Top Themen
Startseite / Reiseberichte / Bien venidos a Lanzarote – Ein Reisebericht über die Vulkaninsel

Bien venidos a Lanzarote – Ein Reisebericht über die Vulkaninsel

Lanzarote ist eine Insel so facettenreich wie keine andere.
Durch die kurze Flugzeit von nur ca. 4 Flugstunden und ihr ganzjährig angenehmes Klima sind die Kanaren zu jeder Jahreszeit ein schönes Urlaubs- und Badeziel.

 
Lanzarote ist eine Vulkaninsel, das lässt viele Menschen denken, das Eiland wäre karg und farblos. Dieser Verdacht verhärtet sich leider bei vielen bereits im Anflug auf den Flughafen, denn man fliegt über schwarz/braune, mondähnliche Vulkankrater und das einzige das ein bisschen Farbe in die Gegend bringt, sind kleinen weißen Häuschen, die irgendwie ein bisschen fehl am Platz wirken und die bunten Salzsalinen.

Salzsaline auf Lanzarote

Strände auf Lanzarote

Darum verbringen viele Urlauber ihre Ferien vorwiegend an den zahlreichen schönen Stränden der Insel. Besonders erwähnenswert sind meiner Meinung nach die Papagayo Strände im Südosten der Insel. Diese sind nur zu Fuß erreichbar und bestehen aus 5 kleinen Buchten mit schönem goldenen Sandstrand. Einst ein Geheimtipp sind diese Strände mittlerweile aber allseits sehr beliebt, weshalb es sich lohnt, den weiten Weg über Hügel und Klippen bis hin zur letzten und kleinsten Bucht zu wandern um dort ein bisschen Robinson Crusoe – Feeling zu entdecken.

Papagayo Strände
Ein weiterer Strand, der vor allem bei Surfern sehr beliebte Famara Beach befindet sich im Nordwesten der Insel. Hier ist es besonders windig, manchmal sind hier die Wellen sogar zum Wellenreiten zu hoch!
Durch die ausgesetzte Lage im Atlantik weht auf Lanzarote eigentlich ständig Wind, weshalb es schwierig wird für Sonnenanbeter ungestört die Sonne zu genießen ohne vom Sand verweht zu werden.

Wanderungen auf dem Vulkan

Deshalb empfehle ich allen Lanzarote Besuchern das Hinterland zu besichtigen. Ja genau, die Vulkane!
Wenn man einen Ausflug wagt wird das Vorurteil, die Insel sei nur braun und schwarz, sehr schnell widerlegt.

Angefangen im Nationalpark Timanfaya – der hier ausgebrochene Vulkan hat eine ausgesprochen bunte und facettenreiche Gegend erschaffen. Mit einem Bus (Mietwagen dürfen hier keine durch fahren) begibt man sich auf eine mystische und geheimnisvolle Reise vorbei an Kratern, Lavawänden und verliebt sich neu in diese wunderbare Insel. Wieder zurück kann man ein Mittagessen im Restaurant auf dem Timanfaya genießen, hier wird das Steak sogar nur mit der Hitze des Vulkanes gegaart! Wann hat man das schon mal erlebt?

Naturpark Timanfaya

Ein Ort für Kunstliebhaber

Neben dieser beeindruckenden Naturwelt ist Lanzarote auch eine Insel auf der man nahezu an jedem Ort auf Kunst trifft. Der Grund dafür war ein Mann namens Cesár Manrique, ihm verdankt die Insel auch, dass kein Haus höher als 4 Stockwerke, kein Hotel höher als 7 Stockwerke (ausgenommen das Grand Hotel in Arrecife) und dass es keine Ampeln auf der Insel gibt. Er wollte den ursprünglichen Charakter der Insel bewahren und schaffte Kunstwerke in Lavablasen.

In einer dieser Höhlen, „Jameos del Agua“ findet man einen Süßwassersee mit kleinen Albinokrebsen, die normalerweise nur in Meerestiefen von bis zu 2000 m leben. Des Weiteren hat er einen Pool und einen Konzertsaal bauen lassen. Auch sein Wohnhaus hat Cesár in 5 Lavablasen hineingebaut, sodass mitten im Wohnzimmer ein Baum steht. Noch viele weitere seiner Kunst- und Bauwerke kann man besichtigen und seinen Urlaub abwechslungsreich gestalten.

Jameos del Agua

Tapas und andere Köstlichkeiten

Nicht zu vergessen und meiner Meinung nach das beste sind Tapas!! Was gibt es denn schöneres als nach einem Tag am Meer oder auf Entdeckungsreise im Hinterland schöneres als sich ein sich paar Tapas in einem der inseltypischen Restaurants schmecken zu lassen? Gebratener Ziegenkäse mit Marmelade, Avocado- Tomatensalat, Frittierte Calamari Ringe und die Spezialität der Insel – in Knoblauchöl angebratene Shrimps!

Alles in allem – eine wahnsinnig vielseitige Insel, der ich einen Teil meines Herzens geschenkt habe! Nos vemos pronto Lanzarote, me faltas ya!

► Ihr wollt die Inseln selbst entdecken? Direkt zu den Lanzarote Angeboten 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über Unsere Urlauber

...berichten hier von ihren Reisen und Urlaubserlebnissen rund um 5vorFlug. Auch Ihre Reiseerfahrung können Sie uns ganz einfach per E-Mail an facebook@5vorflug.de senden!
Nach oben scrollen