Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Städtereise nach Stockholm: Unser Urlaubsguide

Städtereise nach Stockholm: Unser Urlaubsguide

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist nicht nur wirtschaftliches sondern auch das kulturelle Zentrum des Landes im hohen Norden. In Stockholm erwarten euch ein buntes Nachtleben, viele Einkaufsmöglichkeiten, ein ganzjähriges Veranstaltungsprogramm und spannende Sehenswürdigkeiten. Dank eigenem Flughafen, der auch von zahlreichen deutschen Flughäfen aus regelmäßig angesteuert wird, eignet sich die Großstadt ideal als Ziel für eine Städtereise oder einen Kurzurlaub. 

 

Inhaltsverzeichnis
Reisevorbereitung
Top 10 Sehenswürdigkeiten in Stockholm
Köstliche Küche
Ausgehen und Nachtleben
Shoppingtipps für Stockholm

Tipps und allgemeine Infos für einen Trip nach Stockholm

Damit ihr in Stockholm für die Stadtbesichtigung, Einkaufstouren oder andere Unternehmungen mobil seid, nutzt ihr bestenfalls das öffentliche Verkehrsnetz. Dadurch steht ihr im dichten Stadtverkehr nicht mit einem Auto im Stau und müsst Parkplätze suchen. Innerhalb Stockholms fahren sowohl Busse als auch verschiedene Linien der U-Bahn. Günstig und unkompliziert sind die Travelcards speziell für Reisende. Sie können für eine Dauer von einem bis sieben Tagen erworben werden und berechtigen zur unbegrenzten Nutzung der Verkehrsmittel innerhalb des Stadtgebiets.

Die Währung in Schweden ist die Krone. Es kann durchaus sinnvoll sein, bereits bei der heimischen Bank vor Reiseantritt etwas Geld zu wechseln, um vor Ort im Urlaub Bargeld zu haben. Überall in Schweden ist es jedoch üblich, auch kleine Beträge mit der Kreditkarte zu bezahlen. Genießt ihr beispielsweise einen leckeren Kaffee in einem gastronomischen Betrieb, ist die bargeldlose Zahlung durchaus üblich. Das gilt auch für alle anderen Einkäufe.

Bezahlung mit Karte ist üblich.

In Schweden ist die Bezahlung mit Kreditkarte auch bei kleinen Beträgen üblich.

Da es in Stockholm kaum Möglichkeiten zum Geldwechseln gibt, hebt ihr Bargeld am besten mit der EC- oder Kreditkarte an einem Geldautomaten bei einer regionalen Bank ab und spart dadurch auch die meistens hohen Wechselgebühren beim Bargeldtausch.

Eine beste Reisezeit gibt es für eine Städtereise nach Stockholm nicht, da jede Jahreszeit ihre eigenen Reize bereithält. Während im Sommer die vielen Sonnenstunden und warme Temperaturen den Freibadbesuch oder ein Bad im nahen Meer möglich machen und es zahlreiche Open-Air-Veranstaltungen gibt, taucht der Advent die Metropole in eine besonders romantische Atmosphäre. Im milden Frühling und Herbst ist die beste Zeit für Sightseeing und Kulturbesuche.

Stockholm im Sommer und im Winter

Ob Sommer oder Winter – Stockholm lohnt sich zu jeder Jahreszeit

Diese Top 10 Sehenswürdigkeiten müsst ihr gesehen haben

Einen ersten Eindruck von den Sehenswürdigkeiten Stockholms erhaltet ihr während eurem Städtetrip bei einer Stadtrundfahrt mit einem Bus. Alternativ dazu lassen sich einzelne Stadtteile aufgrund ihrer geringen Größe gut zu Fuß erkunden. Außerdem bringen euch die verschiedenen Linien der Bahnen und Busse des öffentlichen Nahverkehrs zu allen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier lohnt sich ein günstiges Tagesticket, mit dem ihr unbegrenzt innerhalb Stockholms den öffentlichen Nahverkehr nutzen könnt.

Die Altstadt Gamla Stan

Eine ganze Reihe spannender Sehenswürdigkeiten könnt ihr in der Stockholmer Altstadt zu Fuß erkunden. Das Gebiet der Altstadt nennt sich Gamla Stan und ist ein eigener Bezirk im Stadtgebiet. Ihr zentraler Platz ist der Stortorget, auf dem in der Vergangenheit bereits geschichtsträchtige Ereignisse stattfanden. Ebenfalls Teil der Gamla Stan ist das königliche Schloss. Dieser Bau wurde zwischen 1697 und 1754 errichtet und steht euch für eine Besichtigung offen. Die königliche Familie lebt jedoch nicht mehr in diesem Schloss, sondern weit vor den Toren der Stadt im Schloss Drottningholm.

Bunte Häuser in Stockholms Altstadt.

Die bunten Häuser sind typisch für die Altstadt Stockholms.

Die Kirche Riddarholmskyrkan

Zweifellos eines der schönsten sakralen Bauwerke Stockholms ist die Riddarholmskyrkan. Diese Kirche befindet sich auf der zentral gelegenen Insel Riddarholmen im Altstadtgebiet. Einst war die dreischiffige Kirche Teil eines Franziskanerklosters und wurde zwischen 1280 und 1300 erbaut. Das Kloster ist mittlerweile vollständig abgetragen, die gotische Kirche prägt jedoch bis heute das Stadtbild und dient als Begräbniskirche für Mitglieder des Königshauses. Im Jahr 1290 wurde hier der erste schwedische König beigesetzt. Diese Tradition endete 1950, als Gustav V. als letzter schwedischer König vor Ort beigesetzt wurde.

Sankt Nikolai Kirche in der Altstadt

Die Sankt Nikolai Kirche wird unter den Stockholmer Bürgern auch häufig als Storkyrkan bezeichnet, was so viel wie große Kirche bedeutet. Sie ist die Domkirche Stockholms und gehört zu den besonders imposanten Bauwerken der Stadt. Daher sollte ein Besuch dieses sakralen Bauwerks bei eurem Sightseeing während einer Städtereise nach Stockholm nicht fehlen. Erbaut wurde die Sankt Nikolai Kirche am Ende des 13. Jahrhunderts. Es erfolgten jedoch zahlreiche Um- und Ausbauten. Erst im späten 15. Jahrhundert nahm sie ihre heutige Gestalt als fünfschiffige Hallenkirche an. Besonders sehenswert sind der Silberaltar, die Orgel und die Statue des mit einem Drachen kämpfenden St. Georg im Inneren der Storkyrkan.

Djurgarden und seine Museen

Djurgarden liegt im Osten Stockholms und ist eine Insel, die vor allem Attraktionen zur Freizeitgestaltung bietet. Bekannt ist Djurgarden unter anderem für die zahlreichen Museen, die sich hier auf kleiner Fläche befinden. Lasst euch während einer Städtereise nach Stockholm nicht den Besuch im ABBA-Museum entgehen. Es ist der schwedischen Band ABBA gewidmet, die weltweit Musikgeschichte geschrieben hat. Wer ausreichend Englisch versteht, sollte sich einen Audioguide in englischer Sprache aushändigen lassen, denn diesen haben die ehemaligen Bandmitglieder selbst gesprochen. Ebenfalls zu den Museen auf Djurgarden gehören das Junibacken mit einer Ausstellung über Kinderliteratur und das Vasa-Museum rund um die Geschichte des gesunkenen Schiffes.

Wahrzeichen in Stockholm

Die Kirche Riddarholmskyrkan und das die Djurgarden Insel sind bekannt Wahrzeichen in Stockholm.

Södermalm und seine Prachtbauten

Södermalm liegt zentral in Stockholm und wird von Einheimischen häufig Söder abgekürzt. Dieses besonders alte Teil des Stadtgebiets umfasst einige historische Bauwerke und kann von euch während eines Städtetrips aufgrund der geringen Größe bequem zu Fuß erkundet werden. Das künstlerisch angehauchte Gebiet umfasst zum Beispiel den Bürgerplatz Medborgarplatsen. An seinem Rand ragen der Lillienhov-Palast aus dem 17. Jahrhundert, das moderne Göta Arkhaus und die Södermalmshalle empor. Auch drei moderne Museen findet ihr in Södermalm: das Fotografiska mit modernen Fotografien, das Spielzeugmuseum und ein Straßenbahnmuseum.

Das Freilichtmuseum Skansen

Viel Zeit solltet ihr für einen Besuch im Freilichtmuseum Skansen einplanen. Das großflächige Areal zeigt das traditionelle Leben in Schweden in anschaulich gestalteten Nachbauten der klassischen Häuser und Gehöfte. Insgesamt wurden rund 150 Gebäude an ihren ursprünglichen Standorten abgebaut und im Freilichtmuseum erneut aufgebaut. Auch Statisten finden sich in den verschiedenen Bereichen und zeigen mit ihren Trachten und handwerklichen Arbeiten, wie das Leben vor einiger Zeit ausgesehen hat. Außerdem werden regelmäßig traditionelle Feste wie der Midsommer hier im Skansen gefeiert.

Stadshus: Stockholms Rathaus

Sowohl die Stadtregierung als auch das Stadtparlament sind im Stadshus von Stockholm untergebracht. Errichtet wurde das Gebäude zwischen 1911 und 1923 im Baustil der schwedischen Nationalromantik nach einem Entwurf des Architekten Ragnar Östberg. Ein Highlight im Inneren des Rathauses ist der goldene Saal. Er wird von einem Mosaik mit dem Titel „Königin des Mälarsees“ geschmückt. Im blauen Saal findet jährlich das Nobelpreis-Bankett statt. Außerdem verfügt das Rathaus über einen 106 Meter hohen Turm, auf dem sich eine kleine Aussichtsplattform befindet.

Das Rathaus in Stockholm und das Freilichtmuseum.

Das Stockholmer Rathaus und das Freilichtmuseum sind beliebte Sehenswürdigkeiten.

Aussicht vom Skyview Ericsson Globe

Wenn ihr während eures Aufenthalts in Stockholm einen weiten Blick über das Stadtgebiet genießen möchtet, fahrt ihr zum Skyview Ericsson Globe. Das Kuppelgebäude ist das größte seiner Art auf der Welt und der Aussichtspunkt Skyview kann mit Besuchergondeln angefahren werden. Insgesamt dauert die Fahrt etwa eine halbe Stunde und ihr habt währenddessen einen herrlichen Weitblick auf große Teile der Stadt. Besonders imposant ist die Gondelfahrt während der Dämmerung oder bei Dunkelheit, wenn unter euch das Lichtermeer der Großstadt zu sehen ist. Ihr erreicht den Skyview Ericsson Globe mit der Bahnlinie T19 über die Station Globe.

Das Lucia-Fest am 13. Dezember

Falls ihr das Glück habt und während der Vorweihnachtszeit einen Städtetrip nach Stockholm unternehmt, lohnt sich ein Besuch des Lucia-Festes. Es wird in der Nacht vom 13. auf den 14. Dezember gefeiert und die wichtigsten Veranstaltungen finden in der mittelalterlichen Kirche Sankt Nikolai in der Altstadt statt. Das Lucia-Fest geht auf den heidnischen Brauch der Wintersonnenwende zurück. Während der Festlichkeit ziehen Kinder in weißen Gewändern durch das Kirchenschiff und singen gemeinsam das Lucia-Lied. Auch die Besucher des Festes sind eingeladen, in das Lied mit einzustimmen. Dieser uralte Brauch sorgt für eine besonders romantische und besinnliche Stimmung in der sonst oft hektischen Vorweihnachtszeit.

Mit dem Boot zu den Schären

Verschiedene Fährgesellschaften steuern vom Stadtgebiet Stockholms aus den Schärengarten unweit der Stadt an. Diese besondere Ansammlung von rund 24.000 kleinen und größeren Inseln erstreckt sich auf einer Länge von etwa 60 Kilometern. Mit Ausflugsschiffen fahrt ihr entlang des Stockholmer Schärengartens und habt dabei Blick auf bekannte Inseln wie Husarö, Öja, Dalarö, Svanholmen und Sandhamn. An Bord vieler Ausflugsboote könnt ihr über einen Audio-Guide mehr über die Entstehung der Schären und ihre Nutzung erfahren.

Kulinarische Leckereien während einer Städtereise nach Stockholm

Eine gute Auswahl von gastronomischen Betrieben findet ihr während eures Aufenthalts in Stockholm in der Altstadt und in Södermalm. Vor allem Södermalm hält zahlreiche kleine Restaurants und Imbisse bereit, die ein mittleres Preisniveau haben. Hier gibt es auch einige Lokalitäten mit der traditionellen schwedischen Küche. Ebenfalls eine kleine Auswahl verschiedener Gasthäuser findet ihr am St. Eriksplan.

Eine sehr günstige und zentral gelegene Möglichkeit, um während eines Städtetrips nach Stockholm einen Snack zu genießen, sind die Kungshallen. Sie befinden sich in der City und bieten an einer Vielzahl von Theken verschiedene gastronomische Betriebe mit regionaler aber teilweise auch internationaler Küche. Hier findet ihr Mahlzeiten für weniger als zehn Euro, was für die schwedische Großstadt vergleichsweise günstig ist.

Schwedische Zimtschnecken

Kanelbulle – die leckeren Zimtschnecken sind eine schwedische Spezialität.

Das wohl bekannteste Gericht der schwedischen Küche ist Köttbullar. Diese kleinen Hackbällchen aus Rentierfleisch werden zusammen mit Kartoffelpüree und einem Kompott aus Preiselbeeren serviert. Eine eher junge und trotzdem weit verbreitete Speise sind Tunnbrödsrulle. Dabei handelt es sich um Würste, die zusammen mit Kartoffelpüree in ein Fladenbrot eingewickelt werden und ein beliebtes Fast Food sind. Zu den köstlichen Süßspeisen, die ihr während eurer Städtereise nach Stockholm keinesfalls verpassen solltet, sind Kanelbulle. Diese süßen Zimtschnecken schmecken am Besten, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und noch warm sind.

Ausgehen und Nachtleben in Stockholm

Ein Szeneviertel der Stadt für das abendliche Ausgehen ist Södermalm. Insbesondere rund um den Medborgarplatsen befinden sich einige angesagte Bars, Clubs und Kneipen. Hier schließen die Läden jedoch auch am Wochenende meistens gegen drei Uhr nachts. Das Publikum um den Medborgarplatsen ist gemischt und reicht vom Studenten bis zum Urlauber. Noch recht jung ist die Partyszene in Vasastaden am Odenplan und Rörstrandsgatan. Einige angesagte Restaurants und chice Bars haben sich hier angesiedelt und ziehen vor allem Publikum mittleren Alters an.

Ein Treffpunkt für alle Nachtschwärmer in Stockholm ist der Club Trädgarden. Er befindet sich in Södermalm unter der Skanstull-Brücke. Hier wird vor allem am Wochenende vom frühen Abend bis tief in die Nacht hinein ausgelassen gefeiert. In regelmäßigen Abständen legen in diesem Club weltbekannte DJs auf.

Nachtleben in Stockholm

Auch das Nachtleben in Stockholm kann sich sehen lassen.

Am Stureplan auf Östermalm befinden sich zudem einige kostspielige Bars und Clubs mit ausgewähltem Publikum. Wenn ihr hier feiern möchtet, ist elegante Kleidung Pflicht und die Turnschuhe solltet ihr lieber in eurer Ferienunterkunft lassen. Grundsätzlich sind alkoholische Getränke in Schweden deutlich kostspieliger als in Deutschland. Für ein Glas Wein fallen rund sieben Euro an und für einen Cocktail müsst ihr mehr als zehn Euro einplanen. Grund für die hohen Alkoholpreise sind die in Schweden geltenden Abgaben für diese Getränke.

Shoppingtipps für euren Städtetrip in Stockholm

Euren Shoppingbummel in Stockholm startet ihr am Besten am Sergels Torg. Hier könnt ihr euch zunächst mit einem heißen Kaffee in einem der Cafés stärken. Danach erreicht ihr vom Sergels Torg aus die Drottninggatan als wichtigste Fußgängerzone Stockholms. An ihr befinden sich Filialen zahlreicher bekannter Ketten, einige gastronomische Betriebe und Souvenirläden. Die Auswahl reicht von günstigen bis hochpreisigen Artikeln je nach Geschäft. Auch einige Artikel mit dem typischen schwedischen Design könnt ihr in der Drottninggatan erwerben.

Shopping in Stockholm

Allerlei kurioses findet man beim Shopping Bummel durch Stockholm

Ähnlich wie in der Drottninggatan fällt auch das Angebot in den Einkaufszentren aus. Davon gibt es in Schwedens Hauptstadt gleich mehrere, wie das NK – Nordiska Kompaniet, das PUB, Ahlens und die Gallerian. Vor allem letztere befindet sich sehr zentral im Stadtgebiet und ist daher gut zu erreichen. Euch erwarten dort drei Stockwerke mit zahlreichen Filialen nationaler und internationaler Ketten. Außerdem findet ihr auch hier einige Einrichtungs- und Dekorationsgeschäfte mit Artikeln im typisch schwedischen Design als Andenken an eure Städtereise nach Stockholm. 

Ihr findet während eures Städtetrips jedoch auch alternative Geschäfte im Stadtgebiet. Sie liegen vor allem in SoFo. SoFo ist die Abkürzung für South of Folkungagatan und umfasst mehrere kleine Straßen und alternative Geschäfte. In diesem Bezirk findet ihr zum Beispiel handgenähte Kleidung von jungen Designern, handwerkliche Erzeugnisse wie Schmuck und Holzspielzeug, aber auch antike Möbelstücke und Second Hand Kleidung. Aufgrund des eher alternativen Einkaufsangebots sind die Preise in SoFo moderat und die Auswahl spricht verschiedene Stilrichtungen an.

Ein Städtetrip nach Stockholm ist abwechslungsreich und bietet Aktivitäten für jeden Geschmack. Wart ihr schon in Stockholm? Was hat euch am besten gefallen?

Unsere Stockholm Angebote findet ihr übrigens hier.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

*

Über 5vorFlug Redaktion

5vorFlug Redaktion
Hier schreibt die 5vorFlug Redaktion für euch spannende Beiträge zum Thema Urlaub und Reisetipps! Hier gibt es Expertentipps von uns und unseren Kollegen, interessante Infos zu verschiedenen Urlaubszielen und Reisethemen und vieles mehr... Viel Spaß beim lesen!
Nach oben scrollen