einem betörenden Türkiston, der für das Karibikfeeling maßgeblich verantwortlich ist. Doch dieser Strandabschnitt hat noch eine weitere Attraktion: Am Ufer erstrahlen die pinkfarbenen Spuren der Korallen, wodurch einzigartige Fotomotive garantiert sind. Am Strand liegen ein paar Restaurants, die auch Liegestühle und Sonnenschirme verleihen. So mangelt es euch an nichts.

3. Navagio Beach

Auf der Insel Zakynthos weitet sich der Navagio Beach aus, der gern fotografiert wird. Mächtige Felsen scheinen den weißen Sand einzurahmen, der in ein tiefblaues Meer übergeht. Das Wasser ist so klar, dass es einem Aquarium gleicht. Da die Navagio Bucht einst Anlaufstelle von Schmugglern gewesen ist, zieht es auch viele Taucher dorthin. Unterhalb der Wasseroberfläche soll noch so mancher Schatz ruhen. Direkt am Ufer liegt ein Wrack, welches sich erklettern lässt.

4. Voidokilia Beach

Voidokilia strand griechenland

An der Mittelmeerküste von Messenien weitet sich der Voidokilia Strand aus, der die Form des Buchstabens Omega annimmt. Die Öffnung zum Meer wird durch Felsen markiert. Das Wasser ist klar, seicht und weist keinen Wellengang auf, weswegen es auch für Nicht-Schwimmer und Kinder ideal ist. Der Sand ist hell und fein, sodass die Sprösslinge Burgen daraus bauen können. An das Ufer schließen sich im Hinterland Dünen an, in denen sich ein einsames Plätzchen findet.

5. Lalaria Beach

Auf der Insel Skiathos befindet der Lalaria Beach, zu dem nur wenige Gäste kommen. Immerhin kann die Anreise ausschließlich per Boot erfolgen. Ihr könnt euch ein Taxiboot mieten, um dorthin zu gelangen. Das Wasser ist sehr klar und der Sand extrem hell. Im Westen der Bucht türmen sich Felsen auf, die die Szenerie perfektionieren. Ein Felsen formt das imposante Loch Tripia Petra. Wer zweimal durch dieses schwimmt, soll der Legende nach seine Jugend zurückerhalten.

Wenn ihr euch für eine Region entschieden habt und in die genauere Planung geht, findet ihr bei uns auch passende Angebote für euren Griechenland Urlaub

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen