Top Themen
Startseite / Rund um... / 5vorFlug / Korfu entdecken: Griechenland mal anders
Korfu entdecken: Griechenland mal anders
Reisetipp Korfu

Korfu entdecken: Griechenland mal anders

Korfu ist grüner als der Rest von Griechenland. Die vielen Olivenbäume bilden zum Teil ganze Wälder. Malerisch durchsetzt von Zypressen. Auch die Küsten der griechischen Insel sind spannend. Es gibt romantische Buchten, spektakuläre Steilhänge und faszinierende Orte wie die Hauptstadt Kerkyra. Wanderer erkunden das verschlafene Hinterland und finden dabei sicher ihre persönliche Lieblingstaverne.

Top-Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Die Insel Korfu ist circa 62 Kilometer lang. An der breitesten Stelle beträgt die Entfernung von einer Seite zur anderen 30 Kilometer. Das ist nicht sehr groß. Daher unser Tipp: Bucht zu Flug und Hotel gleich noch einen Mietwagen, dann seid ihr flexibel und könnt alles anschauen. Sehenswürdigkeit Nummer Eins bei Korfu Reisen: Das Achillion, Ferienresidenz der Kaiserin Sissi in der Nähe von Korfu Stadt. Einige Räume des Schlosses sind zum Museum umfunktioniert, aber schon der Park und der herrliche Blick übers Meer lohnen einen Besuch.

Genau wie Korfu Stadt, auch Kerkyra genannt. Kenner der Region sagen, sie sei die schönste Stadt im Mittelmeerraum. Den Besucher erwarten eine Altstadt mit verwinkelten Gässchen und venezianischem Flair, gemütliche Tavernen und zwei Burgen, die alte und die neue Festung.

Eine wunderschöne Aussicht bietet der nördlichste Punkt der Insel: Das Kap Drastis. Aber passt auf, wo ihr hinlauft – Steilküste! Der andere atemberaubende Fleck ist der Aussichtspunkt Bella Vista bei Paleokastritsa. Hier kann man auch gleich noch die Gärten und Anlagen des nahegelegenen Klosters aus dem 18. Jahrhundert erkunden.

Korfu Stadt

Korfu Stadt

Sportmöglichkeiten zu Wasser und zu Land

Bei einem Korfu Urlaub gibt es viele Möglichkeiten Sport zu machen. Wassersport, Wandern, Mountainbiken – hier ist alles möglich. Ein beliebtes Wassersportzentrum ist Paleokastritsa im Nord-Westen Korfus. Die Gegend ist felsig. Ideal für Taucher und Schnorchler, die Korfus Unterwasserwelt erkunden möchten. Auch in Agios Georgios kann man abtauchen, in die zahlreichen Grotten und Höhlen. Beliebt zum Surfen sind der Norden und der Osten der Insel. Hier gibt es zahlreiche gute Surfspots.

Individualtouristen aufgepasst: Der Corfu Trail ist ein 220 km langer Wanderweg, der rund um die Insel führt. Hier wandert ihr abseits vom Massentourismus und entdeckt Gegenden, die man nur zu Fuß erreichen kann. Ihr könnt euch auch ein Stück des Trails herauspicken und ihm zum Beispiel auf den Berg Pantokatro im Nordosten der Insel folgen. Mit um die 900 Meter höchster Berg Korfus. Die Wege und Pfade im Inselinneren lassen sich auch prima mit dem Mountainbike erkunden.

Hellenischer Tempel auf Korfu

Hellenischer Tempel auf Korfu

Sonne, Sand und Meer: Korfus Strände

Korfus Strände sind abwechslungsreich. Lange Strände, kurze Strände, Sandstrände, Kiesstrände –das gibt es alles, quer über die Insel verstreut. Wer sein Hotel im Norden hat, liegt strandmäßig schon mal richtig. Baden kann man toll bei Acharavi. Die kilometerlangen Sand-Kiesstrände sind naturbelassen und wurden bereits mehrfach mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Sie sind daher auch ideal für Reisen mit Kindern.

Sagenumwoben ist der Strand von Sidari. Die Besonderheit hier ist der Kanal d´amour. Die Geschichte besagt, wenn junge unverheiratete Damen durch diesen Kanal schwimmen, bekommen sie den Mann ihres Herzens.

Einer der populärsten Orte im Süden ist Agios Georgios bei Argirades. Ein acht Kilometer langer reiner Sandstrand. Hier findet jeder ein Plätzchen. Sand –Kiesstrände gibt es auch an der Westküste rund um Korfu Stadt. Zum Beispiel den Messongi Beach, den Strand von Mirtiotissa oder den Strand bei Agni mit seiner hübschen Taverne.

 

Seid ihr Korfu-Fans? Was könnt ihr empfehlen?

Über Julia Kirschner

Ich erzähle Euch von schönen Stränden, Städten und anderen Urlaubzielen. Außerdem verrate ich Tipps und Tricks für einen gelungenen (Familien-) Urlaub.
Nach oben scrollen