Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Das Land der drei Meere – Reisetipps für England
Das Land der drei Meere – Reisetipps für England

Das Land der drei Meere – Reisetipps für England

England ist weit mehr als nur London und die Königsfamilie. Wusstet ihr beispielsweise, dass ihr auch wunderbar Baden gehen oder durch ein Moor wandern könnt? Wir stellen euch das Land mit seinen vielen Facetten vor – erfahrt mehr über die schönsten Regionen, Städte und was ihr mit Kindern in England alles unternehmen könnt. 

Beim Stichwort England denken die meisten wahrscheinlich erst mal an die quirlige Metropole London, dann eventuell an die Heimat Shakespares und der Beatles. Doch das ist noch lange nicht alles, was das größte Land Großbritanniens zu bieten hat. England grenzt an die Nordsee, den Atlantik sowie den Ärmelkanal und hat hierbei über 900 Kilometer atemberaubende Küstenlandschaft zu bieten. Und auch, wenn die Insel nicht unbedingt für ihr tolles Wetter bekannt ist, gibt es hier doch verschiedene Badeorte, an denen man im Sommer richtig Spaß haben kann. Trotz der allgemeinen Geselligkeit, für die England bekannt ist, gibt es aufgrund der Größe des Landes und des relativ geringen Touristenaufkommens aber noch jede Menge einsame Landstriche und Flecken, an denen man einfach entspannen und die üppige Natur genießen kann. Mit dem Auto und unserem Urlaubsguide für England könnt ihr insgesamt neun Regionen durchfahren, von denen jede ihr ganz unverwechselbares Flair hat, und malerische grüne Hügellandschaften, idyllische Dörfchen und jede Menge urige Pubs entdecken.

Inhaltsverzeichnis:

Tipps zur besten Reisezeit und den Einreisebestimmungen

In England herrscht ozeanisch feuchtes Klima, das bedeutet, dass das Wetter sehr wechselhaft sein kann. Der Südwesten ist bekannt für sein mildes Klima, in Cornwall zum Beispiel erwarten euch üppige Gärten und subtropische Pflanzen. Als beste Reisezeit gelten die Monate von Juni bis August, in denen man an der Südküste sogar gut baden gehen kann.

Die Anreise nach England ist mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug möglich, wobei Letzteres aufgrund der schnellen und oft sehr günstigen Verbindung am meisten Sinn macht. Die wichtigsten Flughäfen liegen in Bristol, London, Manchester, Edinburgh, Glasgow, Liverpool und Birmingham. Mit dem Auto oder der Bahn gelangt ihr entweder mit der Fähre oder durch den Eurotunnel unter dem Ärmelkanal auf die Insel. Die Fähren legen von zahlreichen Häfen in Frankreich und Holland ab. 

Als EU-Bürger benötigt man lediglich einen Personalausweis zur Anreise,  mit diesem dürft ihr euch bis zu drei Monaten in England aufhalten. Bei einer längeren Aufenthaltsdauer wird ein Visum benötigt. Wie die Reisefreiheit nach dem Brexit ab 2019 geregelt wird, ist bisher noch unklar. (Stand: Juli.2018)

Reisetipps England: Die schönsten Regionen des Landes

Wenn für euch England bisher immer nur London war, habt ihr einiges verpasst. Das Land hat gerade landschaftlich einiges zu bieten: steile Klippen, weite Sandstrände und grüne Moor-Gebiete. Wir stellen euch die beliebtesten Regionen und Ecken des Landes genauer vor. 

Der sonnige Südwesten: Bristol, Stonehenge und Strände

Die Region South West England ist eine der beliebtesten Gegenden Englands, denn hier findet man spektakuläre Küsten, imposante Landhäuser und historische Kathedralen. Das Wetter ist mild und im Sommer kann man an den endlosen Sandstränden sogar baden gehen. Nach einem Strandspaziergang entlang der weißen Klippen könnt ihr Burgen besichtigen oder in eines der urigen Pubs einkehren.

Ein Highlight der Region ist die Grafschaft Somerset mit ihren grünen Heckenlandschaften, dem sagenumwobenen Ort Glastonbury und der imposanten Cheddar-Schlucht. Im Norden von Somerset gibt es einige raue Küsten, üppige Täler und idyllische Fischerdörfchen. Pferdefans reisen hierher wegen der freilebenden Exmoor Ponys im gleichnamigen Nationalpark.

Stonehenge in England

Beliebt ist auch die Universitätsstadt Bath mit ihren römischen Bädern und ihrer eleganten Architektur. Nicht weit entfernt liegt auch die Seefahrerstadt Bristol, eine der beliebtesten Städte Englands. Den berühmtesten Steinkreis der Welt findet ihr ebenfalls in Englands Südwesten: Der Stonehenge liegt in der Grafschaft Wiltshire und sollte auf keiner Rundreise ausgelassen werden.
Einen Besuch wert ist auch die Grafschaft Devon, denn sie ist die größte und einsamste in Englands Südwesten und beeindruckt vor allem mit ihren Steilküsten, Felsbuchten und scheinbar endlosen Stränden. Auch bei Surfern ist die Gegend beliebt.

Kueste in Cornwall, England

Noch mehr Küsten gibt es im Süden von Cornwall mit vielen Inseln und Fjorden. Hier könnt ihr besonders viele idyllische Fischerdörfer mit pittoresken Jachthäfen entdecken. Ein Hotspot für viele Künstler ist das Fischerdorf St. Ives an der Nordküste Cornwalls. Durch das milde Klima in Cornwall gibt es hier auch eine Fülle an Palmen und üppig grünen Gärten, die viele Touristen bezaubern.

Mittelengland: Birmingham, Nottingham und Robin Hood

Wie der Name bereits vermuten lässt, befindet sich Mittelengland im Zentrum Englands und wird in die West Midlands und East Midlands unterteilt. Das Klima ist maritim gemäßigt, das bedeutet dass die Sommer trocken und warm sind, die Winter aber kalt und feucht.

Touristisch beliebte Städte in Mittelengland sind Birmingham, Nottingham mit dem ältesten Pub Englands, Coventry, Leicester und Stoke-on-Trent, die Heimat von Superstar Robbie Williams. Neben den Großstädten begeistert Mittelengland aber vor allem auch mit seinen abwechslungsreichen Landschaften mit viel Natur, Flüssen, Seen und Wildtieren. Ein Highlight ist der Peak District Nationalpark, der im Norden der Midlands liegt.

Warwick Castle in Mittelengland

An der Ostküste findet ihr einige der schönsten Strände des Landes, und wer sich für Höhlen interessiert, sollte auf jeden Fall die Blue John Cavern besichtigen. Sehenswerte Schlösser sind das Warwick Castle sowie das Ashby Castle und die Burgruinen Bradgate House und Ludlow Castle, außerdem die Kathedrale von Hereford. Zum Unesco Weltkulturerbe zählen die Orte Ironbridge, Derwent Valley Mills sowie Masson Mills in Derbyshire. Und wenn ihr schon in den Midlands seid, dann besucht auch mal den Geburtsort des Dichters Shakespeare und wandelt in Nottinghamshire auf den Spuren von Robin Hood, der in den dortigen Sherwood-Wäldern lebte. In der Region findet ihr auch viele Themen- und Freizeitparks, die Mittelengland auch zu einem idealen Ausflugsziel für Familien machen.

Ostengland: Viel mehr als nur London

Im Osten des Landes gibt es jede Menge prunkvoller Anwesen zu entdecken, außerdem finden sich hier große Sumpfgebiete und ein Labyrinth an Seen und Flüssen. In mehreren Sarariparks kann man wilde Tierarten entdecken, und entlang der über 400 Kilometer langen Meeresküste laden elegante Küstenstädte zum Verweilen ein. Im Osten liegt außerdem die englische Hauptstadt London. Hierher haben die meisten bestimmt schon eine Städtereise unternommen, doch lohnt es sich, auch abseits der Metropole die bezaubernden Seiten Ostenglands zu entdecken.

In der nicht weit entfernten ländlichen Grafschaft Essex gibt es urige Dörfchen, charmante Marktstädte und hübsche Parks zu besichtigen. Und auch die malerische Stadt Cambridge mit ihrer berühmten Universität ist einen Besuch wert. Mittelalterliche Architektur und gemütliche Pubs sowie jede Menge Veranstaltungen machen die Stadt eigentlich das ganze Jahr über zu einem geeigneten Reiseziel. Besonders geschichts- und prestigeträchtig ist die Stadt Oxford mit ihrer Universität, die sich ebenfalls in Ostengland befindet. Naturliebhaber kommen in der Grafschaft Kent, die man auch als den „Garten Englands“ bezeichnet, bei all der Pflanzenpracht auf ihre Kosten. Danach wird es Zeit für die Badewanne – richtig gehört, denn so bezeichnet man auch die Stadt Brighton, die ein beliebter Badeort der Engländer ist.

Der Nordosten Englands und die mytischen Moore

Eine traditionelle Küstenlandschaft und mystische Moore, die von Heidekraut bedeckt sind, machen den Nordosten zum typischen Harry Potter-Szenario. Im Nationalpark Northumberland kann man nachts ein funkelndes Meer aus Sternen beobachten, und nicht weniger spektakulär sind die Kirchen, Kathedralen und mittelalterlichen Bauwerke der Stadt York in der Grafschaft Yorkshire, wo auch der gleichnamige Terrier seinen Ursprung hat.

Northumberland in Nordengland

Die Hafenstadt Newcastle upon Tyne ist die größte Stadt von Nordostengland und blickt auf mehr als 2000 Jahre Geschichte zurück, in der zum Beispiel sieben architektonisch beeindruckende Brücken entstanden. Teile des namensgebenden Castle stehen auch heute noch zur Besichtigung offen. New Castle wird übrigens auch von vielen Fährschiffen ab Holland angefahren und liegt unweit der schottischen Grenze.

Der Nordwesten Englands und der Nationalpark Lake District

Der Nordwesten hält eine riesige Seenlandschaft bereit. Der Lake District ist ein gigantischer Nationalpark zwischen Edinburgh und Liverpool, der neben einer faszinierenden Flora und Fauna eine riesige Vogelvielfalt beherbergt und als erster Nationalpark Englands zum Unesco Welterbe erklärt wurde. In Northeast England findet ihr außerdem die Beatles-Stadt Liverpool, ein Mekka für alle Fans der Rock- und Popmusik und eine der bedeutendsten Hafenstädte Großbritanniens. Hier befand sich außerdem die Reederei der glücklosen Titanic. Liverpool hat sieben Museen, die man kostenlos besuchen kann. Weitere Highlights des Nordwestens sind die Stadt Manchester, Heimat der Popgruppe Take That und des Fußballvereins Manchester United. Die Stadt hat sich vom industriellen Zentrum zu einer Kulturmetropole entwickelt und bietet neben zahllosen Kanälen jede Menge an Kunst, Shoppingmöglichkeiten und Nightlife.

Liverpool-England

Das sind die schönsten Städte in Englands: Unsere Top 7

 

Der Klassiker: die englische Hauptstadt London

Die englische Hauptstadt hat jede Menge an Kultur, Sehenswürdigkeiten und Nightlife zu bieten. Hier wird es nie langweilig, und doch ist London so schnell und günstig erreichbar, dass sich auch ein Wochenend- oder gar Tagestrip lohnen kann – sei es zum Shopping, zum Museumsbesuch oder zum Entlangschlendern an der Themse. Die beliebtesten Unternehmungen sind eine Fahrt auf dem London Eye, ein Besuch der Queen oder die Sehenswürdigkeiten wie Westminster Abbey, London Tower oder Big Ben. Und auch die zahlreichen gemütlichen Pubs mit den fröhlichen Einheimischen sind einen Besuch und ein Bierchen wert. Ein weiteres Highlight ist der Camden Market im gleichnamigen Stadtteil, wo ihr neben vielen Straßenkünstlern auch eine riesige Auswahl an Kleidung, Lebensmitteln und Second Hand Artikeln findet.

Damit ihr in der Hauptstadt Nichts verpasst, haben wir euch einen kleinen London – Urlaubsguide erstellt. Mit ihm seid ihr bestens über die beliebtesten Sehenswürdigkeiten, das königlichen London, das Nachtleben und die besten Shopping-Straßen informiert. 

In Bristol ist immer etwas los

Durch ihre junge Kunstszene und zahlreiche Festivals und Unterhaltungsmöglichkeiten – auch für Familien – wurde Bristol zu einer der quirligsten Städte Großbritanniens. Der Hafen am Fluss Avon ist ein idealer Ausgangspunkt, um die 450 000-Einwohner-Stadt zu erkunden, außerdem findet dort das jährliche Bristol Harbour Festival statt. Im Stadtzentrum lohnt ein Besuch des St Nicholas Market, denn hier könnt ihr zahlreiche Stände durchstöbern und alte Schallplatten, handgemachten Schmuck oder Textilien kaufen. Abends gibt es Theateraufführungen im Bristol Hippodrome oder Bristol Old Vic, und neben klassischen Konzerten locken auch viele Clubs mit elektronischer Musik, sodass die Stadt unter den Bässen von House, Disco, Techno oder Dubstep vibriert.

Bath ist mehr als nur ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge

Bath in England

Die charmante Universitätsstadt liegt in der Grafschaft Somerset gerade mal anderthalb Stunden Zugfahrt von London entfernt. Bath ist bekannt für sein mildes Klima und die heißen Quellen an den Ufern des Flusses Avon, an denen die Römer in der Vergangenheit zahlreiche Thermen errichteten. Weitere beeindruckende Bauten der Stadt sind The Circus, Royal Crescent sowie der Queen Square. Für viele Touristen dient Bath als perfekter Ausgangspunkt, um Bristol und das malerische Umland zu entdecken, doch findet man auch in Bath selbst viel Sehenswertes, zum Beispiel Bath Abbey, den Lustgarten Sydney Gardens oder den Royal Victoria Park, auf dem es einen Minigolf- sowie Abenteuerspielplatz gibt, einen Botanischen Garten und außerdem viel Platz für ein gemütliches Picknick im Grünen. Eine romantische Unternehmung für Verliebte ist eine Fahrt auf dem Fluss Avon mit dem Narrowboot, während Musikfans sich auf dem Bath International Music Festival vergnügen können. Auch findet man in der Stadt verschiedene rustikale Bauernmärkte mit lokalen Spezialitäten wie dem Sally Lunn Bun, außerdem jede Menge coole Bars und Pubs und exzellente Restaurants.

Brighton ist ideal für Strandurlaub

Strand in Brighton

Wenn Badeferien in England – dann in Brighton. Die Stadt beeindruckt mit einem für England verhältnismäßig warmen Klima, Mövengeschrei und dem Duft des Atlantiks in der Luft. In Brighton findet ihr das bekannteste Seebad Englands. Die Stadt mit dem jugendlichen Flair ist bekannt für Schülersprachreisen, wilde Partys und einen Freizeitpark auf einem Steg im Meer. In der St James Street und St. Georges Road gibt es jede Menge Bars, Second-Hand-Läden, Cafes und Restaurants. In Brighton ist auch die Gay Szene recht ausgeprägt, im sogenannten Gay Village herrscht eine sehr freie und lockere Atmosphäre und ein Spaziergang entlang der vielen Cafes und Restaurants sollte auf jeden Fall auf eurer To-do-Liste stehen. Sehenswert ist auch der Queens Park, der besonders hundefreundlich ist, sich aber auch für eine Inliner- oder Skateboard-Tour perfekt eignet. Und natürlich hat Brighton auch etwas für Sightseeing-Willige zu bieten. Der Royal Pavilion ist angeblich der exotischste Palast Europas und beeindruckt mit viel Gold und Prunk. Das Aufnehmen von Fotos ist in den Räumlichkeiten verboten, daher müsst ihr es euch selbst anschauen. Ein weiteres Highlight in Brighton ist eine Fahrt mit der elektrischen Eisenbahn Volks Electric Railway aus dem neunzehnten Jahrhundert, mit der ihr am Strand entlangfahren und dabei noch die Segelschiffe beobachten könnt. Die Fahrt dauert gerade mal zehn Minuten, also bleibt noch genug vom Tag, um im Atlantik schwimmen zu gehen und entspannt am Strand nach Hause zu spazieren.

Liverpool, die Heimat der Beatles

Die Kulturhauptstadt 2008 ist der Heimatort der Beatles und des FC Liverpools. Einst noch als Arbeitermetropole bekannt, hat sich Liverpool in den letzten Jahren ziemlich herausgeputzt und kann eine vielfältige Bar- und Musikszene verzeichnen. Die historische Altstadt und das lebhafte Hafenviertel sind in jedem Fall einen Besuch wert. Am Albert Dock befindet sich das Merseyside Maritime Museum, das sich dem Thema Leben am oder im Meer annimmt. Ein Teil der beliebten Ausstellung widmet sich auch dem Bau der Titanic, dem wohl berühmtesten Kreuzfahrtschiff der Welt. Vom Albert Dock aus kann man auch ideal einen Spaziergang am Ufer unternehmen, wo sich jede Menge Lokale aneinanderreihen, die meist in alten Hafengebäuden untergebracht sind. In Richtung Süden erreicht ihr bald das Stadtviertel St. Michaels mit der dortigen Mehrzweckhalle ACC Liverpool, die durch ihre ungewöhnliche Architektur begeistert und außerdem Veranstaltungsort von vielen Messen oder Konzerten internationaler Popstars ist.

Die Hafenstadt Newcastle upon Tyne

Hafen Newcastle

Die Hafenstadt begeistert durch ihre ausgeprägte Kunstszene und Fülle an Museen und Galerien, ein malerisches Stadtbild und die Gastfreundlichkeit der so genannten Geordies. Die einzelnen Stadtteile von Newcastle lassen sich bequem zu Fuß erkunden. Im historischen Stadtkern Grainger Town sind das Greys Monument, der Grainger Market und die Central Arcade beliebte Sehenswürdigkeiten. Ideal für einen Bummel ist auch die Grey Street mit ihren vielen Bars, Boutiquen, Restaurants und dem Royal Theatre. Und auch in Newcastle gibt es eine Chinatown mit etlichen Teehäusern, Gewürzläden und asiatischen Restaurants. Im nahe liegenden Life Science Museum könnt ihr neben der menschlichen Anatomie auch Dinosaurier bestaunen. Architektonische Meisterwerke der Stadt sind die 900 Jahre alte St. Nicholas Kathedrale sowie der Wehrturm Castle Keep. Und wenn es abends auf die Piste gehen soll, besucht ihr die belebten Pubs des Bigg Market, die auch für Junggesellenabschiede besonders beliebt sind. Etwas stilvoller geht es dagegen an der Quayside zu, denn hier gibt es coole und elegante Bars mit einer tollen Aussicht auf den Fluss.

Cambridge lohnt sich nicht nur für Studenten

Die malerische Stadt ist vor allem durch ihre berühmte Universität bekannt. Doch auch die mittelalterliche Architektur und die gemütliche Kneipen- und Pubszene machen Cambridge interessant für einen Besuch – über drei Millionen Touristen aus der ganzen Welt kommen jährlich hierher. Eine schöne Unternehmung bei eurer Cambridge-Reise ist eine Fahrt auf einem der typischen Stechkähne auf dem Fluss Cam. An der Queens Bridge könnt ihr ein Boot mieten und unter der Bridge of Sights, einem Nachbau der venezianischen Seufzerbrücke, hindurchfahren und an den hübschen Gärten und College-Bauten entlangfahren. Im Stadtzentrum entdeckt ihr die schmalen Gassen mit ihren niedlichen Boutiquen, Pubs und Kirchen bequem zu Fuß. Eines der ältesten Gebäude der Stadt ist die Round Church aus dem zwölften Jahrhundert. Wenn ihr es etwas sportlich mögt, erklimmt unbedingt die mittelalterliche Treppe der Great St. Marys Church, denn oben auf dem Turm werdet ihr mit einer fantastischen Panorama-Aussicht für eure Mühe entlohnt. Im Sommer herrscht in der Stadt durch die zahlreichen Open Air Festivals und Veranstaltungen eine pulsierende Atmosphäre. Das Festival „Summer in the City“ zum Beispiel umfasst eine Reihe von Veranstaltungen in den vielen traumhaft schönen Parks von Cambridge.

Sport in England: Traumhafte Wanderwege und Golfanlagen

Die beliebtesten Sportarten in England sind Fußball, Cricket und Rugby. Vereine wie Manchester United, FC Liverpool, FV Arsenal oder FC Chelsea sind euch bestimmt ein Begriff. Aber auch ihr könnt ihr England sportlich werden. 

wanderwege in England

Sanfte Hügel, wilde Küsten und steile Berge – wo die Natur so malerisch und üppig ist wie in England, sind natürlich die besten Voraussetzungen für einen traumhaften Wanderurlaub gegeben und das Land ist durchzogen von unzähligen Wanderrouten oder Radwegen, von denen einer schöner ist als der nächste. Neben märchenhaften Landschaften zieren auch jahrhundertealte Kirchen, idyllische Dörfer und imposante Burgen die vielen verschiedenen Wanderwege in England. Bei fünfzehn Nationalparks und 21 Unesco-Welterbestätten hat man natürlich die Qual der Wahl. Ein besonders Erlebnis ist mit Sicherheit der Lake District National Park mit seinen Bilderbuchlandschaften mit rauen Bergen, grünen Tälern, üppigen Wäldern und Mooren.

Auch für Golfreisen ist das Land mit den grünen Wiesen sehr beliebt. In England findet man eine Fülle an Golfplätzen und speziellen Hotels, die sportliche Ferien für Golffans anbieten. Die edlen Landhäuser glänzen meist mit einem stilvollen Ambiente und stellen alles bereit, was man für einen entspannten Urlaub auf dem Golfplatz benötigt. Die Region um Cornwall zum Beispiel trägt den Namen Atlantic Links hauptsächlich wegen der vielen Links-Plätze direkt an der Nordatlantikküste. In der Nähe von London dagegen erwartet euch eine Vielzahl an tollen Heathland-Plätzen mit hügeligem Gelände. Einige der besten Golfplätze der Welt findet ihr in Englands Golf Coast, darunter befinden sich auch drei der Open-Championship-Austragungsorte.

Familienurlaub in England: Hier schlägt jedes Kinderherz höher

Wer mit seinem Nachwuchs reist, findet in England viele verschiedene Sehenswürdigkeiten, bei denen die ganze Familie ihren Spaß hat.

  • Im Sommer empfiehlt sich auf jeden Fall eine Reise nach Brighton zum Baden und Sonnen. Am Strand liegt außerdem ein Freizeitpark direkt auf einem Steg im Meer, in dem ihr zum Beispiel eine Fahrt mit dem Riesenrad unternehmen könnt.
  • Ebenfalls in Brighton befindet sich das Sea Life Centre, das ein perfektes Ausflugsziel für Familien ist. In diesem ältesten noch betriebenen Aquarium der Welt könnt ihr verschiedene Themenlandschaften wie zum Beispiel den Regenwald entdecken und die zahlreichen farbenfrohen Fische beobachten
  • Auch die Stadt Bristol ist ein schönes Ziel für einen Familienurlaub. Hier gibt es Attraktionen wie das At-Bristol, das Bristol Aquarium sowie die Zoo Gardens und das M-Shed, welche Kindern ein aktives und vergnügtes Lernen ermöglichen.
  • Auch Festivals wie das Balloon Fiesta Heißluftballon-Festival begeistern Jung und Alt.
  • Ein Museum speziell für Kinder befindet sich in Newcastle. Das Seven Stories Kindermuseum liegt im Künstlerviertel Ouseburn Valley und bietet auf sieben Stockwerken Kinderliteratur, die durch Vorstellungen und Lesungen erfahrbar gemacht wird.

Die englische Küche: Das müsst ihr probieren! Fish and chips

Das wohl bekannteste englische Gericht ist Fish and Chips, doch gibt es noch weitere Klassiker, die ihr wahrscheinlich in den meisten Pubs bekommt und auf eurer England-Reise unbedingt mal probiert haben solltet. Dies sind zum Beispiel Sepherds Pies, eine herzhafte Speise aus einer Schicht Fleisch und einer Schicht Kartoffelbrei, oder das für England typische Sunday Roast, der klassische Sonntagsbraten. Das Gericht wurde traditionell nach dem sonntäglichen Kirchgang gegessen, da man es vorher einfach in den Ofen schieben konnte. Zum Braten gibt es als Beilagen geröstete Kartoffeln und Gemüse wie Möhren, Rüben, Kohl oder Erbsen.

Fazit: England ist ein sehr vielfältiges Land, das sowohl für Naturliebhaber als auch für Städtereisende oder Sportbegeisterte jede Menge zu bieten hat. Aufgrund der günstigen Flugpreise und kurzen Flugzeiten lohnt sich ein kurzer Abstecher ebenso wie ein mehrwöchiger Trip, bei dem man die bezaubernde Insel mit dem Auto oder Bus erkunden kann. Wenn ihr noch nach passenden Angeboten für euren Urlaub in England sucht, werdet ihr bei 5vorFlug bestimmt fündig. 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen