Top Themen
Startseite / Rund um... / Reiseratgeber / Plitsch-Platsch: Regenwetter im Urlaub. Und jetzt?

Plitsch-Platsch: Regenwetter im Urlaub. Und jetzt?

Regen im Urlaub – das wünscht sich niemand. Wenn es aber so ist, kann man es nicht ändern. Man muss das Beste daraus machen. Doch was tun, wenn es draußen wie aus Eimern schüttet und der Strandtag in weite Ferne gerückt ist? Hier ein paar Tipps, um sich im Urlaub nicht die Laune verhageln zu lassen:

Regenwetter beim Städteurlaub

Regen beim Städtetrip? Kein Problem, ihr müsst nur ein bisschen an eurem Sightseeing-Programm schrauben. Plant einfach ein bis zwei Museen mehr ein und lasst den Parkspaziergang weg. Oder macht eine Stadtrundfahrt mit dem Bus. Da sitzt man im Warmen, bekommt etwas Interessantes erzählt und schaut gemütlich raus. Wer mit Kindern unterwegs ist: Tierparks haben oft schöne Innenbereiche. Ein Aquariumsbesuch, wie zum Beispiel in Berlin, ist auch immer einer Highlight.

Neue Stadt, unbekannte Mall: Nutzt die Zeit zum Shoppen! Sicher befindet sich auch in eurer Urlaubsstadt einen Shoppingmall, in der man sich die Zeit vertreiben kann. Neue Klamotten für euch oder Andenken für die Daheimgebliebenen – irgendwas findet ihr sicher. Wer kein Interesse an Shopping hat, sucht sich eine Markthalle, wie zum Beispiel den Leadenhall Market in London oder den großen Basar in Istanbul. Probiert euch durch die regionalen Spezialitäten.

Shopping im Einkaufszentrum statt Regenwetter

Shopping im Einkaufszentrum statt Regenwetter

Auch ein Kinobesuch kann in einer fremden Stadt, in einem fremden Land, reizvoll sein. Filme werden in anderen Ländern oft im Original mit Untertiteln gezeigt. Wer also halbwegs Englisch kann, sucht sich einen amerikanischen Blockbuster und kann der Handlung sicher folgen.

Regenspaziergänge im Urlaub

Auch im Süden kann es ab und zu regnen. Aber glücklicherweise ist es dann, zumindest im Sommer, trotzdem warm, so dass einem Spaziergang nicht im Wege steht.

Gei guter Ausrüstung ist schlechtes Wetter nur halb so schlimm...

Gei guter Ausrüstung ist schlechtes Wetter nur halb so schlimm….

Nutzt die Zeit und schaut euch ein bisschen im Ort um. Vielleicht seid ihr ja vor lauter Strandfaulenzerei noch gar nicht dazu gekommen? In Griechenland zum Beispiel lohnt sich ein Besuch des Kafenio, des traditionellen Kaffeehauses. Hier treffen sich die Dorfbewohner, essen, trinken oder spielen eine Partie Backgammon. Vertreibt die Zeit bei Regenwetter hervorragend.

Auf alle Fälle lohnt es sich, wetterfeste Kleidung mitzunehmen, auch wenn man in den Süden reist. Wasserdichte Jacken sind so klein und leicht, dass sie sich im Handumdrehen wieder in der Tasche verstauen lassen, wenn die Sonne rauskommt. Auch Regencapes sind praktisch. Sie schauen zwar nicht superschick aus, haben aber den Vorteil, dass sie lang sind und auch noch den Rucksack oder die Tasche vor Regen schützen.

Wer seinen Urlaub an der Nord- oder Ostsee verbringt, ist wahrscheinlich sowieso gewappnet. Holt die Gummistiefel raus und los geht’s. Nehmt euch ein Beispiel an Kindern. Denen macht Regenwetter nichts aus. Im Gegenteil – in Pfützen zu hüpfen ist der größte Spaß! Ist ja nur Wasser.

Auch ein Waldspaziergang kann im Regen wunderschön sein. Und man wird gar nicht soooo nass – die Bäume halten vieles ab.

Ein Alternativprogramm zum Baden im Meer ist in manchen Gegenden auch der Besuch eines Schwimmbades oder einer Therme. Gerade nördliche Regionen, die auf Regentage eingestellt sind, haben schöne Wellnessangebote für ihre Gäste.

Ein gemütlicher Regentag im Hotelzimmer

Macht euch einen gemütlichen Faulenzer Tag. Also gleich nach dem Frühstück wieder ab ins Bett oder aufs Sofa. Schnappt euch eure Urlaubslektüre und taucht ab. Oder ihr sortiert schon mal die Urlaubsfotos vor? Dann ist es zuhause nicht mehr so viel Arbeit.

Bei Regenwetter: wie wär's mit einem gemütlichen Vormittag im Hotel

Bei Regenwetter: wie wär’s mit einem gemütlichen Vormittag im Hotel

Wer mit der Familie unterwegs ist, kann jetzt die Chance nutzen und sich bei Schnelligkeits- und Geschicklichkeitsspielen von seinen Kindern besiegen lassen. Und sich anschließend bei einer Kissenschlacht revanchieren.

Ruhelose machen einen Streifzug durchs Hotel. Vielleicht gibt es ja einen kleinen Fitnessraum? Oder eine Bibliothek?

Und nicht vergessen: Genau so schnell wie der Regen gekommen ist, kann er auch wieder weg sein!

Was macht ihr, wenn es euch einen Urlaubstag verregnet?

Über Julia Kirschner

Ich erzähle Euch von schönen Stränden, Städten und anderen Urlaubzielen. Außerdem verrate ich Tipps und Tricks für einen gelungenen (Familien-) Urlaub.
Nach oben scrollen