Top Themen
Startseite / 5vorFlug Reisewelt / Europa / Reisebericht Comer See: Alpencharme und südländisches Flair

Reisebericht Comer See: Alpencharme und südländisches Flair

In Norditalien blühen die Magnolien, die Sonne wärmt und vom Winter keine Spur mehr. Höchste Zeit für das erste Eis des Jahres. Am Westufer des Comer Sees. Ein Kurztrip dorthin, wo sich die reichen Mailänder am Wochenende in ihren Villen tummeln. Und wo George Clooney und Co. wilde Sommerfeste feiern.

Urlaub am Comer See

Urlaub am Comer See

Comer See: Der mondäne Süden

Der Comer See schaut auf der Karte aus wie ein umgedrehtes Y. Seine Arme heißen Lago di Lecco und Lago di Como. Wir schauen uns drei Tage das Westufer an. Der Comer See ist mondän, vor allem im Süden. Herrschaftliche Villen schauen stolz auf den See, während ihre Gärten für den Sommer schöngemacht werden. Sie tragen wohlklingende Namen wie Villa del Balbianello, Villa Carlotta, Villa D´Este. Letzteres ist ein Luxushotel, das zu den renommiertesten Hotels der Welt zählt. George Clooney wohnt im Sommer in seiner Villa Oleandra in Laglio, Tom Cruise praktisch gleich daneben. Und noch viele andere wohlhabende Menschen, deren Villen man nur von der Seeseite aus gut sehen kann, tummeln sich hier, vor allem in Cernobbio. Wir fahren neugierig an der Villa Oleandra vorbei, aber George Clooney ist wohl nicht zuhause.

Der Norden: Ein Paradies für Wassersportler

Richtung Norden sind die Dörfer nicht mehr so prunkvoll. Neben prächtigen Villen findet man am Comer See auch viele typische Fischerdörfer. Hier liegt unser Urlaubsort: Ein kleines Bergdorf oberhalb des ehemaligen Fischerortes Domoso. Heute ist der Ort ein Hotspot für Wassersportler. Aber noch sind die Strände und Häfen leer. Alles wird für die kommende Saison vorbereitet. La Breva heißt der Südwind, der dafür sorgt, dass einige kälteunempfindliche Surfer und Kitesurfer auch zu dieser Jahreszeit schon mutig über den See flitzen können. Der Blick von unserem Appartement über den See ist unglaublich: Palmen, der See im Sonnenlicht und dahinter die Alpen mit schneebedeckten Spitzen. Herrlich kitschig diese Mischung aus rauer Bergwelt und mediterranem Flair. Abendessen in einer Pizzeria mit 60er Jahre Charme. An der Wand hängt ein Foto von George Clooney, Arm in Arm mit dem Koch.

Charmante Dörfchen am Comer See

Charmante Dörfchen am Comer See

Schöne Orte: Menaggio, Bellagio und Como

Bellagio liegt auf einer Halbinsel zwischen den beiden Armen des Sees. Wir stellen unser Auto in Cadenabbia ab und nehmen die Fähre. Das Schiff ist auf diesem See das perfekte Fortbewegungsmittel. Man genießt vom Wasser aus einen herrlichen Blick auf das Ufer und die Villen. Und es ist ein entspanntes Vorwärtskommen. Im Gegensatz zu einer Autofahrt auf der Uferstraße. Die ist vor allem in den Ortschaften so eng, dass sich Autos nur haarscharf aneinander vorbeiquetschen können. Oder man trödelt Ewigkeiten hinter diversen Radsportgruppen her. In den Sommermonaten fahren die Schiffe so gut wie jeden Ort an. Teilweise gibt es auch Autofähren.

Man sagt, Bellagio das sei der schönste Ort am Comer See. So schön, dass er in Las Vegas als Hotel Bellagio nachgebaut wurde. Steile Treppen führen durch enge Gassen. Überall verstecken sich kleine Läden, Cafés und Restaurants. Es ist angenehm leer und so warm, dass wir draußen Mittag essen können. Bellagio ist übersichtlich und schnell durchwandert. Wir fahren zurück und essen unser Eis auf der malerischen Piazza Garibaldi in Menaggio.

Bellagio - schönster Ort am Comer See

Bellagio – schönster Ort am Comer See

Como ist der bekannteste Ort am Comer See. Wir schlendern die Uferpromenade entlang, in die hübsche Stadt hinein. Hier kann man shoppen in jeder Preislage. Und auf dem Platz vor dem Dom Espresso trinken. Hoch hinauf geht es mit der Standseilbahn. Die Steigung beträgt 55 Prozent, die Fahrt nach Brunate dauert sechs Minuten. Und hier hat man nochmal alles im Überblick: Die Berge, die malerischen Orte, die Schiffe und natürlich den wunderschönen Comer See…

Mehr Infos über Urlaub in Italien

>> Reisebericht Kalabrien: Italien von seiner schönsten Seite

>> Bella Italia: Highlights auf der Reise in den Süden
>> Städtereise Rom: Unser Urlausguide
>> Reisetipps für den Sizilien Urlaub
>> Sonne, Strand und Liegestuhl: Die Adria von Triest bis Rimini
>> Eine Reise nach Kalabrien
>> Bella vacanza! Knigge Tipps für Italien-Urlauber
>> Sizilien: Insel des Ätna

Lust bekommen, die Region einmal selbst zu erkunden? Bei 5vorFlug gibt’s tolle Angebote für die oberitalienischen Seen.

Über Julia Kirschner

Ich erzähle Euch von schönen Stränden, Städten und anderen Urlaubzielen. Außerdem verrate ich Tipps und Tricks für einen gelungenen (Familien-) Urlaub.
Nach oben scrollen