Anreise, Gepäck, Gesundheit

If you can read this, you have to activate javascript for your browser. This extension was brought to you by TYPO3-Macher, die TYPO3-Agentur.
Anreise, Gepäck, Gesundheit
Wie komme ich zum Flughafen?

Anfahrtsbeschreibungen zu unseren Abflughäfen finden Sie im Bereich „Reiseinfos“. 
Klicken Sie dort einfach Ihren entsprechenden Abflughafen an. 

Innerhalb der Buchung sind die Flughafen Infos hinter den einzelnen Flughäfen hinterlegt.

Wieviel Gepäck ist erlaubt?

Freigepäck: Als Freigepäck sind auf innereuropäischen Flügen und bei Reisen in die meisten anderen Länder in der Economy Class maximal 20 kg Gewicht gestattet. In der Business Class beträgt die Freigepäckmenge maximal 30 kg Gewicht. Zusätzlich ist Handgepäck erlaubt.

Auf Transatlantikflüge und zum Teil auf innerdeutsche Strecken dürfen zwei Gepäckstücke bis maximal à 32 kg Gewicht "PC" (englisch für piece concept, entspricht zwei Gepäckstücke bis maximal 32 kg per Gepäck, es sind insgesamt 64 kg erlaubt) plus Handgepäck mitgenommen werden.

Um zu erfahren, wie viel Gepäck Sie mitnehmen dürfen, wenden Sie sich bitte an unsere Service Hotline unter Tel. 089 - 71045 41 09.

Zusatzgepäck/Sportgeräte: Für zusätzliche Gepäckstücke werden je nach Fluggesellschaft unterschiedliche Gebühren berechnet. Sportgeräte (Wintersportausrüstung, Fahrrad, Surfbrett) können bei den meisten Fluggesellschaften gegen eine Gebühr, zum Teil sogar umsonst, mitgenommen werden. Kinderwagen und Rollstühle ohne Batterien werden in der Regel kostenfrei befördert.

Bitte wenden Sie sich hierzu an folgende Service Nummer:  089/ 24 44 190 92 oder per eMail an:  flug-sondermeldung@fti.de

Was darf ins Handgepäck?

Aus Sicherheitsgründen darf das Reisegepäck folgende Artikel oder Stoffe nicht enthalten: 

·Aktentaschen oder Sicherheitskoffer mit installierten Alarmvorrichtungen oder integriertem Lithium, Batterien und/oder pyrotechnisches Material
·Explosivstoffe, Munition, Feuerwerke und Leuchtraketen
·Gase, entzündliche, nicht entzündliche, tiefgekühlte und giftige, wie z. B. Camping-Gas und Aerosol
·Entflammbare flüssige Stoffe, wie Feuerzeugfüllung, Farben und Verdünner
·Entflammbare feste Stoffe (wie Streichhölzer) und andere leicht entflammbare Materialien; Stoffe, die zur Selbstentzündung neigen; Stoffe, welche in Berührung mit Wasser brennbare Gase entwickeln
·Oxydierende Stoffe, wie Bleichpulver und Peroxyde
·Giftige (toxische) Stoffe und Krankheitserreger
·Radioaktive Materialien
·Ätzende Stoffe, wie Quecksilber, das in Thermometern enthalten sein kann, Säuren, Alkali und Nassbatterien gefüllt mit Batterieflüssigkeit
·Magnetisierende Stoffe und verschiedene gefährliche Güter, welche in den IATA Gefahrengut-Vorschriften aufgeführt sind

Von den obigen Bestimmungen ausgenommen sind Medikamente und medizinische Geräte, Toilettenartikel, Rauchutensilien (außer Benzinfeuerzeugen), alkoholische Getränke, soweit diese nur in kleinen Mengen für den persönlichen Gebrauch mitgeführt werden.

Gepäckverlust oder Schäden

Bei Schäden durch Zerstörung, Beschädigung, Verlust oder verspätetes Eintreffen Ihres Gepäcks bei einem Flug mit einer EU-Fluggesellschaft können Sie bis zu EUR 1000 einfordern.

Wichtig: Schäden bei eingechecktem Gepäck müssen innerhalb von 7 Tagen und bei verspätetem Gepäck innerhalb von 21 Tagen nach dessen Eintreffen bei der betreffenden Fluggesellschaft geltend gemacht werden.

Besondere Bedürfnisse / Gesundheit:

Rollstühle 
Die meisten Fluggesellschaften lassen Rollstühle und Gehhilfen im Flugzeug zu. Bitte informieren Sie uns darüber schon bei der Buchung. Wir benötigen Angaben zu Gewicht und Abmessungen des Rollstuhls, um diese der Airline rechtzeitig vor Ihrem Flug mitzuteilen. Wenn Sie einen elektronisch betriebenen Rollstuhl besitzen müssen Sie vor dem Flug einige Sicherheitsmaßnahmen beachten. Bitte fragen Sie bei der Buchung danach.

Allergien
Fluggäste, die an einer Allergie leiden, sollten Ihre eigenen Medikamente entsprechend den ärztlichen Anweisungen mit sich führen und an Bord bereithalten. Eltern/Vormund/Begleitpersonen sind bei Bedarf für eine entsprechende Behandlung verantwortlich. Sollten weiterhin Zweifel bezüglich der eigenen Flugeignung bestehen, wird eine Beratung mit dem zuständigen Arzt unter Vorlage dieser Informationen empfohlen.
Bitte informieren Sie uns vorab über Ihre Bedürfnisse, damit wir diese entsprechend  weiterleiten können.

Diabetes
Reisende mit insulinabhängiger Diabetes können normalerweise problemlos eine Flugreise antreten. Vor Langstreckenflügen (insbesondere bei Zeitzonenwechsel) sollte die Regelung des Insulinhaushalts zuvor mit einem Facharzt geklärt werden.
Bitte informieren Sie uns vorab über Ihre Bedürfnisse, damit wir diese entsprechend weiterleiten können.

Wie ist die Situation vor Ort?

Informationen  rund um Ihr Zielreisegebiet erhalten Sie auch beim Auswärtigen Amt unter:
www.auswaertigesamt.de

Sie erhalten dort Reisehinweise und Auskünfte über die Einreisebestimmungen des Landes sowie  medizinische Hinweise, Sicherheitshinweise und länderspezifische Risiken für Reisende und Deutsche im Ausland sowie Informationen über Reisewarnungen.

Einreisebestimmungen in die USA

Eine neue Bestimmungen der US-Behörden sieht vor, dass ab dem 4. Oktober 2005  weitere Passagierdaten, die nicht im Reisepass enthalten sind, vor Abflug an die US-Behörden übermittelt werden müssen. Zu den bisherigen Passagierdaten wie Name, Vorname, Geburtsdatum und Passnummer, die alle maschinenlesbar sind, muss ab diesem Zeitpunkt jeder Reisende in die USA auch die komplette Aufenthaltsadresse seines ersten Aufenthaltsortes angeben können. Als erste Adresse in den USA kann dann z.B. die vollständige Hoteladresse, die vollständige Adresse der Mietwagenstation oder für Kreuzfahrer der Name des Schiffes sowie des US-Hafens, in dem die Schiffsreise beginnt, genannt werden. Die angegebene Adresse muss folgende Informationen enthalten: Name/Vorname, Hausnummer/Straße, Stadt, Postleitzahl/Bundesstaat. 
Passagiere, die keine komplette Erstadresse in den USA angeben können, dürfen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen nicht in die USA einreisen. 
US-Staatsbürger, Passagiere, die im Besitz einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung sind und Reisende im Transit (unter 8 Stunden) sind von dieser neuerlichen Verschärfung der US-Einreisebestimmung ausgeschlossen.

Wir bitten Sie dies zu beachten.

Einreisebestimmungen / Visum / Pass

Vergewissern Sie sich zuerst, dass Sie im Besitz eines gültigen Reisepasses oder Personalausweises sind. Je nach Reiseziel ist entweder ein Reisepass oder ein Personalausweis notwendig.

Für manche Länder sind auch ein Visum oder bestimmte Impfungen erforderlich. Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt bei der zuständigen Behörde. Um einen deutschen Reisepass zu erhalten, muss man gerade in der Hochsaison mit längeren Wartezeiten rechnen.

Vor- und Nachname in Ihrem Reisepass müssen identisch sein mit denen auf den ausgestellten Reisedokumenten. Ansonsten wird der betroffenen Person die Einreise verweigert. Außerdem verlangen die meisten Länder, dass der Reisepass noch sechs Monate nach Rückreisedatum gültig ist. Für manche Reiseziele muss der Gültigkeitszeitraum sogar erheblich länger sein.

Wenn Sie in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) fliegen möchten, müssen Sie im Besitz eines maschinell lesbaren Reisepasses sein. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie einen solchen Reisepass haben, erkundigen Sie sich bitte vor der Buchung. Seit dem 26. Oktober 2004 muss jeder, der nicht in Besitz eines maschinell lesbaren Reisepasses ist, ein Visum beim amerikanischen Konsulat oder der Botschaft beantragen. 
Gerne steht Ihnen unsere Service Hotline unter Tel.  089 - 71045 41 09 zur Verfügung.

Ist der Transfer bei Last-Minute Reisen inklusive?

Generell ist der Transfer bei einer Pauschalreise inklusive, wenn nicht, ist dies ausdrücklich im Angebot ausgeschrieben. Bitte beachten Sie, dass Sie keinen gesonderten Transfervoucher von uns zugeschickt bekommen.

Bei Städtereisen, Nur Hotel Buchungen und Nur Flug Buchungen ist kein Transfer enthalten.

Wenn Sie weitere Fragen haben sind wir gerne für Sie da unter: 
Telefon: 089 - 71045 41 09.

Muss der Rückflug bestätigt werden?

Wenn Sie nur einen Flug gebucht haben, sollten Sie sich den Rückflug vor Abflug bei der jeweiligen Airline bestätigen lassen.

Bei Pauschalreisen wird die Rückflugbestätigung von Ihrem Reiseleiter vor Ort übernommen. In der Regel finden Sie ein Aushang mit den Rückflugzeiten in Ihrem Hotel.

 

Zurück