Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Schnorcheln, Sonnenbaden und abends feiern – Reisetipps für euren Hurghada-Urlaub
Schnorcheln, Sonnenbaden und abends feiern – Reisetipps für euren Hurghada-Urlaub

Schnorcheln, Sonnenbaden und abends feiern – Reisetipps für euren Hurghada-Urlaub

Nicht umsonst gehört Hurghada zu den beliebtesten Reisezielen am Roten Meer. Die ägyptische Stadt begeistert durch ihre Vielseitigkeit. Hier könnt ihr beim Tauchen oder Schnorcheln eine spektakuläre Unterwasserwelt erleben und gleich danach mit dem Quad auf Wüstensafari gehen. Ihr könnt mit Delfinen schwimmen, mit dem Boot im Roten Meer eine Angeltour machen oder einen Tagesausflug in die Millionenmetropole Kairo unternehmen. In Hurghada selbst werdet ihr beeindruckende Moscheen entdecken und eintauchen in die faszinierende Welt arabischer Souks. Nach einem erlebnisreichen Tag entspannt ihr schließlich am Pool eures All-Inclusive-Hotels oder stürzt euch noch ins berühmte Nachtleben der Stadt. Was ihr euch in eurem Urlaub in Hurghada auf keinen Fall entgehen lassen solltet, könnt ihr in diesem Reiseführer nachlesen.

Inhaltsverzeichnis

Strand in Hurghada

Hurghada Reiseinfos

Klima und Reisezeit

Die Stadtregion Hurghada erstreckt sich entlang der Küste des Roten Meeres und gehört zur subtropischen Red Sea Riviera. Dank des ganzjährig warmen Klimas liegen selbst im Winter die Temperaturen noch im zweistelligen Bereich. Die Wassertemperatur liegt im Jahresmittel bei 25, im Winter bei 22 Grad. Als beste Reisezeit gelten die Frühlings- und Herbstmonate. Letztlich hängt es aber von euren individuellen Plänen ab, wann ihr das ägyptische Ferienparadies besucht. Wer nur baden, schnorcheln und tauchen möchte, wird sich eher für die heißen Sommermonate entscheiden als jemand, den es in die Wüste zieht.

Visum und Anreise

Für die Einreise nach Ägypten benötigt ihr ein Visum. Dieses könnt ihr vor der Reise bei der ägyptischen Botschaft, bei den Generalkonsulaten oder einfach elektronisch als E-Visum beantragen. Auch bei der Einreise besteht am Flughafen noch die Möglichkeit, das nötige Visum zu erwerben.

Der Flughafen Hurghada liegt südwestlich der Stadt. Von hier aus gelangt ihr mit Bus oder Taxi in etwa 15 Minuten ins Zentrum. Wer auf dem Landweg von Luxor oder Kairo anreisen möchte, muss mit vier bzw. acht Stunden Fahrzeit rechnen. Bedenkt bei eurer Reiseplanung, dass Taxis und Busse auf beiden Strecken nur in Konvois fahren, um so maximale Sicherheit für Touristen zu gewährleisten. Noch mehr Infos zu den Einreisebestimmungen in Ägypten findet ihr hier.

Sicherheit

Kein Urlaubsguide für Hurghada wäre vollständig ohne ein Wort zum Thema Sicherheit. In Ägypten gilt immer noch der Ausnahmezustand, das Auswärtige Amt hat für bestimmte Regionen eine Teilreisewarnung ausgesprochen. In den Touristenzentren am Roten Meer sorgen jedoch zusätzliche Kontrollen und Sicherheitsmaßnahmen dafür, dass ihr entspannt euren Urlaub genießen könnt. Vor allem die Hotels tun mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen viel, um ihren Urlaubern einen sicheren Urlaub zu ermöglichen.

Währung

Offizielle Landeswährung ist das Ägyptische Pfund. Am besten hebt ihr vor Ort mit der EC- oder Kreditkarte am Bankautomaten Geld ab. Geld tauschen könnt ihr aber auch in Banken und Wechselstuben. Als Trinkgeld in Restaurants sind etwa 10 Prozent des Rechnungsbetrages anzusetzen. Auch Reiseleiter, Busfahrer, Kofferträger und Reinigungskräfte erwarten ein „Bakschisch“, wie das Trinkgeld in Ägypten genannt wird.

Auch die Urlaubsgurus waren schon in Hurghada unterwegs:

Traumstrände und Traumhotels

Es sind die wunderschönen Strände und die hervorragenden Unterkunftsmöglichkeiten, die Hurghada so besonders machen. Die Hotels vor Ort haben durchweg eine hohe Qualität und viele von ihnen verfügen über ihr eigenes Hausriff. Bei einem All-Inclusive-Urlaub genießt ihr Entspannung pur, werdet bestens verköstigt und könnt euch auch sonst rundum verwöhnen lassen. Viele Anlagen verfügen dazu eigens über einen Spa-Bereich mit Sauna, Jacuzzi und verschiedenen Wellness-Anwendungen.

Tipps zu Hurghadas schönsten Stränden

Zu den renommiertesten Strandabschnitten im Ort gehört der dem alten Sheraton-Hotel vorgelagerte Sheraton Beach. Der langgestreckte, flache Sandstrand ist gut bestückt mit Sonnenschirmen und Liegen und eignet sich auch für Familien mit kleinen Kindern. Vor Ort gibt es verschiedene Snacks zu kaufen, ihr könnt aber auch selbst Essen und Getränke mitbringen.

Klein aber fein – so lässt sich der etwas beschaulichere Mahmya Beach in der Sheraton Road beschreiben. Strandliegen, Sonnenschirme und überdachte Sitzgelegenheiten gehören ebenso zu seiner Ausstattung wie eine Grasfläche und ein Volleyball-Netz. Von hier aus fahren auch die Boote hinüber nach Mahmya Island, wo ihr in fast schon karibisch anmutendem Flair wunderbar schnorcheln könnt.

Ebenfalls an der Sheraton Road liegt der Boho Beach, früher South Beach genannt. Nach einem entspannten Tag am Strand genießt man hier abends in der Bar leckere Cocktails.

Unweit vom Hotel Marriott befindet sich der Dreams Beach. Er ist bei jungen Leuten beliebt, die dort mit Musik und guter Laune eine richtige Clubatmosphäre verbreiten. Westlich davon schließt sich der legendäre Old Vic an, ehemals die Nummer Eins unter den unabhängigen Stränden von Hurghada.

Der Strand von Magawish gehört zum gleichnamigen Resort und zieht besonders Wassersportler an. Wer den Kitesurfern, Kanu- und Tretbootfahrern nur zusehen möchte, kommt unter Kokospalmen im weißen Sand ebenfalls auf seine Kosten. Dieser Strand ist behindertenfreundlich und direkt mit dem Bus oder Taxi erreichbar.

Über einen herrlich flachen Sandstrand verfügt auch der Ort Makadi Bay in der gleichnamigen idyllischen Bucht, die etwa 30 km südlich von Hurghada liegt. In dieser Oase der Stille habt ihr das Gefühl, als ob sich Wüste und Meer berühren.

Die als „Public Beach“ ausgewiesenen öffentlichen Strände Hurghadas werden an schulfreien Tagen vor allem von einheimischen Familien mit ihren Kindern frequentiert. Aus Respekt vor deren Kultur sollten weibliche Touristen sich dort nicht im Bikini unter das Volk mischen.

 

Sehenswürdigkeiten in Hurghada

Das einstige Fischerdorf Hurghada hat sich erst durch den Tourismus zu dem entwickelt, was es heute ist. Im nördlichen Stadtteil Dahar, auch Downtown genannt, findet ihr noch etwas von der ursprünglichen Atmosphäre. Neben Cafés, Restaurants und Lebensmittelgeschäften gibt es hier auch Souvenirläden und Einkaufszentren wie das bekannte „Sea Gull“. Zu den historischen Gebäuden der Altstadt zählen Klöster, Kirchen und Moscheen. Das Red Sea Aquarium präsentiert – teils lebendig, teils ausgestopft – die Fauna des Roten Meeres.

Der berühmte Souk von Hurghada befindet sich ebenfalls in Dahar. Von Gewürzen über Öle und Tees bis hin zu Schmuck und Edelsteinen halten die Händler hier in überwältigender Fülle alles bereit, was der Orient an Kostbarkeiten zu bieten hat. Wie auf jedem arabischen Basar gehört auch hier das Feilschen und Handeln unbedingt dazu. Es empfiehlt sich, zunächst 50 Prozent des vom Händler genannten Preises zu bieten und auf dieser Basis weiter zu verhandeln.

Zu den Hauptattraktionen von Hurghada zählt die imposante Aldahaar-Moschee, deren schlanke, hoch aufragende Minarette schon aus der Ferne sichtbar sind. Wenn ihr die weiße Fassade des Prachtbaus in der Abendsonne leuchten seht, werdet ihr euch fühlen wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Mit etwas Glück erlauben euch die Moscheewächter auch einen Blick in den mit kostbaren Teppichen ausgestatteten Innenraum. Erbaut wurde die größte Moschee der Region erst in den achtziger Jahren. Sie erinnert auf beeindruckende Weise an Hurghadas islamische Tradition.

Direkt neben dem Hafen von Hurghada im touristisch geprägten, sehr lebendigen Stadtteil Sekalla liegt auch der Marina genannte Yachthafen. Auf seiner berühmten Promenade lässt es sich herrlich flanieren. Die Verkäufer sind hier weniger aufdringlich als in den Souks der Altstadt, sodass ihr in Ruhe euren Spaziergang genießen könnt. Auf der Marina gibt es auch einige Clubs und Bars, in denen abends mitunter kräftig gefeiert wird. Etwas nördlich der Promenade liegt der sehenswerte Fischmarkt von Hurghada.

Hurghada

Marina in Hurghada

Erst im Jahr 2012 wurde unweit der Marina die El Mina-Moschee fertiggestellt. Sie ist ein herrliches Beispiel der modernen arabischen Baukunst und eine der am meisten frequentierten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Im Gegensatz zu vielen anderen Moscheen steht sie außerhalb der Gebetszeiten auch für Besucher offen – angemessene Kleidung und respektvolles Verhalten vorausgesetzt. Gegen Gebühr können sich Frauen am Eingang eine Djellaba (ein langes Gewand) ausleihen, um damit ihr Arme, Beine und Haare zu bedecken.

Sportmöglichkeiten in Hurghada

Hurghada ist ein wahres Paradies für Wassersportler und schon allein das Schwimmen wird in dieser Umgebung zum besonderen Erlebnis. Die Palette der Angebote reicht jedoch weit darüber hinaus.

Tauchen und Schnorcheln: Jeder Hurghada Reiseführer schwärmt von den Tauchgründen der Region. Die meisten Tauchbasen befinden sich in Dahar und Neu-Hurghada. Hier könnt ihr zunächst den international gültigen Tauchschein machen und euch dann ins Abenteuer stürzen. Zu den spektakulärsten Tauchplätzen vor Ort gehören die Inseln Shadwan, Giftun und Umm Gamar sowie das Careless Reef, El Fanadir und die Lagune von Abub Hashish. Neben den bunten Bewohnern der Korallenriffe trefft ihr mit etwas Glück auch auf so manchen Hai. Wer lieber nicht ganz so tief abtauchen möchte, kann die bezaubernde Unterwasserwelt des Roten Meeres auch beim Schnorcheln erkunden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auf dem offenen Meer mit Delfinen zu schwimmen. Moderne Boote bringen euch dafür hinaus an die Stellen, wo sich die sympathischen Meeressäuger bevorzugt aufhalten.

Tauschen in Ägypten

Surfen und Kiten:In der Küstenregion Hurghada weht das ganze Jahr über ein ablandiger Wind. Zusammen mit flachem Wasser und kilometerlangen Sandstränden ergeben sich daraus ideale Bedingungen für Surfer. Eine Reihe von Windsurfstationen befindet sich beispielsweise im Süden Hurghadas. Als neuste Trendsportart hat sich in den letzten Jahren hier zunehmend auch das Kitesurfen etabliert. Überall entlang der Küste sind die bunten Drachen zu sehen, von denen sich Surfer übers Wasser ziehen lassen. Die Surfschulen vor Ort bieten entsprechende Kurse an.

Weitere Wassersportarten:Viele Hotels in Hurghada verfügen über eigene Aqua-Zentren, wo sie unter anderem Tretboote und Jetskis zum Verleih anbieten. Auch Segeln und Hochseeangeln stehen bei den Wassersportlern hoch im Kurs. Action für die ganze Familie garantiert der Wasserpark Macadi Bay Water World mit einem Wellenbad und Dutzenden verschiedener Rutschen.

Tipps für Hurghada mit Kindern

Die Qualität der hoteleigenen Strände sowie die angenehme Wassertemperatur machen Hurghada zum idealen Badeort für die ganze Familie. Viele Hotels haben sich eigens auf diese Zielgruppe eingestellt und bieten ein buntes Unterhaltungsprogramm für alle Altersklassen. Während geschulte Animateure eure Jüngsten bei Laune halten, habt ihr als Eltern Zeit für euch selbst, könnt in Ruhe eigenen Interessen nachgehen oder einfach faulenzen und entspannen. Fast alle Ferienanlagen in Hurghada sind mit Spielplätzen ausgestattet, manche sogar mit einem Kinderbauernhof oder einem kleinen Zoo.

Ägypter lieben Kinder – egal, ob es sich um ihre eigenen oder um fremde handelt. Ihr seid also auch außerhalb des Familienhotels mit eurem Nachwuchs überall willkommen. Lasst die Kleinen unter fachkundiger Anleitung ruhig auf Eseln oder Kamelen reiten, nehmt sie mit auf Wüstensafari (eine Nacht mit Lagerfeuer unterm Sternenhimmel kann ein tolles Abenteuer sein) und zeigt ihnen die geheimnisvolle Welt der Moscheen. Ihr solltet lediglich darauf achten, dass Kinder nicht ohne Aufsicht das Terrain erkunden, denn Baustellen oder Ausgrabungsstätten sind nicht immer so gut gesichert wie ihr das von zu Hause gewohnt seid. Technikbegeisterte Jungs nehmt ihr am besten mit auf einen U-Boot-Ausflug entlang der Riffe, wie sie von der örtlichen U-Boot-Basis angeboten werden.

kamel-ägpyten

Das Nachtleben in Hurghada

Auch Nachtschwärmer werden ihren Hurghada-Urlaub in vollen Zügen genießen. Dabei sind die hoteleigenen Abendprogramme meist nur ein schwacher Abglanz dessen, was sich in Downtown abspielt. Hier sind neben lokalen Bars auch internationale Ketten wie Havana Club, Little Buddha und Hard Rock Café vertreten. In den Clubs, Bars und Diskotheken der Stadt treten regelmäßig DJ- und Show-Größen aus ganz Europa auf und jeden Abend werden ganze Strände zur Partyzone. Calypso, Colour Beach, Boho Beach (früher South Beach), White Beach und der Riva Club gehören zu den angesagtesten Locations, wenn es um nächtliche Parties geht. Tolle Musik und hochwertige Drinks zu erschwinglichen Preisen, dazu die milden Temperaturen und die herrliche Strandkulisse – da kommen selbst diejenigen in Stimmung, die zu Hause als Party-Muffel gelten.

Manche Clubs veranstalten Themenabende oder haben an bestimmten Wochentagen bestimmte Programme (z. B. Ladies’s Night), andere bieten regelmäßig Live-Musik oder punkten mit einem besonders stilvollen Ambiente.

Die besten Ausflüge in Hurghada

Hurghada dient auch als idealer Ausgangspunkt für unterschiedlichste Ausflüge und Abenteuer, die zumeist als geführte Touren buchbar sind.

Auf keinen Fall solltet ihr euch die Chance auf eine Wüstensafari entgehen lassen – natürlich mit Übernachtung im Beduinenzelt. Die authentischste Art, sich in der Wüste fortzubewegen, ist immer noch der Ritt auf dem Kamelrücken. Während euch das sanft schwankende „Wüstenschiff“ über die Sanddünen trägt, genießt ihr den atemberaubenden Blick über die Landschaft. Abends dürft ihr euch dann von der traditionellen Gastfreundschaft der Beduinen überzeugen und deren Lebensweise kennenlernen. Wer lieber motorisiert unterwegs ist, für den kommt in der Wüste eine Quad-Tour oder ein Ausflug mit Jeep oder Motorrad in Frage.

Vom Tauchgang mit dem U-Boot bis hin zum mehrtägigen Segeltörn: Bootstouren gehören bei einem Hurghada-Urlaub unbedingt mit aufs Programm. Ob ihr lieber mit dem Glasbodenboot die Unterwasserwelt entdecken, einen erholsamen Tagesausflug zum Naturpark Insel Giftun unternehmen oder einen mehrstündigen Trip inklusive Verpflegung auf einem privaten Schnellboot buchen wollt, bleibt euch überlassen. Am besten nutzt ihr alle Optionen nacheinander.

Kulturelle Highlights bietet eine Tour zum Tal der Könige in Luxor oder nach Kairo und zu den legendären Pyramiden von Gizeh. Wem die Fahrt mit dem Bus über 450 bzw. 550 km ins Landesinnere zu anstrengend und langwierig ist, der kann die Strecke auch im Flugzeug zurücklegen. Entsprechende Angebote stehen zur Wahl. Von euren Reiseleitern erfahrt ihr unterwegs viel Wissenswertes über die Geschichte der Pharaonen sowie über die Wurzeln der christlichen und der islamischen Kultur.

gizeh-ägypten

Sphinx in Gizeh bei Kairo

Etwa zehn Stunden dauert die geführte Tagestour zum 180 km südwestlich von Hurghada gelegenen Tempel in Dendera. Nach ausgiebiger Erkundung der archäologischen Ausgrabungsstätten unternehmt ihr noch eine Segeltour auf dem Nil, bevor ihr wieder zurück zu eurem Hotel in Hurghada gebracht werdet. Noch mehr Infos zu Ausflügen in Ägypten findet ihr hier.

Auch der beste Urlaubsguide für Hurghada kann die Fülle dessen, was euch dort erwartet, nur bruchstückhaft wiedergeben. Um sich wirklich ein Bild davon zu machen und auch die Herzlichkeit der Einheimischen zu erleben, muss man selbst dort gewesen sein. Viele Hurghada-Urlauber sind von der Region so begeistert, dass sie wiederkommen. Überzeugt euch am besten selbst davon. Die passenden Last Minute-Angebote für Hurghada findet ihr auf 5vorFlug. Möchtet ihr noch mehr Infos und Reisetipps für euren Ägypten-Urlaub, solltet ihr euch unseren Ägypten Urlaubsguide durchlesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen