Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen
Günstige Reisen Myanmar - Top Angebote:
Bewertung: 5.2 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Top-Hotels für Ihre Myanmar Reise:
Bewertung: 5.7 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.2 von 6; Weiterempfehlung: 100%
Bewertung: 5.2 von 6; Weiterempfehlung: 100%

Ihre Resie nach Myanmar

Myanmar Reisen

Allgemeine Informationen

Myanmar, auch Burma oder Birma genannt, ist ein südostasiatischer Staat, der an den Golf von Bengalen und das Andamanische Meer grenzt. Von Deutschland aus werden die Hauptstadt Rangun und Mandalay im Zentrum des Landes angeflogen, meist mit Zwischenstopp in Bangkok. Für die Einreise besteht für deutsche Staatsangehörige ein Visumzwang. Das Visum muss vor Anreise über die Burmesische Botschaft in Berlin beantragt werden. Darüber hinaus ist ein Reisepass erforderlich.
Die einheimische Währung ist der Kyat. Der momentane Wechselkurs liegt bei ca. 1080 Kyat für einen Euro. Touristen können Eintrittsgelder und Hotelrechnungen auch teilweise in US Dollar bezahlen. Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa beträgt 4,5 Stunden während der Sommerzeit und 5,5 Stunden im Winter. Dem Vielvölkerstaat Myanmar gehören über 100 ethnische Gruppen an. Die Birmesen stellen mit 70 Prozent den größten Bevölkerungsanteil. Die offizielle Landessprache ist Birmesisch, wobei die einzelnen Volksgruppen ihre eigenen Sprachen sprechen. Da Englisch die Handelssprache in Myanmar ist, wird es auch fast überall verstanden.
An der Westküste des Landes erstreckt sich das Arakan-Joma-Gebirge mit bis zu 3000 Meter hohen Gipfeln. Im Norden, an der Grenze zu China und Indien, erhebt sich der Hkakabo Razi mit 5881 Metern. Er ist der höchste Berg Südostasiens und gehört zu den Ausläufern des Himalayas. Myanmar wird von den großen Strömen Asiens, dem Irrawaddy und dem Mekong durchflossen.
Die beste Reisezeit sind die kühleren Monate von November bis März. Von Mai bis Oktober ist die regenreichste und heißeste Jahreszeit.

Sehenswertes

Die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit und das wichtigste buddhistische Zentrum des Landes ist die Shwedagon Pagode in Rangun. Die goldene Stupa in ihrem Inneren ist die größte und wertvollste Stupa der Welt. In der historische Königsstadt Bagan stehen über 2000, teils gut erhaltene oder restaurierte, Tempelbauten aus roten Ziegelsteinen. In Mandalay, der letzten Königshauptstadt des Landes, gibt es zahlreiche prunkvolle Pagoden, Paläste und buddhistische Klöster zu besichtigen. Das bekannteste Bauwerk ist die Kuthodaw-Pagode mit ihren 729 weißen Stupas. In den Tempeln befinden sich Marmorplatten mit den Lehren Buddhas. Eine besondere Attraktion Myanmars sind die "Beinruderer" vom Inle See. Dieser malerische, von Hügeln eingebettete See, ist Heimat vieler Fischer, die hier auf schwimmenden Inseln leben. Mit ihrer einzigartigen Beinrudertechnik sind sie eines der beliebtesten Fotomotive des Landes.

Warum eine Reise nach Myanmar buchen?

Myanmar ist das Land der tausend Pagoden. Seit der Staat umfassende politische Umwälzungen auf den Weg geschickt und seine Einreisebestimmungen für ausländische Besucher gelockert hat, kommen jährlich tausende Touristen in das Land. Trotz ihrer Armut besticht die einheimische Bevölkerung durch ihre Liebenswürdigkeit und ihre Gastfreundschaft. Myanmar gehört zu den schönsten und ursprünglichsten Ländern Südostasiens.