Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen
Topangebote Costa del Sol
Bewertung: 6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.6 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.5 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.5 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.5 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.4 von 6; Weiterempfehlung: 100%

Lastminute Costa del Sol

Last Minute Costa del Sol


Vom Flughafen Málaga aus geht die Reise weiter in die Unterkunft an der Costa del Sol: per Transfer oder Mietwagen, der oft im Lastminute Paket enthalten ist und dann für Ausflugsfahrten zur Verfügung steht. Reisende benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Gezahlt wird in Spanien in Euro und es gilt die Mitteleuropäische Zeit.
Beste Reisezeit sind Frühling und Herbst – im Sommer kann es hier sehr heiß werden. Im Winter herrscht dagegen mildes Mittelmeerklima und Bergketten schützen die Küsten vor den rauen Nordwinden. Die Region weist 320 Sonnentage auf.
Die Costa del Sol erstreckt sich östlich und westlich von Málaga. Die Gegend ist geprägt von den Ausläufern der Sierra de Almijara, die sich teilweise bis ans Meer erstrecken. Zwischen den Steilufern versteckt sich manch idyllische Bucht. Im Innenland und Bergland der Axarquía findet sich eine vielfältige Landschaft mit hohen Gipfeln – hier leben auch noch Wildkatzen und Wildschweine. Pinienhaine und Eukalyptusbäume wechseln sich ab mit landwirtschaftlich genutzten Flächen - angebaut werden Oliven, Wein und Maulbeerbäume.



Sehenswertes


Lohnenswert ist ein Ausflug ins Hinterland zu den „Weißen Dörfern“. Schon die Fahrt dorthin ist ein Erlebnis. Sitzt man auf dem Kirchenvorplatz von Benalmádena Pueblo, hat man die ganze Küste im Blick. Das Bergdorf Casares hat sich dank seiner abgeschiedenen Lage seine Ursprünglichkeit erhalten. Frigiliana ist ein idyllisches Dorf ganz ohne Autoverkehr.

Macht man Urlaub an der Costa del Sol, gehören ein Besuch von Granada mit der maurischen Palaststadt Alhambra und Málaga, indem sich südliche Allegría hautnah erleben lässt, einfach dazu. Morgens in einem der netten Cafés einen café con leche trinken und churros genießen oder in einer der attraktiven Bars Tapas schlemmen – was will man mehr.

In Ronda machte schon Rilke Urlaub. Über eine abenteuerliche 100 Meter tiefe Schlucht spannt sich eine gewagte Brücke. Hier steht die älteste Stierkampfarena Spaniens, auch die Altstadt lohnt die Anfahrt.

Nerja, im Osten der Provinz bezaubert mit schönen Stränden. Interessant auch die Tropfsteinhöhlen Cuevas de Nerja, vier Kilometer östlich des Zentrums.



Warum Lastminute an die Costa del Sol?



An der Costa del Sol ist einfach immer was los. Wer Trubel und pralles Leben mag, den zieht es eher an die westliche Küste, während es im Osten von Málaga eher beschaulich zugeht. Für jeden interessant sind Ausflüge ins Hinterland. Mit einer Lastminute Reise kann man sich kurzfristig mit einer Reise auf die Sonnenseite belohnen. Sie ist günstig, denn viele Anbieter senken drastisch die Preise, um Leerstände zu reduzieren.

 

Einen schönen Urlaub wünscht 5vorFlug!