Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Sehenswürdigkeiten in Rotterdam: diese Highlights solltet ihr nicht verpassen
Sehenswürdigkeiten in Rotterdam: diese Highlights solltet ihr nicht verpassen

Sehenswürdigkeiten in Rotterdam: diese Highlights solltet ihr nicht verpassen

Rotterdam in Südholland ist vor allem für den großen Hafen und das moderne Stadtbild bekannt. Andererseits gilt Rotterdam auch als eine attraktive Metropole für Shopping, als ein Zentrum der Kunst und als Großstadt mit einem lebendigen Nachtleben. Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Rotterdam befinden sich viele architektonisch beeindruckende Gebäude und Museen.

Ihr möchtet wissen, welche Sehenswürdigkeit in Rotterdam ihr bei eurem nächsten Trip auf keinen Fall verpassen dürft? Wir haben hier die Highlights der Stadt zusammengefasst und geben euch Tipps für euer Sightseeing.


Der Hafen von Rotterdam

Rotterdams Hafen gehört mit einer Fläche von rund 100 Quadratkilometern zu den größten Seehäfen der Welt und ist ein wichtiger Umschlagplatz für Waren aus Asien, Amerika und Europa. Das riesige Gelände ist für Besucher weitestgehend nicht zugänglich, allerdings könnt ihr den Hafen Rotterdam bei einer Rundfahrt vom Schiff aus besichtigen. Die Fahrgastschiffe legen mehrmals täglich am nördlichen Ende der Erasmusbrücke ab und brechen von hier zu unterschiedlich langen Rundfahrten auf.

Hafen in Rotterdam in den Niederlanden

An Bord erhaltet ihr spannende Informationen zur Hafengeschichte, kuriosen Fakten und zur heutigen Nutzung. Ein Highlight im Jahr ist der im September stattfindende Welthafentag, zu dem auch sonst verschlossene Bereiche des Rotterdamer Hafens für Besucher geöffnet werden.

Alter Hafen und das Witte Huis

Im 13. Jahrhundert verließen die ersten Segelschiffe Rotterdam über den damals entstehenden Hafen. Heute ist der Oude Haven ein historisches Zeugnis des früheren Treibens und wird vor allem von historischen Booten als Ankerplatz genutzt.

Rund um das alte Hafenbecken haben sich inzwischen zahlreiche gastronomische Betriebe angesiedelt, wo ihr während eurer Zeit in Rotterdam in aller Ruhe einen heißen Kaffee oder kühlen Drink genießen könnt.

Alter Hafen und Witte Huis in Rotterdam in den Niederlanden

Zum Alten Hafen von Rotterdam gehört auch das Witte Huis als eine der wichtigen Sehenswürdigkeiten im Stadtgebiet. Dabei handelt es sich um Europas erstes Hochhaus aus dem Jahr 1898 mit zehn Stockwerken und einer Höhe von 43 Metern. Aufgrund des sumpfigen Bodens mussten vor dem Bau rund 1.000 Pfähle als stabiles Fundament in den Boden eingebracht werden.

Markthal Rotterdam: moderne Markthalle im Zentrum der Stadt

In der Dominee Jan Scharpstraat erlebt ihr den direkten Kontrast zum historischen Hafengelände: die moderne Markthalle. Sie wurde erst im Jahr 2014 fertiggestellt und ist ein architektonisches Meisterwerk. Ihre imposante Glasfassade passt sich optimal in das umstehenden Gebäudeensemble ein. Im Inneren der Markthalle findet ihr unter anderem das klassische Angebot eines Wochenmarktes und das an jedem Tag.

Markthal in Rotterdam in den Niederlanden

Wenn ihr in einer Ferienwohnung in Rotterdam übernachtet und euch eure Mahlzeiten dort selbst zubereitet, dann findet ihr in der Markthal Rotterdam frische Zutaten für ein leckeres, selbst gekochtes Essen.

Unser Tipp für Reisende, die nicht selbst kochen möchten: Probiert unbedingt die Köstlichkeiten an den vielen Ständen in der Markthalle und entdeckt vom Sushi bis zum hausgemachten Eis Leckereien für jeden Geschmack.

Die Laurenskerk als letztes Bauwerk aus dem Mittelalter

Vom Trubel in der gut besuchten Markthalle Rotterdam erholt ihr euch zum Beispiel bei einer Besichtigung der Laurenskerk. Das sakrale Bauwerk im gotischen Stil ist das letzte Gebäude aus dem Mittelalter, welches sich noch heute im Stadtgebiet befindet. Im Zweiten Weltkrieg wurde die historische Bausubstanz zwar weitestgehend zerstört, anschließend jedoch aufwändig saniert.

Laurenskerk in Rotterdam in den Niederlanden

Heute ist die Laurenskerk eine wichtige Sehenswürdigkeit von Rotterdam. Im Inneren der Kirche seht ihr unter anderem die imposante Hauptorgel aus dem Jahr 1973 und eine aufwändige Deckenmalerei. Bei einem Besuch lohnt sich auch ein ruhiger Moment am Ende des Kirchenschiffs, von dem aus ihr die beachtlichen Maße der Laurenskerk in aller Ruhe betrachten könnt.

An jedem Freitag findet in der Kirche übrigens das Friedensgebet statt. Zu dieser Zeit ist eine Besichtigung nicht möglich und der Andrang der Besucher sehr groß.

Kubushaus: Rotterdams modernes Wohnkonzept

Ihr interessiert euch für die Zukunft des Wohnungsbaus in Großstädten, für moderne Wohnformen und neue Trends? Dann empfehlen wir euch während eures Urlaubs in der niederländischen Metropole einen Besuch der Kubushäuser. Hierbei handelt es sich um einen architektonischen Entwurf von Piet Blom, der insgesamt 38 Kubushäuser zu einer kleinen Siedlung verband. Jedes der Häuser hat rund 100 Quadratmeter Wohnfläche und im Inneren keine geraden Wände.

Kubushaus in Rotterdam in den Niederlanden

Da die Kubushäuser bewohnt sind, lässt sich das Areal grundsätzlich nur von außen besichtigen. Zusätzlich gibt es jedoch ein voll eingerichtetes Musterhaus, welches besichtigt werden kann.

Unvergesslich ist auch die Übernachtung in einem der Megawürfel, der als Hostel genutzt wird. Da sich die Kubushäuser im Stadtteil Blaak befinden, entdeckt ihr ein weiteres architektonisches Highlight bereits auf dem Weg hierhin: die U-Bahn-Station Blaak.

Erasmusbrücke im Hafen von Rotterdam

Die Erasmusbrücke haben wir bereits bei der Vorstellung des Hafens von Rotterdam erwähnt, da von hier die Rundfahrten der Schiffe starten. Doch auch wenn ihr keine Schiffstour durch den Hafen machen möchtet, ist die Erasmusbrücke einen Besuch wert.

Auf einer Länge von etwa 800 Metern überspannt die Erasmusbrücke die Nieuwe Maas und stellt eine wichtige Verbindung vom Zentrum zum Kop van Zuid dar. Sehenswert ist die 1996 fertiggestellte Schrägseilbrücke aufgrund ihrer besonderen Architektur.

Erasmusbrücke in Rotterdam in den Niederlanden

Damit große Schiffe auf dem Fluss passieren können, lässt sich die Brücke teilweise hochklappen. Genau dieses Schauspiel möchten viele Touristen beobachten. Da es jedoch keine festen Zeiten hierfür gibt, ist entweder eine Portion Glück oder etwas Geduld gefragt. Die Besichtigung der Brücke lässt sich wunderbar mit einer Hafenrundfahrt verbinden.

Maritiem Museum mit verschiedenen Ausstellungen

Gerade an Urlaubstagen mit schlechterem Wetter ist ein Museumsbesuch eine gute Alternative zum Sightseeing in der Stadt und unter Rotterdams Museen sticht das Maritiem Museum besonders hervor. Bereits das Gebäude, in dem sich seit 1986 das Maritiem Museum befindet, ist sehenswert, denn der Architekt Wim Quist passte es winkelig dem Verlauf der Straße an. Im Inneren habt ihr Zugriff auf eine große Sammlung von Fotos, Gemälden, Zeichnungen, Drucken und Karten.

Maritiem Museum in Rotterdam in den Niederlanden

Außerdem sind hier verschiedene Schiffsmodelle ausgestellt. Historische Exponate könnt ihr in der eigens eingerichteten Schatzkamer besichtigen. Da das Maritiem Museum zu den wichtigsten maritimen Museen der Niederlande zählt, ist der Besucherandrang gerade am Wochenende entsprechend groß. Ihr könnt eure Eintrittskarten bereits vorab online kaufen. Das hat bei einer Anreise mit dem PKW den Vorteil, dass ihr einen Nachlass auf die Parkgebühr der nächstgelegenen Parkmöglichkeit erhaltet.

Rotterdamer Zoo mit sechs Themenbereichen

Bei schönem Wetter ist ein Besuch im Rotterdamer Zoo gerade für Familien mit Kindern ein Erlebnis. Er verteilt sich auf eine Fläche von 25 Hektar und ist das Zuhause von knapp 6.000 Tieren, welche zu mehr als 600 unterschiedlichen Arten gehören. Im Zoo der Stadt durchlauft ihr sechs unterschiedliche Themenbereiche mit einer verschiedenen Architektur der Gebäude und anderen tierischen Bewohnern.

Braunbaer bayerischer wald in Deutschland

Es handelt sich dabei um die Welten Afrika, Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien und das Oceanium. Letzteres lädt euch zu einem Spaziergang in die Unterwasserwelt und ihre Bewohner ein. Neben den tierischen Bewohnern als Highlight des Zoos sind auch das Bärentheater, das historische Giraffenhaus und die Rivierahalle sehenswerte Gebäude im Rotterdamer Zoo. Wenn ihr einem großen Besucheraufkommen entgehen möchtet, solltet ihr den Zoobesuch an einem Werktag einplanen.

Rotterdam Centraal Station: der Verkehrsknotenpunkt der Großstadt

Viele Urlaubsreisen nach Rotterdam beginnen an der Centraal Station, denn hier treffen Züge des Nah- und Fernverkehrs ein. Sollte auch eure Reise mit dem Zug stattfinden, werdet ihr bereits direkt nach der Ankunft automatisch eine der Sehenswürdigkeiten in Rotterdam entdecken. Der heutige Hauptbahnhof bekam im Jahr 2014 eine neue Eingangshalle mit moderner Architektur. Ihr markantes Aussehen ist ein beliebtes Fotomotiv.

Hauptbahnhof in Rotterdam in den Niederlanden

Übrigens findet ihr im Inneren des Bahnhofs einige Imbisse und kleine Geschäfte mit den typischen Souvenirs, Fast Food und mehr. Solltet ihr bei der Anreise noch keinen Blick für das besondere Gebäude des Hauptbahnhofs haben, werdet ihr während eures Aufenthalts bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel sicherlich noch mehrfach über die Rotterdam Centraal Station fahren und könnt die Gelegenheit für eine Besichtigung nutzen.

Euromast Tower: imposante Aussicht mit Erlebnisfaktor

Unser nächster Tipp ist eine besonders hohe Sehenswürdigkeit in Rotterdam, nämlich der Euromast Tower. Mit seinem nachträglich aufgesetzten Masten erreicht er eine Höhe von 185 Metern und ist daher von vielen Punkten in Rotterdam aus zu sehen. Entworfen hat den Turm der Architekt Huig Maaskant. Er gehört zu unseren Tipps, da der Turm über eine Aussichtsgondel einen herrlichen Blick auf das Stadtgebiet offenbart.

Euromast Tower in Rotterdam in den Niederlanden

Bei gutem Wetter reicht die Sicht vom höchsten Punkt aus bis zu 30 Kilometer weit. Es handelt sich jedoch nicht um eine feste Aussichtsplattform, sondern um eine rotierende, verglaste Gondel. Sie bewegt sich am aufgesetzten Mast nach oben und bietet euch ein einzigartiges Erlebnis während des Aufenthalts in Rotterdam. Weitere Angebote sind das Abseilen vom Euromast Tower und der regelmäßig stattfindende Treppenlauf.

Museum Boijmans Van Beuningen für Kunstliebhaber

In unserer Liste der Tipps zu den Sehenswürdigkeiten in Rotterdam darf selbstverständlich auch das größte und wichtigste Kunstmuseum der Stadt nicht fehlen. Das Museum Boijmans Van Beuningen stellt unter anderem Werke von Vincent van Gogh, Hieronymus Bosch, Rembrandt und Jan Steen aus. Ihr seht hier zudem einen Schwerpunkt von Meistern des 20. Jahrhunderts mit ihren wichtigsten Werken.

Da es sich beim Museum Boijmans Van Beuningen um eines der wichtigsten Kunstmuseen in den Niederlanden handelt, ist zeitweise mit einem starken Besucheraufkommen zu rechnen. Ihr spart Wartezeit am Einlass, wenn ihr euch eure Eintrittskarten vorab online kauft und das Museum an einem Werktag besucht. Zwischen 2019 und 2021 findet eine umfangreiche Sanierung des Museums statt, was zu veränderten Ausstellungsflächen und Öffnungszeiten führen kann.

Mehr zu den Städteperlen der Niederlande:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

Avatar
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen