Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen
Top-Hotels in Basel
Basel & Solothurn
Eigenanreise am 18.12.2016
7 Tage ohne Verpflegung im Doppelzimmer
2 Personen
Basel & Solothurn
Eigenanreise am 01.01.2017
7 Tage ohne Verpflegung im Doppelzimmer
2 Personen
Basel & Solothurn
Eigenanreise am 01.01.2017
7 Tage ohne Verpflegung im Doppelzimmer
2 Personen
Basel & Solothurn
Eigenanreise am 21.12.2016
7 Tage ohne Verpflegung im Doppelzimmer
2 Personen
Top-Hotels in Basel
Bewertung: 6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.5 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.3 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.3 von 6; Weiterempfehlung: 100%

Urlaub in einem Hotel in Basel

Hotels Basel

Allgemeines über Basel

Die Stadt Basel liegt im Dreiländereck zwischen der Schweiz, Frankreich und Deutschland. Bei der Einreise nach Basel erfolgt grundsätzlich keine Personenkontrolle, da die Schweiz dem Schengener Abkommen beigetreten ist. Allerdings ist die Schweiz kein EU-Mitglied, so dass Einreisende zollpflichtige Waren anmelden müssen. Basel nutzt gemeinsam mit der benachbarten Region den auf französischem Boden liegenden Flughafen Basel-Mulhouse. Eine Besonderheit stellt die Bahnstation Basel Badischer Bahnhof dar. Der Bahnhof ist vom Schweizer Staatsgebiet umgeben, wird aber durch die Deutsche Bahn AG betrieben. Eine für Reisende nach Basel nützliche Besonderheit des dortigen Badischen Bahnhofs besteht darin, dass zu dieser Station Fahrkarten nach dem deutschen Inlandstarif ausgegeben werden. Somit ist es für viele Reisende in ein Basler Hotel sinnvoll, bereits dort aus dem Zug in die Straßenbahn oder in den Bus umzusteigen. Die Schweiz besitzt mit dem Schweizer Franken ihre eigene Währung, auf Grund der Nähe zu Frankreich und zu Deutschland ist in Basel das Bezahlen mit dem Euro fast überall möglich. Die eigentliche Amtssprache in Basel ist Deutsch, allerdings sprechen die meisten Einwohner einen Dialekt des Schweizerdeutschen, welchen Besucher aus Norddeutschland erst nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sicher verstehen. In Basel gilt wie in der gesamten Schweiz dieselbe Zeitzone wie in Deutschland und Frankreich einschließlich der zeitweisen Uhrumstellung auf die Sommerzeit.

Sehenswertes in Basel

Die bekannteste Sehenswürdigkeit und zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist das Basler Münster. Die Kirche liegt unmittelbar am Rhein und wurde von 1090 bis 1500 errichtet. Das Basler Münster weist eine für Kirchen in Westeuropa ungewöhnliche Farbgebung aus rotem Sandstein und bunten Ziegeln auf. Das interessanteste Ausstattungsmerkmal des Basler Münsters besteht in Decken- und Wandmalereien, welche sich vorwiegend in der Krypta befinden. Die meisten Statuen des Basler Münsters wurden zu ihrem Schutz durch Kopien ersetzt, während Besucher der Stadt die Originale im Museum Kleines Klingental besichtigen können. Die wichtigsten Kunstsammlungen Basels sind das Kunstmuseum sowie das Museum für Gegenwartskunst, wobei als Zeitgrenze das Jahr für moderne Kunst in Basel das Jahr 1960 gilt. Das Museum der Kulturen in Basel zeigt vorwiegend aus Übersee stammende Ausstellungsstücke, es befasst sich in einem Teilbereich aber auch mit der Kulturgeschichte der Schweiz. Die besondere Situation des Dreiländerecks stellt das bei Basel auf deutscher Seite in Lörrach liegende Dreiländermuseum vor.

Warum ein Hotel in Basel online buchen

Wer ein Basel Hotel online bucht, kann sich im Internet Bilder unterschiedlicher Hotelzimmer anzeigen lassen und aussagekräftige Hotelbeschreibungen lesen. Zudem sind Hotels in Basel zumeist besonders günstig, wenn die Buchung über das Internet erfolgt.