Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Europa / Bodrum Reisetipps: Blaue Reisen und pulsierendes Nachtleben
Bodrum Reisetipps: Blaue Reisen und pulsierendes Nachtleben

Bodrum Reisetipps: Blaue Reisen und pulsierendes Nachtleben

Bodrum war einst als Halikarnassos bekannt und beherbergte eines der Sieben Weltwunder der Antike: das prachtvolle Maussolleion. Das Bild des großen natürlichen Hafens der Stadt beherrscht allerdings das mächtige St. Peter Kastell, eine mittelalterliche Festung der Kreuzritter des Johanniterordens. Neben diesen kulturellen Höhepunkten sorgen weite Strände und ruhige Buchten mit Blick auf das sanfte, glitzernde Ägäische Meer für erholsame Badetage. Gemütlich ausklingen lasst ihr den Tag in einem der stilvollen Restaurants und Bars entlang des Kais des Jachthafens. Wenn ihr lieber die Nacht durchfeiert, kommt ihr in den angesagten Open Air Klubs und Diskotheken direkt am Stadtstrand auf eure Kosten.

Wir stellen euch das St.-Tropez der Ägäis näher vor und haben spannende Tipps für euch:

 

Reisetipps: Schnelle Anreise in den sonnigen Strandurlaub

Anreise: Rund 36km nordwestlich von Bodrum liegt der internationale Flughafen Bodrum-Milas, der per Direktflug von zahlreichen deutschen Flughäfen zu erreichen ist. Über die gut ausgebaute Fernstraße D-330 gelangt ihr in nur 35min mit dem Taxi oder Mietwagen nach Bodrum. Zudem verkehrt ein Shuttlebus, dessen Abfahrtszeiten an die Flugpläne angepasst sind. Damit kommt ihr in rund 45min an euer Urlaubsziel.

beste Reisezeit: Die beste Reisezeit für einen angenehmen Badeurlaub sind die Monate Juni bis September. Diese Zeit des Jahres eignet sich perfekt für alle Aktivitäten am und im über 20°C warmen Meer bei hochsommerlichem, trockenem Klima. Die milderen Temperaturen im Frühjahr und Herbst ermöglichen eine abwechslungsreiche Gestaltung eures Aufenthalts mit einer Mischung aus Badetagen, Wanderungen, Museumsbesuchen und vielem mehr. Im Winter liegt der Fokus vor allem auf kulturellen Aktivitäten und Wellness bei Temperaturen um die 15°C.

weiße Häuser in Bodrum

Einreisebestimmungen: Die Einreise in die Türkei per Flugzeug ist für deutsche Staatsbürger relativ unkompliziert. Zur Einreise benötigt ihr einen Reisepass, einen vorläufigen Reisepass oder euren Personalausweis und dürft euch 90 Tage im Land aufhalten. Kinder benötigen einen eigenen Kinderreisepass oder Personalausweis. Die gängige Währung in der Türkei ist Türkische Lira. Ein Reisetipp für euren Bodrum Aufenthalt: Obwohl ihr in den meisten Urlaubsorten auch mit Euro bezahlen könnt, ist es ratsam, Bargeld in den Banken vor Ort zu tauschen. So profitiert ihr von einem besseren Kurs. Genaue Informationen bekommt ihr auf der Seite des Auswärtigen Amtes .

Bodrum: Sonniger Küstenort mit antiken Wurzeln

Bodrum bietet euch eine attraktive Mischung aus antiker Historie und vielfältigen Freizeitangeboten, hat sich dabei jedoch das Aussehen eines idyllischen Fischerdorfes bewahrt. Berühmtheit erlangte der in der Antike als Halikarnassos bekannte Ort durch das imposante Mausoleum. Das später als eines der Sieben Weltwunder bekannte Grabmal wurde von Artemisia für ihren verstorbenen Ehemann und Bruder Maussolos in Auftrag gegeben. Auch wenn heute am ehemaligen Standort des Mausoleums lediglich die Vertiefung der Grabkammer und einige Säulenreste zu sehen sind, ist ein Besuch für Geschichtsbegeisterte Pflicht.

St. Peter Kastell

Deutlich besser erhalten sind die markanten Mauern und Türme des St. Peter Kastells, bei dessen Bau Säulenteile und Reliefs des Mausoleums verwendet wurden. Die vier Wehrtürme der Festung wurden nach ihren Erbauernationen benannt. Vom Englischen, Deutschen, Französischen oder Italienischen Turm genießt ihr eine weite Aussicht über das leuchtend blaue Wasser der Hafenbucht oder landeinwärts über die strahlend weißen Häuser Bodrums. Innerhalb der Burg befindet sich eines der weltweit umfangreichsten Museen zu dem Thema Unterwasserarchäologie. Höhepunkt der Ausstellung sind Fundstücke aus dem sogenannten Schiff von Uluburun. Neben Kupferbarren, Blauglas und Keramikwaren fanden die Forscher auch Schmuck aus Ägypten, Elfenbein und sogar Bernstein aus der Ostsee im Wrack des Handelsschiffes aus dem 14.Jh.v.Chr.

Bodrum, das St.-Tropez der Türkei

Das Bodrum häufig als „St.-Tropez der Türkei“ bezeichnet wird, liegt vor allem an den Partymöglichkeiten und dem exclusiven Feeling in der Stadt. Das spürt man vor allem am Jachthafen. Wenn ihr euch in teurere Clubs wagt, erblickt man oft auch den ein oder anderen Promi. Es gibt aber auch deutlich günstigere Ecken. Es ist definitiv für jeden Geldbeutel etwas dabei. Das angenhme in Bodrum: Es ist nicht überlaufen, die Stimmung ist aber dennoch grandios!

Im Gegensatz zu vielen anderen beliebten Küstenorten der Türkei ist das Bauen in Bodrum durch staatliche Auflagen auf zwei Stockwerke begrenzt. Dadurch bewahrte sich die Stadt bis heute die Atmosphäre eines Fischerdorfes mit flachen, weiß gestrichenen Häusern, die sich an die Hänge rund um die weite Bucht schmiegen. Weitere Reisetipps für euren Urlaub in Bodrum sind das antike Amphitheater am Berghang, in dem im Sommer Konzerte und weitere Veranstaltungen abgehalten werden, sowie das Zeki Müren Arts Museum. Letzteres ist dem Werk und Leben des berühmten gleichnamigen Sängers, Komponisten und Schauspielers gewidmet und bietet einen Einblick in die zeitgenössische Kultur der Türkei.

Malerische Strände rund um Bodrum – von familienfreundlich bis partytauglich

Das warme sonnige Klima an der Küste der Ägäis lädt zum Sonnenbaden, Schwimmen und Wassersport, wie z.B. Tauchen, Schnorcheln und Windsurfen, ein. Neben dem Stadtstrand von Bodrum südwestlich des St. Peter Kastells findet ihr weitere attraktive Strände in der näheren Umgebung. Wobei das echte Highlight der Region weniger die Sandstrände, als die vielen einsamen Buchten sind. Viele haben zwar Kiesstrand, sind dafür aber angenehm ruhig und nicht überfüllt. 

Buchten in Bodrum

Rund 8km westlich von Bodrum liegt in einer ruhigen Bucht der Bitez Beach. Heller Sand und klares sauberes Wasser laden zum Baden und Verweilen ein. Der flach ins Meer abfallende Strand ist gut für Familien mit Kindern geeignet, da es aufgrund der geschützten Lage kaum Wellengang gibt. Die am Strand gelegenen Restaurants und Bars stellen kostenlos Liegen und Sonnenschirme zur Verfügung, wenn ihr dort etwas bestellt – und sei es nur eine Tasse Kaffee. Abends geht es hier eher ruhig und gemütlich zu, also perfekt für ein romantisches Essen mit Blick aufs Meer.

