Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Malta erleben: Ein Einheimischer verrät uns seine Highlights
Malta erleben: Ein Einheimischer verrät uns seine Highlights

Malta erleben: Ein Einheimischer verrät uns seine Highlights

Werbung

Tipps für Malta gibt es sprichwörtlich wie Sand am Meer. Das Trendreiseziel erfreut sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit und immer mehr Menschen erkunden das Land in ihrem Urlaub. Wir haben euch die wichtigsten Tipps, die ihr bei eurer Malta-Reise beachten solltet, bereits hier zusammengefasst. Doch da das kleine Land so viel zu bieten hat und trotz seiner Größe noch viele Geheimtipps zu entdecken sind, haben wir einen Einheimischen nach seinen ultimativen Malta-Highlights gefragt. Was er euch für euren Urlaub am meisten ans Herz legt, verrät er in diesem Interview!


 

Wir haben mitbekommen, dass es auf Malta immer einen Grund zum Feiern gibt. Auf welches Event freust du dich am meisten?

Der Veranstaltungskalender auf den maltesischen Inseln ist das ganze Jahr über prall gefüllt. Egal ob sportliche, kulturelle oder musikalische Veranstaltungen wie z.B. das Barock Festival oder das Jazz Festival,hier ist für jeden das Richtige dabei. Ein besonderes Highlight ist das Isle of MTV, ein gratis Open Air Konzert vor den Toren Vallettas, das bereits zum zwölften Mal in Folge auf Malta stattfindet und internationale Top-Stars und DJs wie The Black Eyed Peas, Lady Gaga, Rita Ora, David Guetta, Nelly Furtado, Jason Derulo etc. anzieht. Zudem gibt es immer mehr Open Air Festivals wie z.B. Lost and Found, Earth Garden, Glitch und Sunscape (Gozo).

Die Malteser sind ganz verrückt nach Feuerwerken und so verwundert es nicht, dass das Malta International Fireworks Festival – welches im April in Valletta, Marsaxlokk und Xaghra (Gozo) stattfindet – einen festen Bestandteil im Eventkalender der Inseln hat.

Wer die Inseln zwischen Mai und September besucht, sollte sich Maltas „Festa-Saison“ – den Patronatsfesten zu Ehren des jeweiligen Heiligen – nicht entgehen lassen. Die Kirchen und Dörfer werden hierfür bunt geschmückt und bei den dazugehörigen Feuerwerken lassen es die Malteser so richtig krachen.

Wenn du dich für 5 Ausflüge oder Sehenswürdigkeiten entscheiden müsstest, welche würdest du unseren Lesern empfehlen?

  • Valletta und Three Cities: Valletta, die Europäische Kulturhauptstadt 2018 zählt seit 1980 als Gesamtmonument zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit ihren steilen Straßen, Barockgebäuden, Palazzi, kleinen Geschäften und Häusern mit den typischen Balkonen hat Valletta einen ganz eigenen Charme. Die Stadt bietet seinen Besuchern zahlreiche Veranstaltungen und Konzerte, tolle Shoppingmöglichkeiten, hervorragende Restaurants, trendige Bars und Cafés. Sehenswürdigkeiten sind u.a. die St. John’s Co-Cathedral, der Großmeisterpalast, die Upper Barraca Gardens mit ihrem tollem Panoramablick auf den Grand Harbour und die gegenüberliegenden Three Cities zu denen man von der Valletta Waterfront aus per Wassertaxi fahren kann.
  • Gozo: Die Nachbarinsel Maltas Gozo ist eine absolute Oase der Ruhe. Das Leben auf dieser kleineren und ländlicheren Insel verläuft gemächlich. Besucher können die raue Landschaft und spektakuläre Küste erkunden. Das Meer lädt zu vielfältigen Aktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen oder Kajakfahren ein. Aber auch an Land kann man sich beim Wandern, Klettern oder Mountainbiken austoben.
Xlendi Tower auf Gozo

Der Xlendi Tower auf Gozo

  • Mdina und Rabat: Mdina ist Maltas ehemalige Hauptstadt, die auch die „Stille Stadt“ genannt wird. Hier leben heutzutage ca. 200 Menschen. Das mittelalterliche Stadtbild ist geprägt von schmalen Gassen, Palästen und Kirchen. Vor allem gegen Abend hat Mdina eine besonders stimmungsvolle Ausstrahlung. Von Mdina aus hat man einen schönen Blick über die Insel. Auch einen Abstecher in das nah gelegene Örtchen Rabat sollte man nicht versäumen. Hier findet man die St. Paul’s Grotto und die St. Paul’s Katakomben.
  • Besuch der Tempel-Anlagen: Der Besuch einer der vielen Tempelanlagen sollte bei einem Malta Urlaub nicht fehlen. Besichtigt beispielsweise die Tempelanlagen von Hagar Qim und Mnajdra (nahe Qrendi) deren Erbauung auf das Jahr 3.300  bis 3.000 v. Chr. datiert wird. Sie sind die einzigen, am Meer gelegenen Tempel der maltesischen Inseln und zählen zu den imposantesten Tempelbauten. Ein weiteres Highlight ist das Hypogäum in der Ortschaft Tarxien. Diese unterirdische Tempelanlage und prähistorische Begräbnisstätte wurde zwischen 3.800  und 2.500 v.Chr. genutzt und ist UNESCO-Weltkulturbestätte. Bei den Ausgrabungen im Jahr 1905 wurden zahlreiche archäologische Funde wie menschliche Knochen, Tonwaren, Schmuck, kleine geschnitzte Tiere und Statuetten wie die berühmte „Schlafende Frau“ gemacht. Eintrittskarten müssen übrigens aus denkmalschutztechnischen Gründen im Voraus hier erworben werden, da der Zutritt pro Tag limitiert ist.
  • Marsaxlokk: Marsaxlokk ist ein pittoreskes kleines Fischerdörfchen an der Südost-Küste Maltas. Hier findet man zahlreiche der typisch maltesischen Fischerboote namens „Luzzu“, die ein beliebtes Fotomotiv sind und deren bunte Farbgebung noch auf die Phönizier zurückgeht. Sonntags Vormittag ist hier übrigens Markt. Die ganze Woche über geöffnet und definitiv einen Besuch wert sind die vielen guten Fischrestaurants entlang der Promenade.
Luzzu Malta

„Luzzu“ auf Malta

Malta ist nicht gerade für Strandurlaub bekannt. Kannst du uns dennoch ein paar Tipps geben, wo man sich genüsslich in die Sonne legen und entspannen kann?

Einer der schönsten Strände ist die Ghajn Tuffieha Bay auf Malta. Der schöne Sandstrand befindet sich im Nordwesten der Insel. Er ist kleiner und ruhiger als die Golden Bay in der Nachbarbucht, da man ihn nur über Stufen erreichen kann. Um hierhin zu kommen müsst ihr also gut zu Fuß sein, aber der Weg lohnt sich definitiv!

Ein weiteres Strand-Highlight ist die San Blas Bay auf Gozo. Der schöne Sandstrand befindet sich im Nordosten von Gozo. Auch hier könnt ihr die Ruhe um euch herum genießen, denn der Strand ist kleiner und ruhiger als die Ramla Bay. Der Weg zur San Blas Bay ist zwar ein bisschen steil, aber auch hier lohnt sich die Mühe allemal!

Gutes Essen gehört zu einem gelungenem Urlaub einfach dazu: Kannst du uns ein Restaurant mit guter maltesischer Küche empfehlen?

Maltas Küche ist vorwiegend mediterran. Auf Malta wurde aber schon immer „Multikulti“ gekocht – Araber, Afrikaner, Sizilianer, Briten, Besetzer und Kreuzritter haben allesamt die Küche dieser kleinen Inselgruppe im Mittelmeer beeinflusst. Unbedingt probieren sollte man Pastizzi, lockere Teigtaschen gefüllt mit Ricotta oder Erbsenmus. Pastizzi eignen sich hervorragend als Alltagssnack zum Mitnehmen und um sie„aus der Hand“ zu essen. Häufig begegnet man auch der Bigilla, einer Paste aus Bohnen mit Knoblauch, die sich auch gut als Brotaufstrich eignet. Außerdem spielt Fisch eine sehr große Rolle auf dem Speisezettel der Mittelmeerinsel wie z.B. der berühmte Lampuka (eine Makrelenart) oder die Aljotta, eine Fischsuppe. Ein Nationalgetränkt gibt es auch. Es heißt Kinnie und ist eine Art Limonade aus Bitterorangen und 18 Kräutern.

Maltesisches Essen

Die Malteser wissen, wie man es sich gut gehen lässt

Sehenswürdigkeiten hat Malta viele, die meisten davon sind in jedem guten Reiseführer zu finden. Gibt es ein Gebäude oder einen Ort, der deiner Meinung nach total unterschätzt und auf jeden Fall einen Ausflug wert ist?

Gozo wird als eigenständiger Urlaub unterschätzt. Häufig besucht man die Insel nur bei einem Tagesausflug im Rahmen eines Malta Urlaubs. Dabei hat Gozo mit seiner spektakulären Küste und wunderschönen Landschaft einiges mehr zu bieten. Aktivurlauber schätzen die zahlreichen Outdoor-Möglichkeiten zu Wasser wie an Land, wie beispielsweise Schnorcheln, Tauchen, Kajakfahren, Wandern, Klettern und Mountainbiken. Das Herz jedes Kulturinteressierten geht beim Anblick der Ġgantija-Tempel oder beim Besuch der Zitadelle von Gozos Hauptstadt Victoria auf.

boot in der blauen Lagune

Die Blaue Lagune auf Gozo

Die Sonne geht langsam unter und die Lust auf Party steigt – wo kann man auf Malta besonders gut feiern gehen?

Maltas Partyviertel heißt Paceville und ist in St. Julian’s. Hier feiert vor allem das junge Publikum in den vielen Bars und Clubs. Aber auch in Maltas Hauptstadt Valletta findet man zahlreiche trendige Bars, Cafés und Pubs. Vor allem die Strait Street hat ein echtes Revival erlebt, hier finden sich heutzutage schnuckelige Weinlokale und Retro-Bars. Zudem gibt es immer mehr Open Air Festivals auf Malta wie z.B. Lost and Found, Earth Garden, Isle of MTV, Sunscape und Glitch.

Malta ist auch bei Familien sehr beliebt – bei welchem Ausflug gewinnt man jedes Kinderherz?

Für Familien mit Kindern gibt es auf Malta vielfältige Möglichkeiten wie z.B. den Playmobil Fun Park, das Malta Aquarium und den Freizeitpark Popeye Village, das die Filmkulisse des 1980 erschienen Films Popeye – Der Seemann mit dem harten Schlag, war.

Unsere letzte Frage: Was macht für dich Malta aus?

Die Maltesischen Inseln sind außergewöhnlich und nicht vergleichbar mit irgendeiner anderen Mittelmeerdestination. Man muss sie gesehen haben, um diese Einzigartigkeit zu spüren, die sich in allen Lebensbereiche widerspiegelt – sei es in der Architektur, der Küche oder der Sprache. Die Architektur reicht von prähistorischen Tempeln über mittelalterliche Paläste bis hin zu modernen Bauwerken von Stararchitekt Renzo Piano. Die maltesische Sprache ist eine Mischung aus arabisch, französisch und italienisch. Und gekocht wird auch „Multikulti“ mit orientalisch-mediterranem Charakter. Ein abwechslungsreicher Urlaub ist hier vorprogrammiert und das Beste…man muss sich dafür gar nicht lange in den Flieger setzen sondern ist in weniger als drei Stunden da!

Mnajdra

Mnajdra – Eine der vielen Tempelanlagen auf Malta

►►► Tipps für ein verlängertes Wochenende auf Malta

►►► Janas Ausflugstipps für Malta

►►► Malta-Angebote auf 5vorFlug.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen