Aktuelle MeldungenWichtige Informationen der FTI Group Reiseveranstalter zu Reisen ab Juni 2020

Hotline 089 - 71045 4109
täglich 9 - 20 Uhr (inkl. Sonn- und Feiertage)

Jakobsweg pilgern - Unterkünfte

beliebig 30.05.2020 - 28.08.2020

Suche erweitern


80%

90%

100%
Auswahl zurücksetzen
beliebig 30.05.2020 - 28.08.2020

Auswahl zurücksetzen
beliebig 30.05.2020 - 28.08.2020

Suche erweitern


80%

90%

100%
Auswahl zurücksetzen
Abflughafen wählen
Abflughafen suchen

ausgewählt: Alle Abflughäfen

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Wo soll es hingehen?
übernehmen

Reiseziel suchen
aus Liste auswählen
zur Freitextsuche
Unsere Top Reiseziele
Türkei
Ägypten
Balearen
Kanaren

ausgewählt:

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Frühesten Hinflug und spätesten Rückflug auswählen
Früheste Anreise und späteste Rückreise auswählen
übernehmen

Ferien

Ihre Auswahl

Ihre Auswahl

Ferien

Von 30.05.2020 bis 28.08.2020. Reisedauer:

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Reisende
übernehmen

Relevant für die Ermittlung des Preises, ist das Alter der Kinder am Tag der Rückreise.

Auswahl zurücksetzen übernehmen

Jakobsweg pilgern

Seit jeher pilgern Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen auf dem Jakobsweg in Spanien nach Santiago de Compostela – um sich selbst zu entdecken, Nordspanien zu erleben oder einfach nur eine Auszeit der besonderen Art zu nehmen. Und das nicht ohne Grund: Denn der Reise haftet zweifelsohne etwas Magisches an.



Pilgern durch Spanien - der Jakobsweg


Weitere Rundreisen in Spanien


Jakobsweg: Spanien, aber nicht nur

Schon seit über 1000 Jahren pilgern Menschen zum Grab des Apostels Jakobus in die galizische Stadt Santiago de Compostela. Die Pilgerwege befinden sich aber nicht nur in Spanien, sondern erstrecken sich in einem großen Netz über ganz Europa. Der nordspanische Camino Francés ist jedoch der bekannteste Wegabschnitt und das, woran die meisten Menschen denken, wenn sie vom Jakobsweg sprechen.

Diese Hauptroute aller Jakobswege hat ihren Startpunkt im französischen Städtchen St. Jean Pied de Port. Von dort geht es über die Pyrenäen nach Pamplona, über die Stadt Burgos in die wüstenähnliche und wenig besiedelte Gegend der Meseta. Dort passieren Sie die Städte León und Asorga, bis Sie schließlich in der Region Galizien und schlussendlich ihrer Hauptstadt Santiago de Compostela ankommen. Dort wartet das lang ersehnte Ziel: Die Kathedrale von Santiago, wo alle Nebenrouten mit der Hauptroute des Jakobswegs in Spanien zusammenlaufen.

Übrigens: Nicht nur die auf der Karte markierten Wege gelten als Jakobswege. Denn genau genommen ist jeder Weg, der nach Santiago führt, ein Jakobsweg. Für Sie beginnt also schon auf dem Weg zum Flughafen der Pilgerweg – und zwar Ihr ganz persönlicher.

Flug & Co.: Was Sie bei der Planung beachten sollten

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, den Jakobsweg in Spanien zu bewältigen. Dabei muss er nicht zwingend zu Fuß abgewandert werden. Viele Menschen nutzen das Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel oder auch ein Auto. Und auch wenn es eine tolle Erfahrung ist, den kompletten Weg zu wandern, und das vielleicht sogar von Deutschland aus, so bevorzugen die meisten Menschen doch den Weg mit dem Flugzeug, um direkt auf dem Camino Francés zu starten.

Wir finden zum Beispiel, dass die Stadt Bilbao ein idealer Startpunkt für Ihre Reise ist. Sie befindet sich am Anfang der Hauptroute und ist leicht mit dem Flugzeug zu erreichen. Reisende aus EU-Staaten benötigen für den Eintritt in das Land lediglich ihren Personalausweis.

Unsere Lieblingsorte auf dem Jakobsweg in Spanien

Sollten Sie in Bilbao starten, bietet sich von dort der Weg nach Pamplona an. Sie kennen die Stadt vielleicht von den berühmten Stierläufen. Wenn Sie im Juli Ihre Reise antreten, haben Sie gute Chancen, dieses wilde und bunte Fest einmal selbst zu erleben. Aber auch in den anderen Monaten hat die Stadt einiges zu bieten – wie die meisten Orte auf Ihrem Weg durch Nordspanien.

Bei der Weiterreise, die durch die spanischen Weinregionen führt, befinden Sie sich in La Rioja. Dabei möchten wir Ihnen unbedingt den Besuch einer der Bodegas in einem der netten Dörfer empfehlen, um den Tag gebührend abzuschließen. Dort können Sie lokale Weine zu leckeren Tapas probieren.

Etwas später auf dem Jakobsweg in Spanien befindet sich die Meseta, die wir landschaftlich unglaublich spannend finden. Dort erstreckt sich eine weite Hochebene, die kahl bewachsen ist und den Menschen ganz klein und unbedeutend erscheinen lässt. Die ganze Gegend hat eine ruhige, gar spirituell anmutende Aura und ist unglaublich überwältigend. Im Pilgermund heißt es ja, dass jeder auf dem Jakobsweg einmal weinen muss. Wenn das bis hier hin noch nicht der Fall war, könnte es spätestens jetzt so weit sein.

Ist der Jakobsweg geschafft, erreichen Sie das ersehnte Ziel Santiago. Aber davon wollen wir Ihnen jetzt noch nicht zu viel verraten!

Ihr persönlicher Jakobsweg in Spanien mit 5vorFlug

Den Jakobsweg zu laufen, ist eine ganz persönliche Erfahrung. Daher sollte jede Person die Pilgerreise so planen können, wie es ihr gefällt. Ob mit dem Fahrrad, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Zug: Wichtig ist nur, den Weg zu bestreiten. Bei 5vorFlug finden Sie daher die unterschiedlichsten Angebote. So können Sie auswählen, welchen Transfer nach und innerhalb Spaniens Sie wünschen, welche Übernachtungsmöglichkeiten Sie dazu buchen möchten oder ob Sie eine ganz andere Form der Reise bevorzugen. Die Dauer Ihrer Reise kann dabei variieren – je nachdem, wie viel Zeit Sie für die Reise einplanen möchten. Und die Unterkünfte können Sie ganz simpel Ihrem Budget und Ihren Wünschen anpassen.

Das Schöne für kurzfristig Entschlossene: Häufig finden Sie günstige Last-Minute-Angebote. Schauen Sie sich einfach um, welches Ihren persönlichen Wünschen entspricht. Bei Fragen zur Buchung helfen wir von 5vorFlug Ihnen gerne weiter.