Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Mauritius: Urlaub für die Seele

Mauritius: Urlaub für die Seele

Der Sand scheint feiner, das Meer klarer und die Sonne freundlicher zu sein als irgendwo sonst auf der Welt. Hotelklötze, Massentourismus und riesige Partygruppen sucht man hier vergeblich. Stattdessen gibt es Meeresrauschen. Urlaub auf Mauritius – Erholung auf die schönste Art.

Kurze Reiseinfo für Mauritius

Wer es nicht so heiß mag, sollte im Herbst oder im Frühjahr nach Mauritius reisen. Elf Stunden dauert der Flug auf die Insel im Indischen Ozean. Das lohnt sich, denn Mauritius ist ein kleines Paradies. Die Zeitverschiebung beträgt nur zwei Stunden. Ideal, wenn man mit Kindern reist. Wer Englisch spricht, kann sich gut verständigen. Die meisten Einwohner sprechen Französisch und untereinander Morisyen, eine kreolische Sprache. Impfungen braucht ihr keine. Bezahlt wird mit der Mauritius-Rupie. Hier ist Kopfrechnen angesagt: Ein Euro entspricht derzeit ungefähr 41 Mauritius-Rupien.

Mauritius - kleines Paradies im indischen Ozean...

Mauritius – kleines Paradies im indischen Ozean…

Wassersport: Auge in Auge mit der Riesenmuräne

Mauritius ist ein Wassersportparadies. Man kann sich unter Wasser begeben und beim Tauchen die faszinierenden Korallenriffe bestaunen. Auch schnorchelnderweise sieht man viele Meeresbewohner. Mauritius ist zudem ideal zum Kiten und Wasserskifahren. Das Wasser ist angenehme 25 Grad warm. Badewannentemperatur. Mit den flach abfallenden Stränden und der sehr geringen Brandung ist Mauritius für einen Urlaub mit kleineren Kindern ideal.

Die Strände: Wie in einer großen Badewanne:

Das Besondere an Mauritius? Die meisten Urlauber sagen: Das Meer und die Strände. Womit sie recht haben, denn die Strände sind überall auf der Insel top. Egal ob euer Hotel bei Flic en Flac im Westen liegt, bei Pointe aux Piments im Nordwesten oder im Süden bei Souillac. Man kann nichts falsch machen.

Mauritius ist berühmt für seine Traumstrände

Mauritius ist berühmt für seine Traumstrände

Ausflugstipps: Briefmarken, tropische Pflanzen und riesige Schildkröten

Obwohl Mauritius klein, ist, gibt es viel Sehenswertes. Um etwas von der Insel zu sehen, sollte man entweder an einem organisierten Ausflug teilnehmen oder auf eigene Faust mit dem Mietwagen herumkutschieren. Auch Taxifahren ist günstig. Und vielleicht hat der Fahrer einen tollen Geheimtipp für euch?

  • Blue Penny Museum
    Philatelisten zieht es in die Hauptstadt Port Louis. Hier befindet sich das Blue Penny Museum, mit der blauen und der orangefarbenen Mauritius. Die seltenen Briefmarken sind unglaublich wertvoll: 600.000 Euro ist eine Marke wert. Für Nicht-Briefmarkensammler kaum vorstellbar.
  • Pampelmousee Garden
    Hier steht eine Palme, die nur alle 60 Jahre blüht. Danach stirbt sie. Außerdem kann man in dem botanischen Garten im Norden der Insel viele andere tropische Pflanzen bestaunen. Warum die Gartenanlage zu den drei schönsten der Welt gehört? Einfach hinfahren und herausfinden.
Pampelmousee Garden - Mauritius' traumhafte Gartenanlage

Pampelmousee Garden – Mauritius‘ traumhafte Gartenanlage

  • Chamarel
    Ideal für eine Wanderung: Gleich zwei Highlights warten in Chamarel auf euch. Hier, im Süden der Insel, findet man die „Erde der sieben Farben“. Eine von gelb bis violett leuchtende Hügellandschaft. Und ganz in der Nähe gibt es einen fast 100 Meter hohen, faszinierenden Wasserfall.
  • La Vanille Crocodile Park
    Der Krokodil Park liegt ebenfalls im Süden der Insel. Vor allem für Familien mit Kinder ein empfehlenswertes Ausflugsziel. Hier räkeln sich die riesigen Reptilien und zeigen ihre blitzenden Zähne. In unmittelbarer Nachbarschaft wohnen die Riesenschildkröten. Hartgesottene können im Restaurant probieren, wie Krokodilfleisch schmeckt.
La Vanille Crocodile Park - Riesenschildkröten hautnah erleben

La Vanille Crocodile Park – Riesenschildkröten hautnah erleben

  • Grand Bassin
    Der einzige Hindu-Wallfahrtort außerhalb Indiens. Die 32 Meter hohe Shiva Statue sieht man schon von weitem. Sie steht an einem See, dessen Wasser der Legende nach direkt aus dem Fluss Ganges kommt. Die gläubigen Hindus schöpfen hier etwas von der heiligen Flüssigkeit oder ziehen sich in die Tempelanlagen zurück. Besucher sind willkommen, sollten sich aber angemessen und respektvoll verhalten.

Die internationale Küche: Samosas und Blue Marlin

Das Essen auf Mauritius ist vielfältig und lecker. Man schmeckt den internationalen Einfluss, vor allem aus China, Indien und Frankreich. Unbedingt probieren solltet ihr die köstlichen Snacks wie die mit Gemüse oder Fleisch gefüllten Samosas oder den gateau patate, einen Kuchen aus Süßkartoffeln. Auch drei verschiedene Sorten Bier werden auf Mauritius gebraut. Am populärsten ist das „Blue Marlin“.

Lust auf Trauminsel-Feeling bekommen? Dann schaut doch mal hier.

Über Julia Kirschner

Ich erzähle Euch von schönen Stränden, Städten und anderen Urlaubzielen. Außerdem verrate ich Tipps und Tricks für einen gelungenen (Familien-) Urlaub.
Nach oben scrollen