Top Themen
Startseite / Rund um... / 5vorFlug / Interview mit unseren Geschäfstführer Ralf Kathagen

Interview mit unseren Geschäfstführer Ralf Kathagen

5vorFlug-Geschäftsführer Ralf Kathagen nahm sich Zeit für ein paar Fragen. Natürlich zum Thema Urlaub.

5vorFlug Geschäftsführer Ralf Kathagen

5vorFlug Geschäftsführer Ralf Kathagen

Erholungsforscher sagen: Zwei Wochen Urlaub sind ideal. Für Dich zu lang oder zu kurz?

Mit der Familie sind zwei Wochen genau richtig, allein kann es ruhig kürzer sein.

Mal angenommen Dein Terminkalender lässt eine 4-tägige Lücke für einen Lastminute-Trip, ganz allein – wo würdest Du hinfahren?

Zum Mountain- Biken nach La Palma.

Warum dorthin?

La Palma hat vor allem viel Sonne, wunderschöne Natur und tolle Hotels. Da erhole ich mich bestens.

Du bist Geschäftsführer von 5vorFlug – bist Du auch am Strand oder auf der Skipiste erreichbar und triffst knallharte Entscheidungen?

Als Reiseveranstalter müssen wir rund um die Uhr erreichbar sein, also auch im Urlaub. Wir werden ja immer mal wieder von Ereignissen, wie einem Vulkanausbruch überrascht, wo wir uns sofort um unsere Kunden kümmern. Aber wir haben natürlich ein professionelles Krisenteam, das uns viel Arbeit abnimmt.

Bevorzugst Du Hotelurlaub mit allem Drum und Dran oder riskierst Du, dass nicht alles komfortabel ist und lässt Dich überraschen?

Die Zeiten von Interrail und Mehrbettzimmern im Youth Hostel sind definitiv vorbei. Es muss nicht alles perfekt geplant sein, aber wir informieren uns, um die knappe Zeit gut zu nutzen. Luxus brauche ich nicht, aber die Qualität sollte stimmen.

Ganz ehrlich: Schon mal eine Liege mit Handtuch reserviert, heimlich?

Nö, aber ich habe schon mal diese Handtücher verschwinden lassen.

Bestellst Du im Flugzeug Tomatensaft?

Ich trinke Tomaten- und Gemüsesaft wirklich gern, nur im Flugzeug schmeckt er mir nicht.

Stell Dir vor, Du landest am Urlaubsort und Dein Koffer ist weg. Was kaufst Du als erstes neu außer der Zahnbürste?

Ich bin mal aus dem kalten Quito kommend auf der Karibikinsel Aruba ohne Koffer gestrandet. T-Shirt, Badeshort und Flip-Flops gehören dann zu den Grundbedürfnissen.

Du bist Vater eines Sohnes. Welche ist für Dich persönlich die perfekte Destination für Familien?

Neben Sonne und Erholung brauchen wir ein wenig Sightseeing und Aktivitäten wie Wandern oder Biken. Die Kanaren sind super, unser Favorit ist aber Kapstadt.

Dein Sohn möchte eine Sandburg mit Dir bauen – bist Du kreativ oder schaufelst Du einfach nur einen großen Haufen und denkst: Passt schon!

Als Sandburgen-Baumeister bin ich völlig ungeeignet, zu ungeduldig. Nach einer halben Stunde am Strand wird mir doch sehr langweilig.

Es folgen 5 Fragen – bitte spontan antworten ohne nachzudenken und nur ein Wort, maximal zwei:

Trauminsel: Sansibar.
Rucksack: Praktisch.
5-Sterne: Meine Frau.
Mücken im Hotelzimmer: Plage.
Flugzeuge: Faszinierend.

Letzte Frage: Dein längster Flug ging wohin?

Australien.

Danke für Deine Zeit!

Über Cornelia Scheffler

Ich schreibe über das Reisen, andere Länder, Orte und Kulturen. Ich teile tolle Erlebnisse mit Euch und plaudere manchmal aus dem 5vorflug-Nähkästchen.
Nach oben scrollen