Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Europa / Reisetipps für Rhodos: Griechenlands bezaubernde Sonneninsel der Ägäis 
Reisetipps für Rhodos: Griechenlands bezaubernde Sonneninsel der Ägäis 

Reisetipps für Rhodos: Griechenlands bezaubernde Sonneninsel der Ägäis 

Die Insel Rhodos befindet sich im Südosten der Ägäis und gilt zurecht als eines der attraktivsten Reiseziele Griechenlands. Wundervolle Landschaftskulissen, die 220 km lange Küstenlinie mit ihren goldenen Sandstränden und eine spektakuläre Flora und Fauna prägen das Bild der Hauptinsel der Dodekanes. Das sonnenreiche Klima, die weltoffene, einnehmende Atmosphäre und eine überraschend große Vielfalt an überwältigenden kultur-geschichtlichen Sehenswürdigkeiten machen Rhodos, getreu seiner langen historischen Traditionen, erneut zu einem Kreuzweg für Menschen aller Nationen. Heutzutage sind es sonnenhungrige und multikulturell begeisterte Touristen, die auf der Insel mit Begeisterung und Erkundungsdrang den Spuren der Phönizier und dorischen Griechen, der Kreuzritter und Venezianer durch längst vergangene Epochen folgen. 

Ihr möchtet erfahren, ob es mit dem Wort „Rhodos“ eine besondere Bewandtnis hat? Nun, kaum eine andere Ortsbezeichnung kann mit einer derart facettenreichen, etymologischen Vielfalt aufwarten wie die der Insel Rhodos. Das Wort „Rhodon“ bedeutet im Griechischen „Rose“, weshalb auch mitunter Rhodos als Roseninsel bezeichnet wird, obwohl sich das Ausmaß der Rosenpracht auf der Insel selbst in Grenzen hält. Die etymologische Erklärung, dass sich der Inselname von dem Wort „Rodia“, nämlich Granatapfel, herleiten lässt, wäre durchaus plausibel, da Granatäpfelbäume auf der Insel besonders viel und prächtig gedeihen.

Eine dritte etymologische Version beruht auf Quellen der griechischen Mythologie, wonach es Zeus gewesen war, der dem Sonnengott Helios die Insel schenkte. Helios benannte Rhodos nach der auf der Insel lebenden märchenhaften Nymphe namens „Rhode“, mit welcher er später die sieben Heliaden zeugte. Deren Söhne Kameiros, Ialysos und Lindos gelten als Stammväter der Insel Rhodos. Die drei bedeutenden und eigenständigen Städte Lindos, Ialysos und Kameiros wurden von dorischen Hellenen im 11. Jahrhundert v. Chr. gegründet. 

Eine weitaus interessantere und nicht von der Hand zu weisende Interpretation ist, dass der Name Rhodos eigentlich seine tatsächlichen Wurzeln in dem phönizischen Wort „erod“ für „Schlangen“ hat. Im Altertum litt die Insel unter einer extrem starken Giftschlangenplage. Um Abhilfe zu schaffen, musste dem Orakel von Delphi zufolge die Insel mit Hirschen besiedelt werden. Die Hirsche waren dann auch in der Lage, den Schlangenbestand auf Rhodos zu dezimierten. Die Insel wurde wieder bewohnbar und der rettende Hirsch gilt seither als ein bedeutendes Wahrzeichen und das Wappentier von Rhodos. In Mandraki schmücken zwei imposante Säulen, auf denen ein Hirsch und eine Hirschkuh platziert sind, beide Seiten der Hafeneinfahrt. 

Allgemeine Reiseinformationen: Rhodos in Kürzen

Das Landesinnere ist gebirgig, von großflächigen Pinien- und Zypressenwäldern bedeckt und nur dünn besiedelt. Der höchste Berg, ist der 1.215 m hohe Attavyros. Auf den landwirtschaftlich nutzbaren Flächen werden überwiegend Zitrusfrüchte, Oliven, verschiedene Gemüsesorten und Wein angebaut. Rhodos verfügt über ausreichend Süßwasserquellen, die aufgrund des überwiegenden Kalkgesteins auf der Insel nie zu versiegen scheinen und auch benachbarte Inseln wie Simi und Chalki mit genügend Trinkwasser versorgen. 

Essel in Rhodos

Die beste Reisezeit: Auf der Insel Rhodos leben etwa 115.500 Menschen, knapp die Hälfte davon in der Inselhauptstadt Rhodos Stadt. Mit jährlich ca. 300 Sonnentagen scheint hier die Sonne durchweg von Mai bis September. Mit Regentagen kann von November bis Mitte März gerechnet werden. Die beste Reisezeit für einen tollen Strandurlaub ist in den Sommermonaten, doch wenn ihr ein moderates Klima und bedeutend weniger überlaufene Strände bevorzugt, dann solltet ihr diese Vorzüge in der wundervollen, milden Vor- und Nachsaison auf Rhodos genießen. Die Wassertemperaturen betragen im Frühjahr zwischen 18°C und 20°C und erreichen in den Sommermonaten Temperaturen von 23°C bis 27°C. In den Herbstmonaten September, Oktober und November kühlt sich dann das Meereswasser ganz allmählich von 26°C auf 22°C ab. 

Anfahrt & Flughafen: Der internationale Flughafen Rhodos befindet sich in der Nähe der Ortschaft Paradisi, 15 km südwestlich der Hauptstadt. Er ist der viertgrößte Flughafen des Landes. Eine Autofahrt nach Rhodos Stadt dauert ungefähr 20 Minuten. Vom Flughafen aus existieren auch Busverbindungen zu allen wichtigen touristischen Spots der Insel. Überhaupt ist das öffentliche Netzwerk mit seinen super günstigen und zuverlässigen Busverbindungen hervorragend ausgebaut. Ihr seid also auf keinen Fall auf einen Mietwagen angewiesen. Motorräder sind ebenfalls eine gute und vor allem unabhängige Mobilitätsoption. 

Alternativ dazu könnt ihr Rhodos natürlich auch per Schiff erreichen. Der Inselhafen wird von zahlreichen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Desweiteren bestehen regelmäßige Fährschiffverbindungen zu anderen griechischen Inseln und natürlich zum griechischen Festland. 

Zeitverschiebung: Die Insel Rhodos gehört zur Standardzeitzone GMT +2 Stunden. Auch hier herrscht Sommerzeit und die aktuelle Zeitdifferenz zur mitteleuropäischen Standardzeit beträgt 1 Stunde. Bei eurer Ankunft auf Rhodos müsst ihr demnach eure Uhren um eine Stunde vorstellen.

Einreisebestimmungen und Visum: Bürger der Europäischen Union und der Schweiz sind natürlich nicht visumpflichtig und können mit einem für die Dauer ihres Aufenthaltes gültigen Reisepass oder ihrem Personalausweis nach Rhodos reisen. Minderjährige, die allein unterwegs sind, müssen im Besitz relevanter Reisedokumente und einer Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten sein. 

Rhodos Stadt und Lindos

In der Hauptstadt der Insel, Rhodos Stadt, werdet ihr natürlich die imposantesten Sehenswürdigkeiten der Insel entdecken. Wie ein Magnet zieht die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Altstadt Besucher aus aller Welt an. Umgeben von den 4 km langen, mächtigen Festungsgemäuern bietet das harmonische Ensemble, bestehend aus der beeindruckenden Ritterstraße, dem architektonisch formvollendeten mittelalterlichen Großmeisterpalast, zahlreichen türkischen Moscheen und Bibliotheken, verwinkelten Gässchen, herrlichen Kirchenbauten und traditionellen griechischen Tavernen, eine fantastische, historisch und kulturell weltoffene Atmosphäre. 

Altstadt in Rhodos

Die im Altertum gegründete Polis Lindos ist ein weiteres Glanzlicht auf euren Entdeckungstouren durch Rhodos. Die berühmte Akropolis von Lindos liegt auf einem Hügelplateau und ist die bedeutendste archäologische Stätte der Insel. Von hier aus könnt ihr einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer und die weitläufige Umgebung genießen. Die hübsche Marienkirche und die südlich der Stadt gelegene Paulusbucht sind auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Akropolis in Lindos

Rhodos: Magische Strände auf der Sonneninsel

Die Strände von Rhodos zählen zu den schönsten Badestränden des Landes und sind besonders im nordöstlichen Teil der Insel zentriert. Hier könnt ihr kilometerlange Strandwanderungen entlang den goldgelben Sandküstenabschnitten unternehmen und im kristallklaren saphirblauen Meer ausgiebige Wassersport- und Tauchvergnügen erleben. Die folgenden Strandempfehlungen sollen euch einen kleinen Einblick in die Strandlandschaft auf Rhodos geben und präsentieren nur einige wenige Beispiele aus der immensen Fülle herrlicher Inselstrände: 

#1 Strand von Tsambika

Der Strand von Tsambika gilt zweifellos als der bezauberndste Strand von Rhodos. Der 800 m lange, sehr feinsandige Strandabschnitt befindet sich an der Ostküste der Insel und ist etwa 26 km von Rhodos Hauptstadt entfernt. Das Meereswasser ist an dieser Stelle besonders sauber, warm und flach, was ihn einfach ideal für den perfekten Strandurlaub für Familien mit Kindern macht. Wassersportfreunde kommen auch hier auf ihre Kosten, denn das Angebot an Tauchausflügen, Wasserski, Surfen und Kitesurfen ist sehr gut. Das naturbelassene Strandparadies ist Eigentum der hiesigen Panagia Tsambika Kirche und aus diesem Grund glücklicherweise von einer erweiterten touristischen Vermarktung und Verbauung verschont geblieben. 

#2 Sandstrand von Pefki

4 km südlich von Lindos bietet der in einer Bucht gelegene feine Sandstrand von Pefki wunderbare Möglichkeiten für einen ruhigen Strandaufenthalt. Tavernen, Cafes, Strandannehmlichkeiten sowie ein gutes Angebot an Wassersportmöglichkeiten sorgen für schöne und unbeschwerte Urlaubstage am Pefki Strand. 

Pefki Sandstrand

#3 Agathi Strand

Ganz in der Nähe des Fischerdorfes Haraki befindet sich der zu den auf Rhodos beliebtesten Stränden zählende, familienfreundliche Agathi Strand an der Ostküste der Insel. Märchenhaft schön eingebettet in einer breit angelegten Felsenbucht bietet der hervorragende Sandstrand Schutz vor all zu starken Winden und ist aufgrund seines warmen, samtweichen flachen Meereswasser einfach der perfekte Strand für Familien mit kleinen Kindern. Das Gebiet ist nur begrenzt für den Tourismus erschlossen, verfügt aber über drei Bistrokantinen, Toiletten, Duschen und gute Wassersportmöglichkeiten. Übrigens könnt ihr an diesem Strand frei übernachten, wenn ihr euren Schlafsack dabei habt. Die beste Stelle dafür ist in Höhlennähe. 

#4 Strand von Lindos

Der Strand von Lindos ist unumstritten ein spektakuläres Stranderlebnis auf Rhodos. Der 600 m lange, sehr gut organisierte Strand bietet weichen Sand und klares, türkisblaues Meereswasser und ist aus diesem Grund für einen perfekten Familienurlaub mit Kindern geeignet. An den äußeren Strandabschnitten ist das Wasser besonders flach und für kleine Kinder ideal zum Spielen. Das tolle Wassersportprogramm am Strand von Lindos bietet einfach alles, was euer Herz begehren könnte – von Jet-Ski über Surfen, Parasailing,Wasserski, Catsailing bis hin zu diversen Fun Wasserspielen. 

strand bei Lindos

#5 Strand von Glystra

Wenn euch der Trubel an den frequent besuchten Stränden zuviel wird, dann solltet ihr den südlichen Teil der Insel aufsuchen. Hier befindet sich in der Nähe der Ortschaft Lardos und fernab vom regen Küstengeschehen der Strand von Glystra. 200 m gelbbrauner Sandstrand, sporadisch unterbrochen von feinem Kies, und funkelnd klares, sommerblaues Meereswasser laden zum ausgiebigen Sonnenbaden, Schwimmen und Erholen in einer ungestörten natürlichen Kulisse ein. Erholung pur an einem fabelhaften, entlegenen und vor allem ruhigen Strand, der Annehmlichkeiten wie Sonnenschirme, Liegen und ein kleines Cafe bietet und nur mit dem klassischen Tretboot als einzige Wassersportmöglichkeit aufwarten kann. Für einen entspannenden, erholsamen Strandaufenthalt wird Glystra Beach besonders gern von Familien mit Kindern und ruhesuchenden Touristen aufgesucht. 

#6 Kap Fourni 

Viele einsame kleine Buchten bieten perfekte Spots für all diejenigen, die die Idylle der Abgeschiedenheit lieben. Der nur sehr wenig besuchte Strand an der Westküste Kap Fourni befindet sich 8 km von Monolithos, in der Nähe der Burg Monolithos, und ist ein Insider Tipp für all diejenigen, die die absolute Einsamkeit eines fantastischen Sandstrandes zu schätzen wissen. 

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Rhodos

Ein absolutes Glanzlicht auf Rhodos ist das weltweit berühmte Tal der Schmetterlinge Petaloudes. Es befindet sich im Norden der Insel und kann einfach über die zwischen Theologos und Afanou vorbeiführende Strasse erreicht werden. Das im nördlichen Teil des Psinthos Gebirges gelegene und von dichten Pinienwäldern umgebene Schmetterlingstal, ist ein wundervoller Biotop mit zahlreichen Wasserquellen, Bächen, einem See und Wasserfällen, Heimat für eine Vielzahl von Schmetterlingsarten. Aber es ist der betörende Harzduft der einheimischen Amberbäume aus dem Orient, der die Schmetterlinge anzieht. Die „Spanische Flaggen“ Bärenspinner Schmetterlinge (eine auch als „Russische Bären“ bekannte Schmetterlingsform) und der rot gepunktete Harlekin sind hier hauptsächlich vertreten. Übrigens könnt ihr die unzählig vielen Schmetterlinge wirklich nur in den Sommermonaten im Tal der Schmetterlinge beobachten, wenn ihre Paarungszeit ist. Danach ziehen sie davon. Auf dem Gelände des unteren Eingangsbereiches befindet sich ein gut organisiertes Schmetterlingsmuseum. Hier könnt ihr viel Interessantes über das empfindliche ökologische Gleichgewicht des Schmetterlingstals erfahren.

Tal der Schmetterlinge

Das Kloster Kalopetra liegt direkt über dem Petaloudes Tal und bietet einen atemberaubenden Blick über das Schmetterlingsterrain und die faszinierenden Landschaftzüge dieser bezaubernden Gegend. 

Um das Tal der sieben Quellen (Epta Pyges) aufzusuchen, solltet ihr euch ein Auto mieten oder an einem organisierten Busausflug teilnehmen. Von Kolymbia aus führt die Straße in das Landesinnere, Richtung „Epta Pyges“. Ein Parkplatz unmittelbar bei den Quellen erleichtert die Anfahrt und erlaubt euch eine bequeme Erkundung der sieben Quellen, die einen kleinen Bach formieren. Wenn euch die 7 km Wanderung nicht zu strapaziös erscheint, dann besteht für euch die Möglichkeit, die „sieben Quellen“ von Kolymbia aus und entlang einer imposanten Eukalyptus Allee zu Fuß zu erreichen. Die „sieben Quellen“ befinden sich in einem wunderschönen Naturparadies mit hohen, schattenspendenden Platanen und einer charmanten Taverne direkt am Bachufer. 

Naturschwämme in RhodosTagesausflüge zu den benachbarten Inseln Simi und Kos sind ein ganz besonderes Highlight. Die Schiffsreise nach Simi dauert etwa 60 bis 80 Minuten. Besonders beeindruckend ist das Bild, das sich dem Schiffsreisenden bei seiner Hafeneinfahrt bietet: Liebevoll gestaltete Herrenhäuser in neoklassizistischer Architektur sind terassenförmig übereinander gereiht und bieten gemeinsam mit dem malerischen Hafen ein entzückendes Bild. Simi galt für lange Zeit als das Zentrum der Schwammtaucherei. Heutzutage kann man auf der Insel sehr viel über die Schwammtaucherei erfahren und auf dem traditionellen Markt auch selber natürliche Seeschwämme und einheimische Kräuter und Gewürze kaufen. Übrigens gibt es am Hafen ein interessantes „Nautisches Museum“, in dem ihr viel Wissenswertes über die jahrhundertelange Tradition der Seefahrer von Simi und der Schwammfischerei erfahren könnt. Beeindruckende Kirchen, das „Michalakis“ Denkmal am Hafen und die Klosteranlage Panormitis mit ihren angegliederten Museen sind ganz gewiss lohnenswerte Besichtigungen, die ihr nicht verpassen solltet. 

kalymnos, GriechenlandEine dreistündige Schiffsreise führt zur bezaubernden Insel Kalymnos, eine wahrhafte Perle der Ägäis, die als aktives Zentrum der Schwammfischerei auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Hier, umgeben von einer atemberaubend kontrastreichen Insellandschaft, habt ihr die einzigartige Gelegenheit, am Fischerhafen den Schwammtauchern beim Entladen ihrer wertvollen Fänge zuzuschauen und diese faszinierenden Impressionen in lang anhaltender Erinnerung zu bewahren. Auch hier werden Naturschwämme zum Kauf angeboten. Die Auswahl an superweichen Schwämmen ist enorm und Besucher können zwischen goldgelb gebleichten oder leicht braunen naturbelassenen Schwämmen wählen. Ihr solltet definitiv dem weniger attraktiven Schwamm den Vorzug geben, da dieser 100% ökologisch ist, keinerlei chemische Stoffe enthält und für seine vollkommene Ursprünglichkeit eigentlich begehrter sein sollte. 

Rhodos: Die ideale Insel für einen fantastischen Familienurlaub

Rhodos hält ein immenses und farbenfrohes Angebot an perfekten Aktivitäten und abenteuerlichen Entdeckungstouren für Familien mit Kindern bereit. Allem voran sind vor allem zahlreiche Inselstrände aufgrund ihrer feinsandigen Strandqualität und des flachen Meereswassers besonders kinder- und familienfreundlich. Doch es gibt für Kinder weitaus mehr auf Rhodos zu entdecken.

  • Das Rhodos Aquarium beherbergt eine hoch interessante Ausstellung zur Meeresfauna aus dem Mittelmeerraum. Die zahlreichen Wassertanks unterhalb des Aquariumgebäudes sind in Form einer Unterwasserhöhle gestaltet. Hier könnt ihr Unterwasserlebewesen aus dem Mittelmeerraum, wie Delfine, Meeresschildkröten, Haie, Robben, Korallen, Seeanemonen, Tintenfische, Seeigel, herrliche zweischalige Muscheln und diverse Fischarten bestaunen. 
  • Nicht nur Kinder werden einen Tagesausflug nach Faliraki lieben, denn hier befindet sich einer der größten Aquaparks Europas! Der Wasserpark ist direkt an der Küstenstraße gelegen und bietet eine unglaublich große Vielfalt an spektakulären Pools, Wasserrutschen und diversen anderen Wasserspielen, die für Klein und Groß konzipiert sind. Der Wasserpark verfügt mit mehr als 35 Rettungsschwimmern und Aufsichtspersonal, Snackbars, Umkleidekabinen, Toiletten, Parkplätzen und Souvenirshops über eine komplette Infrastruktur.
  • In drei Kilometer Entfernung befindet sich der Vergnügungspark „Fantasia Luna Park“, der besonders Kindern tolle, abwechslungsreiche Unterhaltungsmöglichkeiten mit viel Spiel und Spaß bietet.
  • Die Bootstour entlang der Südostküste von Rhodos ist definitiv ein tolles Erlebnis für Familien mit Kindern. Während der Bootsfahrt werden die Orte Lindos, Kalathos, Agathi und Kokkini Ammos angefahren, die zum Baden an exklusiven Stränden und in klaren, funkelnd blau-grünen Gewässern einladen. Tolle Tauch- und Schnorchelausflüge erlauben überwältigende Einblicke in die faszinierende Unterwasserwelt entlang der Küste. An Bord des Bootes werden zur Mittagszeit köstliche Mahlzeiten und kulinarische Spezialitäten geboten.
  • Ein klares Highlight besonders für ältere Kinder ist die mittelalterliche Segway Tour. Hier können Erwachsene und Jugendliche an professionellen Führungen durch die mittelalterlichen Ritterfestungen und Ritterstraßen einem Ritter gleich teilnehmen, und zwar reitenderweise auf Segways! Ein absolut fabelhaftes Erlebnis! 

Unser Fazit zu Rhodos: Die prachtvoll strahlende Insel Rhodos zählt zu den schönsten Urlaubsregionen Griechenlands und hat nicht nur als ein magisches Ferienparadies sehr viel zu bieten. Die gut erhaltenen Überreste großartiger Zivilisationen, die reiche Geschichte der Insel in Verbindung mit einer unerschöpflichen mythologischen Vergangenheit, die hervorragenden klimatischen Gegebenheiten und die bewundernswerte Gastfreundschaft der Inselbewohner üben heute mehr denn je eine bezaubernde Anziehungskraft auf Rhodos Besucher aus, deren überwältigende Eindrücke von der Insel Rhodos für lange Zeit in Erinnerung bleiben werden.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen