Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Europa / Städtetrip nach Barcelona: Unser Urlaubsguide
Städtetrip nach Barcelona: Unser Urlaubsguide

Städtetrip nach Barcelona: Unser Urlaubsguide

Barcelona hat wahnsinnig viel zu bieten: Strand, Kultur, Nachtleben, Entspannung und Action. Damit man wirklich nichts verpasst, muss die Reise gut geplant werden. Daher haben wir euch einen kleinen Urlaubsguide erstellt: eine Karte, auf der ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, U-Bahn Stationen und Hotels mit zentraler Lage auf einen Blick seht, genauere Infos zu den Sehenswürdigkeiten und hilfreiche Tipps für eure Reise. Los geht’s

Inhaltsverzeichnis
Sehenswürdigkeiten
Familienurlaub in Barcelona
Regenwetter
Urlaubstipps
Hoteltipps und Transfer

Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Park Güell
Die von Antonio Gaudí gestaltete Parkanlage liegt im Norden von Barcelona, etwas stadtauswärts. Der Park ist terrassenförmig angelegt und ihr habt von dort einen tollen Blick über die Stadt. Weltbekannt ist auch die mit Bruchkeramik verzierte Bank. Ihr solltet euch auf jeden Fall genug Zeit für den Park nehmen – es macht einfach Spaß durch die Grünanlage zu spazieren und sich in den Bann des Märchenwaldes ziehen zu lassen.

Park Güell barcelona

Sagrada Familia
Die römisch-katholische Basilika ist eines der Wahrzeichen Barcelonas und ist bis heute ein unvollendetes Bauwerk ( 1882 wurde mit dem Bau begonnen) vom berühmten Architekten Antoni Gaudí. Also wundert euch nicht über die Kräne, denn diese gehören derzeit genauso zum Stadtbild, wie die Kirche. Allein in der Fassade sind bereits viele Kunstwerke und Geschichten zu entdecken. Ihr könnt auch mit einem Aufzug in das innere der Kirche fahren. Auch eine Führung durch die Basilika lohnt sich, es gibt spannendes zu erzählen!

Casa Milá und Casa Batlló
Das Casa Milá ist eines der letzten Bauwerke Gaudis. Es wird auch „La Pedrera“ – das Steinbruchhaus gennant. Der Grund liegt auf der Hand: Die Front wirkt wie ein massiver Fels, zugegebenermaßen mit Wellenlinien und Ornamenten etwas aufgelockert. Eine weiter Besonderheit ist das natürliche Lüftungssystem. Durch die spezielle Bauweise ist keine Klimaanlage nötig. Auch das Dach des Hauses ist einen Besuch wert.
Ein weiters Werk Gaudis: Casa Batlló. Mit seinem Dach, das an einen Drachenrücken erinnert, zählt es zu den UNESCO Weltkulturerben.

Hafen Seilbahn
Die Seilbahn führt 1.450 Meter vom Hafen bis auf den Berg Montejuïc. Von hier aus hat man eine wunderbare Aussicht  über Barcelona. Die Fahrt ist wirklich ein wahres Erlebnis. Geöffnet ist sie übrigens das ganze Jahr.

Seilbahn in Barcelona

Barrio Gótico
Das gotische Viertel liegt im Zentrum von Barcelona und grenzt an den Hafen. Es zählt zu den ältesten Stadtvierteln Barcelonas.  In den verwinkelten Gassen befinden sich bekannte Museen, Restaurants, Bars und viele kleine Geschäfte. Es lässt sich also wunderbar durch die kleinen Straßen ziehen, staunen und genießen.

Palau de la Música Catalana
Der prachtvolle Konzertsaal liegt im gotischen Viertel und besticht durch einen extravaganten Jugendstilbau, sowohl von außen als auch von innen. Seit 1997 gehört es sogar zu den UNESCO Weltkulturerben. Musikfans sollten unbedingt nachsehen, wann das nächste Konzert stattfindet.

La Rambla
Die Flaniermeile ist ein Muss! Sie führt vom Plaça de Catalunya bis zum Hafen und ist mit vielen Cafés, Geschäften und Straßenkünstlern ein beliebter Treffpunkt.
Gerade in der Hochsaison ist viel los und wie immer gilt: Auf die Wertsachen aufpassen aber dennoch die belebte und fröhliche Atmosphäre genießen!

Las Ramblas in Barcelona

Plaça Catalunya
Der Platz wird als Zentrum der Stadt gesehen und verbindet die Altstadt mit der Neustadt. Am nördlichen Ende der La Rambla ist der Platz als Ausgangsort und Treffpunkt geeignet. Umsäumt von Bäumen und zwei Brunnen, kann man hier auch mal eine kurze Pause vom Sightseeing oder Shoppen einlegen und das gute Wetter genießen.

Font Mágica
Der magische Springbrunnen liegt vor dem Nationalpalast und ist durch die farbenprächtigen Wasserfontänen ein gern gesehenes Spektakel in Barcelona – vor allem Abends, wenn es dunkel ist. Das Wasser bewegt sich im Takt der Musik und lädt zum träumen ein. Es lohnt sich auch öfter vorbei zu schauen, die Musik wechselt regelmäßig durch, so dass es immer etwas anderes zu sehen und hören gibt.

Camp Nou
Ein Besuch des viertgrößten Stadion Europas ist für Fußballfans Pflicht. Das Heimstadion des FC Barcelonas bietet mit mehr als 99.000 Sitzen viel Platz. Wer es ganz genau wissen möchte, kann natürlich auch eine Tour durch das Stadion buchen.

Museu Picasso
Das Museum ist ebenfals im gotischen Viertel gelegen und zeigt eine Sammlung von Werken des berühmten Künstlers Picasso. Ein Muss für alle Kunstfans: Ihr könnt euch an den Ort begeben, an dem seine Erfolgsgeschichte begann.

Estadi Olimpic
Das Olympiastadion war Austragungsort der olympischen Sommerspiele 1992 und liegt auf dem Montjuïc. Sofern gerade keine Veranstaltung stattfindet, könnt ihr es euch jeder Zeit ansehen. Am besten Fahrt ihr mit der Seilbahn hin.

Gracia
Das gemütliche Szeneviertel ist wohl einer der schönsten Stadteile Barcelonas. Die ruhige Atmosphäre kann man an vielen schönen Plätzen, Restaurants oder Cafés genießen. Es wird hauptsächlich von Studenten, Rentnern und Künstlern bewohnt und von ihnen als eigenes Dorf in Barcelona bezeichnet. Am besten lässt man sich vor Ort einfach treiben. Im August hingegen ist richtig was los, es findet das „Festa Mayor de Gracia“ statt. Es gibt einen Wettbewerb, bei dem die schönsten dekorierten Straßen, Balkone und Plätze des Viertels gesucht werden.

La Barceloneta
Wer lieber im Meer baden geht ist im Stadtteil La Barceloneta genau richtig. Dieser ist direkt am Meer und der über 1000 Meter lange Sandstrand lädt zum Sonnenbaden ein.

Strand Barcelona

Familienurlaub in Barcelona

In Barcelona kann man als Familie ganz viel unternehmen und Spaß haben. Ihr könnt die Kids natürlich zu den oben besprochenen Ausflugszielen mitnehmen. Es gibt aber noch ein paar Highlights speziell für Kinder, die wir euch nicht vorenthalten möchten:

Vergnügungspark Tibidabo
Schon die Anfahrt macht Spaß. Denn um zum Vergnügungspark zu gelangen, steigt man im Zentrum Barcelonas in die kleine blaue Tibidabo Straßenbahn. Die Tramvia blau versieht ihren Dienst bereits seit 1902. Aber sie bringt euch trotz ihres hohen Alters noch immer brav durch Barcelona auf den Hausberg Tibidabo. Zumindest die halbe Strecke. Denn um auf die Spitze des Berges zu gelangen, wo sich der Vergnügungspark befindet, steigt man dann um in die Standseilbahn. Die Funicular del Tibidabo bringt euch ganz hinauf. Der Vergnügungspark mit Karussell, Riesenrad und Achterbahn hat einen nostalgischen Charme und ist ein Highlight für Kinder. Die Eltern genießen wahrscheinlich eher die atemberaubende Aussicht von hier oben.

Aquarium
Das Aquarium liegt ganz in der Nähe der Altstadt. Da kann man einen Besuch prima mit einem Bummel durch die alten Gassen kombinieren. Im Aquarium dreht sich alles um das Leben der Tiere im Mittelmeer. Highlight ist der 80 Meter lange Unterwassertunnel. Man spaziert im Trockenen hindurch, fühlt sich aber, als wäre man mitten im Meer mit Haien und anderen Fischen links und rechts. Spannend für Kinder: Die Fütterung der Haie, die in der Regel Dienstag und Freitag am Mittag stattfindet.

Wasserpark Illa Fantasia
Wenn die Kinder streiken, weil es zum Herumlaufen zu heiß ist, hilft nur eines: Abkühlung. Und die gibt es im Wasserpark Illa Fantasia, der etwa 30 Minuten von Barcelona entfernt liegt. Hier heißt es dann Herumtoben und Planschen. Zur Auswahl stehen 22 Wasserrutschen, mehrere Pools und ein Piratenschiff mit Wasserspielen. Die perfekte Erfrischung.

Tipps für Barcelona bei schlechtem Wetter

Regenwetter

Ihr wollt raus und die Stadt auf den Kopf stellen, aber es regnet? Kein Problem, dann heißt es einfach ab ins Museum. Wir stellen euch hier ein paar interessante Ausstellungen vor:

Wissenschaftsmuseum CosmoCaixa
Das naturwissenschaftliche Museum CosmoCaixa wurde 2005 erbaut und zählt mit 30.000 Quadratmetern zu den größten Museen Spaniens. Auf insgesamt fünf Stockwerken geht es um die Themen Umwelt, Raumfahrt, Natur und Wissenschaft. Aber es gibt nicht nur viel anzuschauen, man kann auch selber experimentieren und ausprobieren. Da vergeht so ein Regentag wie im Flug.

Museo de la Xocolata: Das Schokoladenmuseum
Hier erfahrt ihr alles, was ihr immer schon über Schokolade wissen wolltet. Das Museum widmet sich dem Thema ausführlich und erzählt unter anderem von den Anfängen, der Geschichte, den verschiedenen Rezepturen und den medizinischen Eigenschaften. Wer schon immer wissen wollte ob Schokolade gesund ist, wird es hier erfahren.

MACBA: Museum für moderne Kunst
Das Museu d´Art Contemporani de Barcelona, kurz MACBA, ist ein Museum für zeitgenössische Kunst. Schon die Architektur des weißen Gebäudes an sich ist sehenswert. Es erwarten den Besucher wechselnde Ausstellungen aus verschiedenen künstlerischen Bereichen. Man kann also ruhig öfter hingehen und wird immer etwas anderes zu sehen bekommen.

Urlaubstipps Barcelona

Beste Reisezeit Prinzipiell ist Barcelona in jeder Jahreszeit eine gute Wahl. Durch die Lage am Mittelmeer herrscht mediterranes Klima. Dennoch wird vor allem die Zeit zwischen Ende April und Anfang Juni als „beste Reisezeit“ empfunden  – es ist bereits schön warm aber noch nicht heiß. Auch die Strände sind zu dieser Zeit noch leerer als im Hochsommer.

Es finden auch jedes Jahr tolle Events statt. Eins davon ist das Primavera Sound, eines der größten Musikfestivals Spaniens. Es spielen verschiedene Künstler aus unterschiedlichen Genren: Electronica, HipHop, Indie, Punk, RnB, Rock, Sonstiges. Dabei sein, lohnt sich auf jeden Fall.

Ein weiteres Highlight: Zu Ehren der Stadtpatronin La Mercè gibt es jeweils am 24. September ein großes Fest: LA MERCÈ. Insgesamt dauert das Spektakel 5 Tage und spielt sich vor allem draußen ab. Höhepunkt ist eine große Feuershow. Feuerfauchende Drachen rennen durch die Straßen und die „Teufel“ sorgen dafür, dass es knallt und kracht. Ansonsten könnt ihr euch auf Giganten und Großköpfe, menschlichte Türme und Aufführungen freuen.

Wir empfehlen euch unbedingt die Barcelona Card – so könnt ihr richtig Geld sparen. Ihr könnt die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und erhaltet etliche Ermäßigungen auf Sehenswürdigkeiten, Einkaufsgeschäfte und Restaurants. Um den Überblick zu behalten bekommt ihr meist auch einen Reiseführer und Stadtplan der Stadt. Noch mehr Tipps wie euer Urlaub möglichst günstig wird, bekommt ihr in unserem Artikel: Kostenlos durch Barcelona: Tipps für Ausflüge und Sehenswürdigkeiten . Wir haben 10 Tipps für euch gesammelt. 

Hoteltipps und Transfer

Wer sich vor allem in der Stadt selbst aufhalten will, sucht sich am besten ein Hotel mit zentraler Lage und mit einem guten Anschluss an den Nahverkehr. Hier ein paar Hoteltipps für euch:
*Diese Hotels werden auch mit Privattransfer angeboten, direkt bei 5vorFlug buchbar.

*Hotel Vincci Maritimo 4 Barcelona
*Pestana Arena *H10 Itaca
*Aranea Barcelona *Catalonia Atenas
TRYP Apolo Hotel *Catalonia Sagrada Familia
*H10 Marina Barcelona *Barcelo Atenea Mar
Pension Miami *Catalonia Castellnou
*Senator Barcelona Spa  *Catalonia Park Güell
*H10 Casanova Del Mar
*Eurohotel Diagonal Port  Barcelona HouseTryp Condal Mar

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Karte Barcelona: Städtetrip

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen