Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Europa / Städtetrip nach Prag: die schönsten Sehenswürdigkeiten
Städtetrip nach Prag: die schönsten Sehenswürdigkeiten

Städtetrip nach Prag: die schönsten Sehenswürdigkeiten

Prag ist eine wunderschöne Stadt mit malerischen Ecken, Gässchen mit Kopfsteinpflaster, idyllischen Hinterhöfen und ganz viel Sehenswürdigkeiten, Kunst und Kultur. Grund genug für einen Städtetrip. Wir haben uns die tschechische Hauptstadt schon mal für euch angesehen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Es gibt in jeder Stadt ein paar Orte, die muss man einfach gesehen haben! Also ab in die bequemen Schuhe und los geht …

Wenzelsplatz: Dieser Hot-Spot ist eigentlich gar kein richtiger Platz. Mit seinen 700 Metern ist er eher eine Flaniermeile mit Läden, Restaurants, Cafés und ganz tollen Jugendstil-Häusern. Aber auch ein Ort mit viel Geschichte. Im 14.Jahrhundert fand hier der Pferdemarkt statt und 1968 und 1989 gab es die großen politischen Demonstrationen. Der Wenzelsplatz liegt in der Neustadt (Nove Mesto). So neu ist die allerdings nicht, denn sie wurde 1348 von Karl IV gegründet.  Den oberen Abschluss bildet das Nationalmuseum.

Burg und goldenes Gässchen

Burg auf dem Hradschin: Must See Nummer Zwei hat einen tollen Blick auf die Stadt und die Moldau zu bieten. Das Wahrzeichen Prags stammt aus dem 9. Jahrhundert und ist die größte geschlossene Burganlage der Welt. In der Anlage befindet sich der Veitsdom. Zum Burgkomplex gehört auch das Goldene Gässchen. Hier stehen ganz kleine bunte Häuschen, die heutzutage allerdings nicht mehr bewohnt werden. Man kann sie aber teilweise besichtigen. Der Name stammt wahrscheinlich von den damaligen Bewohner, die zeitweise vor allem Goldschmiede waren. Aber auch Frank Kafka wohnte hier ein Jahr lang.

Karlsbrücke: Einmal über eine der ältesten Brücken Europas laufen. Die Karlsbrücke führt über die Moldau und ist eigentlich mehr Treffpunkt als Brücke. Sie ist autofrei und fast rund um die Uhr belebt. Von hier hat man eine tolle Sicht auf die berühmte Moldau und auf die Burg. Die Legende sagt übrigens,  dass dem Mörtel beim Bau der Brücke rohe Eier zugemischt wurden, damit sie besonders haltbar und fest wird.

Karlsbrücke

Alter jüdischer Friedhof: Der alte jüdische Friedhof bezaubert mit morbidem Charme. Er eignet sich perfekt für einen schönen Herbstspaziergang entlang der alten, teilweise schön verzierten Grabsteine. Und keine Sorge, er ist schon seit dem 18. Jahrhundert stillgelegt. Anschließend lohnt sich ein kleiner Abstecher ins angrenzende jüdische Viertel.

Street Art an der John Lennon Mauer: John Lennon war zwar nie in Prag, aber er war zu Zeiten des Kommunismus für viele Jugendliche ein großes Vorbild. Auch heute noch ist die Mauer ein Symbol für Frieden und Freiheit. Lauft mal entlang und schaut, wie viele Beatles-Zitate ihr unter den vielen Graffitis findet. Ein Besuch lässt sich gut mit der Karlsbrücke kombinieren, da beides dicht zusammen liegt.

John Lennon Wall

Altstädter Ring: Man bezeichnet ihn auch als das Herz der Stadt. Hier laufen die engen Altstadtgässchen zusammen, man kann den alten Rathausturm mit der berühmten astronomischen Uhr bestaunen und einen Blick in die imposante St. Nikolaus Kirche werfen.

Das tanzende Haus: Die Bewohner Prags nennen die beiden Häuser „Ginger und Fred“ – und in der Tat sieht das tanzende Haus so aus, wie eine Tänzerin, die sich an einen Herrn mit Hut (also das danebenstehende Gebäude) schmiegt. Die modernen Bauwerke befinden sich am Moldau-Ufer und sind nicht zu übersehen. Erdacht hat das Gebäude der Star- Architekt Frank Gehry. Ganz oben, sozusagen im Hut des Mannes, befindet sich ein Restaurant mit einer fantastischen Aussicht.

Essen, Trinken und Ausgehen am Abend

Restaurant in Prag

Nach einem ganzen Tag Sightseeing ist man nicht nur voller neuer Eindrücke sondern meist auch hungrig und freut sich auf einen Abend im Sitzen.
Wenn ihr das erste Mal in Prag essen geht, werdet ihr staunen, wie preiswert hier alles ist. Gerade wenn man aus einer teuren deutschen Großstadt wie München oder Hamburg kommt, fällt das wirklich extrem auf. Wer gerne Bier trinkt, ist in Prag auf jeden Fall richtig. Hier gibt es zahlreiche Bierstuben, wo ihr euch durch die verschiedensten Sorten probieren könnt. Passend zum typisch tschechischen Essen, das mit böhmischen Knödeln und viel Fleisch eher deftig ausfällt. Am Abend geht es dann weiter in die historischen Kellerkneipen, Clubs und Bars der Stadt. Und wer Musik gerne live hört, wird in einem der angesagten Jazzclubs auf seine Kosten kommen.

 

Hast Du Lust auf einen Prag-Citytrip bekommen? Hier findest du ein paar Prag-Angebote bei 5vorFlug.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Über Julia Kirschner

Ich erzähle Euch von schönen Stränden, Städten und anderen Urlaubzielen. Außerdem verrate ich Tipps und Tricks für einen gelungenen (Familien-) Urlaub.
Nach oben scrollen