Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Europa / Zypern: Insel mit Sonnengarantie
Zypern: Insel mit Sonnengarantie

Zypern: Insel mit Sonnengarantie

Egal ob ihr den griechischen oder den türkischen Teil der drittgrößten Mittelmeerinsel bereist. Eine gute Entscheidung ist es auf jeden Fall. Auf Zypern gibt es 340 Sonnentage im Jahr, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, Traumstrände und viele Sehenswürdigkeiten.  Zypern ist ein Reiseziel für Familien, Aktive und Kulturinteressierte – also für alle, die einen richtig schönen Urlaub erleben wollen.

Allgemeine Informationen über die Insel

Lage: Zypern ist die drittgrößte Insel des Mittelmeers. Sie ist in das türkische Nord- und das griechische Südzypern geteilt.
Anreise: Den südlichen Teil erreicht man über die beiden Flughäfen Larnaca und Paphos, der Flughafen in Nordzypern ist in Ercan bei Nikosia. Die Flugzeit von Frankfurt nach Larnaca beträgt knappe vier Stunden.
Einreise: Man benötigt einen Personalausweis. Der muss allerdings noch sechs Monate gültig sein. Auch wenn man vom Süd- in den Nordteil reisen möchte, reicht der Personalausweis. (Angaben ohne Gewähr. Genauere Infos gibt es auf der Seite des Auswärtigen Amtes)
Sprache: Türkisch in Nordzypern, griechisch im südlichen Teil.
Währung: In Südzypern wird mit dem Euro bezahlt. In Nordzypern ist zwar die türkische Lira offizielle Währung, aber auch hier kann man fast überall mit dem Euro zahlen.
Autofahren: Achtung, auf Zypern herrscht Linksverkehr!

Hier macht Urlaub Spaß: Urlaubsregionen 

Zypern

Limassol: Schöne Strände und guter Wein
Limassol ist die zweitgrößte Stadt Zyperns. Sie liegt an der Südküste der Insel, in der Bucht von Akrotiri. In der Gegend rund um Limassol gibt es zahlreiche schöne Strände. Wer hier Urlaub macht, sollte unbedingt mal dem Strand von Pissouri einen Besuch abstatten. Das malerische Dörfchen und der Strand liegen etwa 30 Kilometer westlich von Limassol und sind öffentlich oder mit dem Mietwagen gut zu erreichen. Sehr schön sind auch die weißen Klippen des Cap Aspro, die der Gegend ein malerisches Flair verleihen. Ein Ausflugstipp: Nördlich von Limassol, in Trimikline, befinden sich die größten Wasserfälle der Insel.  Aus Limassol kommen zahlreiche preisgekrönte Weine. Angebaut werden sie in den südlichen Ausläufern des Troodos Gebirges, wo der Boden ideal für die Weinreben zu sein scheint.  

Hauptstadt Nikosia im Inselinneren
Nikosia, oder auch Lefkosia genannt, liegt ziemlich genau in der Inselmitte und ist die letzte geteilte Hauptstadt Europas. Hier kann man einen Blick auf das authentische Zypern werfen. Nikosia ist mit drei Universitäten eine lebendige Studentenstadt. Es gibt ein reges Nachtleben, aber auch viel Kunst und Kultur. Sehenswert im Süden der Stadt sind zum Beispiel das Befreiungsdenkmal und das Zypern-Museum. Auch die kunstvoll  verzierten orthodoxen Kirchen sind einen neugierigen Blick wert. Die größte unter ihnen ist die Faneromi-Kirche. Der Übergang vom Süden in den Norden der Stadt verläuft für Touristen völlig problemlos. Euren Personalausweis solltet ihr zwar dabei haben, vorzeigen muss man ihn in der Regel aber nicht. Sehenswürdigkeiten im Nordteil: Der zentral gelegene Atatürk Platz, die Selimiye Moschee aus dem 13. Jahrhundert und die Bibliothek des Sultan Mahmud II mit ihren alten islamischen Schriftstücken.

Larnaka: Älteste Region der Insel
Larnaka liegt an der Südostküste Zyperns und zählt mit einer über 4000 Jahre alten Geschichte zur ältesten Region der Insel. Viele antike Fundstücke sind im Archäologischen Museum zu bestaunen. Sehenswert ist auch die Kirche des heiligen Lazarus aus dem 9. Jahrhundert. Man sagt, dass sei die prächtigste Kirche auf der ganzen Insel. Larnaka liegt im griechischen Teil, hat aber eine türkische Festung und eine berühmte Moschee. Die Moschee Hala Sultan Tekké ist das bedeutendste islamische Heiligtum auf Zypern und rangiert im Ansehen gleich hinter Medina und Mekka. Sie liegt malerisch an einem Salzsee, der im Winter und Frühjahr von tausenden Flamingos besiedelt wird. 

Larnaka Zypern  Paphos an der Westküste
Sehenswert sind der malerische Hafen und das mittelalterliche Kastell, das direkt dort steht. Auch den am Meer gelegenen Königsgräbern solltet ihr unbedingt einen Besuch abstatten. Ganz in der Nähe der Hafenstadt befindet sich der berühmte Aphrodite Felsen, wo die Liebesgöttin der Sage nach aus dem Meer emporstieg. Und in Vollmondnächten ist hier richtig was los, denn man sagt, wer dreimal den Felsen umrundet, wird mit ewiger Liebe belohnt. Also schwimmen hier die jungen Paare eifrig um den Felsen herum. Aber natürlich kann man in Paphos nicht nur historische Sehenswürdigkeiten besichtigen, sondern auch ganz entspannt einen Badeurlaub verbringen. Zum Beispiel am Coral Bay in Pegeia, nordwestlich von Paphos. Dieser Strand ist besonders für Familien mit Kindern ideal.

Traumstrände in Agia Napa und Protaras
Der Fig Tree Bay bei Protaras hat seinen Namen den Feigenbäumen zu verdanken, die hier stehen. Der Strand trumpft mit feinem Sand und kristallklarem Wasser auf. Hier, wie auch an vielen anderen Stränden auf Zypern weht, die Blaue Flagge. In der Nähe befindet sich der Strand von Agia Triada. Er ist gut zu erreichen und hat eine perfekte Infrastruktur. Daher ideal geeignet für Familien mit kleinen Kindern. Der berühmteste Badeort auf Zypern ist Agia Napa mit dem feinsandigen Nissi Beach und Sandy Beach. Besonders bei Partyurlaubern sind diese Orte beliebt, denn hier ist richtig viel los. Wer es ruhiger mag, ist im circa zehn Kilometer entfernten Konnos Bay richtig.

Die Top-5-Sehenswürdigkeiten von Zypern

1. Hala Sultan Tekke: Das islamische Wallfahrtsheiligtum gehört zweifelsohne zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Insel. Es begeistert bereits durch seine Lage am Ufer des Salzsees von Larnaka. Es ist umgeben von Palmen, Zitronen und Orangenbäumen, weshalb das einstige Derwischkloster von weitem nur durch seine Minarett zu erkennen ist. Bis zur Teilung der Insel war die Anlage ein islamisches Pilgerziel. 

Hala Sultan Tekke

2. Königsgräber von Paphos: In den 60er-Jahren wollte ein Bauer bei Paphos seinen Pflug testen und stieß dabei auf altertümliche Mosaike, die sich heute im archäologischen Park bewundern lassen. Sie verzaubern durch ihre Farben und Motive, weshalb sie selbst Kulturmuffel ins Schwärmen bringen. Um die kostbare Ausgrabungsstätte zu schützen, laufen die Besucher über Holzstege. Sie führen an Häusern vorbei, die klangvolle Namen wie Haus der Vier Jahreszeiten, Haus des Dionysos, Haus des Theseus und des Orpheus tragen.

3. Khirokitia: Seit 1998 ist diese Ausgrabungsstätte im Bezirk Larnaka ein UNESCO-Weltkulturerbe. Ein Spaziergang durch das 9.000 Jahre alte Dorf ermöglicht, einen Blick auf Ruinen steinzeitlicher Rundhäuser zu werfen. Einige der Hütten sind anschaulich nachgebaut worden, wodurch sie einen authentischen Einblick in längst vergangene Zeiten geben. Damals lebten die Menschen von der Viehhaltung und dem Ackerbau. Ein Großteil der archäologischen Funde lässt sich im Cyprus Museum in Nikosia bestaunen. 

Khirokitia

4. Akamas-Halbinsel: Dieses rund 120 km² große Naturschutzgebiet im Nordwesten von Zypern ist optimal für Touren zu Fuß oder dem Geländewagen. Noch heute ist die Landschaft nahezu unberührt und intakt. In ihr leben über 180 Vogelarten und mehr als 20 unterschiedliche Reptilien. Am Meer hat sich eine Kolonie Mönchsrobben angesiedelt und vereinzelt legen Meeresschildkröten ihre Eier ab. 

5. Asinou-Kirche: Die Asinou-Kirche ist eine der schönsten zyprischen Scheunendachkirchen und beherbergt Fresken, die zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert entstanden sind. Wie bedeutsam dieses Bauwerk ist, zeigt sich auch in seinem Titel UNESCO-Weltkulturerbe. Es ist umgeben von einer unberührten Natur, die zum Charme des Ortes beiträgt. 

Die Top-5-Strände auf Zypern

1. Pétra tou Romíou
Einer der schönsten Strände Zyperns liegt bei Paphos. Pétra tou Romíou ist legendär, da das Wasser kristallklar ist und der Strand sehr weitläufig ist. Außerdem soll einst Aphrodite dort aus den Wellen gestiegen sein, weshalb auch gern Verliebte dorthin aufbrechen.

2. Konnos Bay
Mit der Konnos Bay gibt es eine reizvolle Bucht in der Nähe des Urlaubszentrums Ayia Napa. Sie ist über Steinstufen zu erreichen, doch der etwas beschwerliche Weg lohnt sich. Es kann sich in Ruhe in der Sonne gebräunt werden, während für die nötige Erfrischung ein Bad im Meer sorgt. Trotz des Wassersportangebots ist es nicht laut, weshalb Ruhesuchende gern die Konnos Bay aufsuchen. 

3. Nissi Beach
Inmitten des Reiseortes Ayia Napa liegt der Nissi Beach, auf dem tagsüber bereits in schicken Club mondäne Partys stattfinden. Das Unterhaltungsangebot ist auf das junge, hippe Publikum ausgelegt, die auf dem Sand vor dem türkisblauen Meer ihre Hüften zu elektronischen Tönen bewegen.

Nissi Beach

4. Aphrodites Bad
Auf der Akama-Halbinsel liegt Aphrodites Bad. Ganz in der Nähe von der sagenumwobenen Quelle befindet sich ein naturbelassener Strand, der sehr klein und äußerst reizvoll ist. Er lässt sich nur über steile Stufen erreichen, aber dafür brilliert er durch ein kristallklares Wasser. Schnorchler erkunden stundenlang die Unterwasserwelt, während Sonnenanbeter sich an der Szenerie erfreuen.

Aphrodites Bad

5. Sirena Bay
Bei der Ortschaft Paralimni befidnet sich die Sirena Bay an einer kleinen Stichstraße. Der Strand ist schmal und wenig überlaufen. Die Wasserqualität ist hervorragend und Bäume verhelfen zu einem lauschigen Plätzchen in der Sonne. In der Strandbar lassen sich Erfrischungsgetränke und Snacks kaufen. 

Ausflugstipp: Das Troodos-Gebirge

Kakopetria

Das Troodos Gebirge ist die „grüne Lunge“ Zyperns. Höchster Berg hier ist mit knapp 2000 Metern der Olympos, auf dem man im Winter auch Skifahren kann. Aber die meisten von euch kommen ja im Sommer und wollen eher wandern. Ein schönes Ziel für einen Ausflug in Zyperns Berge ist der Ort Kakopetria, circa 40 Kilometer nördlich von Limassol. Hierher flüchten sich gerne die Bewohner Nikosias vor der sommerlichen Hitze. Der alte Teil des Bergdorfes steht unter Denkmalschutz. Ein angenehm kühles Lüftchen weht zwischen den alten Lehmziegelhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Auch bei einem Spaziergang in den Kieferwäldern ringsherum kann man wunderbar der Hitze entfliehen. Ein weiterer Ausflugstipp, ebenfalls im Troodos Gebirge, befindet sich etwa zehn Kilometer westlich von Pedoulas. Das Kloster Kykko ist das berühmteste Kloster Zyperns. Besonderes Highlight: Die Marienikone und die prächtigen Fresken und Mosaiken in den Klostergängen. Aus Respekt vor diesem heiligen Ort sollte man angemessene Kleidung mit langen Ärmeln bzw. Hosenbeinen tragen.

Das nördliche Zypern
Auch der türkische Teil der Insel hat viel zu bieten. Spannende archäologische Ausgrabungsstätten und tolle Strände zum Baden. Die Hafenstadt Famagusta an der Ostküste zum Beispiel hat eine wunderschöne Altstadt und ein lebendiges Nachtleben. Schöne Strände gibt es am benachbarten Salamis Beach. Außerdem ist Salamis mit ihren Überresten einer antiken Stadt und den Königsgräbern die bedeutendste antike Stätte Nordzyperns. Die meisten Badeurlauber zieht es nach Girne an der Nordküste. Kein Wunder, bei den schönen hellen Sandstränden. Aber es gibt auch hier  jede Menge zu sehen: Die alte Festung, eine Klosterruine und eine idyllische Altstadt für den gemütlichen Bummel sind nur ein paar der schönen Möglichkeiten. Sehr idyllisch: Der Golden Beach im Nordosten auf der Halbinsel Karpaz.

Die zypriotische Küche

Man sollte mindestens einmal eine der typischen Tavernen besuchen, die es in jedem Ort auf Zypern gibt. Die zypriotische Küche ist vielfältig. Da die Insel ja in einen griechischen und einen türkischen Teil geteilt ist, finden sich auch beim Essen sowohl griechische als auch orientalische Einflüsse.
Typisch zypriotische Köstlichkeiten: Die leckeren Meze – je nach Taverne individuell zubereitete Vorspeisen, Kleftiko – im Backofen gegartes Lamm, und für die Vegetarier gibt’s leckeren gegrillten Halloumi, der in den Bergdörfern Zyperns hergestellt wird. Nicht jedermanns Geschmack, aber ein echter Inselklassiker ist der süße Dessertwein Commandaria.

► Mehr über Urlaub auf Zypern erfahren
►Direkt zu den  Zypern-Angeboten

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen