Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen
Topangebote für Ihren Polen Urlaub
Bewertung: 6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.5 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.1 von 6; Weiterempfehlung: 94.5%
Bewertung: 5.1 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.1 von 6; Weiterempfehlung: 87.1%
Bewertung: 5.1 von 6; Weiterempfehlung: 96.6%

Urlaub in Polen

Polen Urlaub

Allgemeine Informationen zu Ihrem Urlaub in Polen

Polen verfügt insgesamt über zehn internationale und zumeist auch an das Flugnetz der Billiganbieter angebundene Flughäfen, namentlich in Warschau/Warszawa, Krakau/Kraków, Katowice, Danzig/Gdańsk, Breslau/Wrocław, Posen/Poznań, Rzeszów, Łódź, Stettin/Szczecin und in Bydgoszcz. Darüber hinaus existieren noch weit über 100 Flughäfen für den Binnenverkehr. Auch per Schiff und Zug kann man bequem nach Polen reisen, die 16 Verwaltungsbezirke (Woiwodschaften) des Landes sind alle über das gut 23 000 Km lange Netz der staatlichen Eisenbahngesellschaft „Polskie Koleje Państwowe“ (PKP) miteinander verbunden, für deutsche Urlauber von Interesse sind die Strecken von Frankfurt (Oder) über Posen nach Warschau, von Cottbus bzw. Forst über Żagań, Breslau, Kattowitz und Krakau nach Przemyśl sowie von Dresden über Görlitz/Zgorzelec nach Wrocław/Breslau. Polens größte Häfen auch für Passagierverkehr befinden sich an der Ostseeküste in Szczecin, Gdynia, Gdańsk, Świnoujście, Ustka und Kołobrzeg. Durch den Beitritt zur EU im Jahr 2004 und zum Schengenabkommen 2007 haben sich die Einreisebestimmungen nach Polen für Besucher aus den entsprechenden Ländern deutlich vereinfacht, heute können Urlauber mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass bis zu 90 Tagen im Land bleiben, längere Aufenthalte müssen bei der jeweils zuständigen Woiwodschaft beantragt werden. Für Autofahrer empfiehlt sich eine Teilkasko-Versicherung und die grüne Versicherungskarte. Polen liegt in der Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ), von März bis Oktober gilt die Mitteleuropäische Sommerzeit. Die Landeswährung ist der Złoty (1 EUR = 4,18 Złoty), die Einführung des Euro ist für das Jahr 2015/16 anvisiert. Im bis zu ca. 25 Grad warmen Sommer eignet sich Polen vor allem für einen Badeurlaub an der Ostseeküste und für Wanderungen in einem der 23 Nationalparks, der Winter kann je nach Region bis zu minus 20 Grad kalt werden, bietet aber mit den Hoch- und Mittelgebirgen der Hohen Tatra, der Beskiden und des Riesengebirges an der Grenze zu Tschechien exzellente Wintersportgebiete. Landschaftlich betrachtet ist Polen außerordentlich vielseitig, der eher flache Norden und Westen entlang der Ostsee werden vom gebirgigen Süden und Osten kontrastiert, mit etwa 9300 Seen belegt das Land einen globalen Spitzenplatz. Dazu kommt eine imposante Biodiversität speziell bezüglich der Fauna, in Polen leben noch heute Wisente, Braunbären, Wölfe, Luchse, Elche, Biber sowie große Vorkommen von Rot- und Schwarzwild in freier Wildbahn.

Sehenswertes in Ihrem Polen Urlaub

Neben seiner sehenswerten Natur wie zum Beispiel in den Schutzgebieten der Tatra, des Biebrza-Tals, um den Solina-Stausee sowie des letzten europäischen Tiefland-Urwalds in der Bialowiezer Heide kann das Land auch eine Unmenge kultureller und architektonischer Baudenkmale vorweisen. die Marienkirche von 1502, das im Stil des flämischen Manierismus erbaute Grüne Tor und das Altstädtische Rathaus in Danzig, das Königsschloss, die Kathedrale, der Hauptmarkt und die Altstadt rund um das Florianstor in der alten Hauptstadt Krakau gehören genauso selbstverständlich zum architektonischen nationalen Stolz wie das UNESCO-Weltkulturerbe der Warschauer Altstadt samt der dortigen spätmittelalterlichen Burg Barbakane und der Breslauer Dom und das Rathaus. Das historische Zentrum Niederschlesiens glänzt außerdem durch eine nahezu vollständig erhaltene Altstadt mit prächtigen Gebäuden sowie eine Vielzahl von Flussinseln in der Oder. Weitere empfehlenswerte Attraktionen sind die barocken Gebäude in Chelm, das Schloss der Pommerschen Fürsten und das Rathaus in Slupsk, das Kloster Jasna Góra in Tschenstochau mit der weltberühmten „Schwarzen Madonna“, der Weinberg mit dem Palmenhaus in Zielona Góra, der Schiefe Turm in Torun, der Dzialynski-Palais in Poznan, das Schloss Malbork und der Leuchtturm in Kolobrzeg.

Warum Lastminute nach Polen?

Polen ist für Urlauber aus Westeuropa noch immer eine sehr günstige Reisedestination, die sich aber in den letzten Jahren in Bezug auf touristischen Service und Infrastruktur bemerkenswert positiv entwickelt hat. Man ist gegenüber internationalen Besuchern auch sehr aufgeschlossen, hilfsbereit und gastfreundlich, englisch und auch deutsch wird fast überall gesprochen und verstanden. Speziell in den warmen Sommermonaten an der Ostsee oder in der Hochsaison des Wintersports zwischen Dezember und März in den bekanntesten Ferienorten des Riesengebirges kann es jedoch auch mal etwas voller werden, weshalb sich eine rechtzeitige oder mit etwas Glück auch Last Minute Buchung finanziell sehr lohnen kann.

 

5vorFlug wünscht einen schönen Urlaub in Polen!