Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Europa / Diese Sehenswürdigkeiten in Alicante müsst ihr gesehen haben!
Diese Sehenswürdigkeiten in Alicante müsst ihr gesehen haben!

Diese Sehenswürdigkeiten in Alicante müsst ihr gesehen haben!

Das Flair einer pulsierenden Großstadt genießen, an den weitläufigen Stränden der Costa Blanca baden und sich mitreißen lassen vom relaxten Mittelmeerfeeling – das alles könnt ihr in Alicante. Schon die hier siedelnden Römer waren von der Stadt so angetan, dass sie ihr den Namen Lucentum – Stadt des Lichts – gaben, von dem sich der heutige Name ableitet. Wenn ihr am Abend durch die in sanftes Licht gehüllten Straßen der Stadt schlendert und das glitzernde Meer bewundert, versteht ihr, warum dieser Name mehr als zutreffend ist.

In Alicante gibt es aber auch eine Vielzahl an tollen Sehenswürdigkeiten, die ihr nicht verpassen solltet. Die größten Highlights stellen wir euch jetzt vor. 

Castillo de Santa Barbara

Hoch über der Stadt auf dem Berg Benacantil befindet sich das Kastell der Heiligen Barbara, die flächenmäßig größte Burganlagen von Europa. Ihr müsst keine anstrengende Kletterpartie fürchten, denn ihr erreicht die Burg ganz bequem mit einem Aufzug.

Castillo de Santa Barbara in Alicante

Castillo de Santa Barbara in Alicante

Der Komplex besteht aus insgesamt drei Teilen, die aus verschiedenen Bauepochen stammen. Der älteste Teil der Burg mit dem  Namen La Torreta stammt aus dem 9. Jahrhundert. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Burg dann sukzessiv immer weiter ausgebaut und fiel im Laufe der Jahre in die Hände verschiedener Herrscher.

Ihren Namen erhielt sie im 13. Jahrhundert als Erinnerung an den 4. Dezember 1248, den Namenstag der Heiligen Barbara. An jenem Tag fiel die Burg durch den Sieg des Königs Alfons X. über die Mauren an Kastilien. Von der Burg aus habt ihr einen wunderbaren Panoramablick über die Stadt und die gesamte Umgebung. Ihr könnt zwischen verschiedenen Führungen wählen, die euch mit in vergangene Zeiten nehmen. Ansonsten lohnt es sich auch, für ein leckeres Frühstück oder Mittag- oder Abendessen in das dortige Restaurant zu gehen. Die Öffnungszeiten sind je nach Saison unterschiedlich. 

Mercado Central

Viele Einheimische beginnen ihren Tag mit einem Einkauf im Mercado Central im Herzen der Stadt. Der im Stadtzentrum auf der Avenida Alfonso X El Sabio gelegene Markt ist ganz bequem zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Taxi zu erreichen. Das riesige Gelände bietet auf zwei Ebenen ausreichend Platz für über 200 Stände.

Mercado in Alicante

Mercado in Alicante – hier werden kulinarsche Träume wahr

Das Angebot an Obst und Gemüse aus der Region, fangfrischem Fisch, Fleisch und Backwaren ist einfach gigantisch und so ist der Besuch des Markts ein Fest für alle Sinne. Lasst die muntere Geräuschkulisse, die aromatischen Düfte und die bunten Farben auf euch wirken und euch von dem quirligen Treiben mitreißen. Im hinteren Bereich befindet sich der farbenfrohe Blumenmarkt. 

Den Markt erreicht ihr mit der Tram oder dem Bus. Montag bis Freitag hat er von 07:00 bis 14:00 und Samstags und auch Feiertagen von 07:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. 

Basilica de Santa Maria

Unweit des Kastells der Heiligen Barbara befindet sich mit der Basilika der Heiligen Maria eine weitere Sehenswürdigkeiten in Alicante. Die aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirche ist das älteste Gotteshaus der Stadt. Es wurde auf den Überresten einer aus maurischen Zeiten stammenden Moschee errichtet.

Basilica de Santa Maria

Basilica de Santa Maria in Alicante

Blickfang der ansonsten eher schmucklos und bescheiden wirkenden Fassade ist die prächtige, im barocken Stil gestaltete Pforte mit der Statue der Jungfrau Maria, die von weiteren Standbildern, Säulen und fein gearbeiteten Schmuckelementen flankiert wird. Auch das Innere ist sehenswert, vor allem der Hauptaltar im Rokoko-Stil und die drei aufwändig und prachtvoll gestalteten Kapellen Capilla de La Comunión, Capilla de la Inmaculada und Capilla del Bautismo. Das eindrucksvolle Taufbecken aus Carrara Marmor sowie die aus dem 17. Jahrhundert stammende Barockorgel sind weitere Highlights, die einen Besuch der Kirche lohnen.

Concatedral de San Nicolás de Bari

Nur einen kurzen Spaziergang von der Basilika der Heiligen Maria entfernt, befindet sich mit der Konkathedrale von San Nicolás de Bari eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit von Alicante. Die im strengen Herrera Stil gehaltene Außenfassade des Gotteshauses kontrastiert eindrucksvoll mit dem prachtvollen Altar im Barockstil.

Im Inneren beeindruckt vor allem der aus dem 15. Jahrhundert stammenden Kreuzgang sowie der prachtvollen Altar und die sich in 45 Meter Höhe befindende Kuppel. Das Highlight der Kirche ist aber eindeutig die Capilla de la Comunión. Sie gilt als eine der prachtvollsten Barockkapellen Spaniens. Die Kirche ist an allen Tagen der Woche geöffnet, vom Mittag bis in den späten Nachmittag ist sie jedoch geschlossen. Während der Siesta erliegt überall in Spanien das öffentliche Leben und kommt erst wieder am frühen Abend in Gang.

Stierkampfarena und Plaza de Toros

Egal, wie ihr zum Stierkampf steht: Ein Abstecher zu der Plaza de Toros lohnt sich auf jeden Fall. Von hier aus habt ihr einen tollen Blick auf die monumentale Stierkampfarena. Das im Jahr 1847 von dem Architekten Emilio Jover realisierte Bauwerk ist eine der ältesten noch genutzten Arenen der Welt.

stierkampfarena in Alicante

In Alicante lebten zu jener Zeit 19.000 Menschen, die Arena war für rund 16.000 Besucher konzipiert. Dies lässt auf die immense Beliebtheit, die der Stierkampf in jenen Tagen hatte, schließen. Der Architekt ließ sich in der Gestaltung der Arena maßgeblich von der Klassik inspirieren und so erinnert das Bauwerk bis in die Details an das Kolosseum in Rom. Neben den immer noch stattfindenden Stierkämpfen ist die Arena heute Bühne und Austragungsort für Konzerte, politische Kundgebungen und sportliche Großereignisse.

Ayuntamiento Casa Consistorial

Eine weitere der vielen Sehenswürdigkeiten in Alicante ist das prächtige Rathaus. Bis zum Jahr 1370 hielt der Gemeinderat seine Sitzungen in der Kirche San Nicolás ab. Das imposante Ayuntamiento Casa Consistorial, das ihr heute bewundern könnt, wurde im 18. Jahrhundert von dem Architekten Lorenzo Chápuli geplant und auf den Überresten des alten Gemeindehauses errichtet.

Rathaus in Alicante

Besonders eindrucksvoll sind die dekorativ gewundenen Säulen und die beiden massiven Türme. Auch in seinem Inneren hat das Rathaus viel Interessantes zu bieten. Versäumt auf keinen Fall den blauen Saal, den Versammlungssaal oder die Kapelle zu besuchen. Am Fuße der Treppe befindet sich der „cota cero“, der Nullpunkt. Diese Stelle ist der Bezugspunkt für alle Höhenmessungen in Spanien. Die im Erdgeschoss des Gebäudes befindliche Ausstellung präsentiert zahlreiche interessante Exponate zur Stadtgeschichte Alicantes.

La Explanada de España

Die von Palmen gesäumte Flaniermeile gilt als eine der schönsten Promenaden des ganzes Landes, gleichzeitig ist sie ganz sicher eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Alicante. 6,6 Millionen kleine, farbige Mosaiksteinchen bilden ein aufwändig gestaltetes Wellenmuster, das die Explanada de España wohl zum längsten Mosaik der Welt und zu einem beliebten Fotomotiv macht.

La Explanada de Espana in Alicante

La Explanada de Espana

Beim Bummel auf der Promenade genießt ihr einen grandiosen Ausblick auf das Meer. Zahlreiche Bars und Restaurants laden zur Einkehr ein und bis spät in die Nacht herrscht hier ein reger Betrieb.

Sucht euch ein schattiges Plätzchen in einem der vielen Cafés und genießt bei einem leckeren Eis oder einer kühlen „limonada“ die fröhliche Atmosphäre. So gestärkt geht es dann weiter in die nördlich der Promenade gelegene Altstadt, in der sich viele der wichtigen Sehenswürdigkeiten in Alicante befinden.

El Barrio

Genau zwischen dem Castillo de Santa Barbara und der Flaniermeile Explanada de España liegt das historische Viertel El Barrio, die Altstadt von Alicante. Das ehemalige Armenviertel hat sich in den letzten Jahren zu einem begehrten Wohnviertel entwickelt.

Blick auf El Barrio in Alicante

Blick auf El Barrio

Bei einem Bummel durch die kleinen, verwinkelten Gassen stoßt ihr ihr auf hübsche, mit Blumen geschmückte Häuschen und auf die eine oder andere Sehenswürdigkeit von Alicante, darunter das Rathaus und die Concatedral de San Nicolás de Bari. Die Location ist aber auch ein beliebtes Szene- und Ausgehviertel.

Die meisten Clubs befinden sich in den Straßen San Isidro, Labradores und um die Plaza de San Cristóbal und ihren Nebenstraßen. Nachtschwärmer können hier bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen tanzen, feiern und die Nacht zum Tag machen.

El Palmeral

Die Palmerie ist eine grüne Oase inmitten der Stadt. Auf über sieben Hektar könnt ihr zwischen Palmen, Kakteen und anderen Pflanze schöne Spaziergänge unternehmen, die Ruhe genießen und Abstand von all den vielen aufregenden Urlaubserlebnissen gewinnen. Kleine Bäche und Seen laden zu romantischen Bootsfahrten ein, ein Wasserfall und pittoreske Brücken schaffen eine entspannte Atmosphäre.

El Palmeral in Alicante

El Palmeral

Zahlreiche Spielplätze für Kinder aller Altersgruppen machen den Park auch für Familien zu einem attraktiven Ausflugsziel. El Palmeral geht zurück auf einen Palmengarten, der von den vom 8. – 13. Jahrhundert herrschenden Mauren angelegt wurde.

Von dem Palmenpark aus ist es nur ein Katzensprung zum Castillo de Santa Barbara und so bietet es sich an, den Besuch dieser beiden reizvollen Sehenswürdigkeiten in Alicante zu kombinieren.

Playa de San Juan

Wasserratten, Sonnenanbeter und Erholungssuchende zieht es an die Playa de San Juan, den bekanntesten und beliebtesten Strand Alicantes. Er erstreckt sich von der Landspitze Cabo de la Huerta bis hin nach El Campellos.

Strand in Alicante

Stadtstrand in Alicante

An dem weitläufigen, feinsandigen Strand findet jeder ein ruhiges Plätzchen. Liegestühle und Sonnenschirme gehören ebenso mit zum Service wie ein reichhaltiges Unterhaltungsangebot. Wassersportmöglichkeiten, Fitnessgeräte, Restaurants und Strandbars sorgen für Abwechslung und Spaß.

Abends und nachts wird die Playa de San Juan zur beliebten Partymeile. Das pulsierende Nachtleben, das sich vor allem um die Avenida de Nizza konzentriert, zieht Feierfreudige aus der ganzen Umgebung an. Auch in der Avenida Costa Blanca gibt es viele Clubs und Lokale, die regelmäßig interessante Events und Veranstaltungen organisieren.

Isla de Tabarca

Die der Küste vorgelagerte Insel Tabarca ist immer noch so etwas wie ein Geheimtipp. Glasklares Wasser, ruhige Strände ohne Strandverkäufer und Animation sind ideal für erholungssuchende Reisende. Vor allem Schwimmer und Taucher finden auf Tabarca ideale Bedingungen vor.

Da auf der Insel der Fischfang verboten ist, haben die Fische keine Scheu und kommen bis ganz in die Nähe des Strandes. Dort könnt ihr sie in Ruhe beobachten. Auf der seit dem 18. Jahrhundert besiedelten Insel gibt es auch einige interessante Sehenswürdigkeiten, darunter einen alten Steinbruch, den Torre de San José oder die Kirche von Sankt Peter und Paul. Auch die hübsche Altstadt mit ihren kleinen Läden, gemütlichen Cafés und Galerien ist einen Besuch wert.

Wenn euch Alicante überzeugt hat, findet ihr bei uns direkt passende Hotels und Urlaubsangebote! Wenn ihr euch lieber nochmal in Spanien umsehen und auch andere Regionen und Städte kennenlernen wollt, schaut gerne bei unseren Reisetipps dazu vorbei. 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen