Hotline 089 - 71045 4109
täglich 8 - 23 Uhr (inkl. Sonn- und Feiertage)

Jetzt Last Minute Urlaub suchen!

beliebig 23.03.2017 - 21.06.2017

Hinweis: Ihre erweiterten Sucheinstellungen sind aktiv

Suche erweitern

:

Strand

Familie

Hotelausstattung

Hotellage

Entspannung

Besondere Hotels

Sport
Auswahl zurücksetzen
beliebig 23.03.2017 - 21.06.2017

Hinweis: Ihre erweiterten Sucheinstellungen sind aktiv

Auswahl zurücksetzen
beliebig 23.03.2017 - 21.06.2017

Hinweis: Ihre erweiterten Sucheinstellungen sind aktiv

Suche erweitern

:

Strand

Familie

Hotelausstattung

Hotellage

Entspannung

Besondere Hotels

Sport
Auswahl zurücksetzen
Abflughafen wählen
übernehmen

ausgewählt: Alle Abflughäfen

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Wo soll es hingehen?
übernehmen

Reiseziel suchen
aus Liste auswählen
zur Freitextsuche
Unsere Top Reiseziele
Türkei
Ägypten
Balearen
Kanaren

ausgewählt:

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Frühesten Hinflug und spätesten Rückflug auswählen
Früheste Anreise und späteste Rückreise auswählen
übernehmen

Ferien

Ihre Auswahl

Ihre Auswahl

Ferien

Von 23.03.2017 bis 21.06.2017. Reisedauer:

Auswahl zurücksetzen übernehmen
Reisende
übernehmen

Relevant für die Ermittlung des Preises, ist das Alter der Kinder am Tag der Rückreise.

Auswahl zurücksetzen übernehmen

Sardinien Übersicht Reiseziele

Autorin: Christina Sitz

Felsen, kristallklares Wasser, unberührte Natur- die zweitgrößte Insel im Mittelmeer fasziniert durch traumhafte Strände und archäologische Funde. Reiten Sie entlang der Küste, Tauchen Sie in herrliche Unterwasserwelten oder suchen Sie die faszinierenden Nekropole und prähistorischen Nuraghensiedlungen auf. Prominenten-Hotspot oder ruhiger Badeort, hier findet jeder die für ihn perfekten Urlaubsbedingungen.

Im Süden Sardiniens befinden sich die „Königsküste“ Costa Rei, herrliche Badebuchten und malerische Orte. Wie auch im Norden fasziniert hier das türkis-blaue, glasklare Wasser und die typisch felsige Landschaft.

Segeln

Zwischen Sardinien und Korsika oder an der wunderschönen Costa Smeralda mit seinen vielen Buchten befindet sich eins der beliebtesten Segelreviere des Mittelmeeres.

Surfen

Perfekte Surfspots sind Ponente, und Libeccio.

 

Beliebte Surfspots sind Chia, die Strände bei Cagliari und Berchida kurz vor dem Golfo di Orosei.

 

Golfen

Der Norden Sardiniens verfügt über einige schöne Golfplätze mit herrlichen Ausblicken. Der berühmteste von ihnen ist der „Golf Club Porto Cervo“ an der Costa Smeralda.

 

Berühmter Golfplatz im Süden der Insel ist der „Is Molas Golf Club“. Aber auch die anderen Plätze sind wunderschön und bieten herrliche Ausblicke.

 

Radfahren und Wandern

Die herrliche Landschaft mit Strand und Bergen bietet viele Möglichkeiten für eine ausgedehnte Wander- oder Radtour, wie z.b. die Gegend um Baia Sardinia.

Tauchen

Der Nordosten Sardiniens hat die schönsten Tauchreviere. Besonders die Unterwasserwelt um La Maddalena, bei Baia Sardinia und Porto Istana sind wahre Taucherparadiese.

 

Herrliche Tauchreviere finden sich und um Villasimius und bei den Riffen von Cala Cipolla.

Reiten

Pferdezucht und Reitsport haben in Sardinien Tradition. Entlang der Küsten oder in der eindrucksvollen Landschaft im Inneren der Insel bieten sich viele Möglichkeiten die Insel auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden.

Norden

Ruhige Badeorte einmalig schönen Stränden findet man in Golfo di Marinella und Pittulongu. Weiter schöne Badegelegenheiten bieten sich in Alghero, Porto Cervo und der Insel La Maddalena.

Süden

Es finden sich viele schöne Badbuchten, besonders schön ist jedoch der Baia Chia bei dem man mit ein wenig Glück Delphine und Flamingos beobachten kann und die Sandbuchten am Golfo di Orosei.

Isola di San Pietro

Die südwestlich von Sardinien liegende charmante Insel vulkanischen Ursprungs ist mit Fähren von Portovesme und Calasetta zu erreichen. Die karge Landschaft ist von Felsen, Hügeln, Pinien und Olivenbäumen geprägt, biete aber auch herrliche Badebuchten. Wer einen Sandstrand aufsuchen möchte, der ist in der Bucht La Caletta genau richtig.

Carloforte

Die Hauptstadt der Insel Isola di San Pietro ist ein charmantes Fischerstädtchen, das den Besucher mit seinen verwinkelten Gassen, den pastellfarbenen Häusern, hübschen Cafés und der Palmen gesäumten Uferpromenade einnimmt.
Für seinen Thunfisch berühmt, feiert die Stadt jedes Jahr im Juni den Thunfischfang „Mattanza del Tonno“ mit einem riesigen Volksfest.

Santa Margarita di Pula

Genießen Sie die paradiesische Schönheit dieser  traumhaft gelegenen Strandsiedlung mit den schattenspendenden Pinienhainen. Der entspannte Urlaubsort verfügt über Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten und liegt unweit des hübschen Dorfes Pula. Sehenswert sind auch die Ausgrabungsstelle der hier ursprünglich vorhandenen römischen Stadt Nora. Hier können Sie die archäologischen Funde, zu denen die Überreste eines Theaters, eines Tempels, Thermen und antiken Villen gehören, bestaunen.

Villasimius

Der malerische lebendige Ort mit herrlichen Sandstränden und Buchten ist ein beliebter Badeort mit Geschäften, Restaurants und Diskotheken. Von hier aus sind Sie schnell in der Inselhauptstadt Cagliari, in der Sie vor allem die faszinierende Sammlung archäologischen Funde im Museo Nazionale bestaunen können.

Costa Rei

Die „Königsküste“ lässt mit 10 km Küstenabschnitt mit weitläufigem weißen Strand, herrlichen Fels- und Sandbuchten und türkisem Wasser Urlaubsträume wahr werden. Lassen Sie sich an diesem wunderschönen Fleckchen der Insel die Sonne auf den Bauch strahlen und machen Sie einen Ausflug nördlich des Capo Ferrato, denn dort gibt es traumhafte Lagunenseen und eine einzigartige Vogelwelt.

Alghero

Die von dicken Mauern umgebene, wunderschöne mittelalterliche Altstadt lädt mit ihren Gassen, Plätzen und Kirchen zum Schlendern ein. Die Bewohner nennen ihre Stadt liebevoll „Klein-Barcelona“ und auch die Straßenschilder als auch der Dialekt weisen auf die spanisch-katalanische Vergangenheit hin. Kilometerlange Strände, Klippen und Grotten runden das Urlaubsidyll ab.

Nekropole von Angelo Ruju

Die größte und wichtigste Nekropole im Mittelmeerraum ist vor allem deshalb bedeutend, weil sie nicht ausgeraubt wurde. Die archäologischen Funde können u.a. im Museo Nazionale Archeologico-Etnografico „G. A. Sanna“
besichtigt werden. Museo Nazionale Archeologico-Etnografico “G. A. Sanna”, Via Roma 64, www.museosannasassari.it

Nuraghe Palmavera

Bestaunen Sie die Natursteinhäuser aus der Bronzezeit. Zu sehen sind die Ruinen des Haupt- und Nebenturms und die Überreste mehrerer Nuraghen-Hütten.

Costa Smeralda

Die vielen einsamen Buchten, feine Sandstrände und die herrliche Küstenlandschaft im Nordosten der Insel und das smaragdfarbene Wasser ziehen schon seit jeher prominentes Publikum an. Wunderschöne Ausblicke hat man von der Küstenstrasse Panoramica, die auch an dem hübschen exklusiven Hafenstädtchen Porto Rotondo vorbeiführt.

Arzachena

Im Umland der Stadt Arzachena können zahlreiche archäologische Fundorte besichtigt werden. Dazu gehören die Nekropole Li Muri, die Nuraghensiedlung  Albucciu, der Tempel von Malchittu und das Gigantengrab Coddu Vecchiu.

Porto Cervo

Der luxuriöse Hauptort der Costa Smeralda ist beliebtes Urlaubsziel des internationalen Jetsets. Teure Autos, beeindruckende Yachten, exklusive Restaurants und Bars, mondäne Geschäfte sowie der wunderschöne Golfplatz des „Pevero Golf Club“ schaffen einen Urlaubsort der Extraklasse. Ein Bummel am Hafen lässt den Besucher einen Blick auf die herrlichen Yachten und mit Glück auch auf den ein oder anderen Star erhaschen.

Maddalena Archipel

Von Palau setzt eine Fähre auf die größte Insel des Archipels La Maddalena, die bezaubernde Insel Maddalena, über. Die Inselgruppe mit den traumhaft schönen Stränden besteht aus den sieben Hauptinseln La Maddalena, Caprera, Santo Stefano, Budelli, Razzoli , Santa Maria, Spargi und vielen kleinen Inseln. Zusammen bilden sie das Naturschutzgebiet Parco Nazionale Arcipelago di La Maddalena. Seltene Pflanzenarten, Seevögelkolonien, einzigartige Tiere wie die Kieleidechsen nehmen den Besucher für sich ein. Besonders schön ist die Fahrt mit einem kleinen Boot, mit dem man auch die entlegenen Stellen anfahren kann. Es empfiehlt sich hierfür einen ortskundigen Skipper anzuheuern.
Parco Nazionale Arcipelago di La Maddalena, www.lamaddalenapark.net

Cannigione

Der natürliche Hafen von Arzachena versprüht noch den ursprünglichen Charme eines Fischerdörfchens. Hier legen Yachten an und die Fähren nach La Maddalena ab. Viele Cafés und Läden laden zum Bummel durch das kleine Küstenzentrum ein.

Castelsardo

Unterhalb der mittelalterlichen Burg erstreckt sich die Altstadt mit ihren Teppengassen und der wunderschönen Kathedrale Cattedrale di Sant’Antonio Abate. Besonders faszinierend ist der Blick auf den sog. „Elefantenfels“ (Roccia dell’elefante). Der südöstlich des Ortszentrums stehende Felsbrocken ist 5 m hoch und hat durch die Verwitterung eine elefantenähnliche Form erhalten. Schon zu Zeiten Nuragher galt er als Sehenswürdigkeit und Kultstätte.

Santa Teresa di Gallura

Die nördlichste Stadt Sardiniens hat zwei wunderschöne Sandstrände, von denen besonders der kleine Rena Bianca beliebt ist. Schnell ist man auf der 12 km entfernten französischen Insel Korsika, zu der die Fähre ab Santa Teresa di Gallura mehrmals am Tag übersetzt.
Sehenswert ist auch das Kap Capo Testa mit seinem Leuchtturm und den durch Witterung geprägten Felsformationen.

Olbia

Schon ab dem Hafen kann man entlang der Haupteinkaufsstraße Corso Umberto in die Innenstadt spazieren. Für die meisten Touristen ist die Stadt der Startpunkt des Sardinienurlaubs, da hier die Fähren anlegen und der Flughafen ist. Dabei lohnt die Stadt mit der hübschen romanischen Basilika San Simplicio und dem schönen Platz Plaza Regina Margarita durchaus zum verweilen. Kein Haus ist höher als zwei Stockwerke und trotz moderner Stadtstruktur finden sich noch zahlreiche enge Straßen mit kleinen Läden. Genießen Sie einen Teller frische Miesmuscheln, die hier in der flachen Bucht von Olbia geerntet werden!

Porto Istana

Genießen Sie den perfekten weißen Sandstrand und dem strahlend türkis-blauen Wasser südlich von Obia. Hier ist man in Stadtnähe und kann doch einen perfekten Urlaub an einem Strand erleben, der einem Werbespot entsprungen sein könnte.

Baia Sardinia

Das beliebte Urlaubs- und Badeziel oberhalb der Costa Smeralda lockt mit türkisfarbenem Wasser und herrlichen weißen Stränden. Der Ort ist perfekter Ausgangspunkt für Radtouren in der Gallura und bietet mit seinen zahlreichen Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten genügend Möglichkeiten zum Entspannen und Genießen.