Hotline 089 - 71045 4109
täglich 8 - 23 Uhr (inkl. Sonn- und Feiertage)

Jetzt Last Minute Urlaub suchen!

beliebig 21.04.2017 - 20.07.2017

Hinweis: Ihre erweiterten Sucheinstellungen sind aktiv

Suche erweitern

:

Strand

Familie

Hotelausstattung

Hotellage

Entspannung

Besondere Hotels

Sport
Auswahl zurücksetzen
beliebig 21.04.2017 - 20.07.2017

Hinweis: Ihre erweiterten Sucheinstellungen sind aktiv

Auswahl zurücksetzen
beliebig 21.04.2017 - 20.07.2017

Hinweis: Ihre erweiterten Sucheinstellungen sind aktiv

Suche erweitern

:

Strand

Familie

Hotelausstattung

Hotellage

Entspannung

Besondere Hotels

Sport
Auswahl zurücksetzen
Abflughafen wählen
übernehmen

ausgewählt: Alle Abflughäfen

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Wo soll es hingehen?
übernehmen

Reiseziel suchen
aus Liste auswählen
zur Freitextsuche
Unsere Top Reiseziele
Türkei
Ägypten
Balearen
Kanaren

ausgewählt:

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Frühesten Hinflug und spätesten Rückflug auswählen
Früheste Anreise und späteste Rückreise auswählen
übernehmen

Ferien

Ihre Auswahl

Ihre Auswahl

Ferien

Von 21.04.2017 bis 20.07.2017. Reisedauer:

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Reisende
übernehmen

Relevant für die Ermittlung des Preises, ist das Alter der Kinder am Tag der Rückreise.

Auswahl zurücksetzen übernehmen

Texas Übersicht Reiseziele

Autorin: Christina Sitz

Ein Staat von unglaublicher Dimension und mehr als nur Cowboystiefel und Ölquellen. Texas besteht entgegen aller Vorurteile nicht nur aus staubtrockener Landschaft, sondern auch aus grünen Gegenden mit Flüssen und Seen.

Austin ist die Hauptstadt – liberal, studentisch und direkt am Colorado River gelegen.

Austin

Die am Colorado River gelegene Hauptstadt ist eine liberale, studentisch geprägte Hightechmetropole. Vor allem zwischen 4th und 6th Street hat sich eine pulsierende Restaurant-, Bar- und Musikszene etabliert. In den hier sehr heißen Sommern erfrischt man sich im Natur-Swimmingpool Barton Springs im Zilker Park. Ein Naturschauspiel der besonderen Art ist hier in den Sommernächten rund um die Congress Avenue Bridge zu beobachten. Hier schwärmt die größte urbane Fledermauspopulation der Welt zur Insektenjagd aus.

San Antonio

Entlang der bezaubernden Flusspromenade River Walk, an der man entlang schlendern oder mit einem Boot vorbei fahren kann, eröffnet sich einem die volle Pracht der Stadt. Der kilometerlang von Gärten umsäumte Weg am San Antonio River (The San Antonio Walk) verbindet historische Stätten, Cafés und Geschäfte und Hotels in subtropischer Landschaft.

Tower of the Americas

Vom Wahrzeichen der Stadt, dem 228,6 m hohe Tower eröffnet sich von der Aussichtsplattform und dem Drehrestaurant ein beeindruckender Rundblick auf San Antonio und die Umgebung. Der  zur Weltausstellung 1968 erbaute Turm steht im mit Wassergärten und Spazierwegen versehenen HemisFair Park Tower of the Americas, 600 Hemisfair Plaza Way, www.toweroftheamericas.com

Big Bend National Park

An der Grenze zu Mexiko erwartet einen eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Auf dem riesigen Parkgelände befinden sich tiefe Schluchten, der sandig trübe Fluss Rio Grande, wüstenartige Gebiete und die Chisos Mountains, die wie eine grüne Insel im Wüstenmeer wirken. Abenteuerfreunde können eine Flussfahrt auf dem wilden, reißenden Rio Grande entlang der Canyons unternehmen. Auf dem großen Parkgebiet gibt es aber auch Wander- und Reitwege.

Amarillo

Die Stadt im flachen, relativ baumlosen und regenarmen „Texas Panhandle” (Pfannenstiels von Texas) verbreitet pures Cowboy-Feeling. Unterstrichen wird dieses Gefühl durch die unzähligen Rinderherden, denn in Amarillo wird Rinderzucht ganz groß geschrieben. Seit 1948 ist hier auch der Sitz der American Quarter Horse Association (AQH), einem der größten Pferdezuchtverbände der Welt.

Ort der XXL-Steaks

In Amarillo sollte man sich ein Steak-Essen nicht entgehen lassen - außer man ist Vegetarier. Die besten saftigen Riesen-Steaks und große Portionen Spareribs bekommt man im bekannten Restaurant und Motel Big Texan State Ranch samt Western-Atmosphäre oder in dem schlichteren Texas Roadhouse.  Big Texan State Ranch, 7701 I-40 East, www.bigtexan.com

Cadillac Ranch

Die Kunstinstallation neben der Interstate 40, zwischen den Ausfahrten (Exit) 60 und 62 zeigt zehn mit der Vorderseite eingegrabene Cadillacs. Die über und über mit Graffiti versehenen Fahrzeuge ändern ständig ihr Aussehen, da sie von Jedermann immer wieder übermalt werden können und dürfen.

Houston

Die Skyline mit den preisgekrönten Gebäuden Chase Tower und Williams Tower machen neugierig auf die auch als „Space City“ bekannte Stadt. Den Beinamen trägt sie wegen des hier ansässigen NASA Johnson Space Centers. Houston hat nach New York den zweitgrößten Theaterbezirk in den USA. Bedeutend sind vor allem das Schauspielhaus Alley Theatre, die Oper (Houston Grand Opera) im Wortham Center, die Konzerthalle Jones Hall  und das Kulturzentrum Hobby Center for the Performing Arts. Alley Theatre, 615 Texas Avenue; www.alleytheatre.org; Houston Grand Opera, Wortham Theater Center, 550 Prairie Street, www.houstongrandopera.org

Hermann Park

Auf dem Parkgelände mit dem lang gezogenen Teich befinden sich u. a. ein Japanischer Garten, der berühmte Houston Zoo, das Miller Outdoor Theatre, einen Golfplatz (Hermann Park Golf Course) und ein Wasserspielplatz für Kinder.

Fort Worth

Die Cowboystadt ist Wilder Westen und Museumsmekka. Die Kunstmuseen Modern Art Museum of Fort Worth, Kimbell Art Museum, Amon Carter Museum, Naturwissenschaftliche Mussen sind hier genauso beheimatet wie das historische Museum Fort Worth (Fort Worth Museum of Science and History) und das Museum of Living Art, eine einzigartige Reptilien- und Amphibienschau im Zoo von Fort Worth. Rodeos und Viehauktionen vervollständigen das Stadtbild. Eine Ruheoase bieten die wunderschön angelegten Wassergärten (Water Gardens). Water Gardens, 1502 Commerce Street

Dallas

Das einst wichtigste Zentrum der Öl- und Baumwollindustrie hat sich zu einem Geschäfts-, Finanz- und Industriezentrum entwickelt. Zwischen den gigantischen Wolkenkratzern finden sich aber auch der Nachbau der kleinen Blockhütte des Stadtgründers John Neely Bryan und das alte Gerichtsgebäude Old Red Courthouse. Die Stadt der Superlative ist mit den meisten Shoppingcentern der USA das absolute  Shoppingparadies. Neben dem legendären NBA-Basketballteam „Dallas Mavericks“ ist sie Heimat vieler Museen und garantiert nicht zuletzt mit ihrer Fülle von Parks und Seen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt geschaffen.

The Sixth Floor Museum at Dealey Plaza

Von diesem Gebäude aus wurde am 22. November 1963 auf J.F. Kennedy geschossen. In dem Museum sind historische Fotografien, Dokumentarfilme und weitere Ausstellungsstücke zum Leben und der tragischen Ermordung des ehemaligen Präsidenten John F. Kennedy zusammengetragen. The Sixth Floor Museum at Dealey Plaza, 411 Elm Street, www.jfk.org

Dallas Museum of Art

Das Kunstmuseum ist vor allem für seine Sammlungen amerikanischer, afrikanischer, indonesischer und asiatischer Werke bekannt. Zu sehen sind aber auch europäische Malerei, zeitgenössische Kunst und Skulpturen. Dallas Museum of Art 1717 North Harwood St, www.dm-art.org

Reunion Tower

Eine tolle Aussicht über die Stadt gewährt einem der Reunion Tower. Abends lässt sich der spektakuläre Ausblick gemütlich bei einem Essen im Drehrestaurant oder einem Drink an der Bar genießen. Reunion Tower, 300 Reunion Boulevard East, www.reuniontower.com

Southfork Ranch

Auf den Spuren der weltweit bekannten TV-Serie „Dallas“ pilgert man zur etwas außerhalb gelegenen Southfork Ranch. Sie diente als Kulisse für das Zuhause von JR, Bobby und Miss Elli. Southfork Ranch, 3700 Hogge Road, Parker, www.southforkranch.com