Ebenfalls etwas ruhiger geht es am Yahsi Beach in Ortakent zu. In knapp 30min ist der helle Kiesstrand von Bodrum aus mit dem Sammeltaxi zu erreichen. Zur Abkühlung nach dem Sonnenbaden schwimmt ihr im blaugrün schimmernden Meer. Für Aktive stehen direkt am Strand Wassersportangebote zur Verfügung. Leiht euch eine Ausrüstung zum Windsurfen, Kitesurfen oder Schnorcheln und los geht’s. Auch hier findet ihr Bars und Restaurants in unmittelbarer Strandnähe für den entspannenden Sundowner.

camel beach in bodrum

Nur 1km vom Yahsi Beach entfernt, liegt einer der wenigen feinen Sandstrände in der Nähe von Bodrum: Camel Beach. Hier hin gelangt ihr sowohl über den Landweg als auch per erlebnisreicher Bootstour entlang der Ägäisküste. Wie der Name schon sagt, ist es hier tatsächlich möglich, gegen ein geringes Entgelt auf einem Kamel zu reiten.

Türkbükü ist ein echter Szene-Strand für Urlauber in Feierlaune. Hier heißt es Sehen und Gesehen werden, vor allem abends, wenn die Diskotheken ihre Türen öffnen. Der Clou dabei ist, dass viele Klubs Stege und kleine künstliche Inseln ins Wasser gebaut haben, sodass ihr quasi über dem Meer tanzt. Oder ihr mietet einen Jetski und unternehmt eine individuelle Tour durch die Bucht. Türkbükü liegt an der Nordseite der Bodrum-Halbinsel und ihr erreicht es vom Zentrum aus in rund 30min.

Ausgefallene Orte zum Feiern

Ein Urlaub in Bodrum ohne eine Nacht durchzufeiern, wäre wie ein Ausflug nach Paris ohne den Eiffelturm gesehen zu haben. Seit das ehemalige Fischerdorf Mitte des 20.Jh. als Urlaubsort wieder entdeckt wurde, hat sich Bodrum vom Reisetipp für Künstler bis zu einer modernen Stadt mit einem aktiven Nachtleben entwickelt.

Bodrum bei Nacht

Entlang des gesamten Strandstreifens südöstlich der Burg reihen sich Klubs und Bars aneinander, in denen die Nacht zum Tag wird. Die Cumhuriyet Caddesi ist auch als Barstraße bekannt. Sie eignet sich hervorragend, um euren Abend mit einem Drink zu beginnen, bevor ihr den Klub eurer Wahl ansteuert. Zahlreiche Locations öffnen erst nach 22Uhr und ihr könnt bis in die Morgenstunden feiern. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: chillige Lounges, fetzige Rock Bars und sogar ein stylisher Klub auf einem Katamaran. Dieser fährt nachts in die Bucht raus und getanzt wird auf einer Glasfläche direkt über dem Meer.

Wenn ihr auch gern tagsüber Party macht, ist das Aquatica für euch ein Reisetipp in Bodrum. Per Shuttleboot gelangt ihr vom Hafen aus auf eine künstliche Insel in einer abgeschiedenen Bucht zwischen Bodrum und Gumbet. Neben Musik von internationalen DJs habt ihr hier eine besonders große Auswahl an teilweise ausgefallenen Wassersportarten. Neben Jetski und Windsurfen werden auch Jetpack Fahrten über dem Wasser angeboten.

Etwas gediegener geht es rund um den Jachthafen zu. Kostet beispielsweise frischen Fisch und Meeresfrüchte in einem der traditionellen Meyhanes (Weinhäuser). Stilvolle Beach Clubs bieten tagsüber entspannende Stunden am Wasser, nachts kühle Drinks und den ganzen Sommer über Livemusik. Im T.A.Y Beach Club südwestlich des Hafens entspannt ihr tagsüber auf bequemen Liegen auf einem großräumigen Holzdeck direkt am Meer. Die Abkühlung liegt immer nur einen Sprung vom Steg ins glasklare Wasser entfernt. Genießt mexikanische, italienische und türkische Spezialitäten und nutzt nach Wunsch das Wassersportangebot von Parasailing bis Kanufahren. Abends pünktlich zur Happy Hour dreht der DJ dann langsam die Lautstärke hoch und die Party beginnt.

Versteckte Naturschönheiten und malerische Inseltagestour

Rund 43km nordwestlich von Bodrum liegt das Tal Uyku Vadisi. Die von einem sanft plätschernden Fluss durchzogene Schlucht ist der ideale Ort für Naturliebhaber und Wanderer. Von dem kleinen Dorf Gokceler aus streift ihr durch grüne Wälder und durchquert mehrfach das erfrischend kühle Wasser des Flusses. Ein Höhepunkt auf der Tour ist die Gokceler Höhle. Eine breite Öffnung führt euch in eine abstrakte Unterwelt mit Stalaktiten, Stalagmiten und kleinen unterirdischen Seen. Für Profis bietet die Gegend zudem Möglichkeiten zum Trekking oder Klettern.

Amphitheater Bodrum

Rund 24 km Luftlinie südwestlich der Küste von Bodrum liegt die griechische Insel Kos. Die Überfahrt dauert lediglich 20min – 45min je nach dem, ob ihr mit dem Schnellboot oder der Fähre unterwegs seid. Auf einem Tagesausflug besichtigt ihr beispielsweise die Ruinen des Asklepieion, ein dem griechischen Gott Asklepios gewidmetes Heiligtum mit angeschlossenem Sanatorium. Oder ihr macht einen Ausflug zur Embros Therme, einer Thermalquelle im offenen Meer. Falls ihr nicht genug von Sonne, Sand und Meer bekommen könnt, verbringt ihr ein paar Stunden an einem der weiten feinen Sandstrände der Insel.

Familien mit Kindern verbringen einen abwechslungsreichen Tag im Bodrum Dolphin Park. Dieser liegt direkt an der Schnellstraße D-330 auf halbem Weg zum Flughafen und ist daher in gut 20min von Bodrum aus schnell zu erreichen. Neben den täglichen Shows mit den quirligen Tieren bietet der Park einen Beach Club mit bequemen Liegen zum Entspannen in unmittelbarer Nähe zum ruhigen Meerwasser. Wenn ihr ein unvergessliches Erlebnis für euch und eure Kinder möchtet, besteht die Möglichkeit, direkt mit den Delfinen zu schwimmen. Einzigartige Urlaubsfotos sind hier garantiert.

Erholung pur – Hammam, Mineralquellen und Co.

Ein Besuch in der Türkei wäre nicht komplett ohne einen Besuch des traditionellen Hammams. In Bodrum befindet sich dieses im Zentrum direkt gegenüber des Busbahnhofs. Das türkische Dampfbad besitzt getrennte Räumlichkeiten für Männer und Frauen, sodass es den ganzen Tag für beide Geschlechter geöffnet bleibt. Neben dem eigentlichen heißen Dampfbad werden zudem Massagen oder Peelings angeboten, bei dem die Haut mit einem rauen Handtuch kräftig abgerubbelt wird. Nach der reinigenden und anregenden Behandlung seid ihr in kurzer Zeit wieder fit für den nächsten Ausflug oder die nächste Party.

hamam

Ein natürliches Spa findet ihr auf der Insel Karaada, nur 6km von der Küste Bodrums entfernt. Das auch als Black Island bekannte Eiland erreicht ihr problemlos mit einem gecharterten Boot vom Jachthafen aus. Unweit des Anlegestegs entspringen die heißen Mineralquellen unterhalb eines Felsens und fließen hier in die Ägäische See. Ein spaßiges Erlebnis und zugleich heilend für die Haut sind die hier angebotenen Schlammbäder. Bereits die Königin Kleopatra soll angeblich den örtlichen Lehm für Schönheitsbehandlungen genutzt haben.

Wem ein Tag Wellness nicht reicht, der entscheidet sich für eines der verschiedenen Spa Hotels vor Ort. Neben dem obligatorischen Hammam bieten diese je nach Ausstattung zusätzliche Möglichkeiten, wie z.B. einen luxuriösen Whirlpool oder verschiedene Saunen. Entspannende Massagen sowie verschiedene Gesundheits- und Schönheitsbehandlungen sorgen für Erholung und neue Energie.

Die beliebtesten Urlaubsregionen in der Türkei

Viele beliebte Urlaubsorte befinden sich an der türkischen Riviera, so zum Beispiel Antalya, Alanya und Side. Aber auch Kappadokien, Istanbul und Izmir haben einiges zu bieten. Da fällt die Wahl der richtigen Region nicht leicht. Wir haben euch daher die Vorzüge der beliebtesten Regionen zusammengefasst: Türkei Expertentipps

Blaue Reisen – auf dem Holzsegelboot durch die Ägäis

Trotz seiner bewegenden Geschichte war Bodrum Anfang des 20.Jh. nur noch ein unbekanntes, kleines Fischerdorf. Bis schließlich Mitte des 20.Jh. der türkische Dichter Cevat Şakir ins Exil an den Ort verbannt wurde. Von den unberührten Landschaften und Küstenstreifen begeistert, schrieb er unter dem Künstlernamen „Fischer von Halikarnassos“ hauptsächlich über die Kultur und das Leben in der Region. Dafür begab er sich mit Freunden auf lange Segeltörns entlang der Ägäisküste in den einfachen Booten der einheimischen Schwammtaucher.

blaue Reise in der Türkei

Diese idyllische Art, die Gewässer der Ägäis zu erkunden, hat sich heute zu einem Reisetipp für Bodrum entwickelt. Auf einer sogenannten Blauen Reise erlebt auch ihr dieses Gefühl der Ungebundenheit. Eure individuelle Schifffahrt führt euch durch den malerischen Golf von Gökova. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Flora und Fauna entlang der felsigen Küste und im glitzernden Meer steht er seit 1988 unter Naturschutz. Beobachtet mit etwas Glück Delfine und Fischotter in freier Wildbahn und entdeckt unberührte Buchten und Küstenabschnitte.

Eine mögliche 8-Tages-Route führt von Bodrum Richtung Osten bis an die engste Stelle des Golfes von Gökova. Entlang der gegenüberliegenden Küste geht es nun Richtung Südwesten bis zu den Seven Islands und quer durch den Golf zurück nach Bodrum. Der Bodrum Reisetipp für euren ganz privaten Segeltörn: Ab acht Personen ist ein Vollcharter des Motorseglers möglich. In diesem Fall könnt ihr die Route selbst bestimmen und so eure eigenen Lieblingsbuchten entdecken und euch vom ortskundigen Kapitän die schönsten Küstenabschnitte zeigen lassen.

Die Reise erfolgt in den traditionellen Gulets, dickbauchige Zweimaster aus Holz, die früher als Handelsschiffe entlang der türkischen Küste eingesetzt wurden. Allerdings verfügen die heutigen Segler über deutlich mehr Komfort. Drei bis acht gemütliche Doppelkabinen mit Dusche und WC finden auf den Schiffen Platz. Die mitgeführte Angel-, Schnorchel- und Windsurfingausrüstung sorgt für Abwechslung. Vollpension ist generell in der Tour integriert und der bordeigene Schiffskoch sorgt persönlich für das leibliche Wohl der Gäste.

Lust bekommen?
Bei uns gibt es neben Tipps natürlich auch passende Last-Minute Angebote für Bodrum
– Schaut doch mal rein!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen